Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Lautsprecher für meinen HK 6100

+A -A
Autor
Beitrag
TimLue
Neuling
#1 erstellt: 05. Jun 2011, 16:50
Hallo, ich habe mir den Verstärker HK 6100 der Marke Harman/Kardon gekauft. Ich suche nun dazu passende Lautsprecher mit einem Budget von rund 100€. Momentan habe ich ein paar Grundig Superhifi 1500 angeschlossen.
Hat jemand Erfahrung mit dem Verstärker oder kann mir jemand Lautsprecher empfehlen?
Bei dem Budget kommen natürlich auch gebrauchte Boxen in Frage. Am liebsten wären mir allerdings kleine Kompaktlautsprecher.
exzessone
Stammgast
#2 erstellt: 07. Jun 2011, 10:01
hi

also ich finde die magnat monitor supreme 200 für 100€ ziemlich günstig.

habe den LS gehört und für den preis neu gibts kaum was besseres
exzessone
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jun 2011, 10:03
obwohl deine superhifis auch nicht verkehrt sind.
was gefällt dir denn an ihnen nicht?
Highente
Inventar
#4 erstellt: 07. Jun 2011, 10:06
in dem Preisbereich und Größe sind die JBL control one immer eine Empfehlung wert.

http://www.amazon.de...chwarz/dp/B00065GMFG

Highente
mroemer1
Inventar
#5 erstellt: 07. Jun 2011, 10:17
Oder die hier für 61.-€/Paar:

http://cgi.ebay.de/w...sg&item=190537708424

Einer Nummer größer für 99.-€/Paar:

http://cgi.ebay.de/H...&hash=item43a7848870


[Beitrag von mroemer1 am 07. Jun 2011, 10:24 bearbeitet]
exzessone
Stammgast
#6 erstellt: 07. Jun 2011, 10:20
@highente

klar sind auch nicht verkehr, aber ich finde, sie sind schon ziemlich knapp was den allgemeinen frequenzumfang angeht.

die magnat gehen für ihre größe tief und sind erstaunlich bass und klangstark.

mein nachbar hat die control one aber ohne sub läuft da gar nichts.

sie haben irgendwie nicht wirklich den bass der magnat.

nebenbei:

ich denke nicht, dass wenn er momentan mit einer grundig superhifi 1500 hört, ihm eine control one ohne subwoofer zusagt.
exzessone
Stammgast
#7 erstellt: 07. Jun 2011, 10:23
micha nicht wierklich die hecos mit ausgestelltem hochtöner

ich habe den vergleich gehört.

habe die neuen bose 301, die victas und die magnats hier gehabt.

bis auf die stärke des basses der bose, fand ich die magnats am besten.

und die hecos hören sich an wie eimer.

sorry meine meinung
mroemer1
Inventar
#8 erstellt: 07. Jun 2011, 10:26
@exzessone

Das soll der TE für sich entscheiden, schließlich zählt nur sein Geschmack.
exzessone
Stammgast
#9 erstellt: 07. Jun 2011, 10:32
da hast du natürlich vollkommenb recht m.roemer

gut dann soll er sich die control one, die hecos und die magnats im mediamarkt anhören.

sollte kein problem sein, diese dort zu finden


[Beitrag von exzessone am 07. Jun 2011, 10:39 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#10 erstellt: 07. Jun 2011, 10:38
Das ist für den Anfang die sicher beste Lösung!

Apropos MM: War die Tage mal in unserem, da stand eine kleine Kompakte von Infinty auch in etwa in dem Budget des TEs, also deutlich unter 100.-€/Stück.

Mir ist nur aufgefallen, das sie preisklassenbezogen einen tollen MT-Bereich hatte.

Leider weiß ich nicht genau welche es war, sollte aber doch dann auch vielleicht im MM des TEs vor Ort zu finden sein.


[Beitrag von mroemer1 am 07. Jun 2011, 10:42 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Jun 2011, 10:42
Die beste Lösung wird sein die Grundig Ls zu behalten, ich denke nicht das Ls für 100,-€ besser sind !

Gruß Tom
exzessone
Stammgast
#12 erstellt: 07. Jun 2011, 10:49
diesen gedanken hatte ich auch schon.

evtl. was in kabel investieren

hatte ja oben schon angedeutet weshalb ihm die grundig nicht gefallen.

ich denke auch dass aum einer der von uns genannten LS da hinterher kommt.

aber der TE hatte die frage welchen LS für 100 euro und wir haben geantwortet.

vielleicht sind ihm die grundig auch zu groß?
er hatte ja erwähnt dass ihm am liebsten kleine kompakte wären.
TimLue
Neuling
#13 erstellt: 14. Jun 2011, 07:53
Vielen dank für eure vielen Antworten, exessone hat Recht die Grundig Lautsprecher sind schon sehr groß.
Am Besten haben mir die Magnat Monitor Supreme 200 und die Bose 301 gefallen. Wobei die Bose 301 sicherlich nicht im Bereich der 100 € liegen würden.
Meint ihr, dass ich mich durch die Magnat LS verbessern würde??
exzessone
Stammgast
#14 erstellt: 14. Jun 2011, 10:10
hi

schön dass du mal antwortest

ja also ich sag mal so, die bose für 400 das paar sind, für das was sie können ihr geld nicht wert.

wenn sie 100 kosten würden okay.

schon seltsam, dass mich niemand geköpft hat, weil ich das B wort gesagt habe

ich finde die monitor supreme schon super, aber ob sich das klanglich bei dir verbessern wird, "wage" ich zu bezweifen

hättest du n bisschen mehr, könnte man was machen, in richtung klipsch rb61 oder evtl. ne gebrauchte 81.

aber das ist schon wieder das falsche preissegment.

eine cerwin vega xls6 wäre auch ne möglichkeit, wenn du 200 hättest.

die würden auch an deine grundig ranreichen.

ich weiß, alles teurer als du eigentlich willst aber 100 euro ist einfach bei regallautsprechern ein bisschen wenig.

