Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PA Komplett-Set für 219,- ?

+A -A
Autor
Beitrag
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Aug 2011, 14:31
Hallo Leute,
da ich noch eine uralte Anlage von Fisher (geerbt von Großeltern) habe und ich mit dieser nicht mehr zufrieden bin (Basstechnisch), möchte ich mir eine neue Anlage kaufen.

Ich lege nicht viel Wert auf Surround Anlagen wie z.B. Logitech. (Schlechte Erfahrungen gemacht)

Könnt ihr mir eine Stereo Anlage bis 300 Teuronen empfehlen?
Sie sollte möglichst viel Bass haben, da ich damit hauptsächlich basslastige Musik höre.

Die Anlage soll in einem 24m² Raum (4x6) zum Einsatz kommen.

Ich habe mich bereits etwas umgesehen und habe folgende Anlage gefunden:
http://www.amazon.de...d=1312554081&sr=1-19

Hat jemand Erfahrung mit solchen Anlagen, bzw. kann man sie empfehlen?

MfG Luck3r
Highente
Inventar
#2 erstellt: 05. Aug 2011, 14:36
ELEKTROSCHROTT. Lass die Finger davon.

Highente
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Aug 2011, 14:38
Kannst du mir denn eine Anlage mit gutem Bass empfehlen?
Meine derzeitige Anlage bringt nur mittelmäßig Bass und der Ton verzerrt sich bei etwas höheren Lautstärken schon....
Highente
Inventar
#4 erstellt: 05. Aug 2011, 15:13
da hast du aber mit der verlinkten Anlage nichts gewonnen, die wird genauso sch....klingen.

Brauchst du Verstärker und Lautsprecher? Und was dient als Quelle?

Highente
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Aug 2011, 15:15
Als Quelle dient hauptsächlich mein PC und ab und zu mal mein HTC.
Ich brauche eine komplette Anlage. D.h. es ist noch nichts vorhanden.

mfg
sylter
Stammgast
#6 erstellt: 05. Aug 2011, 15:29
Einfach noch etwas sparen, dann kannst du dir was vernünftiges kaufen.
Wenn du allerdings unbedingt die 300raushauen willst dann kauf dir den verlinkten Schrott nur wunder dich nicht wenns nicht ordentlich klingt.
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Aug 2011, 15:40
Naja, so eine Antwort hilft mir nicht sonderlich weiter.
Ich hab jetzt schon mitbekommen, dass die oben genannte Anlage nichts taugt.
Deshalb suche ich auch nach einer Empfehlung.

Welche könntest du mir zu welchem Preis denn empfehlen?
kempi
Inventar
#8 erstellt: 05. Aug 2011, 15:59
Schau mal hier http://www.thomann.de/de/the_box_pa110a.htm
Sowas kannst Du direkt an Deinen PC anschließen.
Warf384#
Inventar
#9 erstellt: 05. Aug 2011, 16:05
-3 dB bei 55 Hz ist aber nicht viel Bass...

Wie wärs mit Satelliten + Subwoofer?

Wäre Selbstbau möglich? Bei Niedrigem Budget immer zu empfehlen.
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Aug 2011, 18:16
Was verstehst du unter Selbstbau?
Das Gehäuse usw. komplett selber machen?

Wäre möglich, wenn ich dazu evtl. Materialliste und Anleitung hätte

Werkstatt mit allen möglichen Werkzeugen ist vorhanden.
(Ach vieles aus dem Modellbaubereich, dürfte vllt. auch hilfreich dabei sein :D)

