Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Stereo Standlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Peli88
Neuling
#1 erstellt: 30. Jan 2014, 16:03
Hallo liebe HiFi-Forum Freunde,

ich bin momentan dabei mir ein aus zwei Standlautsprechern bestehendes Stereosystem auszusuchen, hätte aber noch einige Fragen.
Gegen Regallautsprecher habe ich mich entschieden, da diese direkt an der Wand zu den Nachbarn angebracht werden müssten und das dem Hausfrieden wahrscheinlich nicht sonderlich guttun würde.

Ein Problem bei den Standlautsprechern wäre aber, dass ich den einen Lautsprecher nach hinten höchtens 50 cm von der Wand wegstellen kann und er zwischen einem Sofa und einem Regal stehen würde, welche aber beide nur ca. 50 cm hoch sind. Dem zweiten Lautsprecher könnte ich ca. 30 cm Platz rundherum einräumen.
Ist das von den Voraussetzungen her trotzdem noch akzeptabel oder ein absoluter Killer für Standlautsprecher?

Dann noch eine Frage zu der Wahl der Lautsprechern ansich. Musiktechnisch geht das gehörte größtenteils in die elektronische Richtung (Deep House, Tech House) weshalb der Bass mir relativ wichtig wäre.

Ich habe mich ein wenig umgesehen und bis jetzt sind mir 4 Lautsprecher besonders ins Auge gefallen, die meinen Preisvorstellungen entsprechen würden und das wären folgende:

Canton GLE 476
Canton GLE 490
Quadral Argentum 371
Magnat Vector 207

Ich würde eher zu Canton Boxen tendieren, nur stellt sich mir da gerade bei den beiden genannten Modellen die Frage, welche die bessere Wahl wären. Die490er sind ja ansich das höhere Preissegment, aber eben auch aus der älteren Serie. Hat da irgendjemand Erfahrungen, oder Ansätze, die bei einer Entscheidung helfen würden?

Ich freue mich über jegliche Hilfe

Gruß, Peli.
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2014, 17:40
Hallo,

wer sagt denn das Regallautsprecher ins Regal gehören? Der Begriff Regallautsprecher ist ziemlich unglücklich. Eigentlich heißt es Kompaktlautsprecher. Diese gehören in den seltesten Fällen wirklich ins Regal sondern auf Ständer, wodurch sie genauso viel Platz wegnehmen wie Standlautsprecher. Trotz ihrer geringen Größe können aber dennoch die bessere Lösung sein.

Bei einer so nischenhaften Aufstellung wie bei dir wären eher im Bass etwas schlank abgestimmte Boxen sinnvoll, die den Bass verstärkenden Effekt dieser Aufstellung gut vertragen kann. Z.B http://www.ebay.de/i...&hash=item3f2eded50e

Am besten wäre es jedoch, wenn du mal eine Raumskizze einstellen könntest

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 30. Jan 2014, 18:00 bearbeitet]
Peli88
Neuling
#3 erstellt: 30. Jan 2014, 17:55
Dass man Kompaktlautsprecher auch auf Ständern betreiben kann weiß ich zwar, aber ich dachte wenn schon eine Standlösung, dann doch lieber direkt Standlautsprecher. Worin könnte den der Vorteil liegen einen Kompaktlautsprecher auf einem Ständer zu haben anstatt einen Standlautsprecher zu nutzen?

Eine Skizze werde ich bei Gelegenheit mal erstellen, danke schonmal für deine Antwort
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 30. Jan 2014, 18:06
Ein Vorteil von Kompaktlautsprechern kann sein, dass man für sein Geld klanglich bessere Chassis bekommt. Auch kann es sein, dass sie mit der Raumakustik besser zurecht kommen und dann besser Klingen als eine mächtige Standbox (weniger ist oft mehr).
danneman
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jan 2014, 21:22
Da ich selber ne Quadral habe (Ascent 90) und mit den Bässen wirklich außerordentlich zufrieden bin, würde ich zur Quadral raten. Du solltest sie mal probehören.
Die anderen kenne ich nicht, bzw. ich weiß nicht mehr, welche ich im Laden alle angehört habe.
Aber manche klangen wirklich extrem dünn, die waren wohl für die Verwendung mit Sub gedacht.
Probehören ist also enorm wichtig.
Nimm Dir Deine CD oder nen USB-Stick mit Deiner Musik mit.

