Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kenwood GE-7030 oder Technics SH-GE 90

+A -A
Autor
Beitrag
sekonder
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2012, 19:11
Hallo liebe Forummitglieder,

ich habe eine Stereoanlage mit diesen Eigenschaften:

Verstärker: Pioneer VSX-417 100W @8Ohm
Lautsprecher: Canton Fonum SC5 3 Wege 130W DIN 4-8 Ohm
Subwoofer: JBL ES250PW Aktiv
Es sind keine weiteren Lautsprecher mehr angeschlossen. Mir fehlt der EQ. Ich kann bis 140€ ausgeben.


http://www.youtube.com/watch?v=OEjO8CO927w


In diesem Video vergleicht man wie der Anzeiger geht, aber von Qualität her weiß ich nichts. Ich weiß nur, der tiefste Ton beim Kenwood ist 40 Hz, beim Technics 32 Hz. Es ist doch wichtig für Bass, oder täusche ich mich?

Ich brauche Hilfe.

LG
sekonder
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Jan 2012, 07:50
Entweder ich habe das Thema im falschen Forum erstellt, oder meine Frage ist nicht interessant neben 10.000 € kostenden Lautsprechern.
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 03. Jan 2012, 09:13
Nein durchaus nicht.

Den Technics EQ hatte ich auch lange Zeit. Ganz nettes Spielzeug. Nur wo und wie willst Du einen EQ beim Pioneer VSX-417 AV-Receiver einschleifen?
sekonder
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Jan 2012, 16:32
Hallo,

Ich habe nicht die Ganze erzählt von meinem System.

Einen HTPC mit Creative Audigy Sound-Karte habe ich, den ich mit XBox Media Center steuere und einen Sony CDP-C425 CD Player. Die Beiden sind an einem Mischpult angeschlossen. Dieses Mischpult ist mit einem Kenwood GE-45 2x7 EQ angeschlossen. Dieser EQ ist direkt mit dem Verstärker angeschlossen. Also, zwischen Geräten und Versterker. Der Wooferanschluß ist am Verstärker, ist eh logisch.

Ich will den EQ wechseln, erstens da ich einen EQ mit Anzeiger haben will, und zweitens es muss ein besserer EQ sein.

In dem Sinne, sogut wie ich verstanden habe, ist der Technics-EQ empfehlenswert. Kennst Du den Kenwood GE-7030 auch?

LG

PS: Die Effekte vom Verstärker nutze ich nicht. Er ist im normalen Stereomodus eingerichtet, mit Treblewert von +6 und Basswert von -6; denn ich habe einen aktiven SW. Die EQ-Werte steuere ich am EQ, wie gesagt will nen Neuen.

Diesen Verstärker habe ich auch erst seit 2 Wochen. Ich hatte einen Kenwood KA-5010 (ist allerdings immer noch bei mir), war damit ganz zufrieden. Ich konnte den aber nicht mit Fernbedienung steuern, daher bin auf Pioneer umgestiegen. Soweit bin ich damit auch zufrieden...


[Beitrag von sekonder am 03. Jan 2012, 16:47 bearbeitet]
sekonder
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Jan 2012, 22:46
Any ideas?
sekonder
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jan 2012, 14:12
Ich bedanke mich für jeden Rat.
sekonder
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jan 2012, 22:35
Noch eine Frage hätte ich, und zwar, der Technichs-EQ hat 0,08% Klirrfaktor, der Kenwood-EQ hat 0,006%. Wie wichtig ist es und welcher Klirrfaktor ist besser?
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 06. Jan 2012, 22:44
Je geringer der Klirrfaktor je besser, aber ansonsten kann ich zu dem Thread nichts beitragen da ich mich mit Equalizern nicht auskenne!
sekonder
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2012, 23:41
Ich kenne mich auch damit überhaupt nicht aus. Ich glaube ich habe mich für Kenwood entschieden. Technics schaut auch gut aus...

Danke für die Antwort.
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2012, 23:55
Und was ist mit baerchens Einwand?
sekonder
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Jan 2012, 11:34
Er hat nur gesagt, dass Technichs ganz nettes Spielzeug war aber ich brauchte einen Vergleich. Deine Antwort enthält technische Information.

