Komplett Set - Stereo max 3000€

+A -A
Autor
Beitrag
Gnobold
Neuling
#1 erstellt: 19. Dez 2011, 19:04
Hallo,
da es mein erster Post hier ist und ich schon eine Weile still mitlese moechte ich mich erst vorstellen bezueglich meiner Musik/Hifi Erfahrung.

Ich habe in der Vergangenheit im Elternhaus unterm Dach mit einer 5.1 Anlage erster Generation von Technics mit Arcus Boxen gehoert. Die blieb zu Hause in der Heimat, mittlerweile lebe ich in Dubai - ist ein Punkt weil ich hier nicht immer mit dem netten Service des Probehoerens etc. vorlieb nehmen kann.

Seit ich nun in Dubai bin hoere ich Musik mit einem Logitech PC Lautsprecher 2.1 System - so viel dazu.

Mein Plan war es mein Wohnzimmer mit einem 5.1 System zu bestuecken. Nachdem ich mit das Limit 400€ gesetzt hatte und im Laden bei einer Onkyo Komplettanlage fuendig wurde, habe ich im selbigen Laden ein THX System fuer 800 Euro gehoert. Dieses empfand ich als entscheidend besser woraufhin ich mich auf dieses eingeschossen hatte. Aber erst noch eine Nacht drueber schlafen wollte. Beim naechsten Besuch waren nun Jamo S 606 HSC 3 im kleinen Showroom vorhanden. Diese machten einen besseren Eindruck als das Onkyo THX System - so richtig ueberwinden konnte ich den inneren Schweinehund aber nicht.

Ich machte mich nun auf Informartion einzuholen und landete hier im Forum. Dadurch wurde mein Interesse fuer Stereo geweckt und ich entschied nun vor einiger Zeit von 5.1 auf Stereo zu gehen. Warum? Generell bin ich der Meinung lieber 2 gute Lautsprecher kaufen als 6 Kompromisse fuer die identische Summe.
Nun hielt ich also Ausschau nach einem Verstaerker und geeigneten Standlautsprechern. Mein Budget war zu Beginn bei 800 Euro - 1000 Euro.
Mittlerweile habe ich mich selbst immer weiter gepusht und bin nun bei einem absoluten Limit von 3000 Euro fuer das Komplett Stereo Set - was nicht heisst, dass man das Limit auch erreichen muss.

Verstaerker die es mir angetan haben:
1. Cambride Audio - Azur 650 A - die Vernunftsloesung
2. Naim Unitiqute - mein Favorit

Lautsprecher die ich bisher ohne Probehoeren in den eigenen Waenden favorisiere:
1. Kef Q500/700
2. Klipsch RF 62
3. PSB Image T5 / T6
4. Sonus Faber Toy Tower

zum Kef: optisch eine Wucht, die Verarbeitung ist Klasse - der Sound hat mich in den schlechten Raeumen des mini Haendlers der hier welche hatte nicht ueberzeugen koennen. Da fehlte der aha Effekt und es klang sehr monoton. Genau das Gegenteil zu allen Feedbacks im Internet und Magazinen (?)

zum Klipsch: loesten die Jamo vor einiger Zeit als Favoriten ab, so richtig Testhoeren koennte ich Klipsch jedoch noch nicht - bei denen wurde es hier vor Ort zu einem fast Blindkauf rauslaufen. Daher wohl raus aus der Liste und ich weiß auch nicht ob das Konzept mit meinem Raum funktionirt

zum PSB T6: Ueberzeugte mich vom Sound, Probestuecke waren Metallica Live Aufnahmen - da kam schon ordentlich Musik raus.

zum Sonus Faber: der Haendler ist ein "echter" Fachhaendler mit Probehoeren in den eigenen Waenden etc. Sonus Faber Toy Tower ist jedoch bei ihm das absolute Einstiegssegment - daher will ich die anderen Leckereien gar nicht aufzaehlen die er empfiehlt. Die Sonus Faber habe ich am Naim unitiqute gehoert und war mehr als erstaunt. Die Lautsprecher wirken durch Ihre Bauform extrem schlank - die Musik war jedoch alles andere als duenn. Dort werde ich 100%ig noch mit eigener Musik vorstellig und selbiges System nochmal testen, oder es direkt zum Test mit nach Hause nehmen.

Ich bin mir fast sicher, dass ich den Naim unitiqute kaufen werde (ca. 1500 Euro) , da er einfach die fuer mich wichtigsten Konzepte ineinander verbindet und fuer den Einstieg sicher mehr als ausreicht.
Bei den Lautsprechern hat mir der Fachhaendler den Tip gegeben eher auf europaeische Fabrikate zu setzen, da diese wohl besser mit dem Naim zusammen passen bzw. getestet sind.
Beim Lautsprecher bin ich jedoch absolut unschluessig, ob es eine KEF oder sogar eine Sonus Faber werden muss/soll.

