Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche kleine PA-Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
eismann2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mrz 2011, 15:05
Tach zusammen,
also ich bin ein LSP-Selberbauer, dem vor kurzem der Amp abgeraucht ist.
Meine Wohnzimmeranlage soll unangetastet bleiben (Marantz)

Der künftige Amp soll später ein Teil einer Aktivanlage werden, daher habe ich auch an Studio / PA-Technik gedacht.
Da ich aber keine Beschallung mache, muss das Teil nur 2x100W/8Ohm haben.
Ich lege Wert auf einen lüfterlosen Betrieb oder eine Temperatursteuerung, die bei kleiner Leistung noch nicht anspringt.
Auf hohen Dämpfungsfaktor lege ich Wert, da als nächstes ein Sub mit schweren Membranen ansteht.
Und teuer sollte er nicht unbedingt sein, aber auch nicht gebraucht. Das Thema "gebrauchte Klassiker" habe ich gerade durch.
Gibt es da was in der Preislage 200Euro?

Gruß Dietmar
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Mrz 2011, 16:22
Hallo,

es gibt was:
http://www.thomann.de/de/tamp_s150.htm,
und noch mehr...

Wenn das Teil für die Tops sein soll,
dann brauchst du für nen passiven Sub noch ne separate Endstufe,
oder ne Dreikanal,
oder am besten einen Aktiven Subwoofer mit integrierter Endstufe.

Gruss
flo42
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2011, 16:25
behringer a 500 fänd ich da viel interessanter
eismann2
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Mrz 2011, 16:57
@weimaraner: Das ist schon die richtige Richtung!
Das Ding ist zunächst mal der einzige Amp überhaupt. Wenn die Subs fertig sind, werde ich mir nochmal was anschaffen: eine DSP-Frequenzweiche mit Delay und noch ne Stufe.


@flo42: Behringer A500 - Seeeehr interesant. Weißt Du etwas über den Dämpfungsfaktor?


habe mittlerweise selbst mal gegoogelt:
Was haltet ihr von der Crown LPS1500? Ist für 222Euro im Angebot. bei Conrad:
http://www.conrad.de...170F235114.ASTPCCP11

Dann habe ich noch die McCrypt hier gefunden:
http://www.conrad.de...UFE/1413020&ref=list

Gruß Dietmar


[Beitrag von eismann2 am 28. Mrz 2011, 16:59 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 28. Mrz 2011, 17:10
Die meisten bekommen bei den Teilen von Conrad Zahnschmerzen

Der T-Amp ist zwar auch nicht gerade der Brüller, aber solide Technik und dazu noch ohne störenden Lüfter....
flo42
Inventar
#6 erstellt: 28. Mrz 2011, 17:46
einige mc krüppl sind nur umgelabelte t-amps deshalb würd ich das so nicht unterstützen

zum behringer a 500

ich kenn zwar keinen wert, erinner mich aber an einen vergleich.

es war eine highend-stereo-kette. irgwie kostete das gesamt ordentlich mehr als 100.000euro. der verstärker wurde testweise mit dem behringer getauscht. von 100 probanden konnte die hälfte keinen unterschied feststellen. 1/4 hat falsch herum geschätzt(teure als schlechte oder andersherum eingeschätzt) und das letzte viertel hatte richtigig gelegen.

klingt für mich so als wenn sie zumindest so gut wie ein highend-amp ist
eismann2
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Mrz 2011, 19:51
Behringer A500 ist auf jeden Fall schon mal in der engeren Wahl.

Dann hab ich da noch ein quasi-Restpostenteil ausgegraben:
http://www.musicworl...tml?refID=pangora.de

199Euro mit 2 x 140W/8Ohm Dämpfungsfaktor >300 geregleter Lüfter, Limiter..

Eine der neuen Digital-amps ist dieser hier:
http://www.quickaudi...g=0&campaign=froogle
leichter, Schaltnetzteil 2x100W an 8 Ohm, Dämpfungsfaktor >200

Gruß Dietmar
eismann2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Mrz 2011, 19:52
Behringer A500 ist auf jeden Fall schon mal in der engeren Wahl.

Dann hab ich da noch ein quasi-Restpostenteil ausgegraben:
http://www.musicworl...tml?refID=pangora.de

199Euro mit 2 x 140W/8Ohm Dämpfungsfaktor >300 geregleter Lüfter, Limiter..

Eine der neuen Digital-amps ist dieser hier:
http://www.quickaudi...;=0&campaign=froogle
leichter, Schaltnetzteil 2x100W an 8 Ohm, Dämpfungsfaktor >200

Gruß Dietmar
flo42
Inventar
#9 erstellt: 28. Mrz 2011, 19:54
die alto kenn ich nicht

aber omnigedöhns auf keinen fall.
MadeinGermany1989
Inventar
#10 erstellt: 29. Mrz 2011, 16:37
Diese McCrypt taugt aber nicht viel, vor allem wenn sie länger belastet wird, bringt laut Messungen auch nur etwa die Hälfte von dem was angegeben ist. Crown baut gute Endstufen, aber ich weiss nicht, wie das im unteren Preisbereich ist oder ob die sich erst ab den höheren Serien lohnen.
flo42
Inventar
#11 erstellt: 29. Mrz 2011, 16:40
eben diese taugt nix

die kleinen crown werden bei conrad vertickt. das stellt für mich fast schon n grund dar sie in einen topf mit den anderen conrad-sachen zu werfen

ich würde den erprobten weg gehen,
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoverstärker oder PA-Endstufe?
Marius2505 am 19.08.2015  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  25 Beiträge
Flexibel dank kleiner PA-Anlage
Faserartig am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  3 Beiträge
PA-, Studio- oder Heimamp??
fubbe am 18.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  2 Beiträge
Beschallung im Großraumbüro (HiFi vs. PA)
rund am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  10 Beiträge
Die preisliche Wagschale zwischen LSP und Amp
Geldnot am 21.06.2013  –  Letzte Antwort am 23.06.2013  –  8 Beiträge
Passendes amp zu meinen Lsp.
Daguna am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  7 Beiträge
HiFi oder PA Stufe an Studio Monitorboxen (Acoustic 3311)
Tsaphiel am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  14 Beiträge
Welche PA-Endstufe ist da Sinnvoll?
Stefanvolkersgau am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  5 Beiträge
Hifi Stereo Receiver Wohnzimmeranlage
millenniumstar am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  12 Beiträge
Besprechungsraum"beschallung"
X-FroG am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mc Crypt
  • Crown
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedPAINaciousD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.593