Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Stereo Standlautsprecher für 800 - 1200 €

+A -A
Autor
Beitrag
heinohrkasen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Okt 2012, 21:10
Hallo,

hier zunächst mal die Vorgeschichte:

http://www.hifi-foru...m_id=220&thread=4014

...also nach dem Hörerlebnis bin ich nun gewillt mir ein paar neue LS zu zulegen da die bisherigen (Sonobull S10) Grotten schlecht sind.

Kurz zu meinen Vorstellungen der Anlage:

-Es soll ein reines Stereo System sein
-Musik höre ich primär über Plattenspieler und Digital vom Rechner
-Musikgeschmack bewegt sich von Rock über Classic bishin zu Elektronischer Musik
-Raumgröße ca. 20qm
-Design ist mir wichtig, am liebsten recht minimallistisch, weiss lackiert

Ich habe mir in einem Hifi-Laden die KEF r300, 500 und die B&W CM8 angehört und fand diese vom Klang her Sensationell (der Preis leider auch) aber bei beiden fehlte mir untenrum der Bass.

Nun habe ich mich noch nach einigen alternativen umgeschaut und bin auf die Nuline 82, Phonar Veritas P3/P5 und die XTZ 95.44 , 99.36 gestossen.

Zu welchen würdet ihr mir mehr raten? Wie gesagt von den Klangeigenschaften fande ich die B&W schon genial auch die KEF aber ein bisl mehr Bass wäre schön. Ich habe am Wochenende die möglichkeit die beiden XTZ zu hören, bei den anderen allerdings wirds schon schwieriger.

Danke schonmal für Feedback*

Gruss Karl
Chrisnino
Stammgast
#2 erstellt: 08. Okt 2012, 21:13
bei Deinem weitgefächerten Musikgeschmack würde ich mir mal
die Monitor Audio RX 8 ( etwas über der Budgetgrenze) anhören.
heinohrkasen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Okt 2012, 21:32
...das kann ich tun, die gibt es bei einem Händler, bei mir um die Ecke für knapp 1100 €
frankbsb
Stammgast
#4 erstellt: 09. Okt 2012, 10:32
Anstelle über die R-300 oder 500 von Kef nach zu denken würde ich mir mal die Q-500 anhören. die gibts für unter 1000 Euro das Paar und die klingt sensationell.

Ich selbst wollt eigentlich ne R-500, hab dann aber die Q-700 gehört und fand die für meinen Geschmack um ein Vielfaches smarter! Schlussendlich betreibe ich jetzt die Q-700 und bereue nichts!!! Das ist ein verdammt doller Lautsprecher, aus dem verdammt doll die Musi spielt :-)

Preisersparnis gegenüber der R500 bei der Gelegenheit noch 300 Euro. Von daher wars ein voller Erfolg auf der ganzen Linie.

Und wenn der Bass tatsächlich nicht ausreichen sollte, stell sie ein wenig wandnäher auf.
heinohrkasen
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Okt 2012, 20:48
Danke schonmal für den Tip, ich werde mir die Q 500 auf jedenfall anhören. Preislich klingt das schon mal gut und wenn die auch noch so dolle Musi spielt
Gibts wohl leider nicht in weiss, aber da muss man dann wohl mal Abstriche machen.
Die RX 8 kann ich leider doch nicht beim Händler probehören. Der ist nur ein Versandhändler.
frankbsb
Stammgast
#6 erstellt: 10. Okt 2012, 04:49
Bitte Bitte gern geschehen.

Ich selbst hab mir noch am Tag des Kaufs der Q-700 (so ungefähr eine Stunde vorher) die RX-8 angehört um einem anderen Händler, mit dem ich eigentlich schon seit Jahren Heimkinogeschäfte mache nicht vor den Kopf zu stoßen.

Angeblich wäre die Monitor Audio "in jedem Fall" der bessere Lautsprecher gegenüber der KEF.....was soll ich sagen.....ja, ok für meine Begriffe klingt die RX-8 nicht schlecht, aber mich hat sie nicht vom Hocker gerissen. Mir fehlt bei dem Lautsprecher die "Bühne" im Ohr, falls Du verstehst was ich meine.
Und bei meinem KEF meine ich jeden Abend, da sitzt einer in meinem Regal und macht Musik in meinem Wohnzimmer....ICH für mich brauche halt dieses "Staging" beim Musikhören.