Auf die teuren Komponenten kam ich durch Probehoeren eines Roehrenverstaerkers am Martin Logan Elektrostaten. Die guenstigste Variante von Martin Logan soll ebenfalls im Bereich der Sonus Faber liegen soll aber wenig Sinn mit dem Naim alleine machen.

Was ich vor Ort bekomme:
Jamo, Bose, Harman Kardon, JBL, Mission, PSB, Klipsch, Focal, Martin Logan, Sonus Faber, KEF, Klipsch, Magnat, glaube jetzt habe ich die meisten abgedeckt.

Zum Hoerraum:
Der Boden ist komplett aus einer Art Granit, momentan noch ohne Teppich - dieser wird im Bereich des Sofas mit Anschaffung der Lautsprecher angeschafft. Ein paar Bilder an die Waende sowie weitere Pflanzen auf die Fensterbank , und Jalousinen folgen ebenfalls.
Hoerraum sind ca. 4,5 x 5,5 m - siehe Skizze.
Die Wand auf der linken Seite der Skizze ist ab ca. 1m Hoehe komplett aus Glas ueber die gesamte Laenge! Musikalisch sicher nicht optimal aber muss halt funktionieren.

Raum
Bild, fuer einen realen Eindruck, noch ohne TV etc. - mittlerweile sind die Geraete etc nachgeruestet.
https://lh5.googleus.../s800/Wohnzimmer.jpg

Wobei ich Hilfe benoetige:
1. Empfehlung der Boxen bezueglich meines Raumes und Alternativen die ich momentan nicht auf dem Zettel habe nach denen ich 1. Ausschau halten sollte oder vielleicht liege ich mit meinem Set aus den vieren ja schon gut im Rennen.

Alternative Regalboxen inkl. Staender die Klanglich an die genannten Modelle herankommen/uebertreffen bei aehnlichem Budget? Platz genug ist jedoch fuer eine Standbox. Macht da eine Regalbox ueberhaupt Sinn?

2.Was ist bei der Lautsprecher auswahl zu beachten bezueglich der Aufstellungsmoeglichkeiten. Reflexbox z.B. 1m von der Wand weg, oder reichen auch 50cm usw.


Sorry fuer den langen Text!
Vielen Dank und freundlichen Gruss aus dem Sandkasten.
Gruss
Marcel

P.S. Werde ueber die Feiertage in Bremen und Hamburg sein, habe dort also evtl. noch Gelegenheit Alternativen zu hoeren.
Tricoboleros
Inventar
#2 erstellt: 19. Dez 2011, 20:17
Heieiei, da hast du dich ja ganz schön hochgeschlafen.Sinnvoll wären max +/- 800,-€ in den Amp und der Rest für gute LS.


Naim kocht auch nur mit Wasser. Aber du hast wenig Auswahl bei den LS. Wie du gemerkt hast, klingen alle anders.

Versuch einfach weitere LS zu hören, 3000,-€ ist ja nicht wenig.
Erik030474
Inventar
#3 erstellt: 19. Dez 2011, 20:26
Ich bin auch der Meinung, dass du, insbesondere mit dem NAIM unitiqute zu viel vom Budget in die Elektronik verballerst.

Fast alles, was der NAIM kann, kannst du auch mit einer Squeezebox Touch und einem Vollverstärker erreichen.

Als Alternative zu dem NAIM auch mal bitte den Musical Fidelity CLIC ansehen, der spielt sogar gapless.

Lautsprecher, versuche mal welche von DALI zu hören, z. B. die Lektor 8 oder aus der Ikon Serie.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Dez 2011, 20:45
hallo,

lautsprecher der marken welch du anscheinend auch probehören kannst,
und ich dir rate dies auch zu tun,

psb imagine t,
kef r 500,beim vernunftsamp gar die r 700,
magnat quantum 1005,
mission 794se.

blindkauf würde ich ganz ausschliessen,
zumal du ja schon eine kombi gefunden hast welche dir gefällt,
obwohl auch ich den naim übergehen würde.

versuch unbedingt den/die favoriten in deinem raum zu hören,
eventuell hast du auf dem sofa mitten im raum sehr wenig bass,
was der raumakustik geschuldet ist.

deshalb würde ich die katze nicht im sack kaufen.

gruss
Gnobold
Neuling
#5 erstellt: 19. Dez 2011, 21:45
Vielen Dank Euch drei fuer Eure Meinung.

allgemein sei nochmal gesagt, dass es nicht darum geht auf Biegen und Brechen das Budget auszuschoepfen. Ich bin was Hifi angeht eher Anfaenger/Einsteiger, bin jedoch gerne bereit fuer Qualitaet auch etwas mehr auszugeben.

