Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AMC XIA vs. NAD und Cambridge

+A -A
Autor
Beitrag
castellio
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Mrz 2011, 13:18
Liebe Alle,

seit einer kleinen Weile überkommt mich wieder die bekannte Unruhe, die dieses Mal mittels eines neuen (Voll-)Verstärkers befriedigt werden möchte. Dazu brauche ich wieder einmal eure Hilfe!

Ich habe letztes Jahr begonnen meine HiFi-Komponenten upzugraden und stehe jetzt mit einem Rega P3/24 inkl. Rega Elys 2 and einer alten Yamaha C4/M4 Kombi. Meine Lautsprecher sind von Triangle und heissen Antal ES.

Wie gesagt, zur Verbesserung steht jetzt der Verstärker - obwohl die Optik des Yamaha sehr schätze, brauche ich eigentlich nicht so viel Power (der Raum ist so um die 25m2) und der Klang ist, gerade wenn man raumlautstärke hört, nicht sehr ausgewogen.

Da mein Budget zur Zeit begrenzt ist möchte ich nicht über die 800e Marke und lieber deutlich drunter bleiben. Eigentlich habe ich immer mit den kleinen NADs (326 oder 356) geliebäugelt, aber mich immer an der Optik gestossen. Außerdem müsste man für beide noch einen extra Phono-Pre kaufen. (Problem: siehe Budget.) Da lief mir der Cambridge (350a/550a) über den weg, der ja klanglich in einer Liga mit dem NAD spielen soll. Sieht schöner aus, hat aber auch keinen eingebauten Phono-Pre.

Nach langer Suche bin ich auf den AMC XIA (den ich hier in Österreich noch nicht gefunden hab, aber in Dtl. gibts ihn) gestossen, der klanglich toll sein soll, einen eingebauten Phono-Pre (und USB - ab und zu hör ich auch mal Musik, die nur auf dem PC existiert) hat. Und Preislich ist der auf dem Niveau der anderen.


Und jetzt frage ich euch: WAS SPRICHT GEGEN DEN AMC?


Danke schon mal und liebe Grüße,

Jan


PS: Ich vergass (obwohl der text eh schon so lang ist): ich höre vor allem Jazz auf Vinyl, ab und zu auch mal feinere elektro-sachen und funk n soul. es kann auch mal hiphop sein, aber bestehen auf viel bass tu ich nicht...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Mrz 2011, 19:41

Und jetzt frage ich euch: WAS SPRICHT GEGEN DEN AMC?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Mrz 2011, 20:56

castellio schrieb:

Und jetzt frage ich euch: WAS SPRICHT GEGEN DEN AMC?


Nada!

Die Phonovorstufe ist von guter Qualität und im Preis inklusive, der USB Eingang muss aber extra geordert und bezahlt werden.

Saludos
Glenn
Wilder_Wein
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2011, 22:04
Ein kleiner Tipp - wenn Du dich wirklich an der Optik der NAD störst, dann solltest Du dir den AMC unbedingt vorher mal im Original anschauen, nicht das Du hinterher eine böse Überraschung erlebst.
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 14. Mrz 2011, 13:35

castellio schrieb:
Und jetzt frage ich euch: WAS SPRICHT GEGEN DEN AMC?


Hallo castellio,

klanglich und leistungsmäßig spricht gar nichts gegen den AMC XIA, und schon gar nicht in Kombination mit Deinen Triangle Antal ES.

Ich schließe mich bezüglich der Optik allerdings "Wilder Wein" an.

Carsten
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Mrz 2011, 16:32
Beide Marken halten ihre Amps im Design relativ schlicht, aber es gibt da schon einige Unterschiede, vor allem auch farblich!
Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, das man vor der Bestellung sich nicht mal entsprechendes Bildmaterial genauer ansieht.
Aber letztendlich ist das alles abhängig vom persönlichen Geschmack und daher kann nur der TE entscheiden wie ähnlich sich die Geräte sind.

Saludos
Glenn
castellio
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 14. Mrz 2011, 19:42
Vielen Dank, erst einmal für die Antworten. Das klingt ja schon mal sehr vielversprechend! Also AMC und die Triangle geben ein gutes Paar ab? Sehr gut! Und die Leistung des AMC (2x50W) gibt genug her, um die Trangle auch auszureizen? Und der AMC gegen die jeweils größeren (NAD 356/ Cambridge 550a)? So klanglich und so?


