Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hifi Stereo Receiver Wohnzimmeranlage

+A -A
Autor
Beitrag
millenniumstar
Neuling
#1 erstellt: 30. Dez 2011, 00:45
Hallo,
ich hoffe man kann mir hier helfen.
Ich habe eine alte Kompaktanlage, allerdings recht gute Qualität. Und mir nun aber einen neuen LG Flat TV zugelegt, der nur einen digitalen Ausgang hat.
Erste Idee war einen Umwandler zu benutzen um den digitalen Ton über meine Anlage analog wiederzugeben. Dieser kostet jedoch fast 50,-EUR.
Nun denke ich über einen neuen Verstärker nach, da die Kompaktanalage wirklcih nicht mehr der Hit ist und da das Geld vielleicht besser investiert wäre.
Wert lege ich auf guten Stereoton. MP3player schließe ich auch des öfteren über Aux-In an. Radio sollte ebenfalls dabei sein. Ich höre auch gerne Klassik und wäre bereit etwas mehr für ein gutes System und Klang auszugeben. Bis jetzt war nur die Notwendigkeit noch nciht wirklich da und deshalb hab ichs immer verschoben.
Nun meine Frage, welcher Hifi-Reciever käme in Frage. Wieviel kostet sowas? Könnte ich die alten Boxen nutzen oder
bräuchte ich auch neue, dazu passende? In welchem Preisbereich spielt sich sowas ab? Das Wohnzimmer hat eine Größe von ca. 20m2.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2011, 01:02
Ahoi

Neue Mehrkanalreceiver von Markenherstellern gibt es von rund 300 Euro bis eklig teuer.

Gebrauchte Geräte haben auch ihren Reiz. Wenn man auf die neuesten Formatsäue verzichtet, die alle paar Monate durchs Dorf getrieben werden, und auf Gewährleistung verzichten kann, ist da immer ein Schnäppchen zu machen.

Deine alten Boxen kannst du weiter (dann vielleicht als rears) benutzen. Ob sie nun an deiner Kompaktanlege oder an einem Receiver hängen ist erstmal wurscht - normalerweise sind die Komponenten technisch so unkritisch, dass sie kompatibel sind.
Ob deine alten LS den neuen Anforderungen an den Klang gewachsen sind? Keine Ahnung.
Mit was hörst du?

Persönlich halte ich ein AV-System mit mind. 6 Boxen (5.1) für ein WOHNzimmer dieser Größe für unangemessen - aber das musst du ja entscheiden.

Kurzum:
1) Wie teuer darf´s sein?
2) Was hast du für Boxen?
3) Welche Funktionen brauchst du - auf welche kannst du verzichten.

Nach Antwort auf diese Fragen, wird es morgen wohl einige Tipps geben.

Gruß
Ralf
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Dez 2011, 10:43

millenniumstar schrieb:
Erste Idee war einen Umwandler zu benutzen um den digitalen Ton über meine Anlage analog wiederzugeben. Dieser kostet jedoch fast 50,-EUR.


solche wandler gibt es auch für 500 und 5000€,

wenn du ausser dem digitalen anschluss mit deiner anlage zufrieden bist sind die 50€ ganz gut angelegt,

alle anderen lösungen kommen deutlich teurer.

stereoreceiver mit digitaleingang,
h&k 3490,onkyo tx 8050.

einmal schreibst du über deine kompaktanlage "gute qualität",

dann wiederum "nicht der hit",

na was denn nun.....

gruss
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2011, 10:52

millenniumstar schrieb:
...
Erste Idee war einen Umwandler zu benutzen um den digitalen Ton über meine Anlage analog wiederzugeben. Dieser kostet jedoch fast 50,-EUR. ...


Du brauchst dann aber einen Verstärker mit Digitaleingängen. Gibts im Stereobereich nur wenige. Im Surround-Bereich (=AVRs) annähernd beliebige Auswahl ab ca. 230,-.
millenniumstar
Neuling
#5 erstellt: 30. Dez 2011, 23:16
Vielen Dank für die Beiträge.
Die Anlage ist für ne Kompaktanlage vom Klang und Volumen gut, allerdings ist sie nun vielleicht 20 Jahre alt. Die Glühbirnen und LCD-Leisten haben den Geist aufgegeben (Radio und CD), so dass die Anzeigen nicht mehr funktionieren, bis auf die Standbyleuchte witzigerweise. Kassetten nutz ich schon lange nciht mehr. der CD- Player mag manche CDs nicht mehr und bringt kratzgeräusche, weshalb ich meist den über AUX angeschlossenen DVD-Player nutze. Deshalb ist sie nicht mehr der Hit. Als Verstärker geht sie halt noch gut zu gebrauchen. Die FB geht auch noch. Aber irgendwann muss wahrscheinlcih mal was Neues her, war mein Gedanke (auch platzsparend im Vergleich zu nem Kasten, bei dem die Hälfte gar nicht mehr funktioniert oder gebraucht wird). Und mittlerweise sind meine Ansprüche an den Klang auch etwas gestiegen. Ich denke schon, dass ein guter Receiver nebst passenden Boxen einen weitaus besseren Klang erzeugt, als diese alte Kompaktanlage.
5.1 brauch ich nicht unbedingt. Hab keinen Bock auf 5 Boxen im Zimmer nebst Verkabelung, da ich eher selten Kinofilme schaue, wo sich das lohnen würde. Ich find den Kinosound über 2 Boxen auch schon recht gut. Und da ich eher guten Stereosound hätte, dachte ich einen Stereoreceiver. Schade, wenn sowas eher nciht gefragt und schwieriger zu bekommen ist und damit sicher auch teurer.
Mehr als 300 Eur wollte ich auf keinen Fall ausgeben. Wäre schon recht viel. Hab gesehen, es gibt bei Amazon schon Receiver ab 150,- EUR aber die taugen dann wohl sicher nicht viel.
Auf den Boxen steht leider nix weiter drauf außer dass sie nen Widerstand von 8Ohm haben. Vermutlich finden sich Hinweise auf der Rückseite der Anlage, aber die ist etwas verbaut. Müsste ich morgen mal ausbauen und draufschaun.
Ja, so meinte ich das alles. Vielleicht jetzt etwas besser verständlich?