Wie gesagt, ich hatte 10 Jahre lang nicht das Gefühl meine T+A für irgendwas eintauschen zu wollen und ich hab in der Zeit sicher sehr viele Lautsprecher hören dürfen, die teilweise auch über die Maßen teurer waren als die T+A vor 16 Jahren (obwohl knapp 4000 DM damals auch ein verdammter Haufen Kohle war).
Für die KEF hab ich meine geliebten TB-120 dann doch hergegeben, und das will was heißen.

Ok, nach 16 Jahren kann man dann auch mal ohne schlechtes Gewissen was austauschen, aber es hätte auch nicht sein müssen. Eingeschossen hatte ich mich eigentlich auf die Veritas P5 von Phonar, bis ich die dann mal gehört habe und sie ausgesprochen unspektakulär und gewöhnlich fand. Auch ein paar LINN waren noch in der engeren Wahl, die klangen auch wunderbar, aber schlussendlich war es dann doch die Q-700 die mich sofort beim ersten Hören vom Sessel gefegt hat. :-)

Mal abgesehen davon, dass sie auch noch verteufelt GUT aussehen. :-)
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 10. Okt 2012, 05:34
Hallo,

mein Tip zum anhören

Quadral Platinum M4

Lass dich vom Preis nicht abschrecken, bei einem guten Händler kannst du die sicher für € 1200.- bekommen.

Gruß Karl
ingo74
Inventar
#8 erstellt: 10. Okt 2012, 05:46
von den genannten haben mir die xtz 99.36 mit abstand am besten gefallen, auch die anpassbarkeit ist ein vorteil - was jedoch dein geschmack ist und vor allem was dein raum daraus macht, steht auf nem anderen blatt
heinohrkasen
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Okt 2012, 19:03
Danke für den Tip Karl. Muss mal schauen wo man die hören kann, sehen ja sehr speziell aus;

@ingo74
Was gefällt dir an denen? Also Klangtechnisch. Und welche Musik hörst Du?

Finde die auch sehr interessant und kann diese wohl am Wochenende mal probe hören.

Gruss
ingo74
Inventar
#10 erstellt: 10. Okt 2012, 19:08
ich hab die 99.36 zuhause gehabt und bei mindaudio gehört (da wirst du die wohl auch hören ) und mir gefallen die bei denen nicht so gut wie bei mir, weil der hörraum recht groß ist - soviel vorweg.

hier mein eindruck von damals:
http://www.hifi-foru...d=24266&postID=14#14
heinohrkasen
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Okt 2012, 19:50
Danke für deinen Bericht Ingo!

Und tatsächlich werde ich mir diese in Köln anhören, ist zwar nicht der nächste Weg aber ich bin durch Zufall ganz in der Nähe.

Ich bin gespannt...

Achso, danke auch noch an deine ausführliche Schilderung "frankbsb", ich werde demnächst mal berichten was sich bei meinen Ohren so getan hat.


Gruss
frankbsb
Stammgast
#12 erstellt: 12. Okt 2012, 09:36
Und wieder einmal "Gern Geschehen" -)

Ich bin sehr gespannt auf Deine Testergebnisse .
Chrisnino
Stammgast
#13 erstellt: 12. Okt 2012, 13:47
wenn Du Dich eh demnächst in Köln aufhälst, könnte vielleicht ein Besuch bei Euphonia Dich weiter bringen.

http://www.euphonia-hifi.de/

die haben soweit ich weiß auch Monitor Audio
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo Standlautsprecher
tobi2108 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  37 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher 800?
metalearny am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  16 Beiträge
Kaufberatung für Stereo Standlautsprecher
haihappen85 am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  19 Beiträge
Stereo Kaufberatung für Anfänger
still81 am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Anlage
ichbinneuhier1234 am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  25 Beiträge
Kaufberatung Stereo bis 1200 EUR
Paoloestar am 14.07.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  70 Beiträge
Kaufberatung Standboxen 2.1 System || Budget 800-1200?
floedi_82 am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  15 Beiträge
Kaufberatung: Komplettset Vinyl Stereo für 1200 Euro
clericc am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  45 Beiträge
Kaufberatung standlautsprecher
-Alby- am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung, Standlautsprecher
oOSpliffyOo am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  52 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • XTZ
  • Nubert
  • KEF
  • Quadral
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglieddantis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.699
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.210