MfG


[Beitrag von Luck3rHoch3 am 05. Aug 2011, 18:21 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#11 erstellt: 05. Aug 2011, 18:18
Bei dem Minimalbudget würde Ich evtl darüber nachdenken sich nur einen Sub zu gönnen der als Signalversorgung Highpower Eingänge, jedoch HP beaufschlagte Highpower Ausgänge hat.
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Aug 2011, 18:23
Kannst du dazu vllt. einen Subwoofer posten?
Verstehe noch nicht ganz was du meinst.
Böötman
Inventar
#13 erstellt: 05. Aug 2011, 18:31
Im normalfall sind bei Subwoofern die Verstärker integriert. Dabei gibt es verschiedene Ausführung, so gibt es welche die nur einen Cincheingang haben, dann gibt es welche die einen Cincheingang und einen Highpowereingang haben. Beim Highpower wird dein normales Lautsprechersignal über spezielle Klemmen durch den Sub durchgeschliffen. Dort klaut sich der Sub sein Eingangssignal. Bei eben diesen Modulen gibt es auch einige die das Durchgeschliffene Signal von Bässen befreien, damit die angeschlossenen LS freier aufspielen können. Da dein einzigstes Problem der Bass zu sein scheint so würde Ich hier ansetzen.


[Beitrag von Böötman am 05. Aug 2011, 19:37 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 05. Aug 2011, 18:39
Gute Idee von Böötman!

Wie sieht Deine restliche Anlage aus?
Zufrieden mit den Lautsprechern? (außer zu wenig Baß)
Fisher wissen wir. Welche Lautsprecher? Welche Bezeichnung hat der Verstärker?
Am besten Du machst Fotos.

Ansonsten:
Bei kleinem Budget den Mivoc SW 1100.
Nicht der Weisheit letzter Schluß aber für das Geld absolut ok.

Schönen Gruß
Georg
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Aug 2011, 19:01
Hiho,
also hier meine Anlage:
Vorverstärker: Fisher CC-3000 (50 Hz - 13 Watt)
Endstufe: Fisher BA-3000 (50Hz - 260 Watt)
Boxen: 2x Fisher STE-2100 (8 Ohm - 100 Watt)

Foto:
Fisher Anlage

Wie könnte ich an der Anlage einen Sub anschließen?
Die Endstufe hat Ausgänge für 4 Lautsprecher.
Speakers A: 2 x Plus 2 x Minus
Speakers B: 2 x Plus 2 x Minus

Nur leider ist irgendetwas in der Endstufe defekt, oder es liegt an etwas anderem, denn ich kann entweder nur A oder B laufen lassen.
Beide parallel funktionieren nicht, denn dann kommt garkein Ton mehr.

D.h. eigentlich hat die Endstufe nur 2 Anschlüsse

Die Idee von Böötman finde ich gut, nur wo finde ich so einen Sub, der das Signal vom Bass befreit?
Macht der Mivoc SW 1100 das?
MfG


[Beitrag von Luck3rHoch3 am 05. Aug 2011, 19:05 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#16 erstellt: 05. Aug 2011, 19:14
Also, die Fisher Anlage sieht einigermaßen wertig aus.
Zu den Lautsprechern kann ich auch nix sagen, da ich sie nicht kenne.

Der Mivoc könnte das.
Mit Lautsprecherkabel in den Sub und mit Lautsprecherkabeln vom Sub dann in die Fisher-LS.

Bei Deinem Budget wäre aber auch ein XTC-Sub drin.
Ob sich das rentiert kann ich leider nicht beantworten, da ich Deine Fisher LS nicht kenne.

Schönen Gruß
Georg
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Aug 2011, 19:16
Also die Lautsprecher taugen meiner Meinung nach schon etwas
Wenn ich den Bass runterdrehe, kann ich die Lautstärke fast auf Max setzen, und der Klang ist dabei noch sehr gut (tut aber bei der Lautstärke in den Ohren weh :D)

Schleife ich den Subwoofer nur an einem Lautsprecher ein, oder an beiden?

PS: hab grad folgendes gefunden:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-93-2382.html

Da wird nicht gut über den Sub geredet...^^


[Beitrag von Luck3rHoch3 am 05. Aug 2011, 19:18 bearbeitet]
HifiTux
Stammgast
#18 erstellt: 05. Aug 2011, 19:32
Du regelst also den Bass am Verstärker hoch? Dass es dann verzerrt ist kein Wunder. Wenn du übermäßig viel Bass brauchst würde ich dir auch zum Subwoofer raten. Und dann dreh bitte den Regler wieder auf die +-0db zurück. (Ja ich hasse Klangregler :D)

lg
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Aug 2011, 19:36
Hat wer von euch denn so einen "eingeschleiften" Subwoofer?
Welchen könnt ihr denn empfehlen?

