Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplettanlage bis max. 500€ (AV-Receiver, Standlautprecher)

+A -A
Autor
Beitrag
cor3
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Okt 2011, 08:51
Hi,

Da mir Anfang diesen Jahres mein Teufel Concept E Magnum aus unerklärlichen gründen kaputt gegangen ist, bin ich nun auf der Suche nach einem vernünftigen Stereo System.

Als Quelle wird jeweils der PC dienen bzw der Fernseher(für TV - der Punkt ist aber eher nebensächlich).

Die Hauptanforderungen an das System sind folgende:
Musik (Stilrichtung: Metalcore, Dubstep, Rock)
Filme

Was zusätzlich noch gut wäre, wenn ich den Receiver mit dem Fernseher verbinden (HDMI)

Was ich nun meiner Meinung nach brauche ist ein AV-Reciver und Standboxen. Ich Habe mich auch schon hier im Forum etwas umgeschaut, Allerdings waren die Threads entweder mehrere Jahre alt oder es ging nicht um das was ich suche

Mit der Raumakustik ist es bei mir etwas schwer, da ich noch bei meinen Eltern Zuhause in einem 16m² Zimmer mit unzähligen schrägen und anderen "Hindernissen" wohne ;).

Meine oberste Schmerzgrenze sind 500€

als Receiver hatte ich mir etwas in die Richtung vorgstellt:
http://www.de.onkyo.com/de/produkte/tx-sr309-35372.html

nur bei den Boxen bin ich mir nicht so ganz sicher...

Achja, Gebrauchtkauf wäre für mich auch eine Option, allerdings eher bei dem Receiver als bei den boxen(evtl. wg. Versandkosten)

Ich hoffe, dass bei dem Budget etwas halbwegs vernünftiges machbar ist

Danke schonmal im vorraus
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2011, 10:20
Hi,

hast du denn vor, in näherer Zukunft auf surround "aufzurüsten"?

Wenn du bei Stereo bleibem willst, ist es m.E. nicht sonderlich sinnvoll, einen AV-Receiver zu kaufen. Der hat dann jede Menge Chips und (bei 5.1) immerhin drei Endstufen, die du überhaupt nicht brauchst, aber natürlich mit bezahlen musst. Nur für die HDMI-Verbindung wird sich das kaum lohnen.

Deshalb findest du hier übrigens auch keine Threads: für surround gibt es ein eigenes Unterforum und reines Stereo realisiert man üblicherweise nicht mit einem AVR.


Jochen
Shyrazad
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Okt 2011, 10:37
Fernseher haben normalerweise doch auch ein Audio-Out via Miniklinke. Sollte deiner das haben, kannst du den Fernseher so auch problemlos an Stereoverstärker / Stereoreciever anschließen.

Ich hab momentan an meinem Stereoreciever:

Cd-Player
Pc
Xbox 360
Blu Ray Player
Wii
Fernseher

Klappt auch hervorragend ohne Hdmi. Außerdem macht man bei einem Stereomodell zum gleichen Preis eines Avr qualitativ schonmal deutlich weniger Kompromisse.

Die 500€ wirst du allerdings einplanen müssen, da Standlautsprecher + Verstärker schwer für einen kleineren Preis zu finden sein dürften.

In dem Preisbereich werden soweit ich weiß oft Canton Gle oder Heco Victa empfohlen. Da ich beide allerdings noch nicht gehört habe, kann ich dir da leider nicht weiterhelfen.

Jedenfalls viel Erfolg bei deiner Suche

Edit: grad gesehen, die Magnat Quantum 605 wäre z.B. auch in dem Preisbereich unterwegs. Um nur mal ein paar Boxen vorab zum anschauen ins Rennen zu werfen. Probehören musst du natürlich selbst!


[Beitrag von Shyrazad am 10. Okt 2011, 10:40 bearbeitet]
cor3
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 10. Okt 2011, 10:49
Hallo,

also in naher Zukunft hatte ich eigentlich nicht vor auf Surround umzusteigen (also nicht in den nächsten 3-4 Jahren ).
Ich dachte halt an einen AV Receiver grade wegen den vielen Anschlussmöglichkeiten. Allerdings wenn mein vorhaben auch mit einem normalen Stereoverstärker realisierbar ist, dann würde mir das natürlich auch reichen

was wäre denn da in dem 500€ Budget machbar mit einem Stereoverstärker und Standboxen?


ich könnte evtl. auch noch etwas mehr an Geld aufbringen( ca. 100 - 150€), wenn ich mir zb. erst boxen und dann den Verstärker kauf ... ich will ja auch nicht 2 Monate nur von Luft leben



edit:

@Shyrazad
zu den Magnat: also ich weiss nicht wie das im HiFi bereich bei denen aussieht .. aber soweit ich weiss sind die im CarHiFi bereich recht .. naja .. "bescheiden" ..
Trifft das auch auf diesen bereich zu oder irre ich mich da ?


[Beitrag von cor3 am 10. Okt 2011, 10:58 bearbeitet]
Shyrazad
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 10. Okt 2011, 11:08
Ich hab bisher leider keine der von mir genannten Boxen gehört, da ich damals in einem anderen Preisbereich interessiert war. Ich wollte nur mal grob ein paar Vorschläge machen, die in diesen Preisbereich fallen Allerdings habe ich bisher eigentlich nichts schlechtes über Magnat im Hifi Bereich gehört.

Am Besten schaust du erstmal in größeren Media Märkten / Saturn`s. Die haben auch oft Standboxen im Bereich von ~ 200-250€ / Stück. Das ist zwar kein Probehören im eigenen Raum, für eine grobe Auswahl aber bestimmt nicht schlecht.
Solltest du also die Möglichkeit dazu haben -> Auf gehts!

