Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pro AC Response D-14 Klangoptimierung

+A -A
Autor
Beitrag
fabiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Mrz 2011, 18:16
Hey!

Ich habe in meinem Zimmer ein paar Pro AC Response D-14 Lautsprecher auf Granitplatten stehen. Mein momentaner Verstärker ist ein HK 3380, bei ich das Gefühl habe das er nicht das Maximum aus den Boxen rausholt. Mir fehlt speziell im lauteren Bereich der Druck und ein kräftigerer Bass. Wenn ich den Verstärker ganz aufdreh fangen die Boxen an zu "scheppern". Muss dazu sagen das ich mich im HiFi Bereich nicht gut auskenne. Meine Fragen:

- Liegt es an den Boxen das sie bei (zugegeben sehr lauten Vol.) das "scheppern" anfangen?
- Ist der Verstärker ungeeignet? Die Boxen sind um das vielfache mehr Wert als der HK3380
- Kann ich bei Beibehaltung beider Komponenten ein besseres Ergebnis erzielen? Und wenn nicht:
- Welchen Verstärker würdet ihr mir empfehlen der mit dem Boxenpaar sehr gut auskommt?

Grüße und vielen Dank,
Fabi
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Mrz 2011, 21:22
Hallo,

die D 14 kenne ich nicht,
hast du Bilder oder Links mit infos zum Lautsprecher sowie deren Abmessungen??

Kannst du ausserdem Bilder deiner Aufstellung zeigen,
das hilft oft auch weiter.

Kannst du das "scheppern" näher lokalisieren und beschreiben?
Kommt es aus den Tieftönern??

Wo steht denn dabei der Lautstärkeregler des H/K,
versuch hier die "Uhr" Stellung anzugeben.(10:30;12:30?)

Der H/K ist sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluss,
aber auch nicht ganz unbedarft.

Wenn der Lautstärkeregler über die Mitte hinaus betätigt wird sollte ein potenterer Verstärker hinzugezogen werden.
Vllt kannst du dir einen NAD C 356BEE ausleihen,
die Soft Clipping Schaltung schützt deine Lautsprecher bei hohen Pegeln zusätzlich ,
sofern du diese Schaltung auch aktivierst.

Falls du mit diesem Verstärker immer noch nicht zufrieden bist könntest du zusätzlich einen richtig guten Subwoofer für den Bassbereich einsetzen und die ProAcs untenrum von den tiefen Frequenzen befreien.(Hochpassfilter nutzen)

Aber nochmal zur Raumgrösse und Lautsprechergrösse,
diese muss natürlich auch in einem entsprechenden Verhältnis zur Maximallautstärke stehen,
deshalb solltest du uns den Lautsprecher näherbringen.

Gruss
fabiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Mrz 2011, 21:50
Meine natürlich ProAc Response D18, sorry. Daten dazu findet ihr hier.

Ich ziehe gerade um, deswegen sind Bilder machen nicht möglich da Sie noch nicht in ihrem neuen Zuhause stehen, aber ich wierde sie 3 Meter auseinander aufstellen in einem etwa 25m² großen Raum.

Das "scheppern" fängt bei etwa 80% der maximal Leistung des HK3380 an und äußert sich m.M.n. in allem. Der Bass dröhnt, die Höhen rauschen. Es hört sich einfach so an wie wenn man die Leistungsgrenze der Boxen erreicht, allerdings bin ich mir da nicht Gewiss, da es an sich noch nicht übertrieben laut ist. Kann es denn doch einfach an den Lautsprechern liegen oder ist es normal, dass die Klangqualität bei 80 - 90% Leistung des Verstärkers so stark abnimmt?

Grüße
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Mrz 2011, 00:21
Hallo,

die D 18 ist ja jetzt kein Riese,
der Tiefmitteltöner ist ein 6,5 Zöller,
da ist Pegel und Bassvolumen einfach begrenzt,

da du schreibst du würdest den H/K auf 80-90% der Max. Leistung fahren,
da ist der Lautsprecher am Ende seiner Leistungsfähigkeit sowie der Verstärker im absoluten Grenzbereich,für mich persönlich schon weit darüber.

Ich wähle als Vergleich meine Verstärkergrösse in etwa so aus das ich nur bis 1/3 der Leistungsfähigleit gehen muss,
alles über 50% erachte ich als indiskutabel weil unsauber.

Du könntest jetzt den schon erwähnten NAD mal ausleihen,
er wird die Sache verbessern,
aber ich vermute für dich nicht ganz zufriedenstellend beheben.

Wenn dir die ProAc vom Klangbild her gefallen musst du entweder auf die grössere springen,
oder aber diese durch einen aktiven Subwoofer mit Hochpassfilter entlasten.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro Ac, Neat, ATC oder doch System Audio ?
Quo am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  3 Beiträge
Aktivmonitore: EMES Black (neu bestellt), nun Klangoptimierung!
Cortana am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  475 Beiträge
Suche Verstärker/AC Receiver bis 250? min. 600w
jack4flash am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  14 Beiträge
welche Lautsprecher zum Marantz PM 14 KI
genußhörer am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2007  –  33 Beiträge
Kabel + D/A Wandler
hdrom am 14.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2012  –  17 Beiträge
Klangoptimierung meines T+A Caruso, Budget +3.000?
divino44 am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  7 Beiträge
Klangoptimierung im Tieftonbereich - Aufstellung oder Subwoofer?
derobi am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  10 Beiträge
Teufel Definion 3S Klangoptimierung, wie am besten?
Music_Dude am 30.03.2016  –  Letzte Antwort am 03.04.2016  –  50 Beiträge
A/D Wandler (Kaufberatung)
theheavy am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 30.06.2008  –  4 Beiträge
Omnitronic EDP / Reloop D
Doc-Brown am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2012  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.206 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBeschent
  • Gesamtzahl an Themen1.361.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.942.288