Und noch eine Frage:
Man schaltet den Subwoofer zwischen Endstufe und Lautsprecher, wenn ich das richtig verstanden habe.
Welche Leistung bekommt der Lautsprecher denn dann ab?
Die vom Subwoofer oder die von der Endstufe?

Ich hoff ihr könnt mir einen guten Sub (der nicht zu teuer ist) empfehlen
RocknRollCowboy
Inventar
#20 erstellt: 05. Aug 2011, 19:39

Schleife ich den Subwoofer nur an einem Lautsprecher ein, oder an beiden?


An beiden.


Da wird nicht gut über den Sub geredet...^^


Das kommt auf Deinen Anspruch an.
Natürlich gibt es weitaus bessere Sub´s.

Warte dann noch einige Meinungen zu anderen Sub´s ab, die Dein Budget ausschöpfen.


Welche Leistung bekommt der Lautsprecher denn dann ab?
Die vom Subwoofer oder die von der Endstufe?


Die von der Endstufe.

Schönen Gruß
Georg
Böötman
Inventar
#21 erstellt: 05. Aug 2011, 19:43
Also Ich hab selbst einige gebaut. Im Conrad gibts für um die 140 € ein Aktivmodul (Sub 150 oder so) mit 240 W rms an 4 Ohm das eben die oben beschriebenen Möglichkeiten bietet. Das Verstärkersignal von deiner jetzigen Anlage wird ohne Leistungseinbuße jedoch mit 125 Hz 6dB HP an deine Fischer LS durchgereicht und das Aktivmodul versorgt ganz allein den Sub mit eben den 240 W rms. Dazu Ist es aber wichtig das dein EQ zumindest für den Tieftonbereich auf flat steht.

Edit: -Best.-Nr.: 301044 - 62 im Conrad, die BDA steht daneben zum belesen


[Beitrag von Böötman am 05. Aug 2011, 19:45 bearbeitet]
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 05. Aug 2011, 20:01
Also der Sub ist komisch^^
Hab mal 2 Youtube Videos rausgesucht, der flattert ja brutalst durch die Gegend...:
http://www.youtube.com/watch?v=Q__USvVACoY
(Der Typ nervt, ab 1:10 gehts los)
und hier:
http://www.youtube.com/watch?v=TD0J5Ny1r-k

Was haltet ihr vom Magnat Monitor Supreme Sub 301A ?
Link

Die Bewertungen sind alle sehr sehr gut.
Kann man den "durchschleifen"?


[Beitrag von Luck3rHoch3 am 05. Aug 2011, 20:01 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#23 erstellt: 05. Aug 2011, 20:26
Sobalt du hinten die großen LS Klemmen hast, kannst du durchschleifen. Ob allerdings eine Tiefbassentlastung stattfindet sagt dir nur die BDA des entsprechenden Moduls.
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 05. Aug 2011, 21:50
Ok, er hat auf jeden Fall Eingänge für 2 Boxen und Ausgänge für 2 Boxen.

Ob er Tiefbassentlastung hat, weiß ich nicht, wobei ich doch einfach den Bass am Vorverstärker runterdrehen kann, oder nicht?!
Oder kommt über den Subwoofer dann auch kein Bass mehr?

Es gibt einen Trennfrequenzregler, hat das etwas damit zu tun?
Zitat:

Hiermit stellen Sie die höchste Frequenz ein, bis zu der Ihr Subwoofer arbeitet. In Kombination mit
Regallautsprechern sollte die Frequenz auf 100 Hz – 150 Hz eingestellt werden, kommen
Standlautsprecher zum Einsatz, ist eine Einstellung von 50 Hz – 100 Hz sinnvoll.


MfG

Ps: Hier mal die Bedienungsanleitung:
http://www.magnat.de...e_Subs_Manual_02.pdf

(Ziemlich weit unten sieht man die Anschlüsse und ziemlich am Anfang werden diese erklärt.)


[Beitrag von Luck3rHoch3 am 05. Aug 2011, 21:52 bearbeitet]
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Aug 2011, 03:02
Hab mich nun nochmal n bisschen umgeschaut.

