Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärkervorschläge gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
Marvin95
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Sep 2011, 19:01
Heyy Leute;)
Ich suche schon seit langer Zeit nach einem Verstärker, habe schon sämtliche Foren nach Geräten gesucht,welche meinen Vorstellungen entsprechen aber leider nichts gutes gefunden:(
Ich hätte gerne einen, der..

..min 150Watt hat
..den Bass regeln lässt
..nicht zu schnell heiß läuft(bei zu hohem erhitzen selbst abschaltet)
..schön laut geht, da ich ihn hauptsächlich für Partys benutzen werde
..und nicht teurer ist als 200€

Habe schon oft Vorschläge von Thomann gesehen, die sind zwar gut für Partys da sie aktiv-gekühlt sind(so wie ich das gelesen habe) aber die haben keinen Bassregler und der ist mir sehr wichtig.
Würde mich sehr über ein Paar Vorschläge freuen

Danke schon im Vorraus

LG Marvin95

P.S.:Es kann auch ruhig ein gebrauchter Verstärker sein, solange er noch einigermaßen gut erhalten ist;)
Jeck-G
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2011, 21:18
Man benutzt bei Partys usw. auch ein Mischpult als "Vorverstärker". Die Verstärker sind reine Endstufen, benötigen also keine Klangsteller.
HiFi-Verstärker fallen wegen häufigem Partygebrauch weg.


schön laut geht,
Laut macht der Lautsprecher, da entscheidet der Wirkungsgrad. Kannst mit einem gutem Lautsprecher etwas über 110db bei 10W und 1m Abstand haben (theoretisch), oder auch bei gleicher Leistung nichtmal 100dB.


[Beitrag von Jeck-G am 21. Sep 2011, 21:18 bearbeitet]
Marvin95
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Sep 2011, 14:47
Erstmal Danke für deine schnelle Antwort!!
Also ein Mischpult auch noch dazu macht bei mir keinen sinn da ich die Anlage oft mit zum Kumpel etc. mitnehmen werde und ein Mischpult wäre noch weiterer Balast.
Also meine Boxen haben 100W mit 8 Ohm Party PA Boxen.
Wie wird denn der Wirkungsgrad angegeben??
Das man HiFi-Verstärker nicht für Partys benutzt weiß ich aber ich würde gerne den Bass einstellen können ohne ein Mischpult anschließen zu müssen.
Mein Vater hat z.B. den Kenwood KRF-X9080D der geht schon ziemlich laut aber den darf ich nicht benutzen und 7x150watt brauch ich auch nicht da ich nur 2 Lautsprecher anschließen möchte.Der schaltet sich auch so weit ich weiß wenn er zu heiß wird von alleine aus, kennt ihr da vllt etwas Vergleichbares??

LG Marvin95
Cajon222
Neuling
#4 erstellt: 22. Sep 2011, 15:39
Heyy,

ich würde dir den Onkyo A-9355 empfehlen

musst mal schauen ob der für deine Zwecke ausreicht
Jeck-G
Inventar
#5 erstellt: 22. Sep 2011, 17:11

Also meine Boxen haben 100W mit 8 Ohm Party PA Boxen.
Hoffentlich nicht irgendwelche Mc-irgendwas mit Piezohochtönern drin. Bei sowas wäre es am Besten, wenn man keinen Verstärker hat, denn so kann man sich Klagen wegen Körperverletzung ersparen.


Wie wird denn der Wirkungsgrad angegeben??
In "dB 1W/1m".


Also ein Mischpult auch noch dazu macht bei mir keinen sinn da ich die Anlage oft mit zum Kumpel etc. mitnehmen werde und ein Mischpult wäre noch weiterer Balast.
Ein kleiner DJ-Mixer nimmt nicht viel Platz weg, Mischpult heißt ja nicht, dass es eine 32Kanal Live-Konsole sein muss.
Wenn ich mal die (Vereins-)Anlage irgendwo hin transportieren muss, dann ist der Golf voll ("Tetris 3D", nur dass bei Komplettierung einer Reihe das Zeugs nicht verschwinden will). Beifahrer ist da schon schwierig, außer er nimmt eine Endstufe auf den Schoß (sind "nur" 8kg, entweder die kleine LAB oder die große Endstufe mit Schaltnetzteil)...