Momentaner Hauptpunkt fuer den Naim ist (habe ich vergessen zu erwaehnen), dass ich dort den Naim und auch Lautsprecher auch einfach mal "so" mit nach Hause nehmen kann. Alleine die Option die Lautsprecher zu Hause zu hoeren wurde mir bisher immer untersagt. So zum Beispiel auch beim Focal Importeuer, bei dem ich zu Beginn auf Onkyo etc gestossen bin. Die Diablo Utopia klang jedoch sehr gut auch in dem absolut schlechten Verkaufsraum
Es gibt auch noch Definitive Lautsprecher und sicher noch vieles anderes hier vor Ort. Ich will es aber auch nicht kuenstlich noch weiter aufblaehen als ich es eh schon habe.

Die Logitech Squeezebox Touch kannte ich gar nicht, sehr interessantes Konzept und preiswert!
Danke fuer den Tipp. Die Kombi mit einem Azur 650 oder gar 740 A wuerde immer noch unter dem Naim liegen. Ist die Squeezebox portabel oder wird nur per Fernsteuerung gesteuert?

Dali:
Ich werde versuchen einen Verkaeufer fuer die Dali zu finden, optisch haben sie mich ein wenig an Focal Chorus erinnert.

PSB Imagine T:
optisch eindeutig einer meiner Favoriten, von allen bisher genannten Lautsprechern fuer mich die schoensten und PSB Image kam mir im Klang bisher ebenfalls sehr gut vor

KEF R:
wie deutlich ist der Unterschied zur Q Serie? Bisher konnte ich nur die Q Serie finden, denke die R wuerden wenn nur fuer mich bestellt werden, heißt wieder Blindkauf. Ich glaube die R 500 waere absolut am Limit, wie auch eine Sonus Faber. Die 700 sprengt dann das Budget.

Magnat Quantum 1005:
ich habe eine Quantum 655 (oder noch kleiner) - Stueckpreis 160 Euro gehoert! Die kam erstaunlich am Cambridge Audio 550 A rueber, ich werde mich mal nach der groesseren Quantum erkundigen.

Mission 794:
Sagte mir bisher als Marke und Design weniger zu. Komisch, obwohl ich diese bis heute noch nicht gehoert habe und ich selbst weiss, dass es deswegen kein Grund sein sollte! Auch Magnat hatte ich eher als Auto Subwoofer in Erinnerung. Irgendwie verbinde ich aehnliches mit Mission. Wohl komplett daneben gelegen.

Am Naim hat mich die Vielfalt an Moeglichkeiten ueberzeugt, und eben der Service vom Haendler. Music Fidelity CLIC benoetigt aber noch einen Vollverstaerker dazu oder und was ist mit gapless gemeint? Die Musik wird dann im FLAC Format vorliegen, aber das kann ja sogar die Logitech Box abspielen.

Wieso kann es in der Raummitte zu einer Absenkung des Bass kommen? Was sollte allgemein beachtet werden bei den raeumlichen Gegebenheiten?

Danke noch mal fuer Eure Hilfe, und auch Danke, dass Ihr nicht nur sagt - Super kaufen! Auch wenn die meisten sicherlich eher nach Bestaetigung suchen Will ich mich gar nicht ausnehmen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Dez 2011, 15:39
hallo,

blindkauf kann ich nicht empfehlen,
auch wenn die r 500 die q 500 in meinen ohren deutlich übertrifft.

das mit dem bass in der raummitte ist den raummoden,schalldruckminimum geschuldet.

dazu gibt es in der rubrik "akustik" hier im forum lesenswertes,
auch auf der audio physic homepage steht einiges dazu und auch zur lautsprecheraufstellung.

versuch so viele modelle zu hören wie möglich,
deine ohren entscheiden...


gruss
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 20. Dez 2011, 18:13

Gnobold schrieb:
Die Logitech Squeezebox Touch kannte ich gar nicht, sehr interessantes Konzept und preiswert!
Danke fuer den Tipp. Die Kombi mit einem Azur 650 oder gar 740 A wuerde immer noch unter dem Naim liegen. Ist die Squeezebox portabel oder wird nur per Fernsteuerung gesteuert?


