Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche neuer Vollverstärker mit Tiefbass

+A -A
Autor
Beitrag
HDMI_5.1
Neuling
#1 erstellt: 03. Dez 2011, 22:45
Meine Grundig Hifi möchte ich in rente
schicken Magnat Standboxen aber sollen weiter
spielen sie sind immer noch klasse
mein erster versuch mit Yahama AS.700
scheitert erst oberhalb der zimmerlaut
stärk klangen sie gut und raum erfüllend
auch mit gutem Bass
Bei zimmerlaut stärke leider wie ein koffer radio
welcher verstärker könnt ich kaufen ?
der schon bei geringer lautstärke kraft hören läßt?
Denon PMA 1510 vielleicht oder ...wer
hätte für mich ein tipp
Klas126
Inventar
#2 erstellt: 04. Dez 2011, 10:51
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAABBBBBBBBBBBBBBBCCCCCCCCCCCCC

Keinen, sondern neue LS, Elektronik macht vll 2-5 % des Klanges aus wenn man ein ordentlichen AMP wie Z.b. den Yamaha oder Old school Grundig hat. Wenn die Musik nicht laut ist kann das Bass ja auch nicht Pumpen. Es gibt extra LS die fürs leisehören bekannt sind aber die Kosten meist mehr als der druchschnitt.

Also ganz wichtig bei Hifi ist Lautsprecher sind das wichtigeste. Wenn man Probleme mit dem Klang hat ist es mit andern LS lösbar,...(Raumakustik und Aufnahme sind eigentlich noch wichtiger bzw. gleichwertig aber du wirst da sicher net viel machen können)... mit nichts anderem. Zumindest wenn es um starke Verbesserungen geht.

Es gibt ein paar ehrliche Seiten im Netz wo man sich schlau lesen kann z.b. http://www.hifiaktiv.at/?page_id=260

Im Berreich Wissenwertes / Lüge und Wahrheit
Kannst du dir alles durchlesen.

mfg
Klas
HDMI_5.1
Neuling
#3 erstellt: 04. Dez 2011, 11:57
hallo Klas
vieln dank für deine antwort und infos

ich denke eben nicht das es meine LS sind

meine alte Verstärker anlage spiel eben noch ein paar minuten sehr gut
dann wir sie warm ,brummt usw
jetzt hab ich zwei möglichkeiten a reparieren laßen
und da wird es schwierig b neue Technik
die gerade "meine" hör gewohnheiten packt bezweise verbessert und das ist so wie beim auto
es gibt fahrzeuge die schon bei 30 km/h in der Stadt erahnen laßen was für eine power dahinter steht das hat aber nix mit lärm zu tuen (Thema Loudness)diese klang änderung bei leiser musik gefällt mir aber wenn man es mal krachen läßt
sollte dies zurück tretten und die klare musik soll freien
lauf bekommen das die wände wackeln
der Yamaha war bei hohen laut stärke gut aber eben nur da
sein vorhandene klang regelung gehörte in die tonne
nun suche ich ...alter nativen
und erbitte um hinweise
Danke schön
Klas126
Inventar
#4 erstellt: 04. Dez 2011, 13:06
Hmm die Elektronik ist Kaputt ? Die läßt sicher sicher Reparieren da gibt es Speziallisten für die sich um Oldschool Hifi kümmern. Nur haben die meist Lange Wartezeiten. Villeicht macht es ja auch ein Normaler Elektronik Handel ein Hifi shop in deiner Nähe.

Leih dir trotzdem einfach mal für Spass 2000 Euro LS aus. Und häng sie an den Yamaha AS 700. Weil denken ist nicht wissen.

Cool wäre es auch wenn du mal ein Foto von der Aufstellung und deiner Sitzposition machen könntest. Wenn man außerhalb des Stereo Dreiecks sitzt, dann ist es klar das bei geringer Lautstärke nicht viel rüber kommt. Weil dann viel unter geht.


mfg
Klas
HDMI_5.1
Neuling
#5 erstellt: 04. Dez 2011, 15:57
ja genau lange warte zeiten und der erhoffte erfolg einer reparatur ist unter umständen fraglich
trennen möchte ich mich nicht von dem "altem zeug"
und wenn die nur als demo rum stehen
der yamaha VS 700 ging zurück
nun bin ich auf der suche ..

nach einem guten Verstärker ...aber welchen
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 04. Dez 2011, 17:23
Welche Magnat Standboxen hast Du denn?

Ansonsten schliesse ich mich Klas Meinung an.
Die Lautsprecher machen den Sound und nicht der Verstärker.

Schönen Gruß
Georg
Klas126
Inventar
#7 erstellt: 04. Dez 2011, 17:33
Also Reparieren können die das 100 % ^^ das sind Speziallisten. Ich würde das aufjedenfall machen lassen, du kannst dir ja einen neuen Amp kaufen aber das alte kram auch reparieren lassen. Weil die Quallität von neuen geräten nicht mithalten kann http://www.good-old-hifi.de/restaurierung/restaurierung.shtml der laden hat sich auf Japanische Geräte Spezialliesiert aber du kannst ja mal wegen Grundig anfragen.