[Beitrag von Jeck-G am 22. Sep 2011, 17:11 bearbeitet]
Marvin95
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Sep 2011, 17:48
@Cajon222 :
Hab mir mal den Onkyo a-9355 mal angeschaut aber so wie ich das gelesen hab hat der 70W pro Kanal.Habe aber auch gelesen das man am besten einen Verstärker benutzt der ca. 25% mehr Leistung hat als die Lautsprecher und meiner Preisklasse entspricht der leider auch nicht ganz:(

@Jeck-G :
Was ist ein Piezhochtöner??
meine Lautsprecher haben ziemlich kleine Hochtöner sind eher für den Bass gebaut;)
Hatte ja nicht vor DJ zu werden möchte also keine Lieder irgendwie mixen etc.(können meine Boxen sowieso nicht gut wiedergeben )Daher lohnt es sich für mich nicht ein Mischpult zu kaufen.

Gibt es denn keinen aktiv-gekühlten Verstärker mit Bass-Regler und 150Watt/Kanal??

Würd mich sehr über weitere Vorschläge bzw. Ratschläge freuen

LG Marvin95
Marvin95
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Sep 2011, 17:51
Achso, hab vergessen zu sagen das ich meist über den Laptop die Musik abspiele also am besten mit Cinch-Eingang;)

LG Marvin95
Ludolf
Stammgast
#8 erstellt: 22. Sep 2011, 18:05
Cinch-Eingänge sind bei Hifi-Verstärkern eher unüblich, aber mit so einem Kabel kannst Du dein Laptop anschließen.

2048_0

Gruß

Der Ludolf
Marvin95
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Sep 2011, 18:08
das Kabel hab ich ja aber habe schon oft Verstärker gesehen die keinen Eingang für das Kabel haben..

LG Marvin95
xutl
Inventar
#10 erstellt: 22. Sep 2011, 18:10

Ludolf schrieb:
Cinch-Eingänge sind bei Hifi-Verstärkern eher unüblich, .....

Da habe ich doch jahrelang völlig falsch gelegen........
Ludolf
Stammgast
#11 erstellt: 22. Sep 2011, 19:16

Marvin95 schrieb:
Achso, hab vergessen zu sagen das ich meist über den Laptop die Musik abspiele also am besten mit Cinch-Eingang;)

LG Marvin95


Irgendwie hat mein Kopf aus dem Cinch- einen Klinkeneingang gemacht, war ein langer Tag heute...
gammelohr
Inventar
#12 erstellt: 22. Sep 2011, 19:22
Pioneer A 757.

Solides Gerät, hat nen bekannter damals immer mit zu Feten gebracht, den ham wa net klein bekommen.
Marvin95
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Sep 2011, 19:48
Genau so einen habe ich gesucht
Einzingste Problem wär für mich noch das Gewicht:(
Mit 19,5kg finde ich sehr schwer.
Und würde Gerne wissen ob das was ausmacht das meine Boxen 8Ohm haben und der Verstärker 4.
Hättet Ihr vllt vergleichbare Geräte nur nicht so schwer??:D
Sry bin sehr wählerisch aber möchte keinen Mist kaufen:P
Danke euch allen aber schonmal für die Beratung.

LG Marvin95


[Beitrag von Marvin95 am 22. Sep 2011, 19:50 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#14 erstellt: 22. Sep 2011, 19:57
Naja was ist schwer? Die alten PA Endstufen von mir haben pro Stück 30 KG gewogen

Du schleppst den Amp ja nicht jeden Tag rum oder?

Zu den Ohmzahlen flgendes:

Verstärker haben keinen Enennscheinwiederstand, das haben nur Lautsprecher. Ein verstärker muss damit nur zurecht kommen. Wenn du an einen 4 Ohm tauglichen Amp ( Ohmer anschliesst ist das völlig Problemlos.