Und jetzt zu dem Ding über das man bekanntlich nicht (und daher umso besser) streiten kann: das Äußere! (Mir ist es, wie ihr ja gesehen habt, schon wichtig - das Auge hört ja quasi auch zu. Sozusagen.)

Lieber Wilder Wein, Carsten und Glenn, wie gesagt, ich hab ihn (also den AMC) mir nicht in Natura anschauen können, da es in Wien keinen Laden gibt, der ihn führt. Vielleicht fällt euch ja was ein: Wie könnte ich es bewerkstelligen mir einen anzuschauen? Bestellen und notfalls zurückschicken? (Dazu muss man erstmal einen Händler finden. Und dann auch noch Porto... Hm...) Andere Vorschläge?

Beide sind schön schlicht (das ist ja schonmal gut), aber der AMC wirkt irgendwie wertiger auf den Bildern, so mit gebürstetem Edelstahl und so - zumindest siehts so aus, auf den Bildern. Ich find ja den NAD (auch in freier Wildbahn) auch nicht so schlimm; aber halt auch nicht so außergewöhnlich schön... er wirkt irgendwie Billig, nur von dero Optik her... (also nichts für ungut, ihr NADler da draußen)...

Soviel und liebe Grüße in die weite Welt,

Jan
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 14. Mrz 2011, 19:53
Hallo,

die Anfassqualität des AMC XIA ist toll. Die Eingangswahl per Motor ohne Rasterung macht schon einen prima Eindruck.

Ich habe den XIA hier in meiner Hörumgebung mit dem Cambridge Audio Azur 540 A V2 verglichen. Der AMC XIA wirkte auf mich tonal neutraler als der Cambridge, weil Letzter schon betont voluminös klang. Dafür zeigte der Cambridge Audio Azur 540 A V2 mehr Klangdetails. Lautsprecher waren die Mordaunt Short Avant 902i. Die Phonostufe im XIA habe ich einem Denon DL-103 (MC) getestet. Sie kann mit dem Creek OBH 15 SE nicht mithalten, ist aber m.E. besser als NAD PP2 oder Pro-Ject Phonobox II.

Bestellen kannst Du den AMC XIA z.B. hier:

http://www.justhifi.de/AMC-XIA_a4669.html

Gruß, Carsten
castellio
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 15. Mrz 2011, 18:23
Ok. Das klingt gut, find ich.

Wenn du schon über die Erfahrung mit dem AMC verfügst muss ich eigentlich auch noch fragen - so rein interessehalber: Kennst du den größeren AMC (CVT 3030)? Lohnt es sich auf den zu sparen? Oder (getreu deiner Signatur, der ich übrigens nur zustimmen kann) lieber das Geld in Platten investieren?

LG
Jan
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Mrz 2011, 18:46
Der "größere" AMC ist ein Röhrenamp, also besteht da schon ein "kleiner" Unterschied, aber nicht im Sinne von größer!

Welcher jetzt in Kombination mit deiner Triangle besser passt, kann nur Dein Gehör entscheiden.
Ich habe beide schon mit Klipsch gehört und hatte früher sogar mal den Vorgänger des CVT 3030.

Mir haben beide Amps gut gefallen, der CVT 3030 wäre mir aber etwas zu teuer.
Die Röhre klingt naturgemäß etwas wärmer, der Transistor etwas kontrollierter.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 15. Mrz 2011, 18:52 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 15. Mrz 2011, 19:00

castellio schrieb:
Oder (getreu deiner Signatur, der ich übrigens nur zustimmen kann) lieber das Geld in Platten investieren?


Hallo Jan,

ich wende meine Signatur selbst bei der Auswahl der Quellgeräte an.

Carsten
castellio
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Mrz 2011, 21:11
Sodala, also, da so eine Frage immer durch Diskussionen nur bedingt gelösst werden kann, werde ich in den kommenden Tagen meinen lokalen HiFi-Dealer zu beschwatzen versuchen - vielleicht kommt der ja irgendwie an den AMC und dann kann ich Probehören. Sollte das gelingen, melde ich mich und gebe Nachricht über Güte und Aussehen...

Vorerst aber verabschiede ich mich und danke nochmals herzlichst für die nette Unterhaltung.