Mir gehts mit den Kompaktboxen so wie Dir. Warum soll ich nen extra Ständer kaufen und nicht gleich ne Standbox.
Ich hatte vorher Kompaktboxen und sie auf dem Fußboden stehen. Im Nachhinein kann ich sagen, das war ne äußerst blöde Idee.
Peli88
Neuling
#6 erstellt: 31. Jan 2014, 11:20
So, hab jetz mal grob das ganze skizziert, hoffe das verdeutlicht meine Situation nochmal etwas
Danke auf jeden Fall schonmal für eure Hilfe.

raum skizze
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 31. Jan 2014, 11:24

So, hab jetz mal grob das ganze skizziert, hoffe das verdeutlicht meine Situation nochmal etwas


Wie ich das so sehe, lag ich imho mit meinem obigen Tipp nicht falsch
Nautilant
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Jan 2014, 11:50
Hallo,
seit langer Zeit bin ich auch mal wieder im Forum und habe gerade geschaut, was so gepostet wird. Ich möchte mal ganz kurz den Vorteil von Kompaktlautsprechern aufzeigen. Aus eigener Erfahrung!
Der Vorteil von Kompaktlautsprechern auf Ständern ist vor allem, das die Erzeugung des Bass-Signals nicht in Bodennähe passiert. Sondern deutlich über dem Boden. Das verhindert sehr gut unerwünschte Reflexionen, die Basschassis in Bodennähe einfach erzeugen. Das kann in akustisch kritischen Räumen für ein klanglich sehr gutes Ergebnis sorgen.
Man sagt ja auch nicht umsonst, wenn der Subwoofer im Raum Dröhneffekte erzeugt, solle man mal versuchen, diesen probeweise auf einen Stuhl zu stellen. Sprich: vom Boden weg.
Bei sogenannten Down-Fire-Subwoofern wird dieser Effekt ganz bewußt ausgenutzt.
Ein weiterer Vorteil ist, das die gesamte Klangerzeugung auf Ohrhöhe passiert. Das sorgt für eine sehr schöne Räumlichkeit und Ortbarkeit der musikalischen Geschehnisse.
Also kann es durchaus sein, das gute, leistungsfähige Kompaktlautsprecher die bessere und überlegene Lösung sein können.

Standlautsprecher haben allerdings auch ihre uneingeschränkte Daseinsberechtigung! Meistens mehr Pegel und Dynamik. Je nach Qualität des Lautsprechers einfach das schönere, vollere Musikerlebnis. Männerlautsprecher eben, so wie sich das einfach gehört!

Aber wie gesagt, in kritischen Räumen können gute Kompakte die deutlich bessere Lösung sein! Ausprobieren! Und zwar nicht beim Händler, sondern in den eigenen 4 Wänden! Da, wo die Lautsprecher auch stehen sollen. Dann kann man sich ein ehrliches Bild vom Klang machen!

Letzter Gedanke: wenn man mit den Tiefbassqualitäten eines Kompaktlautsprechers nicht zufrieden ist, dann kannman ja ganz dezent noch einen Subwoofer dazunehmen. Dieser benötigt aber die entsprechenden Einstellmöglichkeiten, damit die angesprochenen Raumeffekte ausgegrentzt werden können. Und der Sub sollte möglichst zwischen die beiden Kompaktlautsprecher gestellt werden können.
Grüße,
Axel!
Peli88
Neuling
#9 erstellt: 31. Jan 2014, 11:51

baerchen.aus.hl (Beitrag #7) schrieb:

So, hab jetz mal grob das ganze skizziert, hoffe das verdeutlicht meine Situation nochmal etwas


Wie ich das so sehe, lag ich imho mit meinem obigen Tipp nicht falsch


Wenn ich dich richtig verstanden habe verstärken die Nischen den Bass und deshalb sollte man eher zu weniger basslastigen Boxen greifen?

