Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplett Paket für 200€?

+A -A
Autor
Beitrag
kokayne
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mai 2012, 20:29
Hallo,

Da ich keine Ahnung von Anlagen im Allgemeinen habe wollte ich hier mal fragen ob das Set was ich mir rausgesucht auch was taugt.

Ein Freund von mir hat sich vor ein paar Monaten eine PA Anlage gekauft und seitdem bin ich total begeistert und will mir selbst so eine Anlage anschaffen.
Da ich leider nur ca. 200€ zur Verfügung habe weiß ich selbst das ich nicht all zu viel erwarten kann und habe mich für DIESES Komplett Paket entschieden.

Nun komme ich wieder zu meiner oben gestellen frage.
Taugt dieses Set etwas?

Mit freundlichen Grüßen,

Kokayne
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 13. Mai 2012, 21:25
Nein. NEIN! NICHT KAUFEN!

Erste Frage: was willst du genau? Laute Musik für den Partyraum oder eine HiFI Anlage?

Un dann ein paar wenige Hinweise, an denen auch ein Anfänger erkennt, dass etwas nicht stimmen kann:

Der PA Verstärker mit angäblich satten 350 Watt Leistung pro Kanal wiegt nicht einmal 5 Kilo...
Mein kleiner Hifi Verstärker mit 30 Watt pro Kanal wiegt schon 7 Kilo.

Wenn du eine PA Endstufe suchst, die idr. nur für die Partybeschallung verwendet werden, und du wenig Geld zur Verfügung hast, dann wärest du bei den "t.amp" Modellen von Thomann.de gut aufgehoben.
Da gibt es die kleinste Endstufe mit 2x120 echten Watt für 99 Euro. Und selbst die wiegt schon 9 Kilo.

Und die Lautsprecher sind leider sowohl für den Gebrauch zu Hause als auch die Partybeschallung im Keller völlig ungeeignet. Grauenhafte Höhen, trotende Mitten und quasi KEIN Bass.

Angenommen, du willst Party, dann beginnt der Spaß mit einer T.Amp 800 Endstufe:
Hier
Und 2 Lautsprechern.
Wirklich vorspielbar, also so halbwegs professionell wären zum Beispiel die Peavey

Kurz: Unter 500 Euro geht quasi nichts, was lange Freude macht.



Im HiFi Bereich: Völlig anders!
Für 100 Euro gibts super Verstärker und auch super Lautsprecher. Gebraucht natürlich!
Wenn es neu sein muss, dann beginnt der Spaß mit einem Onkyo A-9155 Verstärker
In silberDenn der schwarze kostet mehr...

Und ein Paar Lautsprecher:
Magnat Monitor Supreme 200

Die Modelle gibts woanders vielleicht noch günstiger, aber mit rund 300 Euro bist du gut dabei.
zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 13. Mai 2012, 21:39
Gebraucht kann ich Pioneer übrigens empfehlen. Solide Technik, üppig dimensionierte Leistung, kleine Preise:
Pioneer A-337

Und ein Paar T+A Lautsprecher:
Triton TR2
Nicht jedermanns Geschmack und der Versand ist etwas hoch... aber ansonsten kannst du ja bei Kleinanzeigen in deiner Umgebung mal gucken. Da macht man manchmal echte Schnapper.
kokayne
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Mai 2012, 21:56
Also ich suche auf jeden Fall etwas nur zum Partys feiern. Das problem ist nur das ich halt wirklich nur bei den 200 Euro bleiben kann... Max. wäre bei mir 250 drin.
Die Ebay Angebote sind also alle nichts? Also die sich in meinem Rahmen bewegen?
Und wichtig ist mir eigeintlich schon das es PA ist da wir immer im Freien feiern.
Ich persönlich finde das die PA Anlagen im Freien besser zur Geltung kommen als die Hifi Anlagen.

Gibts da nicht doch irgendwas brauchbares in dem Rahmen?
Wiley
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mai 2012, 09:28
Dann bist Du hier in falschen Forums-Bereich - lies' Dich mal durch ähnliche Anfragen im Party-PA-Unterforum, dann weisst Du das zu dem Preis möglich ist und was nicht.
Beispielfred


[Beitrag von Wiley am 14. Mai 2012, 09:37 bearbeitet]
kokayne
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Mai 2012, 13:08
Hmm, okay... Also im klartext, ich kann nichts vernünftiges in der PA-Technik für den Preis bekommen.

Also zur Zeit nutze ich nur die Logitech X-530 5.1 Stereo Anlage und wie schon in den vorposts erwähnt habe ich keine Ahnung von Anlagen. Die Anlage hatte ich vor 1 1/2 Jahren für 80€ gekauft und reichte mir bis vor kurzem auch aus... Doch für 250€ muss doch mehr drin stecken wenn nun auch nicht in der PA-Technik.