Haste nen Verstärker der nur 8 Ohm "darf" und da 4 Ohm Boxen ran hängst könnte dieser bei Hoher Last überhitzen.

Der Pioneer zb (wie viele andere auch) ist 4 Ohm tauglich also alles easy.
Marvin95
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Sep 2011, 18:07
Hab jetzt nochmal ne ganze Weile gesucht aber die Watt Angaben sind meist für 4ohm dann hab ich bei 150watt auf 4ohm nur ca 100watt auf 8ohm.
Kennt ihr vllt einen der 150 watt auf 8ohm hat und in meiner Preisklasse liegt?? Oder gibts sowas garnicht
Würde mich sehr über weitere hilfreiche Kommentare freuen
LG Marvin95
gammelohr
Inventar
#16 erstellt: 27. Sep 2011, 18:16
2x 100 Watt an 8 Ohm ist aber schon nen gutes Paket;)

Wenn man das mit Wirkungsgrad starken LS kombiniert sind schon beachtliche Pegel zu fahren mit 2x 100 Watt.
Marvin95
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Sep 2011, 20:10
Wie gesagt hab ja jetzt die letzten Tage viel nach Verstärkern gesucht und bin unter anderem auf den Kenwood KA-7090R gestoßen. Er wird oft als sehr kraftvoll und solide beschrieben aber es gibt auch Berichte die genau dagegen sprechen -.-
Mich würd noch interessiern was ihr da für Erfahrungen gemacht habt.

LG Marvin95
audiotom87
Stammgast
#18 erstellt: 28. Sep 2011, 01:47
Keine Ahnung in wie weit ein Mischpult als Vorverstärker dienen kann. Falls das stimmt ist ein Uher uma 200 oder 400 (mit vu meter ) vielleicht interresant.

Grüße
Tom


[Beitrag von audiotom87 am 28. Sep 2011, 01:48 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#19 erstellt: 28. Sep 2011, 07:10
Ein Mischpult kann ohne probleme als vorstufe für eine Endstufe dienen.
Marvin95
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Sep 2011, 15:55
Danke nochmal für euren ganzen Vorschläge aber ich suche kein AMP-Verstärker + Mischpult sondern einen kraftvollen Hifi-Verstärker
Vielleicht noch einer Erfahrungen mit dem Kenwood KA-7090R gemacht??
xutl
Inventar
#21 erstellt: 29. Sep 2011, 16:16
Zum vernünftig Musikhören an vernünftigen LS brauchbar.

Für Partys und / oder an Party-LS ungeeignet
Marvin95
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 29. Sep 2011, 19:32
Hmm.. Schade werd mal noch weiter suchen würd mich trotzdem sehr über Vorschläge freun;)
-TMR-
Stammgast
#23 erstellt: 29. Sep 2011, 19:41
Sorry, aber für 200€ wird es wohl keinen einen HiFi-Verstärker geben der echte 2*150 Watt an 8 Ohm kann, sorry aber das ist echt unmöglich, wenn du unbedingt deine 150 Watt haben willst, würde ich ne Endstufe nehmen und wenn nicht, dann müsstest du mindesten, zumindest für was neues 700€ für einen XTZ class a 100 d3 ausgeben, der dann wenigstens echte 2*120watt an 8 Ohm hat;)
Marvin95
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 30. Sep 2011, 13:33

-TMR- schrieb:
700€ für einen XTZ class a 100 d3 ausgeben, der dann wenigstens echte 2*120watt an 8 Ohm hat;)

Stimmt nicht hab auch schon Verstärker mit 2*120watt an 8ohm gesehen für 150€
Aber wenn ihr meint das 2*100watt schon gut Gaß machen, würd ich mich auch über Vorschläge darüber freun;)
-TMR-
Stammgast
#25 erstellt: 30. Sep 2011, 14:54

Marvin95 schrieb:

-TMR- schrieb:
700€ für einen XTZ class a 100 d3 ausgeben, der dann wenigstens echte 2*120watt an 8 Ohm hat;)