[Beitrag von millenniumstar am 30. Dez 2011, 23:23 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 30. Dez 2011, 23:57
Wenn die Lautsprecher nicht mal eine Bezeichnung haben, schick mal ein Bild von denen und der Anlage!
millenniumstar
Neuling
#7 erstellt: 10. Jan 2012, 00:02
konnte mich die tage leider nicht mit der Anlage beschäftigen... jetzt ein paar Infos.
Die Anlage heißt: Schneider Queens 200 RC.
Hier wenigstens erstmal ein Bild der Boxen:
http://www.njuskalo....ls-slika-8456071.jpg
Da gehörte wohl noch ein Subwoofer dazu, den ich damals nicht gekauft hatte. Ist mir noch nicht wirklich negativ aufgefallen, dass Bässe fehlen, aber ich hab sie eh etwas zurückdrehen müssen, da unsere Wohnung so hellhörig ist und eine Box auf dem Boden steht. Hatte Probleme mti den Nachbarn bekommen aufgrund der Luatstärke...
Tja, was mach ich nu.
Tricoboleros
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2012, 07:41
Oh, da bist du nicht gerade verwöhnt gewesen die letzten Jahre.

Ich denke, am besten wäre eine Denon DF107 was für dich. Leider liegt die mit 379,-€ inkl. Versand über deinem Budget, evtl. wäre viell. Gebrauchtware was für dich.

Ansonsten fällt mir noch ein guter Kopfhörer ein.
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 10. Jan 2012, 08:36

stoffels-freetime schrieb:
Oh, da bist du nicht gerade verwöhnt gewesen die letzten Jahre.

Ich denke, am besten wäre eine Denon DF107 was für dich. Leider liegt die mit 379,-€ inkl. Versand über deinem Budget, evtl. wäre viell. Gebrauchtware was für dich.

Ansonsten fällt mir noch ein guter Kopfhörer ein.


Noch etwas sparen wäre auch mein Tip und dann was vernünftiges so wie z.B. die Denon F107 kaufen (wo da noch eine Option wäre die mitgelieferten Lautsprecher zu verkaufen und bessere dranzuhängen).
millenniumstar
Neuling
#10 erstellt: 10. Jan 2012, 21:12
ja, das hab ich nun auch gemerkt und um so mehr würde sich mal ne gute anlage lohnen.
keine microanlage, hat mir viel zu wenig anschlüsse. z.b. ja auch keinen digitaleingang um den tv anzuschließen. ansonsten scheint die denon ja schon sehr gut zu sein.

ok, bin nun bereit mehr geld´auszugeben welchen stereoverstärker und passende boxen würdet ihr denn empfehlen?

im Arbeitszimmer hab ich noch ne alte Anlage, Yamaha CR-800 mit ein Paar Sony SS NX 1 Lautsprechern. Taugen die Boxen mehr? Sind eigentlich ne Dauerleihgabe von ner Freundin... Der Verstärker hat eben leider keine Fernbedienung weshalb ich ihn ni im Wohnzimmer nehme. Höre im Arbeitszimmer aber auch oft Musik. Weiß auch gar nicht, ob die Boxen so optimal für den Verstärker sind. kenn mich da zu wenig aus.
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 10. Jan 2012, 21:37
Du hast doch die Lautsprecher und einen Yamaha Receiver zuhause stehen. Wenn der Yamaha Receiver funtioniert hörst Du doch selbst am besten wie die Lautsprecher sind und ob die Deinen Ansprüchen genügen!? Highend sind das sicherlich keine da die gebraucht idR zwischen 30-40€ weggehen.
Tricoboleros
Inventar
#12 erstellt: 10. Jan 2012, 21:54
Der Yammi ist schonmal richtig gut. SDie Sony LS kenne ich nicht, ich habe selbst 2 alt Yammis und die treiben jeden LS problemlos an .

Du muß auch mal bewußt Musik hören, an verschiedenen LS, dann merkst du selber was dir genau fehlt.

Mein Tipp: Alten Yammi an ein vernünftiges Paar LS anschließen. Dafür bitte mal suchen, was man für 300,-€ für tolle gebrauchte Lautsprecher bekommt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wohnzimmeranlage bis 500?
rockinfella am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.05.2015  –  16 Beiträge
guter Stereo-Receiver
peter1070 am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  6 Beiträge
Stereo Receiver Kaufberatung
uhu am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  7 Beiträge
Stereo- oder AV-Receiver?
captainkirk am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  24 Beiträge
Stereo-Receiver mit Digitaleingang?
flo123456 am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  19 Beiträge
Welchen Stereo- Receiver?
mike-ekim am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  18 Beiträge
Kaufberatung Stereo Receiver
e60 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  12 Beiträge
Suche Stereo Receiver
hirnhaut am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  25 Beiträge
Stereo-Kaufberatung Receiver
yzf1006 am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  22 Beiträge
Suche Stereo Receiver + Ls
Bigs86 am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026