Also wie schon gesagt, wichtig ist mir das die Anlage laut ist, druckvolle Bässe hat und auch im freien brauchbar ist.
Worauf könnte ich denn nun ausweichen?
Kann da noch jemand weiterhelfen?

Mit freundlichen Grüßen,

Kokayne
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#7 erstellt: 14. Mai 2012, 18:01
naja im freien ist sone sache...

aber für ne gute partybeschallung im keller oder ähnliches fürn schmalen taler sind auf jeden fall die viecher zu empfehlen, da heißt es aber selber bauen!

in der billigsten variante für 66 eur zu haben (ohne holz)

http://www.spectrumaudio.de/bausatz/viech.html

http://hifi.splibs.net/content/horn/1/DasViech.pdf

mal als eindruck, wie sie aussehen könnten:

https://www.google.d....0...0.0.hD4UOYJbCbc

für das budget ist halt echt nicht viel drin wobei die viecher schon gut spaß bringen können!
kokayne
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Mai 2012, 19:26
Meine Entscheidung ist nun fast schon auf das Marlis Set von MPA gefallen...
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#9 erstellt: 15. Mai 2012, 16:42
was ich nicht ganz verstehe, du hattest bis jetzt nur irgend ne logitech brüllwürfel anlage und jetzt wo du was pa mäßiges bei nem kumpel gehört hast, willste auch was für pa?

warum suchste dir nicht mal lieber en paar schöne einsteiger stereo lautsprecher zum ordentlichen musik hören?

ich mein du wirst ja wohl öfter zuhause über cd/pc/platte hören als iwelche partys veranstalten oder wie seh ich das?
kokayne
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Mai 2012, 19:18
Ja, da hast du wahrscheinlich sogar recht... Nur wie schon gesagt habe ich keine Ahnung von Anlagen im allgemeinen, daher könnte ich mir besser eine zusammenstellen lassen als das ich es selbst versuche...
Was für ein Stereo-System für ca. 300 Euro wäre denn empfehlenswert?
Kischte
Stammgast
#11 erstellt: 15. Mai 2012, 20:59
Dazu musst mal noch ein paar Infos preisgeben.

Musikgeschmack, größe des Raums, bevorzugte Lautsprechergröße (Standlautsprecher, Regallautsprecher, Sat/Sub-System...)

Solche Dinge ...
kokayne
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Mai 2012, 21:25
Also ich bevorzuge Elektronische Musik.
Hauptsächlich Progressive, Psytrance und Minimal.
Hier mal ein ganz genaues Beispiel.
Der Raum ist 16 qm² groß.
Zur bevorzugten Lautsprechergröße bzw. zu den Lautsprechern kann ich nicht viel sagen. Wie schon erwähnt bezitze ich zur Zeit eine 5.1 Stereo Anlage von Logitech und erwarte für ca. 300€ schon wesentlich größere Lautsprecher da diese ja nun echt winzig sind.
Regallautsprecher wären gut weil ich sie auf mein 1,80m großes Regal stellen könnte, jedoch Standlautsprecher würden dem Raum optisch etwas aufpeppeln.
Von dem besagten Sat/Sub-System habe ich keine Ahnung.
Um es ganz simpel zu erklären, suche ich eine Anlage mit Verstärker und min. 2 Lautsprechern.
Kischte
Stammgast
#13 erstellt: 16. Mai 2012, 07:35

kokayne schrieb:
Also ich bevorzuge Elektronische Musik.
Der Raum ist 16 qm² groß.
...
Regallautsprecher wären gut weil ich sie auf mein 1,80m großes Regal stellen könnte, jedoch Standlautsprecher würden dem Raum optisch etwas aufpeppeln.
Von dem besagten Sat/Sub-System habe ich keine Ahnung.
Um es ganz simpel zu erklären, suche ich eine Anlage mit Verstärker und min. 2 Lautsprechern.


Habe mir mal ein Stück aus deinem Soundbeispiel angehört, da gehts ja schon ordentlich zur Sache
Ich stelle jetzt einfach mal die Vermutung an, dass dir, wenn du hauptsächlich solche Musik hörst, der Bassbereich sehr wichtig ist.

Richtige tiefe Frequenzen lassen sich jedoch auch nur von Subs oder eben verhältnismäßig großen Lautsprechern erzeugen... da würde ich die Regallautsprecher erstmal aus dem Rennen werfen!