Findet ihr den Mivoc SW 1100A (Downfire, 109,-) oder den Mivoc SW 1100A-II (Front 99,-) besser?

Ich will, dass man den Bass spürt, und ich meine gelesen zu haben, dass das bei einem Downfire Sub besser ist.

Probleme mit Nachbarn habe ich nicht, da ich in einem Haus wohne und meine Mutter lieber tanzen würde, als sich über die laute Musik aufzuregen :DD



[Beitrag von Luck3rHoch3 am 06. Aug 2011, 03:07 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#26 erstellt: 06. Aug 2011, 07:37
Drehst du am EQ die Bässe raus so hat der Sub nichts mehr zu tun und das ist so nicht sinn der sache. Von 100€ aktivsubs würde Ich Abstand nehmen, die können nichts taugen.
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 06. Aug 2011, 08:25

Und dann dreh bitte den Regler wieder auf die +-0db zurück. (Ja ich hasse Klangregler )

Wenn ich den Regler wieder in die Mitte stelle, habe ich so gut wie 0 bass
Bin am überlegen, ob ich mir den 100 Euro Sub bestelle.
Wenn er nicht dem entspricht, was ich will, dann schick ich ihn eben wieder zurück
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 08. Aug 2011, 17:14
Da ich mein Geld für etwas anderes ausgeben musste, kann ich nun nurnoch knapp 130€ (+- 20€) ausgeben.

Was haltet ihr vom Magnat Monitor Supreme Sub 201A ?

Oder dann doch lieber der Mivoc?

Update: Mein Vater wär bereit, mir den Magnat Monitor Supreme Sub 301A zu kaufen.

Nun weiß ich aber nicht, ob er sich den Bass "klaut" oder ob er nur zusätlich verstärkt. Wie nennt sich diese Funktion?

Einschleifen kann man ihn auf jeden Fall, da er Lautsprecher Ein-/ und Ausgänge hat.

MfG


[Beitrag von Luck3rHoch3 am 08. Aug 2011, 17:39 bearbeitet]
Warf384#
Inventar
#29 erstellt: 08. Aug 2011, 18:53

Nun weiß ich aber nicht, ob er sich den Bass "klaut" oder ob er nur zusätlich verstärkt. Wie nennt sich diese Funktion?


Er klaut den Bass von den anderen Boxen und gibt ihn verstärkt selbst wieder.
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 08. Aug 2011, 19:02
Alles klar, dankeschön
Hab mir grad mal mitm Maßband die Größe angeguckt (da ich mir mit den Werten nie viel vorstellen kann :D) und dabei rausgefunden, dass das Teil eigentlich ziemlich groß ist

Ich hoffe dass er dann auch wenigstens etwas taugt

MfG
Warf384#
Inventar
#31 erstellt: 08. Aug 2011, 19:05
Wenn du die möglichkeit hast, das irgendwo zu tun, dann solltest du ihn unbedingt vorher probehören.

Allerdings solltest du auch beim Händler fragen, ob du ihn bei nichtgefallen zurückschicken kannst.

Ich kann dir nämlich nicht sagen, ob er gut klingt.


[Beitrag von Warf384# am 08. Aug 2011, 19:05 bearbeitet]
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Aug 2011, 19:09
Da ich ihn online bestelle, habe ich die Möglichkeit, den Sub innerhalb von 14 Tagen ohne nennen von Gründen zurückzuschicken.

Eine Möglichkeit den Subwoofer vor dem Kauf anzuhören, habe ich nicht.

Habe mir nur ein paar Youtube Videos angeschaut, wobei dort Subwoofer getestet werden, aber ein schlechtes Mikrofon verwendet wird, was dann wiederum gar nichts bringt

Da kann ich ja nur hoffen Und wenn, schick ich ihn einfach zurück.
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 09. Aug 2011, 00:12
So,
hab das Teil nun bestellt. Sollte diese Woche noch kommen

Ich danke allen für eure Informationen

Thx

MfG
Rinser_of_Winds
Stammgast
#34 erstellt: 09. Aug 2011, 01:31
Schreib bitte deinen Eindruck auch hier rein, damit andere auch noch davon profitieren können.