Jan
buschi_brown
Inventar
#13 erstellt: 14. Jun 2011, 06:57
Hallo Leute,

entschuldigt, dass ich diesen Thread nochmal "ausgrabe", aber ich wollte nicht extra einen neuen eröffnen.
Ich habe auch schon seit einiger Zeit ein Auge auf die Geräte von AMC geworfen. Der NAD 326BEE den ich vor kurzem gekauft hatte, hatte mir weitestgehend sehr gut gefallen, musste dann aber aufgrund der grottenschlechten Lautstärkeregelung doch wieder gehen. Da ich in der Nähe erstmal keinen Händler wüsste bei dem ich mir mal einen AMC-Verstärker anschauen könnte, wollte ich mal fragen ob einer von euch diesbezüglich bereits ein paar Erfahrungen sammeln konnte.

Viele Grüße
Thomas
CarstenO
Inventar
#14 erstellt: 14. Jun 2011, 07:05

buschi_brown schrieb:
Da ich in der Nähe erstmal keinen Händler wüsste bei dem ich mir mal einen AMC-Verstärker anschauen könnte, wollte ich mal fragen ob einer von euch diesbezüglich bereits ein paar Erfahrungen sammeln konnte.


Moin Thomas,

ich habe Erfahrungen mit dem Gerät sammeln können. Folgende Händler bieten AMC an:

Leos Hifi Studio GmbH
Jägerstr. 135
46149 Oberhausen (NRW)
Tel: +49(208)64 23 23
Fax: +49(208)640404
Web: www.leos-hifi.de

YourHiFi.de in Vreden

Gruß, Carsten
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Jun 2011, 07:19
Ich habe AMC bei www.hifi-alt.de kennengerlernt, ob der Händler in deiner Nähe ist, kann ich nicht sagen!

Saludos
Glenn
buschi_brown
Inventar
#16 erstellt: 14. Jun 2011, 07:36
Hallo Carsten,

ich danke dir für den Tip. Kannst du schon etwas zur Lautstärkeregelung bei AMC-Verstärkern sagen?

Grüße
Thomas

@Glenn: Auch dir danke ich für den Hinweis. Da ich natürlich vergessen habe zu sagen, wo sich eigentlich meine Gegend befindet (Dortmund), ist Hifi-Alt leider ein wenig weit entfernt für mich .
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 14. Jun 2011, 07:49

buschi_brown schrieb:
Hallo Carsten,

ich danke dir für den Tip. Kannst du schon etwas zur Lautstärkeregelung bei AMC-Verstärkern sagen?


Hallo Thomas,

ich kann mich nur über den AMC XIA äußern, der meinen Cambridge Azur 540 A V2 ersetzen sollte.

Die Lautstärkeregelung ließ an sich auch im kleinen Lautstärkebereich eine feinfühlige Regelung zu. Fernbedient waren die Pegelschritte nicht sehr fein dosierbar (ich vergleiche mit Onkyo A-9355, A-9555, Creek 5350 SE und Destiny 2, die das alle besser können). Die Kanalgleichheit war okay.

Grüße, Carsten
buschi_brown
Inventar
#18 erstellt: 14. Jun 2011, 09:15
Super! Das hilft mir doch schon ein wenig weiter.
Grüße
Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AMC XIA oder NAD C326Bee
NicoNicoNico am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  5 Beiträge
Cambridge vs Nad + Lautsprecher?
Nataraja am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  23 Beiträge
Erfahrungsbericht NAD vs. Cambridge
tomtit am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  7 Beiträge
Alternativen zum AMC XIA 50 ?
patbone am 26.06.2015  –  Letzte Antwort am 28.06.2015  –  53 Beiträge
Rotel vs Nad vs Cambridge
venndi am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  3 Beiträge
Passende Lautsprecher zum AMC XIA
Der_Jan1984 am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  21 Beiträge
Cambridge vs. Clearaudio vs. NAD
Journalist am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  4 Beiträge
Yamah ax 890 gegen AMC Xia tauschen?
McMenace am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  6 Beiträge
NAD 315 BBE vs. Cambridge Audio A340
ixoye am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  12 Beiträge
- Cambridge Azur A640 - vs - NAD C350 -
sudden am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 30.06.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AMC
  • Cambridge Audio
  • Mordaunt Short
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedMark120
  • Gesamtzahl an Themen1.345.265
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.124