Standlautsprecher werden bei dem Budget auch, wenn überhaupt, nur gebraucht drin sein.
Da dein Raum "nur" 16qm² groß ist, wirst du wohl auch keinen Platz haben um echte Standlautsprecher ordnungsgemäß aufzustellen, diese brauchen nämlich einen gewissen Wandabstand um im Bassbereich nicht zu dröhnen.

Ich denke du bist mit einem 2.1-System ganz gut beraten. Da bist du flexibel was die Aufstellung der kleinen Lautsprecher angeht, musst nur schauen wo der Sub am besten klingt.

So etwas zum Beispiel ----> Klick

Kischte
Wiley
Stammgast
#14 erstellt: 16. Mai 2012, 08:19
Also einen ordentlichen gebrauchten Verstärker bekommst Du für an die 100,-
in der Bucht mal nach Geräten der bekannten Marken schauen - Denon, Onkyo usw.
Da kannst Du nicht viel falsch machen! Am besten wäre etwas in Deiner Nähe - dann kannst Du Ihn in Augenschein nehmen beim abholen und evtl. kurz vorführen lassen. Dann bist Du erst auf der sicheren Seite.

Basstarke, brauchbare LS für um die 200,- ist echt schwierig...

Prinzipiell halte ich schon das 2.1-Setup für Deinen recht kleinen Raum ebenfalls für passend, allerdings sicher nicht so ein billiges Brüllwürfel+Sub-System wie das Teufel-Dingens...

Grundsätzlich fangen für Hifi brauchbare Subs so bei ca. 200,- an... alles was billiger ist kann zwar für die Erdbebensimulation beim Filmgucken noch ok sein, ist aber bei Musik nicht tauglich.

Du hast Dich noch nicht zum Thema Selbstbau geäussert, wäre das eine Option...?
Dann würde ich ebenfalls empfehlen mit Viechern anzufangen und bei Bedarf als nächstes ein Selbstbau-Sub-Projekt anzupeilen.
Hier im DIY-Unterforum kannst Du zu alledem jede Menge Unterstützung bekommen!
trude_a
Stammgast
#15 erstellt: 16. Mai 2012, 10:46
Hallo Kokayne,
300€ ist schon sehr knapp. Allerdings nicht unmöglich wenn die Ansprüche nicht zu hoch sind
Bei elektronischer Musik wie du sie hörst behaupte ich jetzt mal, dass PA Lautsprecher nicht unbedingt schlechter klingen müssen als Hifi Standboxen.
Ich selbst kenne von Behringer die Eurolive B1220. Klingen extrem knackig und sind ziemlich linear, wirst also auch nicht von plärrenden Mitten oder Kreischenden Höhen angepflaumt. Zudem gehen die Dinger verdammt laut.Schön ist der Preis von 111€ (vor nem Jahr) und mit einem T.Amp von thomann kannstdu damit schon ganz gut hören. Im Bass wirstdu nicht wie von deiner Logitech mit überlautem Brummeln genervt sondern hast eben einen ziemlich linearen Klang. Vor allem der Kickbass ist spitze, wenn du dir später mit etwas mehr Geld noch einen gebrauchten (Aktiv)Subwoofer (~150€) dazuholst bistdu für deine Elektromukke schon ziemlich perfekt ausgerüstet.
Dummerweise finde ich die Behringer nicht mehr nurnoch das Pro Model davon und das sprengt den preislichen Rahmen http://www.thomann.d...rNhLACFUVc3wod5TFKmQ
kannst ja mal selber suchen vl kommt das ja für dich in Frage.
Sonst wäre ja vielleicht dashier noch etwas
http://www.thomann.de/de/ld_systems_dave_8_xs_b_stock.htm
Die Satelliten sehen aber iwie nach mehr aus als die von Teufel.
Hoffe ich konnte etwas helfen, Gruß Simon
Addbase
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Mai 2012, 10:57

http://www.thomann.d...rNhLACFUVc3wod5TFKmQ


Die sind einfach übertrieben riesig,
Sowas keonnte ich mir garnicht in meine Bude stellen. Meine Freundin würde mich umbringen.
Die schönsten sind die nun auch nicht. Heißt sowas koennte ich mir nie anschaffen
trude_a
Stammgast
#17 erstellt: 16. Mai 2012, 11:04
die sind niedriger als ne normale standbox und höchstens doppelt so breit...
zum design mir gefällts und man kann auch die gitter runternehmen wenn man möchte.
PS: meine freundin hat selbst die B1220 und liiiebt sie! würde sie glaub ich gegen nichts mehr hergeben.
allerdings hat sie auch verständnisvolle nachbarn..
allerdings können sie auch normal gut spielen, mattafix oder Bosshoss kommt für den preis ziemlich gut, klingt einfach nicht so klein und mickrig wie gesagt spritzig und ich sage mal relativ direkt, aber eben auch nicht so aufgeblasen wie ne logitech 2.1.
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#18 erstellt: 16. Mai 2012, 12:45
gebrauchten verstärker aus nem a und v liegen meistens so bei 100 euro, also die guten alten dinger von technics, pioneer, sony, onkyo.... aus den 90ern

für 110eur kann man sich hier http://oaudio.de/Lau...usatz-MKII::804.html einen lautsprechersatz bestellen, wo sogar schon die weiche fertig gelötet ist.