Habe den Mivoc 1500 im Heimkino im Einsatz, da macht er für seinen Preis einen guten Eindruck.
Trotzdem nerven die Schwabbelbässe mit der Zeit schon, was aber auch daran liegt, dass die anderen Komponenten deutlich besser sind.

Meiner Erfahrung nach sind die Mivoc Produkte in Sachen Verarbeitung grottig, aber in Sachen Klang in jedem Fall ihren Preis wert.
Das dieser meist nicht sonderlich hoch ist, ist ne andere Angelegenheit

Falls dir der Magnat nicht gefällt, dann spar noch ein bisschen und hol dir den kleinsten Nubert NuBox Subwoofer für ein bisschen mehr als 300€.
Da haste dann ein echt musiktaugliches HiFi Gerät, dass auch noch Jahre nachdem deine Stereo Anlage erneuert wird immer noch ein zufriedenstellendes Bassfundament stellen wird.
Sozusagen die erste richtige Investition ins HiFi Hobby


Habe mir nur ein paar Youtube Videos angeschaut, wobei dort Subwoofer getestet werden, aber ein schlechtes Mikrofon verwendet wird, was dann wiederum gar nichts bringt


Natürlich bräuchtest du auch ein entsprechend mindestens gleichwertiges Abspielequipment (LS oder Kopfhörer) um dann einen Eindruck von der Quali des gefilmten Subs zu haben ^^
Auch ist die YouTube Soundquali eigentlich nicht für sowas geeignet.
Trotzdem gibt es tausende solche Youtube Videos....




Machs gut, der Rinser
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 09. Aug 2011, 12:16
Sobald er da ist, werde ich ihn ausgiebig testen (Musik und verschiedene Filme) und werde die Ergebnisse dann hier posten.

MfG
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 10. Aug 2011, 10:05
Paket trifft zu 99% morgen bei mir ein...
Wie ich das Hasse... das Warten auf ein Päckchen

Kennt ihr das auch?

Schlimm, Schlimm, Schlimm...

Naja, dann mach ich heute mal nen Betttag um die Zeit zu überbrücken
Warf384#
Inventar
#37 erstellt: 10. Aug 2011, 11:29
Welcher Sub genau ist es denn nun eigentlich? Der Mivoc oder der Magnat 301A?


Wie ich das Hasse... das Warten auf ein Päckchen
Kennt ihr das auch?


Ja, ziemlich gut. Ich warte seit einer Woche auf ein Paket mit zwei Ferritkernspulen, die einzigen Bauteile die mir noch fehlen bis meine Lautsprecher fertig sind
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 10. Aug 2011, 12:05
Es ist der Magnat Sub 301A.

Nun hab ich noch eine Frage:
Mir ist aufgefallen, dass ich zu wenig Kabel daheim habe und morgen auch keine Möglichkeit habe, Lautsprecherkabel zu besorgen.

Ist es möglich, 230V Stromkabel zu verwenden? (Die man unterputz für Steckdosen und Schalter usw. verwendet)

Diese sind vollkupfer, und davon habe ich 3 Rollen daheim.

MfG

Luck3r
RocknRollCowboy
Inventar
#39 erstellt: 10. Aug 2011, 12:08
Ja, geht.

Ist halt nur etwas pfriemelig beim Verlegen, da die Adern viel steifer sind.

Schönen Gruß
Georg
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 10. Aug 2011, 12:24
Ok danke, hat sich aber erledigt

Mir ist eingefallen, dass ich noch eine alte kaputte Bohrmaschine in der Werkstatt liegen hatte, an die mein Vater ein 10 Meter Kabel gemacht hat.

Da die Bohrmaschine kaputt ist, hab ich das einfach genommen

Sind 3 Adern und jetzt habe ich auch genug Kabel
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 11. Aug 2011, 09:32
Hab das Teil seit 10 Uhr und erstma durchgetestet.
Er steht zwar noch nicht richtig. (Er steht vor einem Schrank, will ihn demnächst in meine Zimmerecke stellen, dafür muss ich aber die komplette Anlage verlagern oder sehr sehr lange Kabel kaufen :D)
Nun zum Sub:

Der Bass.......








