Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


T+A A 2000 AC

+A -A
Autor
Beitrag
wiseman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jun 2004, 23:54
Hallo,
mich interessiert ob jemand obengenannte Endstufe kennt und evtl. über den Klangcharakter etwas sagen kann - leider kann man dieses Modell nirgends mehr finden und somit auch nicht anhören. Mit welchem aktuellen Modell von T+A kann man diese Endstufe vergleichen? Und gibt es noch irgendwo Daten?
Danke und Gruß
Wolfgang
wiseman
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Jun 2004, 13:37
Hallo nochmal,
kennt denn niemand dieses Teil?
Ich hab den 1520 mal gehört und war begeistert - leider übersteigen die NP meine finanziellen Mittel, deshalb wäre ein gebrauchter "Alter", so er denn im Klang mit den "Neueren" mithalten kann eine gute Alternative.
Bitte teilt mir euere Erfahrungen mit.
Danke und Gruß
Wolfgang
micham
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jun 2004, 12:15
Servus,

ich hatte ca. 1,5 Jahre einen T&A A 1500, den Klang würde ich als sehr klinisch im MT & HT bezeichnen, Bass = super kontrolliert, Mitten= present, Höhen = analytisch.
Für Lautsprecher mit Bändchen oder Keramik oder Metallhochtöner wahrscheinlich zu viel.

Super Dämpfungsfaktor, super Verarbeitung spz. die Lautsprecherklemmen, wie für die Ewigkeit gebaut.
Leistung und Kontrolle ohne Ende,
super Lautsprecherschutzschaltung.

Natürlich kommt es auch auf die anderen Komponeten an,
Lautsprecher,Kabel, Vorverstärker.

Ich betrieb ihn mit einem Marantz PM17MKII, der ja bekanntermassen eher das Gegenteil von einem T&A ist.

Verkabelt mit HMS Sestetto MKII und Lautsprecherkabel
AVM M6 Biwiring.

Ich würde mir eher den T&A A1500 kaufen, meiner ging
bei ebay für ca. 600€ weg.

Da der T&A A2000AC zu alt ist.

Gruß Michael
Manfred_Kaufmann
Inventar
#4 erstellt: 29. Jun 2004, 18:03
Hallo Wolfgang,

ich habe das Teil seit ca. 4 Monaten in Betrieb. Zum Klang kann ich nicht großartig viel sagen - der Vergleich zu anderen Endstufen fehlt mir.

Zur Verarbeitung kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen - gebaut für alle Zeiten.
wiseman
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Jun 2004, 20:01
Hallo und danke erstmal,
der Verkäufer meinte der A2000 sei zwischen 94 und 98 produziert worden - ergo wären das höchstens 10 Jahre,wenn er nicht gelogen hat - ist für einen T+A nicht viel. Ich würde ihn ebenfalls mit einem Marantz SR 7400 ( kein Vergleich zum PM 17 ) als Front- und Stereoendstufe betreiben - gegen den analytischen Klang (Höhen) hätte ich im Stereobetrieb nichts, im Gegenteil für meine Jazzplatten optimal, im Sourroundbetrieb könnte es allerdings Abstimmungsprobleme geben. Mal schauen wie weit der Preis bei eBay geht.@Michael: deinen A1500 hast du für 600,- bekommen? Dürfte der 2000 nicht über 450,- gehen.
@Manfred: was hat dein 2000er gekostet - und wann hast du den gakauft? Fragen über Fragen!
Danke nochmal und Gruß
Wolfgang
micham
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jun 2004, 08:38
Servus,


ich habe meinen T&A A 1500 letzte Woche für ca.600€ bei
ebay verkauft.

Gruß Micha
Manfred_Kaufmann
Inventar
#7 erstellt: 30. Jun 2004, 09:19
Meinen habe ich vor ca. 4 Monaten gebraucht bei Springair gekauft (wegen der Garantie und dem Rückgaberecht). Preis war 450,- Euro
wiseman
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Jun 2004, 10:01
Hi und danke,
@ Michael: hab ich wieder zu schnell gelesen - ich dachte du hättest ihn gekauft. Warum hast du ihn eigentlich verkauft - bei diesem guten Klang - und steht dein PM 17 auch zufällig zum Verkauf?
@ Manfred: da bin ich gespannt wie weit der bei eBay geht und ob ich ihn bekomme.
Gruß
Wolfgang
Big_Daddy
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Jun 2004, 13:07
Als alter T+A-Fan kann ich nur bestätigen, dass die Verarbeitungsqulität über jeden Zweifel erhaben ist. Auch klanglich liegen die Vorredner richtig. Analytische Höhen, neutrale Mitten mit super Basskontrolle.