Noch eine weitere kleine Frage. Die Wand an der die Boxen stehen würden ist die Wand zu den Nachbarn. Gehe ich recht in der Annahme, dass es weniger lärmbelästigend ist, wenn die Boxen zwar an dieser Wand stehen, aber von ihr wegzeigen, als wenn sie zwar an der gegenüberliegenden, weiter weg liegenden Wand stehen würden, dafür aber auf die Wand zu den Nachbarn gerichtet wären?

edit: Danke für die ausführliche Erklärung Nautilant, ich werde wohl wirklich auch mal mit anständigen Kompaktlautsprechern probehören.


[Beitrag von Peli88 am 31. Jan 2014, 11:53 bearbeitet]
Nautilant
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Jan 2014, 12:01
Das kann ich so nicht aus dem Stehgreif beantworten. Das muß ausprobiert werden. So wie ich das verstanden habe, ist es eigentlich egal, ob Kompakt- oder Standlautsprecher. Die einen ärgern die Nachbarn genauso, wie die anderen. Vielleicht sollte man die Belästigung der Nachbarn auch ausprobieren, wenn man die Lautsprecher hat. Dann sagt man den Nachbarn Bescheid und stellt die Lautsprecher mal so auf und mal so. Gleichen Pegel laufen lassen und fragen, was schlimmer war. Aber den Klang nicht vergessen! Korrektes Aufstellen ist bei Stereo enorm wichtig. Und bei der Skizze wird das sowieso irgendwie sehr schwierig. Nicht ganz einfach, Dein Vorhaben!
Aber wenn ich Deinen Musikgeschmack richtig sehe, dann gibt es wahrscheinlich sowieso ein Bassproblem. Oder nur leise Pegel. Das müßt Ihr einfach untereinander klären.
Gruß, Axel!
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 31. Jan 2014, 12:03

Noch eine weitere kleine Frage. Die Wand an der die Boxen stehen würden ist die Wand zu den Nachbarn. Gehe ich recht in der Annahme, dass es weniger lärmbelästigend ist, wenn die Boxen zwar an dieser Wand stehen, aber von ihr wegzeigen, als wenn sie zwar an der gegenüberliegenden, weiter weg liegenden Wand stehen würden, dafür aber auf die Wand zu den Nachbarn gerichtet wären?


Problematisch - nicht nur - für die Nachbarn, ist der Tiefton und der breitet sich kugelförmig vom Entstehungsort aus.


[Beitrag von Tywin am 31. Jan 2014, 12:05 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#12 erstellt: 31. Jan 2014, 12:34
Deshalb sollten die LS vom Boden entkoppelt werden, egal ob Standboxen oder Kompakte auf Ständern. Die Aufstellung in der Nähe der Wand spielt für die Nachbarn keine Rolle, da wie beschrieben, hauptsächlich der Bass das Problem ist. Was Mitten und Höhen angeht, bleibt derjenige, der hinter den LS sitzt (also der Nachbar) meist verschont.

Preislich sind Kompakte mit passenden Ständern fast genauso teuer wie die entsprechende Standbox derselben Serie (wenn es eine gibt). Da muss man ausprobieren, was besser passt.



[Beitrag von JULOR am 31. Jan 2014, 12:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Entscheidung zwischen Boxenständer und Standlautsprechern
Clancy7 am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  14 Beiträge
Kaufberatung zu Standlautsprechern und Verstärker (Low Budget)
Schlendrian7 am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  4 Beiträge
Fragen zu Standlautsprechern.
nismo-n15 am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  15 Beiträge
Stereosystem Kaufberatung!
Danny_Steinbrecher* am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  8 Beiträge
Auswahl von neuen Stereo Standlautsprechern!
MGtheONE am 20.04.2011  –  Letzte Antwort am 24.04.2011  –  6 Beiträge
Beratung zu Standlautsprechern
benjooo am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  16 Beiträge
Kaufberatung Stereosystem
Hifi-Junkey am 28.06.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  85 Beiträge
Kaufberatung Hifi-Stereosystem
MarcHacker am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  6 Beiträge
Kaufberatung Stereosystem bis 1500 ?
Stefan94# am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereo
JoMei33 am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Quadral
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979