Stimmt nicht hab auch schon Verstärker mit 2*120watt an 8ohm gesehen für 150€
Aber wenn ihr meint das 2*100watt schon gut Gaß machen, würd ich mich auch über Vorschläge darüber freun;)

Also, ich habe wie gesagt erstmal von einem neuen HIFI-Verstärker gesprochen;). Und der echte 120 Watt hat und nicht einen neuen no Name, der mal locker 2*150 Watt für 100€ kann aber maximal 160 Watt aufnimmt oder so;)
Bin mal gespannt für was du dich letztendlich entscheidest;)


[Beitrag von -TMR- am 30. Sep 2011, 15:35 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#26 erstellt: 30. Sep 2011, 15:24
Hallo Marvin,

sag uns doch mal die genaue Bezeichnung (Marke/Typ) der Lautsprecher,
dann kann man vielleicht die Tipps etwas besser anpassen.

Gruß Yahoohu
Jeck-G
Inventar
#27 erstellt: 30. Sep 2011, 17:21

Aber wenn ihr meint das 2*100watt schon gut Gaß machen, würd ich mich auch über Vorschläge darüber freun
Kommt, wie gesagt, auf den Wirkungsgrad der Lautsprecher an. 2x 2000W können gerade mal so laut sein wie 2x 100W...

Was für Boxen hast Du denn (Hersteller, Bezeichnung)? Disco-Boxen ist sehr ungenau, meist irgendwelche Billigdinger.
Mach auch mal ein Bild von den Dingern...

Und HiFi kannst Du für Beschallung vergessen, außerdem bekommt man für das Geld eines halbwegs laststabilen HiFi-Verstärkers eine PA-Endstufe (kein Billigzeug, sondern brauchbares Material) mitsamt Mische und Verbindungskabeln. Und das Zeug macht es nichts aus, wenn der Abend bis zum Morgen geht, der achsotolle HiFi-Verstärker wäre dann bestimmt verreckt.


[Beitrag von Jeck-G am 30. Sep 2011, 17:26 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#28 erstellt: 30. Sep 2011, 19:10
Hi,

deinem anderen Thread entnehme ich, dass es sich wohl um diese Lautsprecher handelt.

Hast du die passenden Kabel dafür?


[Beitrag von kadioram am 30. Sep 2011, 19:29 bearbeitet]
-TMR-
Stammgast
#29 erstellt: 30. Sep 2011, 19:11

kadioram schrieb:
Hi,

deinem anderen Thread entnehme ich, dass es sch wohl um diese Lautsprecher handelt.

Hast du die passenden Kabel dafür?

Link funktioniert bei mir i.wie nicht?
kadioram
Inventar
#30 erstellt: 30. Sep 2011, 19:29
fixed
-TMR-
Stammgast
#31 erstellt: 30. Sep 2011, 19:31
Joa McVoice geht ja noch hatte mir da was schlimmeres vorgestellt
Ich denke mal das die keine normalen LS-Terminals haben, da ist eine Endstufe wieder deutlich sinnvoller.
Marvin95
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 30. Sep 2011, 19:38
@yahoohu
Die heißen Profi-PA-Box HOLLYWOOD DJ-10

@Jeck-G
Ich weiß leider nicht wo ich nachgucken kann wie der Wirkungsgrad ist vllt hilft dir ja der Name.
Meintest du jetzt ein billigen Hifi-Verstärker + PA-Endstufe + Mischpult??
Wie gesagt hab schon sehr viele Kommentare bekommen wo mir ein AMP-Verstärker empfohlen wird. Bin zwar eher für einen Hifi-Verstärker aber bin mir wirklich nicht mehr so sicher.
Brauch ich denn dann nur den Verstärker, oder MUSS da ein Mischpult bei sein??
Hier ist nochn Bild:
http://www.lighting2...pup_images/28777.jpg
(nur das bei mir vorne nicht MC VOICE drauf steht aber schätze das wird dich nicht interessiern :D)

@kadioram
Dein link funktioniert leider nicht aber sehe in der URL das du die richtigen meinst.
Was meinst du denn für Kabel?? Habe ganz normale Lautsprecherkabel + Stecker für die Boxen.
gammelohr
Inventar
#33 erstellt: 30. Sep 2011, 19:47
Mischpult hat den Vorteil das du den klang regeln kannst (am besten 2 oder 3 band EQ pro Kanal) und du kannst wenn es nötig ist weitere quellen anschließen.


