Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neutraler Klang im Schlafzimmer Konzept und Hilfe?

+A -A
Autor
Beitrag
-mannimmond
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Nov 2011, 14:17
Hallo zusammen,

Zunächst ein kurzes Geschichtlein. Wer nur die nackte Technik mag kann den kursiven Teil überspringen.

Letztes Wochenende war es wieder so weit. Probehören bei Nubert, weil ich mein Schlafzimmer qualitativ hochwertig beschallen möchte. Eigentlich auch das Wohnzimmer... doch da ist schon ein Bisschen Musik drin (Onkyo TX-8211 an Visaton Alto Line). Also mal flux angefangen zu höhren. Zunächst interessierten mich die neuen kleinen Aktivlautsprecher von Nubert. Wegen denen bin ich eigentlich hin. Also im Studio angehört. Beeindruckend was die aus den kleinen Dingern rausgeholt haben. Bei der A-10 noch mehr als bei der A-20. Doch die A-10 klingen im direkten Vergleich deutlich gepresster als die A-20. Die klingen deutlich leichter, luftiger und homogener. Als nächstes die kleinste NuBox mit Subwoofer. Auch nicht schlecht. Dann kam das Gespräch mit dem Verkäufer. Er erwähnte die NuLine klingen schöner - und schon stand ich davor. NuLine32 mit Subwoofer aus der NuLine Serie. Klingt selbst im Ausstellungsraum einfach schöner als die NuBox im Studio. Und dann erwähnt er die nächste Linie... NuVero geht mit mir in den nächsten Vorführraum und fängt an. Ich wollte spontan am liebsten die NuVero11 mitnehmen (die NuVero4 klang toll - mir fehlte etwas das Fundament, er wollte mir eher die NuVero 4 verkaufen). Dann kam die Frage auf den Verstärker. Schlussendlich wusste ich - um die 4.000 wäre ich los. Sowas entscheide ich nicht kurz mal am Sa. Mittag. Also ging es erstmal zum gemütlichen Wochenende heim. Doch die NuVeros lassen mir keine Ruhe mehr. Und so begann ich mal wieder im Netz zu recherchieren... und bin dabei einmal wieder über den Marantz 4270 gestolpert, den ich von meinem Vater habe. Wenn so etwas ungenutzt in der Ecke steht, wäre es doch schade einfach einen neuen Verstärker zu kaufen. Doch der Gute wird noch etwas Liebe brauchen.


Und jetzt etwas nüchterner analytischer:
Ich liebe wie viele hier wirklich guten Klang. Klar, neutral, ehrlich. Ich höre aus Bequemlichkeit viel Radio, viele Mainstream Sachen gefallen mir, ich höre aber auch gerne alle möglichen Klassiker quer durch die Bank bis hin zu Klassischer Orchestermusik. Eine umfangreiche MP3 Sammlung in eher mittelmässiger bis schlechter Klangqualität (Komprimierung, Aufnahmen) ist vorhanden, an der geplanten Anlage kann ich diese Sammlung kaum höhren. Das ist mir bewußt, für den Genuss wird also auch etwas Geld in die eine oder andere CD oder eventuell auch MP3 Download in guter Qualität investiert werden.

Beschallt werden soll mein Wohnzimmer (mehr für den Alltagsgebrauch) und mein Schlafzimmer (hier möchte ich den Klang für den Genuss realisieren. Das Wohnzimmer könnte auch erst einmal so bleiben wie es ist.

Im Wohnzimmer betreibe ich derzeit einen Onkyo TX-8211 an selbst gebauten Visaton Alto Line Boxen. Die Aufstellung ist ziemlich suoptimal (Bässe wummern blechern überhöht). Daran kann ich vieleicht noch ein Bisschen etwas optimieren.

Dann ist noch ein Marantz 4270 von meinem Vater vorhanden. Den möchte ich gerne im Schlafzimmer als Basis für die hochwertige Anlage haben. Ein uralter Yamaha CD Player aus den USA liegt noch im Keller - den fand ich klanglich immer sehr ansprechend. Als Audioquelle wird auf jeden Fall auch mein Iphone her halten müssen (eventuell einmal über Airplay, zunächst einfach per Audiokabel auf den Ausgang.

