Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Metas XT501 oder JBL Northridge E80

+A -A
Autor
Beitrag
hausera
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mrz 2011, 12:00
Hallo,

habe mein 5.1 System verkauft und möchte auf Stereo umsteigen.
Werde demnächst umziehen und der Wohnraum dort ist sehr offen. Wohnzimmer, Essbereich und Küche alles quasi in einem Raum (ca.60qm). Ausserdem sehr hohe schräge Decken (teilweise 5-6 Meter hoch) mit viel Holz.
Musik läuft überwiegen in Zimmerlautstärke nebenher (viel Radio).
Gelegentlich CD (Pop, Rock, House, Charts).
Evntl. mal nen Film über die LS laufen lassen aber das ist eher sehr selten der Fall.
Receiver würde ich erstmal den "alten" weiternutzen (Yamaha RX-V-640)
Als LS hatte ich mir die Heco Metas XT501 ausgesucht, ein Verkäufer meinte ich soll die JBL E80 nehmen die wären für verschiedene Musikbereiche ein guter Allrounder mit sattem Bass und etwas günstiger. Im Geschäft waren vom Klang her beide O.K. habe sowieso kein so ausgeprägtes Gehör um da großartige Unterschiede festzustellen.
Was würdet Ihr von den Räumlichkeiten her empfehlen?
Vieleicht auch was ganz anderes? Max. Preis 300€ pro Stück
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2011, 12:55
Moin hausera , so wie du dich , deinen Raum und dein Gehör beschreibst ,würde ich dem Verkäufer mal vorsichtig zustimmen .

Einzige Bedingung , das du die JBL frei aufstellen kannst und nicht wandnahe , denn dann tendiert die JBL zu einem dominanten Oberbass .
Die E80 hat eh einen leicht auf Loudness getrimmten Frequenzgang , das ist bei dem was du vorhast ,wenn mans mag gar nichts schlechtes .

Gerade bei Zimmerlautstärke samt Rock/Pop Musik aus dem Radio sorgt das für ein satteres Klangbild .
Dazu ist die JBL recht Pegelfest , hat nen guten Wirkungsgrad und ist von der Impedanz (Ohm) gutmütig gegenüber dem Verstärker .
Insgesamt gesehen alles Eigenschaften , die bei der Beschallung eines großen Raumes für recht wenig Geld nützlich sind .

Die JBL sind zwar nicht ganz ehrlich , aber sie machen Laune .
Ein Lautsprecher der da bezogen auf deine beschriebene Situation und deine Bedürfnisse bei gleich gutem Preis/Leistungsverhältnis sehr viel besser wäre , täte mir nicht auf Anhieb einfallen .

Gruß Haiopai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL Northridge E80
phlipper am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  2 Beiträge
JBL Northridge E80 mit Yamaha RX-770?
Pensero am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker für JBL Northridge E80?
schrader87 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  46 Beiträge
JBL Northridge E80
Gorge am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  4 Beiträge
Heco oder JBL
sneakpreview am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  5 Beiträge
Heco Victa 700 oder JBL E80
hedonist am 18.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  2 Beiträge
JBL 320TX durch JBL Northridge E80?
Sascha27 am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.08.2009  –  4 Beiträge
Heco Victa 700 vs. JBL Northridge E80 vs. Magnat Altea 5
Freiburger- am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2011  –  12 Beiträge
JBL Northridge E80 3-Wege Standlautsprecher oder JBL Balboa 30 3-Wege Standlautsprecher ?
lexi86 am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  2 Beiträge
Denon AVR-1610 + JBL Northridge E80 + JBL Northridge E20
DaBoon am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitglied_Cane_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.782
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.811