Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Verstärker für Lautsprecher Phonar P40-IIs?!?

+A -A
Autor
Beitrag
richi-droelf
Neuling
#1 erstellt: 29. Mai 2011, 18:00
Hallo alle zusammen!

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Stereo-Verstärker. Als Lautsprecher betreibe ich ein Paar Phonar P40-IIs.

Jetzt bin ich beim Stöbern in diversen Fachmagazinen über den Onkyo A 9755 gestolpert. Nur habe ich in diesem Zusammenhang auch gelesen, dass der ein wenig "lecker" mit der Lautsprecherauswahl ist und nicht an jedem Lautsprecher gut klingt.
Kann mir einer sagen, ob das Gespann Onkyo A 9755 und Phonar P40-IIs gut klingt und zusammenpasst?!?
Über andere Verstärkerempfehlungen (gerne auch "Geheimtipps") bin ich auch dankbar!
Der Verstärker sollte vom Klangcharakter "räumlich", "bühnentief" und "transparent" sein. Zudem sollte er ein wenig "Schmackes", "Spritzigkeit" und "drive" haben. Mein Vater hat einen Cambridge Azur 640 V2, der klingt mir irgendwie zu "langweilig" und "langsam".
Bisher habe ich einen Yamaha AX 570, dessen Grundcharakter eigentlich ganz ansprechend finde.
Es muss übrigens kein neuer Verstärker vom Händler sein. Ein neuwertiger, gebrauchter Amplifier wäre auch gut bzw. mir lieber, da preislich ein anderes Gefüge gegeben ist und man da bei einem gewissen Internetauktionshaus schon das ein oder andere Schnäppchen machen kann. Insgesamt sollte das gute Stück jedoch nicht mehr als 500 Euro kosten.

Für eure Mühe und Antworten im Voraus vielen Dank!

Beste Grüße...der Richi!


[Beitrag von richi-droelf am 30. Mai 2011, 08:43 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Mai 2011, 20:38
Hi

Also einem Verstärker würde ich nicht solche klanglichen Eigenschaften bzw. Feinheiten zuordenen wollen.
Das ist die Aufgabe des Lsp. der natürlich zum Raum, der Aufstellung und den Hörgewohnheiten passen sollte.

Wichtig ist das der Amp die Box perfekt kontrolliert und genügend Leistungsreserven hat.
Die Ausstattung, Haptik (Qualität) und Bedienung ist natürlich auch ein wichtiger Bestandteil.

Mein Tipp:

XTZ Class A 100 D3 (699€)

Das Gerät ist verarbeitet wie ein Panzerschrank, hat Leistung satt und ist hervorragend ausgestattet.
Das bieten oft nicht mal doppelt so teuer Kollegen, dafür sind sie Testsieger und haben einen Namen.
Ich persönliche gebe mein Geld lieber für wichtigere Dinge aus, aber das muss jeder selbst entscheiden.
Den Onkyo Digitalamp hat mir persönlich überhaupt nicht gut gefallen, aber das ist natürlich rein subjektiv.

Saludos
Glenn
richi-droelf
Neuling
#3 erstellt: 02. Jun 2011, 12:01
Hallo!

@ GlennFresh: Ich denke sehr wohl, dass ein Verstärker auch gewisse Klangeigenschaften, wie z.B. Bühnetiefe, Transparenz usw., besitzt und die dann natürlich an den jeweilig angeschlossenen Lautsprecher überträgt. Und je nachdem, was für ein Lautsprecher angeschlossen ist, überträgt dieser dann einen gewissen Klangcharakter, vom Verstärker vorgegeben, mal mehr und mal weniger.
Weil warum sollten sich ansonsten der Verstärker von meinem Vater (Cambridge Azur 640a V2) und mein bisheriger Verstärker (Yamaha AX 570) an ein und demselben Lautsprecherpaar so verschieden anhören?!?
Yamaha: "spritzig", "lebendig", "drive", "spitz"
Cambridge: "ruhig/souverän", "transparent", "bühnentief","wärmer/sanft"

Gibt es sonst keinen hier im Forum, der meine Lautsprecher (Phonar P40-IIs) besitzt und mir einen "heißen" Tipp geben kann, welcher Verstärker sich an diesem Boxenpaar gut macht?!?


Danke schön...

Grüße vom Richi!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Jun 2011, 12:09
Wenn Du so daran glaubst, dann probier doch einfach mal was in der Richtung aus, glaubst Du ein anderer User hier hört wie Du?
Da Du wohl dem Verstärkerklang mehr Gewichtung gibst als der Akustik und Aufstellung, glaube ich kaum das dir jemand helfen kann.
Nochmal, einen vergleichbaren Amp zum XTZ was das PLV, die Haptik, die Leistung und die Ausstattung betrifft, wirst Du kaum finden.

Bestell doch mal einen Amp in deinem Budgetrahmen und mach deine eigenen Erfahrungen, das was Du zu hören glaubst, sieht bei anderen Usern wieder ganz anders aus.

Saludos
Glenn
b03
Neuling
#5 erstellt: 08. Dez 2014, 00:05
Hallo, die Frage ist zwar schon etwas aelter, aber ich hatte das gleiche Problem gerade ;-)
Jetzt bin ich von einem sehr guten aber schwachbruestigen Pioneer PDX-Z9 umgestuegen auf einen Yamaha A-S1000 mit CD-N500 und super zufrieden damit!
Die Leistung passt und endlich hoere ich das, was ich nicht vermutet hatte, einen tollen Sound :-)


[Beitrag von b03 am 08. Dez 2014, 00:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Phonar Lautsprecher für meine Räumlichkeit?
DeadRamones am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker für SF9-Lautsprecher?
VoodooFan am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  16 Beiträge
Welchen Verstärker für meine Lautsprecher?
frischluftschnapper am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  23 Beiträge
Welchen verstärker?
michiausfuessen am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  35 Beiträge
Welchen Verstärker?
hitmajo am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker?
Greydi am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker!
dadennis89 am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker für Internetradio?
Skillman_77 am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  8 Beiträge
Welchen Verstärker für NuBox683?
derPhilipp97 am 02.07.2015  –  Letzte Antwort am 03.07.2015  –  19 Beiträge
Phonar - welcher Verstärker?
Wattbutscher am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Cambridge Audio
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 94 )
  • Neuestes Mitglied*StefanS*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.872
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.479