Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die Qual der Wahl, Elac Heco oder Canton

+A -A
Autor
Beitrag
Lyto
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Mai 2011, 18:38
Hallo,

dies sollte mein erster Post hier im Forum sein.

Ich habe momentan die Qual der Wahl zwischen diesen 3 Herstellern.

Ich würde mich freuen, wenn jemand mir z.b. über die Schwächen der verschiedenen Hersteller berichten kann, welche beim Probehören nicht sofort, oder erst bei bestimmten Musikrichtungen auffallen.

Ich habe die folgenden Lautsprecher bereits probegehört
Elac 247,
Heco Aleva 400
und die Canton Gle 490 / chrono 509

B&w und Magnat fällt wegen dumpfem Klang aus der Auswahl heraus, wobei B&w besser ist als Magnat, Kef klingt warm und weniger Dumpf hört sich aber nicht klar und natürlich genug an.

Mein Budget ist 800€
Mein Receiver ist ein Sony Str-De875 5.1 Receiver

Raum 25m² Parkett(vierecke) eine 2x3m Glasscheibe an der Seite.

Bis jetzt fand ich die guten aber teuren Elac 247 am Besten, da die Instrumente sich nicht vermischen und vom Klang her ganz klar sind, jediglich die Mitten haben etwas gefehlt. Ich würde die Elac kalr wie einen Diamant beschreiben.

Die Heco haben einen guten Bass, etwas wenig höhe und hören sich angenehm und gut an, jedoch nicht so klar wie die Elac.

Die Canton sind schön Preiswert und klingen gut, haben ein großes Soundstage(der Klang ist voll, jedoch bedrückend, als wäre man unterwasser würde jedoch noch klar hören) hören sich aber zu trocken an.

Ich habe noch nie Receiver oder Verstärker probegehört, da ich froh war für wenig Geld überhaupt einen Receiver in Ebay kaufen zu können.

Langsam reichen aber meine Energy Take Satteliten nichtmehr aus, seitdem ich bei Hifi-Profi Standlautsprecher gehört habe muss ich einfach Standlautsprecher haben.


Ich würde mir gerne elac 207 in Ebay ersteigern, und irgendwann wenn das Geld reicht auf die 247 umsteigen.

Meine Frage ist, wie groß der Klangunterschied zwicshen den Elac 207/137 und 247 ist.

2. Interessiert es mich, ob ihr den Heco einen warmen oder analytischen Klang zuordnet.

Die Gle 490 haben mir bei Hifiprofi gut gefallen, die chrono 509 im Vergleich mit den Heco aleva 400 aber kein Bisschen, da alles blechern und trocken klang, (auch wenn der Klang feinauflösender war)

Ich habe mir mal einen Canton AS 85 Subwoofer gekauft, und sofort nach erhalt wieder in Ebay weiterverkauft, da der Bass trocken war, (wie in einer Sandwüste, einfach nur leer.) Nun besitze ich den Energy s10.3 Dieser Subwoofer ist genial.

Kann jemand meinen Klangeindruck von Canton bestätigen?

Was ist besser,

Elac 207/137, canton 490 oder Heco aleva 400.

Was passt besser bei mir ins Haus, was für eine Klangcharakteristik hat ein Soni Reciever, und welchen Reciever würdet ihr mir für welche lautsprecher empfehlen?

Wenn die elac 207/137 nicht viel schlechter klingen als die 247 würde ich sie sofort kaufen.

Ich bin für jede Antwort und hilfe Dankbar, genug wild durcheinandergeworfene Fragen habe ich ja gestellt.
Wenn mir jemand alternativen zu den 3 Herstellern nennen kann, würde mir das auch helfen, da ich bis jetzt erst die genannten 6 Hersteller kenne.


[Beitrag von Lyto am 30. Mai 2011, 18:52 bearbeitet]
Zarak
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2011, 19:16
Hallo !

Also was besser zu dir und in dein Haus paßt, mußt du schon selber entscheiden.

Die Unterschiede zw. den ELAC dürften sich in Grenzen halten, insbes. zw. der 207 und der 247.

Du willst auch einen neuen Amp/Receiver hab ich das richtig verstanden ?

Stereo oder Surround ?