ES WÜRDE NOCH GEHEN aber da du dich noch steigern willst, was die grundig betrifft, haben wir hier ein problem
TimLue
Neuling
#15 erstellt: 14. Jun 2011, 19:56
Vielen Dank für eure Antworten. Eine Frage hätte ich dann noch. Wie viel Geld denkt ihr müsste ich ausgeben und welche LS könnt ihr mir empfehlen, um mich vor allem im Bassbereich zu verbessern.
exzessone
Stammgast
#16 erstellt: 14. Jun 2011, 23:31
hmmm, also ich denke mit den cerwin vega würdest du schon einen guten sprung nach vorne machen

mit den rb81 auch aber diese ist wieder zu teuer.


wie siehts denn mit nem sub aus?

kein bock drauf?
Moe78
Inventar
#17 erstellt: 14. Jun 2011, 23:52

Tom.C schrieb:
Die beste Lösung wird sein die Grundig Ls zu behalten, ich denke nicht das Ls für 100,-€ besser sind !

Gruß Tom



Unter 350-400€ wird es schwer sein, die Grundig zu schlagen. Würde die auch behalten. Wenn du unbedingt kleinere haben möchtest, dann musst du erheblich tiefer in die Tasche greifen, wenn du auch noch guten Bass haben willst. Die Dalí Lektor 1 gebraucht evtl, ob dir das allerdings genug Bass ist...
Hüb'
Inventar
#18 erstellt: 15. Jun 2011, 05:36

Moe78 schrieb:
Unter 350-400€ wird es schwer sein, die Grundig zu schlagen. Würde die auch behalten.

Absolut. Für 100 € gibt es keine besseren LS - wohl anders klingende (was von manchem subjektiv auch als "besser" angesehen werden könnte).
Moe78
Inventar
#19 erstellt: 15. Jun 2011, 11:39
Was du natürlich machen kannst: Verkauf die Grundig auf Ebay (ca 350€), vorher natürlich noch aufpolieren. Dann deine 100€ dazu, dann könntest du was gutes bekommen.
hello1
Neuling
#20 erstellt: 29. Okt 2011, 17:56
hallo leute...

ich habe genau denselben verstärker (H/k 6100) von meinem onkel 'geerbt'

... nun suche ich auch in etwa demselben preisbereich nach boxen, die auch etwas mehr bass haben.

wie sieht's denn aus mit den teufel VT 11 ? was haltet ihr davon?


danke schonmal
exzessone
Stammgast
#21 erstellt: 29. Okt 2011, 18:22
Hi

Ich habe Hier noch ein paar Grundig superhifi Box 2500a

Also die größte der Serie.

Super Bass und Top klang.
Dazu 4 öhmer!

Für 150 kannst du sie haben.
Ich denke dass keiner hier etwas dagegen sagen wird.

Fotos kann ich dir gerne per Email schicken.

Gruß
hello1
Neuling
#22 erstellt: 29. Okt 2011, 20:06
aber das sind keine regalboxen oder?
auserdem wäre mir garanie schon wichtig.. da meine mittel aufgrund taschengeldes begrenzt sind;) tzd danke:)

also, hat noch jmd erfahrung mit den teufel vt11 ? :)

ansonsten eher die cerwin?

danke
hello1
Neuling
#23 erstellt: 30. Okt 2011, 12:00
ach ja und mit den cerwin xls6 sidn doch die hier gemeint? weil die kostet nur 140€

http://www.amazon.de...08740&sr=1-1-catcorr
exzessone
Stammgast
#24 erstellt: 30. Okt 2011, 12:08
Genau die waren gemeint:)
hello1
Neuling
#25 erstellt: 30. Okt 2011, 18:19
worann seh ich denn, ob ich einen sub anschließen kann? oder weiß dass jmd ob das bei dem hk6100 geht? :-)
exzessone
Stammgast
#26 erstellt: 31. Okt 2011, 20:26
Du kanbst an deinem Verstärker keinen sub abklemmen solange du hinten keinen cinch Eingang hast der entweder mit:

Pre out

Amp out

Sub out

Gekennzeichnet ist!

Soweit ich weiss besitzt er nichts von all dem.
Also kann man ihn auch nicht anschliessen.

Verkauf lieber da was du da hast und schiess dir ne Pianocraft in der Bucht!

Damit fährst du besser.
Soweit ich weiß haben sogar viele von denen nen sub Ausgang.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HK 6100 - Welche Boxen?
The_Mars_Volta am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  2 Beiträge
Harman/Kardon HK 6100: Wieviel Watt? Welche LS?
martinhoermeyer am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  6 Beiträge
passende lautsprecher für hk 3490
flozza am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  9 Beiträge
Lautsprecher für hk 6800
elixe am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  7 Beiträge
welche Lautsprecher für HK AVR 7000?
wurble am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  11 Beiträge
Welche Boxen für HK 670?
Tommy1980 am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  8 Beiträge
Welche Boxen für HK Reciever?
tall_guy am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  9 Beiträge
Welche Lautsprecher für meinen Verstärker?
the.carpenter am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  14 Beiträge
Welche Lautsprecher für HK 970/HD 970 Anlage
raymi am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  3 Beiträge
Technics SU-VZ220 Verstärker vs. HARMAN/KARDON HK 6100
Yelle am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • Teufel
  • JBL
  • Klipsch
  • Dali
  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.535