Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Komplette Stereo-Anlage für Musik 700-1200€

+A -A
Autor
Beitrag
NoStyle2
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Dez 2011, 15:04
Guten Tag zusammen,

nachdem ich eine Hifi Anlage in meinem Auto eingebaut habe wollte ich jetzt auch mal was für mein Zimmer errichten damit ich nicht immer Auto fahren muss wenn ich Musik hören möchte .
Mein Zimmer hat die Abmaße 5m*2,20m*2,36m.
Zimmer

Da ich ein Neueinsteiger im Tehma Heimanlagen bin muss ich von 0 anfangen.
Ich würde als Quelle gerne meinen PC benutzen aber auch einen DVD-Player. Mit der Anlage soll zu 80% Musik gehört werden. Ich höre gerne House, Electro und Techno, aber auch mal classic. Gerne höre ich dies auch ein bischen lauter, damit meine Nachbarn auch noch was davon haben .

Mein Budget ist sehr dehnbar da ich meine Anlage gerne nach und nach kaufen würde (Azubi). Deswegen würde ich auch bitten eine sinvolle Reinfolge vorzuschlagen. Es sollte sich so in dem Bereich von 700-1200€ abspielen aber mit der Möglichkeit nach obenhin aufzustocken.
Macht es eher Sinn ein 2.0 oder 2.1 System anzustreben?

Danke schonmal im voraus

Gruß
Matze
NoStyle2
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 18. Dez 2011, 18:09
PS: Die möglichkeit besteht die Resonantskörper auch selber zu bauen. Ich müsste nur wissen mit welchen Maßen oder wie ich diese ausrechnen kann.
Tricoboleros
Inventar
#3 erstellt: 18. Dez 2011, 23:37
Bei deinem kleinem Raum würde ich auf jeden Fall mal nach aktiven LS mich umhören. Leider habe ich keine Erfahrungen mit denen, aber viele andere User bestimmt.

Bei einer Passiv-Lösung und deinem Budget, würde ich mal bei Audio-Physik reinhören, mir fällt gerade der Name nicht ein, ist ein kleines Modell, mit einem kleinen aktiven Sub hörte sich das ziemlich gut an (auch in einem kleinen Raum). Kosten um die 900,-€ Liste, abe rwerden deutlich darunter verkauft (für 600,-wurden sie mir angeboten,neu).

Da du aber selber bauen kannst bzw. möchtest, würde ich natürlich den Selbstbau nahelegen. Dafür gibt es eine eigene Abteilung hier im Forum.
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 19. Dez 2011, 08:44
Moin,

ich glaube, Stoffel meint die hier:

www.hifisound.de/oxi...SIC-YARA-II-COMPACT/

ein wirklich guter Kompaktlautsprecher. Ein Subwoofer von Audio Physic dazu würde aber Dein Budget sprengen.
Gut wäre dann ein XTZ (340 Euro). Mit einem passenden Verstärker würde die ganze Sache vielleicht "etwas" aus dem Budget laufen.

Interessant bei Deiner Raumgröße wären aktive Kompakte, z.B. von ADAM. Dazu kann man dann immer noch einen passenden Sub nehmen.

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 19. Dez 2011, 09:35 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#5 erstellt: 19. Dez 2011, 09:01
Hast Recht, die kleine Yara war es. Spielte erstaunlich klar und raumfüllend und ließ im Vergleich dazu eine B&W ziemlich blass aussehen.

Ohne Sub hörten sie sich auch sehr gut an, jedoch bei höheren Pegeln fehlt da unten bauart bedingt natürlich was.
holli214
Stammgast
#6 erstellt: 19. Dez 2011, 12:39
Bei deinem Musikgeschmack (also eher Bassbetont) und vom PC, ev. AM 150 von Elac, die kannst du gleich digital anschließen.

Bei PC-Nutzung würd ich auf jeden Fall eine Stereoverstärer mit ext. oder internem D/A Wandler nutzen um eine Brummschleife zu vermeiden.

Gute gebrauchte ex. D/A Wandler gibts schon für ca. 100 Euro.