Mit der TOUCH wird auch eine passable Fernbedienung mitgeliefert. Sie lässt sich aber auch im Heimnetzwerk über ein Iphone oder Pad steuern.

Zwei Möglichkeiten gibt es zum Betrieb:
1. Die TOUCH holt sich die Daten von einem Server im Heimnetzwerk
2. Eine USB-Festplatte direkt an der TOUCH, die dann einen Server für andere Logitech-Geräte bereitstellt. Ist aber lange nicht so schnell wie Variante 1.

Du hättest auch die Möglichkeit Aktivlautsprecher direkt an die Touch anzuschließen bzw. eine Stereo-Endstfe und dann PAssivlautsprecher.
MasterPi_84
Inventar
#8 erstellt: 20. Dez 2011, 21:35
Wenn du schon europäische LS hören möchtest, solltest du dir Cabasse nicht entgehen lassen.

Z.B.: die Cabasse Java MC40 LE

Wobei du für den gleichen Preis auch schon die Majorca
("große Schwester") haben könntest, nur eben nicht in Piano Hochglanz.
Hifiheimkino
Stammgast
#9 erstellt: 06. Sep 2013, 13:28
Ist man hier schon weiter gekommen?

Welche ls. Sind es den nun geworden?
Gnobold
Neuling
#10 erstellt: 06. Sep 2013, 14:56
Hi,
sorry fuer die spaete Antwort. Ich hatte DAs Thema hier mal gesucht und dachte es wurde automatisch geloescht aufgrund der langen Inaktivitaet.
btt

Es hat noch gut ein weiteres Jahr gedauert bis ich schliesslich etwas gekauft hatte. Zum Ende letzten Jahres gab es zwei sehr gute Angebote auf ein Komplettset 5.1 + AV Receiver.
1. PSB Imagine T1, Imagine Center, Imagine B, HD10 + Naim T757
2. Mission Set. Leider weiss ich die genaue Bezeichnung gerade nicht. Waren die wo die Tieftoener in einem extra Gehaeuse sind und die Hoch und Mitteltoener oben auf die Tieftoener gestellt werden und dann direkt per Lautsprecherkabelanschluss verbunden werden. Dazu gab es einen Onkyo AV - einen der groesseren.

Set 2 war noch einmal gute 1,000€ teurer und die LS sind eindeutig groesser. Da haette ich Probleme mit dem Center bekommen und der WAF (woman acceptance factor) war auch night wirklich gegeben. Somit have ich noch fuer Set 1 entschieden und nach Staendern fuer die Imagine B geschaut um diese als Rear zu nutzen. Das ganze Thema wurde zur Horrorgeschichte.
Die Lautsprecher kamen dann irgendwann man an, leider verkratzt und ein Mix zwischen Hochglanz Schwarz und Holz Schwarz. Ende vom Lied, da es auch kein neues Set mehr im Land gab Monate spaeter alle LS in Hochglanz vorhanden und die Imagine B in Holz gegen Imagine Mini inkl. Passende Staender getauscht. Dazu einen BlueRay Player geschenkt dazu, da ich nach nun drei Monaten in Vorleistung langsam genug von dem Thema hatte.

Also ist es nun ein Naim T757 + Imagine T1 , C, Mini + HD10 und keine reine Stereo Loesung.

Gruss
Marcel
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 06. Sep 2013, 16:23
Hallo Marcel,
na dann Glückwunsch

Gruß Karl
Hifiheimkino
Stammgast
#12 erstellt: 06. Sep 2013, 18:56
Supi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Standlautsprecher inkl. Receiver gesucht. Max. 3000?
pleaseinsertfloppydisk am 05.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  21 Beiträge
NEUES STEREO HIFI SET
MovingMike am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 16.04.2013  –  8 Beiträge
PA Komplett-Set für 219,- ?
Luck3rHoch3 am 05.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  46 Beiträge
Stereo Set bis 1500€
master_Adrian am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  3 Beiträge
Stereo-Kaufberatung -max. 300?
Fritz-Fantom am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  20 Beiträge
Stereo-Lautsprecher für 3000? auf 30qm
HifiKiller am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 04.08.2010  –  24 Beiträge
Von 5.1 Set zu Stereo wechseln.
troete33 am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  9 Beiträge
Stereo Set für PC im Arbeitszimmer, 500?
Ibsi93 am 12.01.2017  –  Letzte Antwort am 13.01.2017  –  7 Beiträge
suche Stereo Boxen + Verstärker Preislimit komplett: 220 ?
b3nZ am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  17 Beiträge
Lautsprecher | Stereo | 3000 Euro
sinik am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  33 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedHaas93
  • Gesamtzahl an Themen1.386.814
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.413.468