[Beitrag von gammelohr am 30. Sep 2011, 19:47 bearbeitet]
Marvin95
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 30. Sep 2011, 19:52
Also ein Mischpult komm bei mir nicht in frage.
wollte nur wissen ob man auch, nur einen amp-verstärker nehmen kann, ohne Mischpult oder ob das mit dabei sein muss.

Nochmal ne andere Frage:
Was ist der Unterschied zwischen einem Vollverstärker und einer Endstufe??
gammelohr
Inventar
#35 erstellt: 30. Sep 2011, 19:55
Ein vollverstärker hat die vorstufe schon mit an bord, eine vorstufe ist der part der die eingänge, lautstärkeregelung, klangregelung bietet.

eine endstufe ist der reine verstärker der das signal dann (von der vorstufe, mischpult oder zb auch pc) verstärkt.

du kannst an eine endstufe auch nur den rechner dran hängen nur musst du dann die klangregelung usw am pc vornehmen und weitere anschlussmöglichkeiten hast du dann nicht.
Jeck-G
Inventar
#36 erstellt: 30. Sep 2011, 21:51
Der Linkt geht wieder. Ist eine von diesen Boxen, die ich befürchtet habe (kannst ja im Party-PA Unterforum schauen nach diesem Kram).

Der Wirkungsgrad ist mit "Schalldruck: 93dB" angegeben, also für Beschallung sehr niedrig (normalerweise hat man für PA 100dB 1W/1m aufwärts!). Also brauchst einen leistungsfähigen Verstärker, da Du ohnehin eher im oberen Leistungsbereich arbeiten musst.


Meintest du jetzt ein billigen Hifi-Verstärker + PA-Endstufe + Mischpult??
Nee, meine Mischpult und PA-Endstufe. HiFi-Gelumpe hat da nichts zu suchen, insbesonders bei wirkungsgradschwachen Lautsprechern.
Was Schleppen angeht: Wer was beschallen will, muss schleppen (allerdings ist dein Kram ja nicht schwer und ein kleines Mischpult ist da das kleinste Übel). Anders geht es nunmal nicht! Unsere Vereins-PA ist nicht wirklich groß und ich bekomme damit ein Auto voll.
Außerdem kennst Du mit Sicherheit wen, der mal Dein Equipment zum "Veranstaltungsort" fahren kann.


du kannst an eine endstufe auch nur den rechner dran hängen nur musst du dann die klangregelung usw am pc vornehmen
Grausame Methode, außerdem darf man im EQ nur absenken, ansonsten übersteuert man (weil man über -0dBfs rausgeht, aber über -0dBfs gehts digital nicht) den Soundkartenausgang schon vor der D/A-Wandlung.


[Beitrag von Jeck-G am 30. Sep 2011, 21:59 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#37 erstellt: 30. Sep 2011, 21:53
@ jeck,

>>>du kannst an eine endstufe auch nur den rechner dran hängen nur musst du dann die klangregelung usw am pc vornehmen<<<

das habe ich nur angeführt um doch etwas Einsicht zu erwirken.

Ich selbst würde eine Endstufe nie stand alone betreiben.
Marvin95
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 01. Okt 2011, 05:07

Jeck-G schrieb:
Grausame Methode,

Wieso??
Nur wegen der Regelung oder schadet das auch den Lautsprechern oder so??


gammelohr schrieb:
eine vorstufe ist der part der die eingänge,

Also kann ich meinen Laptop mit "Kopfhörer-Cinch-Kabel" nur alleine an die Endstufe gar nicht anschließen?
xutl
Inventar
#39 erstellt: 01. Okt 2011, 08:01

Marvin95 schrieb:
Also kann ich meinen Laptop mit "Kopfhörer-Cinch-Kabel" nur alleine an die Endstufe gar nicht anschließen?