dh nur die holzbox zusammenleimen und ich sag mal das sollte jeder mensch gebacken kriegen, egal welche handwerklichen vorraussetzungen man mitbringt...habe diese lautsprecher selber, und finde sie wirklich 1 a für das geld, is zwar nichts zum party machen aber zum musik hören zu hause sind die top...

optisch machen die auch gut was her wie ich finde...

und um an den gleichen klang zu kommen mit fertigen lautsprechern, muss man einiges mehr ausgeben, das steht mal fest!

gruß
kokayne
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Mai 2012, 12:56
Bei mir wäre eher die Zeit als das handwerkliche Geschick das problem.
Also selber bauen schließe ich ganz und gar aus weil ich dafür einfach zu wenig Zeit hab.
Kommt nun bitte nicht mit Sätzen das wenn man was gutes haben will sich auch die Zeit nehmen soll es zusammen zu bauen, die Zeit ist bei mir definitiv nicht vorhanden!
Nun hatte ich mir die PA-Technik schon fast aus dem Kopf geschlagen, kommen wieder neue attraktive Angebote.
Sollte ich so fragen, was wäre denn für dieses Genre nun am besten? HiFi oder PA?
Wenn ich mir ein PA-Set kaufe ist die Entscheidung schon auf das MPA M.A.R.L.I.S MKIII 2.0 Set gefallen.
Bräuchte nun nur noch reizende Angebote im HiFi Bereich um einfach mal ein wenig vergleichen zu können.
Vielleicht sollte ich hinzufügen das mir eigentlich nur wichtig ist, dass die Anlage die ich suche etwas größer, lauter und weichere Bässe hat als das Logitech X530 5.1 Stereo-System.
Denn bei dieser Anlage muss ich ehrlich sagen das die Bässe absolut lasch und viel zu kratzig sind. Wenn ich sie bis knapp über die hälfte aufdrehe fangen die Hochtöner an zu kreischen sodass es schon wieder wirklich unangehem in den Ohren ist.
Also 1 Verstärker und 2 vernünftige Stand- bzw. Regalboxen würden vollkommen reichen denke ich.

*Allerdings habe ich mittlerweile ein Budget von ca. 300€


[Beitrag von kokayne am 16. Mai 2012, 13:25 bearbeitet]
Wiley
Stammgast
#20 erstellt: 16. Mai 2012, 14:16
Also, das hinzukriegen ist wirklich nicht schwer.

Als LS - wenn's Standlautsprecher werden sollen z.B. Heco Victa 500 oder 700, oder sowas hier:
Canton Fonum

Und als Verstärker wie schon vorgeschlagen einfach was namhaftes gebrauchtes, z.B. sowas hier
kokayne
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Mai 2012, 14:30
Also sowas sagt mir auf jeden fall zu...
Wenns denn Klangmäßig auch relativ gut ist wäre das mal eine gute alternative.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Das Beste für 200? komplett?
MasterBlasterXXX am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  11 Beiträge
Empfehlung zu Canton/Yamaha Paket
klingsor3 am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  2 Beiträge
Komplett System
easyrider83 am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  8 Beiträge
Sorglos Paket
becky am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  5 Beiträge
komplettes HiFi-Paket für 500?
der_kleine_Mann am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  7 Beiträge
Komplett-Beratung für low-budget System
Fl4y3r am 26.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  9 Beiträge
suche plattenspieler komplett bis 400?
DschingisJan am 29.05.2003  –  Letzte Antwort am 02.06.2003  –  6 Beiträge
welches stereo paket für EUR 3000??
crocket35 am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  8 Beiträge
2.0 Boxen (hauptsächlich für PC), 200?-300?
Kevin0904 am 14.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  3 Beiträge
Standboxen für ein RX-V540RDS für max 200 euro !
Heydt-Box am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Logitech
  • Teufel
  • Onkyo
  • Highscreen

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 131 )
  • Neuestes MitgliedAs84
  • Gesamtzahl an Themen1.345.489
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.421