Hast du dir die Hifi Aktiv seite mal druch gelesen? Ich habe die als ich mit Hifi angefangen habe jeden tag gelesen. Dadurch bekommt man eine Grundlage die du dann mit deinen eigenen Erfahrungen verbinden kannst. Bevor dich irgentwelche Zeitschriften dir mit Kabel Klang das Gehirn Waschen. ^^

Sag uns aber nochmal welche Magnat Boxen du hast. Das wäre mal interessant damit du keinen Amp für 1000 Euro kaufst aber die LS sind nur 300 wert. ( es muss nämlich umgekehrt sein)

mfg
Klas


[Beitrag von Klas126 am 04. Dez 2011, 17:34 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 04. Dez 2011, 17:57
Es wäre natürlich auch noch interessant was für eine Grundig Anlage das ist.
Dann kann man auch sagen ob eine Reparartur lohnt.

Schönen Gruß
Georg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Dez 2011, 19:14
hallo te,

bei joachim reichel kannst du einen kostenvoranschlag zur reparatur einholen,
das lohnt immer da du ja klanglich mit deinen komponenten zufrieden bist.

ob du dies durch verschiedene einstellungen an deinem amp erreicht hast oder der grundcharakter des älteren amps schon auf loudness getrimmt war ist egal,
der erfolg zählt.

ein ähnlicher kandidat war hierzu auch der h&k pm 655,
aber auch er ist von techn. problemen (rauschen) nicht immer ausgenommen,
also würde ich wohl die überholung der komponenten vorziehen welche mir schon bekannt sind.

gruss
HDMI_5.1
Neuling
#10 erstellt: 04. Dez 2011, 19:32
Also dann
Grundig:
A 5000
SXV 6000
ST 6500
SCF 6500

Boxen: Magnat All ribon 10 P

her geben werde ich diese komponeten nicht
aber das bessere ist des guten feind
nur was wäre besser...

anschließend könnte man in ruhe zur ordentlicher
überholung hergehen. wobei ich da nicht weis bei wem

gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Dez 2011, 19:43
hallo,

behalte deine komponenten ruhig,
da musst du viel investieren um auf dieses niveau zu kommen.

service:
http://www.hifi-reichel.de/

viel spass weiterhin mit deiner kombi,

gruss
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 04. Dez 2011, 19:46
Ich finde auch, dass das amtliche Komponenten sind.
Ein Austausch ist nicht nötig.

Falls Dir Tiefbass fehlt, würde ich über einen guten aktiven Subwoofer nachdenken.

Schönen Gruß
Georg
HDMI_5.1
Neuling
#13 erstellt: 05. Dez 2011, 22:03
Danke für eure einschätzung

ich werde mal schaue ob ich eine fachgerechte

"Überholung "möglich machen kann.

gruss
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Dez 2011, 08:15
hallo,

du vllt nicht,
ein spezialist bestimmt

lass doch hören wie es weitergegangen ist,


gruss
Hifi-Tom
Inventar
#15 erstellt: 06. Dez 2011, 10:43

her geben werde ich diese komponeten nicht aber das bessere ist des guten feind nur was wäre besser...


Hör Dir mal einen MAP 306 von Advance Acoustic an. Der hat ordentl. Kraft, Power & Kontrolle. od. einen Röhrenverstärker, z.B. den V30 von Audreal.

Was Deine Grundig Komponenten anbelangt, die sind nun fast 30 Jahre alt, elektronische Bauteile altern. Also überholt gehören die Geräte alle mal. Du mußt dann halt für Dich entscheiden wieviel Dir das wert ist od. ob es nicht doch mal was neues sein soll.


[Beitrag von Hifi-Tom am 06. Dez 2011, 10:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Vollverstärker gesucht
*LouiZ* am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  26 Beiträge
neuer vollverstärker
lugggas am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  8 Beiträge
Neuer Vollverstärker
hilairea am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  22 Beiträge
Neuer Vollverstärker bis 1000 E
bassgott am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  11 Beiträge
Neuer Vollverstärker für Wharfedale/Mordaunt-Short gesucht
Linuxuser am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  4 Beiträge
Neuer Vollverstärker gesucht, integrierter DAC 300-700?
freak0ut am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  15 Beiträge
Neuer Stereo Vollverstärker
Mr.Coffee am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  10 Beiträge
Gesucht: neuer Vollverstärker
buzzle am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 25.06.2011  –  3 Beiträge
Neuer Vollverstärker inkl. Fernbedienung
benzenbanz am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  15 Beiträge
Vollverstärker
nezt am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 123 )
  • Neuestes Mitgliedjanshao
  • Gesamtzahl an Themen1.345.653
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.289