Lies noch mal #35 und #36
gammelohr
Inventar
#40 erstellt: 01. Okt 2011, 08:01

Marvin95 schrieb:
[
Also kann ich meinen Laptop mit "Kopfhörer-Cinch-Kabel" nur alleine an die Endstufe gar nicht anschließen?


Doch das kannst du da die Endstufe einen Eingang hat.
Ob da nun nen Mischpult, Vorstufe oder Lappy direkt ran kommt ist technisch irrelevant.

Die Vorstufe dient ja wie gesagt dazu das man mehr Eingänge zur Verfügung hat, die Lautstärke und Klangregelung.

wenn man einen Lappy direkt an eine Endstufe hängt kann man
wie gesagt auch die Lautstärke und den Klang regeln, dann aber nur über die Notebooksoftware und das ist eben nicht so komfortabel und ausser dem lappy kannste dann nix weiter an die Endstufe mit anschliessen.

Daher macht ne Vorstufe oder ein kleines Mischpult schon Sinn sofern man eine Endstufe betreiben möchte.
kadioram
Inventar
#41 erstellt: 01. Okt 2011, 08:54

gammelohr schrieb:

Marvin95 schrieb:
[
Also kann ich meinen Laptop mit "Kopfhörer-Cinch-Kabel" nur alleine an die Endstufe gar nicht anschließen?


Doch das kannst du da die Endstufe einen Eingang hat.
Ob da nun nen Mischpult, Vorstufe oder Lappy direkt ran kommt ist technisch irrelevant.

Die Vorstufe dient ja wie gesagt dazu das man mehr Eingänge zur Verfügung hat, die Lautstärke und Klangregelung.



Sorry, wenn ich dich korrigiere, aber scheinbar hast du da was nicht ganz verstanden:
Ein Vorverstärker heißt so, weil er in erster Linie das Einganssignal von ca. 500–750 mV vorverstärkt, um damit die Endstufe "gefällig" anfahren zu können. Mein Vorverstärker z.B. tut das bis auf 6V.
Bei einem Mischpult verhält es sich ebenso.

Wenn man einen Laptop direkt an die Soundkarte hängt, dann wirst du damit zu keiner Zeit die volle Leistung schöpfen können, denn die Ausgangsleistung hängt eben auch von der Stärke des Eingangssignals , aslo ihrer Spannung, ab.


@Marvin:
Mischpult heißt ja nicht zwangsläufig "riesen Ding mit 1000 Knöpfen", ein kleines 2-Kanal-DJ-Mischpult mit EQ würde für deine Zwecke schon reichen.

Und noch zum Thema Bass und deinen LS:
dafür sind sie nicht gebaut, da hilft dir auch keine Klangregelung. Durch die harte Aufhängung und das relativ kleine und geschlossene Gehäuse wirst du mit diesen auch mit aufgerissenem EQ keine "Disco-Bässe", sprich Tiefbässe, fabrizieren können. Dazu bräuchte es einen extra Sub.

Die Stecker, die (hoffentlich) an deinen Lautsprecherkabeln sind, nennen sich SpeakOn-Stecker.


Grüße


[Beitrag von kadioram am 01. Okt 2011, 09:00 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#42 erstellt: 01. Okt 2011, 09:00

kadioram schrieb:

Sorry, wenn ich dich korrigiere, aber scheinbar hast du da was nicht ganz verstanden:


Ups, stimmt hast recht, da war ja noch was...

Danke für die Korrektur.

kadioram
Inventar
#43 erstellt: 01. Okt 2011, 09:07
Nachtrag:

Unter 200 Euro:

Endstufe und DJ-Mixer


EDIT: Kleinmischpult ist nochmal etwas billiger


EDITEDIT: für den DJ-Mixer bräuchtest du neben dem o.g. Kabel noch dieses, im Falle des Kleinmixers zweimal dieses und für Laptop->Mixer dieses


Groß andere Alternativen sehe ich im Anbetracht deines Budgets in Sachen Neuware NICHT.


