T+A - nur teuer oder auch top?

+A -A
Autor
Beitrag
Nico73
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2006, 14:22
Hallo an alle Hifi-Forum Mitglieder,

ich möchte meine in die Jahre gekommene Anlage auflösen und durch wirklich wohlklingende Komponenten ersetzen.

Beim Stöbern stieß ich auch auf T+A und muss gestehen, dass mir die Geräte sehr gut gefallen. Schlichtes zeitloses Design und wenig Schnick-Schnack. Nun aber zu Technik. Was haltet ihr von dem Hersteller T+A, insbesondere von den Komponenten
T&A P 1220 R
T+A A 1220 bzw. T+A Pulsar A 2000 AC

oder

T+A PA 1520 R?

Für den Bereich CD, bzw. DVD - wobei mir das Hören von CD's wesentlich wichtiger ist - wäre ich auch für Tips dankbar. Spielen denn DVD-Player klanglich mittlerweile auf ähnlich hohem Niveau, wie CD-Player oder komme ich um den Kauf eines CD-Players einfach nicht herum wenn es um audiophilen Hörgenuss geht.
Interessieren würde mich entweder der T+A DVD 1210 R, bzw. spätere Modelle
oder der T+A CD 1210 R und spätere Modelle.

Ich bedanke mich schon jetzt für Eure Tips und Erfahrungsberichte.

Grüße

Nico
natrilix
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2006, 16:57
Hi,

grundsätzlich - hungrigen LS - sollte es schon ein Amp der 15er Serie sein.
Die DVD-Player spielen imo auf dem Niveau der T+A CD-Player - audiophiler Hörgenuss bei allen Arten von Medien! Der neue DVD 1240 ist imo fürs Geld ein herausragendes Gerät!

Mir waren die T+A leider immer eine Nummer zu teuer, aber klanglich wirklich eine sehr runde Sache. Schönes Design, Top Verarbeitung!
Die neue Masters Serie von NAD kommt aber sicher in ähnliche Preisregionen und wäre imo meine Erste Wahl!
MGreven
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Jan 2006, 17:16
Hi Nico !

Ich habe seit Jahren eine T+A Anlage (P2000, CD2000, 2xA2000). Klanglich gefallen mir die Geräte immer noch gut (manchmal werden T+A als kalt/analytisch beschrieben) und auch optisch finde ich Sie ansprechender als viele andere Geräte.
Wie immer ist das mein subjektiver Eindruck. Qualitativ bin ich mit den Geräten sehr zufrieden. Keine Ausfälle und nie Probleme im Betrieb, auch nicht an sehr "hungrigen" Lautsprecher.
Was mir gefällt ist die Qualität und dass alles aus "einem Guss" ist (ein Design, eine Systemfernbedienung). Für mich sind die Geräte "Preis-wert".

Ob dir der Klang gefällt solltest du am Besten bei einem T+A Händler klären.... Und dann viel Vergnügen !

Grüße, Michael
ruhri
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jan 2006, 23:27
Hallo,

ich hatte mal den Verstärker PA 1220 und den CD 1210. Auf Dauer fand ich die Kombi "zu anstrengend". Also eher analytisch/kalt. Der CD-Spieler hat ein oder zwei CDs nicht angenommen, die auf anderen Spielern liefen (von ca. 500 CDs).

Ansonsten fand die die T&As prima verarbeitet und auch klanglich einwandfrei (wenn man eine solche Abstimmung mag).

Grüße

Ruhri
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel oder T+A ?
Stüppi am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  24 Beiträge
Creek oder T+A
msr206 am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  23 Beiträge
Infinity Kappa 7A an T+A PA 1500 R ?
janmoritz am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  2 Beiträge
T+A D10 oder T+A SACD 1245 R
ThomasSchreiner am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  17 Beiträge
T+A auf Accuphase
uterallindenbaum am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  9 Beiträge
T & A 820M + 800M
frage am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  2 Beiträge
Kenwood + T+A
Brazzo2000 am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  4 Beiträge
T + A Geräte
Arnie am 22.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  4 Beiträge
SonusFaber / T&A
Horus am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  3 Beiträge
Musikal Fidelity Elektra E20 Vorstufe oder T+A ?
vobi am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.686 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitglied*mk2k*
  • Gesamtzahl an Themen1.368.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.067.628