Ich weiß nicht.
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 07. Jan 2012, 17:00
Mehr ist der SH GE 90 auch nicht.

Als Equalizer ist er viel zu grob. Die sogenannten Raumklangeffekte und diversen Voreinstellungen taugen nur zur Vorführung nach dem Motto "guck mal was der alles kann" Einen praktischen Nutzen haben sie imho nicht. Für jemanden der es braucht, ist evtl. die Karaokefunktion ein interessanter Ausstattungspunkt, obwohl es da auch bessere Geräte gibt.
sekonder
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Jan 2012, 17:41
Da hast Du Recht, die Raumklangeffekte des Pioneer-Verstärkers nutze ich nicht. Die vom EQ würde ich auch nie nutzen. Es ist mir erst wichtig, wenn er seine 2x12-bändige EQ-Aufgabe richtig machen kann, was der bestehende EQ (Kenwood GE-45) mit 7 Bändern macht, und einen schönen Anzeiger hat.

Und sie kann bzw. hat dieser EQ glaube ich, auch der Kenwood.

Außerdem habe ich mir jetzt den Klirrfaktor meines Verstärkers nachgeshcaut, es liegt bei 1% (1 khZ, 1%, 8 Ohm). (Ich frage mich, ob der Kenwood KA-5010 besser war, wahrscheinlich schon.) In dem Sinne verliert der Klirrfaktor des EQs seine Bedeutung, da der Verstärker selber einen Hohen hat. Was denkt ihr?


[Beitrag von sekonder am 07. Jan 2012, 17:41 bearbeitet]
sekonder
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Jan 2012, 11:36
Hallo,

seit einiger Zeit habe ich den Technics im Betrieb und bin eigentlich damit echt zufrieden. Dass ich 32 Hz auch regeln kann, ist mir genug, solange er ordentlich weiterarbeitet. Bisher ist alles super.

Technics SH-GE90

Und das ist ein kleiner Anblick meiner Hobbyanlage:

http://bit.ly/ydA61f

Vielen Dank für die Kommentare!
oli-t
Inventar
#15 erstellt: 08. Feb 2012, 14:27
Hätte da auch mal eine Frage an Sekonder:

Wieviel Frequenzen je Kanal lassen sich manuell verändern? Ich dachte, es sind je Kanal 24 Frequenzbänder, die man nach Geschmack einstellen und auch abspeichern kann.

Wie grob ist denn der Einstellbereich?

Erhöht sich mit dem GE 90 das Grundrauschen?


[Beitrag von oli-t am 08. Feb 2012, 14:28 bearbeitet]
hal2004
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Feb 2012, 12:40
Hallo,

ich habe den Kenwood GE-7030 damals (ca. 1990) mit dem KR-V 9030 gekauft.
Die Kombi steht bei mir im Keller und macht auch noch nach 20Jahren ordentlich
Spass. Am Ende hängen die Teufel Ultima 40

Nach erfolgter Reparatur des 7030 (http://www.hifi-forum.de/viewthread-220-782.html) läuft
das Display auch wieder prima.

Kenwood 9030_7030
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-1210 M5 GE Plattenspieler
k3x am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  2 Beiträge
Ersatz für Technics SH-GE70
ncomr am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  2 Beiträge
Surround Processor: Technics SH-AC500D
Ungaro am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  2 Beiträge
Equalizer:Marantz EQ 551, Yamaha GE20, Technics SH-8044, Technics SH-Z250, Fisher EQ 914
dphil am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 16.07.2014  –  2 Beiträge
Preis für: TECHNICS SU-A700 + EQ SH-GE90
Weesky85 am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  8 Beiträge
Renaissance 90 mit Technics SU-VX800 ok?
musikfiffi am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 08.05.2011  –  9 Beiträge
Technics SB-G400 vs Kenwood KL 777X
Matzeburner am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  2 Beiträge
Boxen aus den 90'er Technics vs. Infinity
horschte72 am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  2 Beiträge
Teufel Kombo 42 oder Kenwood R-K731 + Technics SB-HD-55A?
tazy am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  7 Beiträge
Equalizer oder gibt es etwas besseres?
Til_Eulenspiegel am 18.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • JBL
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 71 )
  • Neuestes Mitgliedcbcb
  • Gesamtzahl an Themen1.344.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.311