Letztes EDIT: Ich denke, hier ist nun alles gesagt, nun liegt es an dir, Marvin95


[Beitrag von kadioram am 01. Okt 2011, 09:21 bearbeitet]
Marvin95
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 01. Okt 2011, 09:24
Ok, schätze werd mich dann doch für die Endstufe + Mischpult entscheiden müssen
Danke euch allen für die ganzen Ratschläge
Jeck-G
Inventar
#45 erstellt: 01. Okt 2011, 09:55

kadioram schrieb:
Nachtrag:

Unter 200 Euro:

Endstufe und DJ-Mixer


EDIT: Kleinmischpult ist nochmal etwas billiger
Da würde ich lieber den DJ-Mixer nehmen als den Behringer-Mixer. Mehr Stereoeingänge (falls wer mit einem 2. Laptop ankommt oder man über 2 Ausgänge am Laptop arbeitet und ein CD-Player hinzukommt), Schieberegler und besseren EQ. Wenn der Gemini halbwegs vernünftig gebaut ist, rauscht der auch weniger.
gammelohr
Inventar
#46 erstellt: 01. Okt 2011, 10:38
Der gemini ist am Preis gemessen ganz okay, hatte den schonmal leihweise im Einsatz.

Würde wenn dann auch eher zum gemini tendieren.
Marvin95
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 04. Okt 2011, 18:52
Ich hab gesehen das man hinten an der Endstufe noch extra Stecker für die Ausgänge braucht (also keine ganze normalen klemmen wie beim Hifi-Verstärker), werden die mitgeliefert??
gammelohr
Inventar
#48 erstellt: 04. Okt 2011, 19:05
Eigendlich nicht, es gibt aber solche Adapter:

Adapter XLR-Cinch
Marvin95
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 04. Okt 2011, 19:29
ok danke werds warscheinlich bestelln und guck dann mal;)
Jeck-G
Inventar
#50 erstellt: 04. Okt 2011, 20:44
Ich denke mit Ausgänge am Verstärker meint er Lautsprecher, also werden Speakons benötigt. Diese sind Standard in der Beschallungstechnik, nicht so ein Gammelkram (Klemmen o.Ä.) wie man bei HiFi findet.
Für die Verbindung Mische -> Endstufe gehen auch Adapterkabel Cinch->6,3Klinke (2x Mono), da die Endstufe auch Klinkeneingänge hat.

http://www.thomann.de/de/neutrik_nl2fc.htm
http://www.thomann.de/de/cordial_cfu_15_pc.htm
kadioram
Inventar
#51 erstellt: 04. Okt 2011, 20:48
Kann es sein, dass du die Anschlüsse für die Lautsprecher meinst?

Sagte oben schon, nennt sich SpeakOn. Ich dachte du hast LS-Kabel mit den Steckern...

Ansonsten eben z.B. dieses (oder auch länger).



gammelohr schrieb:
Eigendlich nicht, es gibt aber solche Adapter:

Adapter XLR-Cinch


Warum nicht gleich das passende Kabel, ohne Adapter...


Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker gesucht
Basell am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  9 Beiträge
verstärker zu nubox 580 gesucht
iMp2 am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  15 Beiträge
2 wunderbare Lautsprecher für 200? gesucht
Kenwood-JVC am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  18 Beiträge
Bassgewaltiger Verstärker gesucht
mibomm am 25.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  93 Beiträge
Verstärker für Cantons gesucht.
mksilent am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  14 Beiträge
Passenden Verstärker zu B&W 803 gefunden - für Dynaudio 1.3 noch gesucht
Hosky am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  47 Beiträge
Verstärker und Boxen gesucht
deforce am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  12 Beiträge
Lautsprecher für 2.0 gesucht
yabo0407 am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  69 Beiträge
Verstärker Referenzklasse gesucht
ikbert27 am 28.03.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  28 Beiträge
Verstärker gesucht
#Pangasius am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedfabiwlf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.520
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.157