Weitere 100-150€ wären garantiert sinnvoll, allerdings musst du damit vorsichtig sein. Stehen erstmal die Boxen da, sind 2 Monate ohne Verstärker eine qualvoll lange Zeit
jopetz
Inventar
#6 erstellt: 10. Okt 2011, 12:38
Ok, also soll's bei Stereo bleiben.

Willst du denn ein integriertes Radio haben (Radioempfänger + [Stereo-]Verstärker = [Stereo-]Receiver) oder eher nicht? Wenn du eh kein analoges Radio hörst, reicht ein "einfacher" Stereo-Verstärker. Da würde ich auf dem Gebrauchtmarkt nach Markengeräten (Denon, Technics, Onkyo, Pioneer, ...) für um die 100 Euro suchen. Wenn du bei einem Händler kaufst, muss der auch bei Gebrauchtgeräten Gewährleistung übernehmen -- dafür sind die Geräte natürlich meist etwas teurer.

Zur Frage, ob es "Verstärkerklang" gibt oder nicht, gibt es ausufernde Threads -- aber m.E. sind die Unterschiede hier sehr gering. Es macht daher wenig Sinn, gezielt nach einem bestimmten Verstärker zu suchen. Ich würde hier nach Preis / Zustand / Design / Verarbeitungsqualität (so weit beurteilbar) etc gehen.

Thema Boxen:
Hier sind die Unterschiede wirklich SEHR groß, und letztlich kannst nur du entscheiden, was dir klanglich gefällt. Für ein 16qm-Zimmer stellt sich m.E. aber auch die Frage, ob es Standboxen sein müssen -- gerade, wenn die Aufstellungsbedingungen auch noch problematisch sind.

Ich könnte mir z.B. auch Kompakte wie die Heco Metas 300 vorstellen. Da bleibst du auf jeden Fall gut im Budget und es reicht auch locker für alle nötigen Kabel etc. Die Hecos haben für ihre Größe schon einen recht tiefen Bass aber wenn es dir nicht reicht, kann das ja später noch durch einen Sub ergänzt werden.

Wenn es unbedingt Stand-LS sein sollen, dann eher kleinere, wie z.B. die Heco Metas 500.

Und natürlich gibt es noch viele, viele andere Firmen mit schönen "Töchtern", Heco war vor allem als Beispiel gedacht (wobei ich die Metas für ihren Preis auch ordentlich finde). Was dir gefällt, musst du eh selbst herausfinden.


Jochen
cor3
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Okt 2011, 14:02
hi,

wie ist dass denn mit der verstärkerleistung bei den Metas 500 ? Die muss ja keine 160W betragen oder? und solange ich den amp nicht voll aufdrehe sollte da auch nicht viel passieren (ich meine was das clipping jetzt angeht )

mal angenommen ich würde einen 100W amp da dran hängen .. meint ihr das würde ohne größere probleme auf lange zeit halten ?
jopetz
Inventar
#8 erstellt: 16. Okt 2011, 15:12
Hi,

nein, die 160 W Belastbarkeit sagen aus, dass die Box (angeblich) 160 W Dauerbelastung aushält, ohne kaputt zu gehen (ob das wirklich stimmt, steht auf einem anderen Blatt).

Mit rund 90 dB/W/m (d.h. bei 1 W in 1 m Entfernung liefert sie einen Schalldruck von 90 dB) ist die Box zwar nicht übermäßig empfindlich, aber auch nicht besonders leise -- 90 dB dürften die allermeisten Nichtschwerhörigen schon nicht mehr als "Zimmerlautstärke" bezeichnen.

Einen Verstärker mit 2x100 W an 4 Ohm musst du da nicht dran hängen -- auch 2x50 W (oder so) reichen schon, um mächtig Krawall zu machen (ob es dir reicht, kann ich natürlich nicht beurteilen). Wenn es Brachiallärmorgien oder Dauerparty sein sollen, dann ist Hifi-Equipment eh nicht sonderlich gut geeignet.

Clipping tritt im Grenzbereich der Leistungsfähigkeit des Verstärkers auf. Um beim Rechenbeispiel 50W zu bleiben: rechnerisch läge der Schalldruck bei 2 LS in 2 Metern Entfernung bei 105 dB -- das ist schon sehr, sehr laut (ob die Metas das tatsächlich liefern, ist eine andere Frage).

Die Metas kosten als Auslaufmodell derzeit übrigens nur rund die Hälfte vom früheren Listenpreis. Wenn sie dir klanglich gefallen, ist das m.E. wirklich ein "Schnäppchen".


Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Receiver bis max 500?
ineedsound am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  2 Beiträge
Komplettanlage bis 500 Euro
Dome020397 am 31.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  5 Beiträge
Vollverstärker/AV-Receiver bis 500 Euro
affentittegeilertyp am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.01.2016  –  7 Beiträge
AV Receiver für Stereobetrieb
Psycho238 am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  16 Beiträge
Standlautsprecher und AV-Receiver bis ? 700,-
lamberto am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  8 Beiträge
Suche nach Komplettanlage bis 500?
Miyako am 07.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  8 Beiträge
komplettanlage z.t. gebraucht
-Problemchild- am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  9 Beiträge
(Stand-)Lautsprecher bis 500? (Paar) + Verstärker/AV-Receiver bis 300?
BeQuiet! am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.04.2015  –  15 Beiträge
Evtl. Upgrade oder Komplettanlage für max. 500?
fIREEEE am 09.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  2 Beiträge
suche 2 Standlautsprecher + AV-Receiver für 500 ?
Commandante667 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Heco
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedgordlikler
  • Gesamtzahl an Themen1.346.074
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.319