Am meißten fehlen mir ein paar richtig gute Lautsprecher für meine HiFi Musik Oase im Schlafzimmer. Der Raum ist vieleicht 16QM groß, in Längsrichtung Dachschrägen mit Holzpanelen, Quer an der inneren Wand komplett Einbauschränke mit Holztüren und in der Außenwand (Giebel) ein Fenster mit einem großen Vorhang über die komplette Wandhöhe verdeckt. Zeichnung und Bilder müsste ich nachreichen. Es muss keine Rücksicht auf eine Lebensgefährtin genommen werden - sie ist hier sehr tolerant

Die NuVero11 sind mir definitiv zu teuer, die NuVero4 würden mir recht gut gefallen, kosten aber noch immer viel Geld. Gebrauchtkauf käme auch in Frage - doch lohnt es sich für 700Eur 20 Jahre alte Lautsprecher zu kaufen, wenn ich für 1100Eur ein Paar NuVero4 mit 5 Jahren Garantie und gutem Werterhalt bekommen kann, die mir optisch auch noch deutlich besser gefallen als die Optik der 80iger? Ob Standlautsprecher oder Regalbox auf Ständern spielt nicht die große Rolle. Hohe Pegel kann ich in dem Raum sowiso fast nie nutzen - ebenso wie starke Bässe. Die Nachbarn würden sich bedanken

Heimkinotauglichkeit spielt keine Rolle - es geht um richtig guten Stereo Klang.

Da ich in Schwäbisch Gmünd wohne, werde ich in jedem Fall noch das eine oder andere Mal bei Nubert Probe hören gehen. Den Marantz werde ich vieleicht im Weihnachtsurlaub in aller Ruhe überholen.

Was habt Ihr für Tipps für mich? Wenn es sich wirklich lohnt, bin ich durchaus bereit 1000Eur auszugeben. Ich hätte das Geld, würde es jedoch auch gerne anderweitig nutzen.
dr.dimitri
Stammgast
#2 erstellt: 08. Nov 2011, 15:16
Hi,

die Frage ist, was Du hören möchtest. Die nv4 sind sehr gute LS und wenn sie dir gefallen - perfekt.

Hol dir die 4er doch einfach ins SZ und teste sie in Ruhe zu Hause mit dem Marantz, denn was sich im Hörstudio gut anhört muss nicht unbedingt auch fürs SZ gelten.
Falls sie nicht passen, gibst Du sie wieder zurück.

Dim
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Nov 2011, 18:29
Halo,

kursiv schreibst du was von 4000€,

analytisch sind es nur noch 1000€


Zu gerne hätte ich dir kursiv zu denen hier geraten:

http://www.ebay.de/i...&hash=item1e681e785e

Aktivlautsprecher,
Anpassungsmöglichkeiten an Raum und persönlichem Geschmack da Regelmöglichkeiten vorhanden.

Fundamentprobleme?Ja,bei der NuVero 4 ging es mir ähnlich,
hier kein Thema.Schon gar nicht bei 16qm.

Ich weiss nicht wie viel die Optik noch mitspielen muss,
ansonsten hätte ich auch mal das hier genannt:
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_4328pak.htm
(Raumeinmessmöglichkeit beachten)

Ansonsten gibt es natürlich noch viele andere Passive Kompakte,
hör dir doch mal ein paar an,
wenn es dann doch die NuVero 4 werden ist ja auch in Ordnung.

Gruss
-mannimmond
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 08. Nov 2011, 20:19
Die 4000 sind mir viel zu viel. Das Equipment für 4.000 hätte ich sehr sehr gerne mitgenommen... Wenn nur die 4000 nicht wären danke schonmal für Eure Antworten.

Wäre im Visaton Programm vielleicht etwas passendes zu finden?
-mannimmond
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Nov 2011, 21:24
Ich hab gerade einmal die Alto Line ein Stück von der Wand weg gezogen. Klingt gleich deutlich besser. Der Bass dürfte bleiben - Mitten und Höhen sind mir nicht brillant genug.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musik im Schlafzimmer (Wecker)
Sundance2002 am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  5 Beiträge
Stereo fürs Schlafzimmer - Frau braucht Hilfe
Audiorama0711 am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  20 Beiträge
Neutraler Regallautsprecher gesucht.
PinkerFloyd am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  10 Beiträge
Neue (alte) LS gesucht / Neutraler Klang
N-o-X am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  7 Beiträge
2.1 System im Schlafzimmer
Fauli1987 am 03.06.2012  –  Letzte Antwort am 07.06.2012  –  3 Beiträge
Stereo für Schlafzimmer bis 2000?
Kaisa-RAW am 26.06.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  14 Beiträge
Konzept für Low-Budget
Jendevi am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  6 Beiträge
Raumfeld, iTeufel oder Co. für das Schlafzimmer!
Actreres am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  2 Beiträge
(aktive) LS für TV im Schlafzimmer bis 300?
flxxn am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  3 Beiträge
Soundsystem für erstes Wohnzimmer bzw. Schlafzimmer
MidnightMass am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedjackyeats
  • Gesamtzahl an Themen1.345.971
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.837