......geil
Druckvoll, drückt richtig gut. Nur, er verteilt sich (noch) nicht richtig, da er echt an ner doofen Position steht.
Sehr gut verarbeitet und sieht richtig gut aus

Und: ich trau mich nicht richtig, aufzudrehn.
Wie weit darf man denn so einen Subwoofer "auslasten"? ^^
Darf er sich richtig "bewegen"?

Will nix kaputt machen

MfG

EDIT: Liegt das an der Aufstellung?

Der Sub ist zurzeit Richtung Ecke ausgerichtet (diagonal von einer Ecke zur andern, nur dass der Schrank noch im Weg ist. (da wo der Sub steht))

Wenn ich mich in die gegenüberliegende Ecke stelle, ist der Bass richtig druckvoll und man spürt ihn richtig.
Wenn ich aber genau in der Mitte des Raumes steh, merkt man kaum etwas vom Bass.

So steht er (ungefähr!! :D)
Boxenaufstellungen usw :D


[Beitrag von Luck3rHoch3 am 11. Aug 2011, 10:30 bearbeitet]
Warf384#
Inventar
#42 erstellt: 11. Aug 2011, 11:02

Wenn ich mich in die gegenüberliegende Ecke stelle, ist der Bass richtig druckvoll und man spürt ihn richtig.
Wenn ich aber genau in der Mitte des Raumes steh, merkt man kaum etwas vom Bass.


Das ist die erste Erkenntnis, die jeden trifft, sobald er richtigen Bass hat. Stell ihn dahin, von wo du hörst, guck, wo im Raum der Bass am besten klingt und stell ihn dann dorthin.

PS: Vielleicht findest du hier ein paar nützliche Infos:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-72-1358.html


[Beitrag von Warf384# am 11. Aug 2011, 11:04 bearbeitet]
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 11. Aug 2011, 11:19
Ok, danke für den Link.
Ist es ein Nachteil, dass ich Teppich im Zimmer habe?
Ziehe zwar bald in einer Zimmer ohne Teppich, würd es aber doch gern wissen

Ich glaube gelesen zu haben, dass Teppich den Bass absorbiert.

Stimmt das?

MfG
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 11. Aug 2011, 11:25
Ach... ich bin glücklich
Ich kann richtig basslastige Lieder hören, ohne dass irgendwas verzerrt :DD

Die 150€ haben sich echt gelohnt

Danke euch, für die Empfehlung eines aktiven Subs :DDD
Warf384#
Inventar
#45 erstellt: 11. Aug 2011, 11:28

Ich glaube gelesen zu haben, dass Teppich den Bass absorbiert.

Stimmt das?


Nö. Alles außer den Bass. Wenn er Bass absorbieren sollte, dann muss er schon einen Meter dick sein...
Luck3rHoch3
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 11. Aug 2011, 12:44
Eine Frage hab ich noch

Ist es schädlich für den Subwoofer, wenn er "flattert"?
D.h. bei sehr sehr tiefen Bässen.

Zu hören z.B. hier:
http://www.youtube.com/watch?v=49Uo0V1DNG8

Da bewegt sicht die Membran schon stark hin und her
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA-Set bis 800?
jf87k am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2005  –  4 Beiträge
Komplett Paket für 200??
kokayne am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  21 Beiträge
DJ PA System für zuhause
Muhlow am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  6 Beiträge
outdoor party: DJ-PA Set "Funky Breakbeats"
kurtey am 15.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  4 Beiträge
PA Set, --> B-Ware
donlumpo am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  2 Beiträge
Denver MCB 600 oder HiFi Set PA Boxen
Neroxi am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  3 Beiträge
Pa Anlage für den Garten
Worx0800 am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  2 Beiträge
Komplett Set - Stereo max 3000?
Gnobold am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2013  –  12 Beiträge
Verstärker & LSP Set für elektronische Musik
pokerflat44 am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  4 Beiträge
Welcher Subwoofer zu meinem Set ?
megashooter am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedJustChili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.778
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.772