Gelten die 800€ für alles oder nur für die LS ?

mfg

Zarak
sakana
Stammgast
#3 erstellt: 30. Mai 2011, 19:18
Die Elac 207 kenne ich nicht, wohl aber die 247 und fand sie eigentlich auch recht gut.
Deshalb mein Tipp : Wenn Dich die Dinger begeistern lieber noch etwas sparen und dann gleich die "richtigen" Kaufen

Über den Verstärker kannst Du Dir immer noch Gedanken machen wenn die LS-Frage geklärt ist - der beeinflusst den Klang meiner Meinung nach wirklich nur minimal !
Lyto
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Mai 2011, 19:40
Ich überlege mir, mir einen Stereo verstärker für meine zukünftigen Standlautsprecher zu kaufen.
Ich werde erstmal auf die Ls warten und testen, wie sie mit dem Sony Receiver klingen, das ist wohl die schlauere Wahl

Das Budget gilt für die Lautsprecher ansich.
FÜr einen Verstärker sollten es in Ebay nicht mehr als 250€ werden, aber der wird wohl erstmal warten müssen, bis ich die Lautsprecher habe.
Wenn die 207 den 247 ähneln werde ich auf die nächste Ebay Auktion warten und sie mir dann ersteigern, zum Vergleich werde ich mir dann noch die Heco aleva 400 bestellen und eins der Paare zurückschicken.

Die Canton 490 ist für den Preis zwar unschlagbar, aber gebrauchte Elac 207 sind mein Favorit, sofern sie den 247 wirklich sehr ähnlich klingen.

Die Heco und Elac konnte ich leider nicht im gleichen Geschäft Probehören, was die Entscheidung noch erschwert.
Zarak
Inventar
#5 erstellt: 30. Mai 2011, 19:54
Die 247 ist sowas wie der Nachfolger der 207, wobei die optischen Unterschiede weit deutlicher sein dürften, als die klanglichen.

Der Hochtöner ist der Gleiche, Gehäusevolumen und Größe der TMT sind ebensfalls nahezu identisch.

Selbst der Kennschalldruck und die min. Impedanz sind gleich.

Klanglich sind beide typisch ELAC.

Mir gefallen die 247 optisch besser und mir ist auch bewußt, daß ich im Wesentlichen dafür den Aufpreis bezahlt habe.

---

Von daher klingt dein Plan(Vergleichshören) doch gut und für 250€ gekommst du allemal nen ordentlichen gebrauchten Amp.

mfg

Zarak
audiotom87
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jun 2011, 23:48
Da dir der Canton Klang auch gefällt, kannst dir ja auch mal eine Canton Ergo 690dc anhören und wenn sie dir gefällt in der bucht nach der 609er ausschau halten. Die Ergo sollte schon eine gute Klasse über den Gle liegen und dürfte wohl ein gutes Stück differenzierter spielen. Der Unterschied zwischen der 609 und der 690 wird denke ich nur marginal sein.
Ich habe mir mal einen Canton AS 85 Subwoofer gekauft, und sofort nach erhalt wieder in Ebay weiterverkauft, da der Bass trocken war, (wie in einer Sandwüste, einfach nur leer.) Nun besitze ich den Energy s10.3 Dieser Subwoofer ist genial.

Habe eine älteren Canton Sub aus den frühen 90ern, den Plus C und kann das nicht bestätigen, auch dritte Personen haben den Bass bisher immer als angenehm, weder zu hart noch zu weich empfunden.
Das kann natürlich daran liegen dass Canton damals eine Pappmembran verabeitet hat welche den bass weicher erscheinen lässt.
Ansonsten ist Canton wie du es beschreibst schon eher für eine trockene analystische Wiedergabe bekannt. Für mich bildet ein nich ganz so trockener sub zusammen mit analystischen Höhen und einem neutralen Mittelton das Optimum. Du hast ja allerdings schon einige Lautsprecher gehört und bist wie ich finde auf dem richtigen weg.
Aber überlege dir doch nochmal ob du nicht eine Klasse höher gehen willst und die Lautsprecher dafür auch mal 2 Jahre alt sein dürfen. Der Optik tut das keinen Abbruch wie ich finde.
Die hier sollten z.B locker in deinem Budget drinn sein
so, und jetzt noch der Heco "Vertreter" und die verwirrung ist komplett

Grüße Tom


[Beitrag von audiotom87 am 05. Jun 2011, 01:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die Qual der Wahl.
ReD_Sm0k!nG am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  2 Beiträge
Die Qual der Wahl...
tomtit am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  9 Beiträge
Die Qual der Wahl
stanijurk am 16.11.2015  –  Letzte Antwort am 16.11.2015  –  2 Beiträge
Qual der Wahl - Hilfe?
twend am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 06.11.2010  –  8 Beiträge
Die Qual der Wahl? Atoll oder Marantz
Fluchskompensator am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  22 Beiträge
Standlautsprecher oder Die Qual der Wahl .
francis_begbie am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  3 Beiträge
NAIM Komponenten - Qual der Wahl
Silberzahn am 19.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  20 Beiträge
Welcher Subwoofer wahl der Qual !
Bassmonster_<3_ am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  3 Beiträge
Die Qual der Wahl bei Vollverstärkern.
kp2001 am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  31 Beiträge
Marantz Vollverstärker - Die Qual der Wahl?
aphysic123 am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.565