Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Verstärker + Lautsprecher für max. 400€

+A -A
Autor
Beitrag
gorgel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Feb 2011, 09:45
Hallo zusammen,

da mir hier bisher leider niemand geantwortet hat, versuche ich mein Glück mal mit einem eigenen Thread.

Also ein Freund von mir sucht für maximal 400€ einen Stereo-Verstärker samt Regal-Lautsprechern, die in seinem Keller für Fußballübertragungen (also anspruchslos) und Partys (gute Wiedergabe auch bei hoher Lautstärke; gerne mit ordentlich Bass) verwendet werden.

Als Stereo-Verstärker habe ich diesen hier gefunden:
http://www.eu.onkyo.com/de/products/A-9155.html
Kostenpunkt 150€.

Als Lautsprecher kommen bei dem Budget ja leider keine wirklich guten Boxen infrage. Daher dachte ich an etwas in der Richtung Magnat:
Magnat Monitor Surpreme 200 - Kostenpunkt 120€ Paar
Magnat Quantum 603 - Kostenpunkt 200€ Paar

Lohnt sich der Aufpreis bei dem beschriebenen Anwendungsgebiet? Gibt es empfehlenswertere Lautsprecher bzw. Verstärker innerhalb des Budgets?

Danke für eure Hilfe
gorgel
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2011, 01:39
Wie groß ist der Raum und was verstehst Du unter höherer Lautstärke?

PS: Die Quantum sind die klar besseren Lautsprecher. Inwieweit man das allerdings bei Fussballübertragungen braucht weiß ich nicht. Der Bass ist auch kräftiger wie bei den Monitor Supreme 200. Nur ob der Onkyo-Verstärker da ausreicht, hängt von Raumgrösse und Lautstärke bei Partys ab!
gorgel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Feb 2011, 15:05
Ah, hatte schon nicht mehr mit einer Antwort gerechnet - danke dafür!

Also der Raum hat ca. 20m² schätze ich. Für die Fußballübertragung ist der Ton (fast) völlig egal. Mit höheren Lautstärken meine ich Partys, bei denen die Musik so laut ist, dass man sich kaum noch versteht
Auch hierbei ist die Qualität nicht sonderlich wichtig. Ist der Onkyo so schwach auf der Brust? Hat doch 2x65 Watt wenn ich mich richtig erinnere!?
ultrasound
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2011, 15:18
Ich sehe jetzt schon einen kaputten Hochtöner in deiner Box, weil höchstwahrscheinlich der Verstärker bis ins Clipping aufgerissen wird.

Ausserdem würde ich an deiner Stelle von Regalbox auf Standbox umdisponieren. Pegel und Bass sind dort wesentlich leichter bzw. günstiger zu haben.

P.S. Wo wohnst du?
gorgel
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Mrz 2011, 13:31
ICH würde ebenfalls eine Standbox bevorzugen. Allerdings handelt es sich wie gesagt um den Keller eines Freundes, der keine großen Lautsprecher haben möchte. Habe ihm das ebenfalls versucht auszureden, ohne Erfolg.

Aber mit den Lautsprecher hat es sich wohl eh erledigt. Er möchte seine alten Standlautsprecher auseinander bauen und die Membranen in eine "Holzplatte" integrieren, die er irgendwie mit dem Fernseher verbauen will.
Auf meinen Einwand hin, dass Lautsprecher nicht umsonst ein geschlossenes Gehäuse haben, meinte er, "ich lass mir was einfallen".
Soll er mal machen. Wer sich von mir nicht beraten lässt braucht meine bzw. eure Hilfe anscheinend nicht.

Trotzdem verständnishalber: ich kenne Leute, die ihren Heimkino-5.1.-Receiver für Kellerpartys benutzen. Mit meist weniger als 65 Watt pro Kanal. Wieviel Leistung schlagt ihr denn vor bzw. welchen Verstärker?
ultrasound
Inventar
#6 erstellt: 01. Mrz 2011, 19:12
Wieviel Leistung du brauchst hängt davon ab wie laut du es gerne hättest und welchen Wirkungsgrad deine Lautsprecher haben.

Der Wirkungsgrad gibt dir an wieviel Schalldruck die Lautsprecher auf einen Meter Entfernung bei 1W Leistungsaufnahme abgeben und das kann deutlich variieren.

Zwischen 80-100db/W habe ich schon Lautsprecher gesehen.

Wenn du also 100db haben willst und eine Box mit 100db/W hast reicht dir 1 Watt Leistung, wenn die Box 80db/W Wirkungsgrad hat bräuchtest du für 100db 100 Watt Leistung.

Generell kannst du sagen mit 10x mehr Leistung kriegst du 10db mehr und 10db mehr werden als doppelte Lautheit empfunden.

Fazit:

Ohne die Lautsprecher zu kennen kann man nicht sagen wieviel Power du brauchst.

Generell aber den Verstärker so wählen das er nicht im Grenzbereich betrieben wird. Der Verstärker fällt sonst ins Clipping (Wikipedia: Übersteuerung) und damit killt man je nach Dauer und Intensität den Hochtöner.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker+Lautsprecher Stereo für 400-500Eus
TomPommes am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 04.04.2007  –  6 Beiträge
Stereo System max 400?
f@llo am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  34 Beiträge
Stereo-Lautsprecher bis max. 400? gesucht
gorgel am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  2 Beiträge
Stereo Lautsprecher und Verstärker für max. 200?
H-ToWnY am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  18 Beiträge
Stereo für ingesamt max. 800?
sincerius am 03.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  7 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker für 300-400?
hinnibal am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher & Verstärker bis 400?
Dani222 am 10.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.07.2011  –  19 Beiträge
Neue Lautsprecher bis max. 400?
theracer am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  35 Beiträge
Kompaktlautsprecher für 8qm (max. 400? inkl. Verstärker)
dunster am 28.05.2011  –  Letzte Antwort am 29.05.2011  –  22 Beiträge
Verstärker + Boxenpaar für max. 400 Euro
cRemE-fReSh am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.575