Der A1500 war schon spitze, meine jetzigen A1520 sind noch kontrollierter und stabiler (gibts als Auslaufmodelle auch schon unter 2.000,--). Der 2000er ist m.E. schon ein wenig betagt. Hier bekommst Du für wenig mehr Einsatz neuere Modelle.

Gruß
wiseman
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Jun 2004, 17:52
Hi Big D. und danke,
es ist 10 Min. vor Auktionsende und 2000 ist schon über 450,- - meine Grenze.
Was meintest du mit "hier"? Hier im Forum?
Gruß Wolfgang
Manfred_Kaufmann
Inventar
#11 erstellt: 30. Jun 2004, 18:31
Hallo Wolfgang,

schau mal bei http://www.audio-markt-auktion.de/. Dort bietet einer schon seit längerer Zeit eine A 2000 AC Endstufe an. Momentan verlangt er zwar 575 Euro - hat das Teil aber auch schon für 500 Euro im Angebot gehabt (und offenbar nicht verkaufen können, deshalb die Preiserhöhung ?????). Mach doch einfach mal ein Gebot und schau ob der Verkäufer sich runterhandeln lässt. Offensichtlich bekommt er nicht den Preis den er gerne hätte.
ratol
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Jun 2004, 19:06
Die A2000 AC stand schon 1990 im T+A Katalog. Das Gerät könnte also älter sein als angenommen....

Gruß, Ratol
wiseman
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Jun 2004, 21:07
Hi,
@Manfred: der Link ist klasse - großes Angebot und manches augenscheinlich recht günstig - danke dafür.
@Ratol: ist sowieso schon weg (521,-) war mir zuviel; das die Baureihe älter ist hab ich auch befürchtet - eigentlich hätte ich auch bei T+A nachfragen können. Naja manchmal halt auf Umwegen.
Ich denke Big D. hat Recht, daß ein neueres Modell besser wäre - warten auf ein günstiges Angebot.
Gruß und Dank
Wolfgang
micham
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Jul 2004, 08:08
Servus,

@Wiseman,

ich habe meinen T&A A 1500 & meinen Marantz PM17MKII nur verkauft, da ich mir einen Accuphase E-307 gekauft habe.
Und bei meinen Lautsprecher die eine Wirkungsgrad von ca.-
90dB haben benötige ich keine Vor.-Endverstärker Kombination mehr.

Meinen Marantz PM17MKII habe ich auch vor kurzem bei ebay schon verkauft.

Wie ich schon Anfangs geschrieben habe, vermute ich auch
das der T&A 2000AC schon älter ist, geschätzt ca.- 10 Jahre
und da halte ich den Preis der dir der Händler angeboten hat, für zu hoch.

Gruß Micha
wiseman
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jul 2004, 08:49
Hallo Micha,
habe mich dafür entschieden abzuwarten und auf einen günstigen Preis für ein neueres Modell A1520 zu hoffen.
Ab nächster Woche werden an dieser Stelle 2 Marantz Monos ihre Qualität unter Beweis stellen.
Wie gesagt kann ich so nach dem ultimativ günstigen Angebot weiter Ausschau halten.
Danke und Gruß
Wolfgang
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A A 2000 AC
Neils155 am 04.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  2 Beiträge
T&A PA 2000 AC MK2
kaizersosse am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  4 Beiträge
T+A Pulsar A 2000 AC oder Forté Model 4a
Audioanalyse am 24.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  2 Beiträge
T+A - nur teuer oder auch top?
Nico73 am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  4 Beiträge
CD Player von T+A
titan66 am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  2 Beiträge
T+A K1 CD-Receiver
zuhörer41 am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  2 Beiträge
Alternative zu T+A MP 2000 R und PA 2000 R?
nolas am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.11.2016  –  33 Beiträge
Welche LS für T+A Verstärker?
phil1971 am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  2 Beiträge
T + A Geräte
Arnie am 22.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  4 Beiträge
T+A unbeliebt?!
miluro am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.12.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.774