Dann einen gebrauchten Stereo-Verstärker der gehobenen Preisklasse der letzten 10 Jahre von Marantz, Yamaha, Onkyo oder Denon (ca. 200 Euro) und dazu ev. LS der Heco Celan-Reihe oder was von Klipsch (wenns noch mehr Dampf im Tieftonbereich sein darf).
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 19. Dez 2011, 15:28
Hallo,

da du anscheinend dem DIY nicht abgeneigt bist, gebe ich dir folgenden Tipp. Guck dir mal die FT12 ADW näher an. Eine 3-Wege Kompaktbox, dern Basschassis im Bandpassbetrieb arbeitet und spezeiell für "junge" Musik ala House und Techno entwickelt wurde...
http://www.acoustic-...Pfad=43&items_id=210
http://www.lautsprec..._8636,de,900564,1786

Dazu als Abspielgerät z.B. sowas
http://www.hifi-regl...809-100004186-si.php

An diesen Netzwerkfähigen BR-Player kannst du deinen PC/Laptop anschließen sowie CD/DVD/BR abspielen. Von der Klangqualität steht der BR-Player einen CD-Player nicht nach. Lediglich die Einlese- und Zugriffzeiten sind etwas länger.....

Ein schöner Amp für die FT12 ist z.B. der NAD 326

Gruß
Bärchen
NoStyle2
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Dez 2011, 16:25
Vielen Dank für die vielen schnellen Antworten :).
Ich habe vergessen zu erwähnen das ich in ca.3/4 Jahr umziehe und dann ein größeres Zimmer für Hifi zu verfügung haben werde :). Deswegen würde ich gerne Standlautsprecher kaufen die auch einen 25m²Raum beschallen können.

Baerchen das mit dem selber bauen interessiert mich sehr nur möchte ich da halt StandLS haben. Kann mir da einer was in verbindung mit einem Verstärker vorschlagen?
Und wenn ich als Quelle meinen PC benuzen will, brauche ich da dann noch eine Soundkarte oder geht das auch mit den Onbord Soundkarten?
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 19. Dez 2011, 18:17
Hallo,


Kann mir da einer was in verbindung mit einem Verstärker vorschlagen?



baerchen.aus.hl schrieb:
Ein schöner Amp für die FT12 ist z.B. der NAD 326


http://www.justhifi.de/NAD_C-326BEE_a3193.html


Und wenn ich als Quelle meinen PC benuzen will, brauche ich da dann noch eine Soundkarte oder geht das auch mit den Onbord


Geht auch rein technisch auch mit Onboard..Wenn Du den oben verlinkten BR-Player nimmst, geht es am besten aber übers Netzwerk

nur möchte ich da halt StandLS haben


....täusche dich da nicht. Die FT12 ist mit einem Bruttovolumen von 26,5 Litern alles andere als klein und für dein jetziges Zimmer eher überdimensioniert. Die hat auch für 20-25qm Räume genug Dampf. Das Gehäuse der FT12 zum Standgehäuse umzufrickeln ist gar kein Problem

Alternativen wären evtl die FT10
http://www.lautsprec...0_8636,de,90973,1118
oder die FT8, die in zwei Schritten aufgebaut werden kann. Zunächst für dein kleines Zimmer das Oberteil und später kann im größeren Raum das Bassteil ergänzt werden. ADW hat noch mehr Modellreihen im Programm, die mit den Räumlichkeiten und den Ansprüchen (und dem Geldbeutel) mitwachsen können.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Dez 2011, 18:19 bearbeitet]
NoStyle2
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 19. Dez 2011, 18:34
Okay,
vielen Dank für deine Gedult mit mir . Ich werde mir dann warscheinlich das Setup kaufen. Nur noch eine kleine Frage.
- Mit dem Verstärker kann ich dann später auch noch mehr betreiben oder sollte ich dann lieber gleich noch eine Klasse höher gehen?

mfg
Matze
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 19. Dez 2011, 18:49

Mit dem Verstärker kann ich dann später auch noch mehr betreiben oder sollte ich dann lieber gleich noch eine Klasse höher gehen?


Da mache dir mal keine Sorgen. Mit der FT12 ist sowohl für den NAD als auch für den Onkyo das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. ......
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo Standlautsprecher für 800 - 1200 ?
heinohrkasen am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 12.10.2012  –  13 Beiträge
Kaufberatung für komplette Einsteigeranlage
-neko- am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Anlage
ichbinneuhier1234 am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  25 Beiträge
Kaufberatung für Anlage 700-1000
magik19853 am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 28.05.2011  –  22 Beiträge
Zusammengestellte Stereo-Anlage für ? 700
Loam am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  9 Beiträge
Stereo-Anlage für max. 700?
P.Diddy am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  39 Beiträge
Party Kaufberatung - komplette Anlage für Sprache und Musik
matimfurla am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  2 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage
damian978 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  5 Beiträge
[Kaufberatung] Stereo Anlage für Neuling
sabietnico am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  28 Beiträge
[kaufberatung] verstärker + standboxen ; 600-700?
newtoneuler am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audiophysic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedprophet4K
  • Gesamtzahl an Themen1.345.964
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.649