Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Kompaktanlage mit LP und guten Design

+A -A
Autor
Beitrag
exgrambker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jan 2012, 21:08
Meine liebe Erbtante sucht eine neue Stereo-Kompaktanlage.
Zur Zeit hat sie eine uralte B&O Kompaktanlage. Die hat aber ihre Macken und soll nun ersetzt werden.

Die Vorgaben machen mir etwas Kopfzerbrechen.
-Kompaktanlage (am besten flach)
-CD
-Radio
-Plattenspieler
-Boxen für hauptsächlich Klassik
-schönes Design
-einfache Bedienung
-keine Einzelmodule!
- Preis bis 1000,- €

Ich habe mal bei B&O und bei Bose geschaut, aber die haben keine Anlagen mit Plattenspieler mehr im Programm.
Bei Idealo habe ich jede Menge hässliche Dinger bis 200,- gesehen.

Hilfe!!!
Bin für Eure Tipps dankbar....und ja, die SuMa habe ich benutzt, aber nichts passendes gefunden.

Danke
Dieter
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Jan 2012, 21:13

exgrambker schrieb:

....und ja, die SuMa habe ich benutzt, aber nichts passendes gefunden.


Was mich nicht wundert, denn wir leben ja inzwischen im Jahr 2012!

Saludos
Glenn
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2012, 21:18
Wie groß ist Dein Raum?
exgrambker
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Jan 2012, 21:40
In der neuen Wohnung meiner Tante wird der Raum so 25-30m² haben....
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 07. Jan 2012, 22:34
Mein Vorschlag wäre eine TEAC CR-H500 (Auslaufmodell) und als Lautsprecher diese hier wenn es auch gebrauchte sein dürfen (sehr klare seideige Höhen und insgesamt sehr angenehm und niemals anstrengend klingende Lautsprecher. Dazu noch einen Plattenspieler separat kaufen (da kenn ich mich aber nicht aus) und Du hättest für Deine Tante eine kleine aber feine Anlage zusammen!

http://www.hifi-forum.de/viewthread-171-7514.html


[Beitrag von Ingo_H. am 07. Jan 2012, 22:51 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Jan 2012, 10:00
Moin

Ingo, so wie ich den TE verstanden habe, will er eine Kompaktanlage mit integriertem Plattenspieler und keine Einzelkomponenten!

Sowas gibt es aber nicht mehr für Geld und gute Worte von einem Markenhersteller und von dem Billigscheiß (hat er ja selbst schon gefunden) kann ich nur abraten.
Von daher hatte meine Antwort zwar einen leicht ironischen Unterton, war aber vollkommen ernst gemeint, es wird daher auf zwei bis drei Komponenten hinauslaufen.

Saludos
Glenn
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 08. Jan 2012, 11:35
Weiß ich Glen, aber ich glaube halt kaum dass er da fündig werden wird, deshalb mein Vorschlag.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Jan 2012, 12:00
Natürlich nicht, aber ich denke mal, das Du dem TE Hoffnung gemacht hast!

Es gibt selbst nur wenige Modelle die den Phonoeingang mitbringen:

Pioneer PDX Z9
Magnat MC1
Audio Pro Stereo Zero

Besitzen die Geräte keinen Phonoeingang, wird noch ein zusätzlicher Phono Pre benötigt, also eine Komponente mehr!
Zu einem der o.g. Geräte kommt noch ein netter Einsteiger Plattenspieler, hier mal eine Auswahl der vollautomatiachen Modelle:

http://www.idealo.de...ist.sortKey=minPrice

Sind die Lsp. vom B&O System noch zu verwenden?

Saludos
Glenn
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 08. Jan 2012, 12:37
Nur um es nochmal klarzustellen: Die CR-H500 hat einen Phonoeingang und der soll nicht schlecht sein wie ich gerade eben nochmal in einem Test gelesen habe.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Jan 2012, 12:50
Ich habe doch gar nicht behauptet das der Teac keinen Phonoeingang hat, ich habe nur noch ein paar Alternativen genannt, ist doch erlaubt, oder?
Außerdem war das nur nochmal ein Hinweis für den TE, das er auf den Phonoeingáng achten soll, wenn er nicht noch ein weiteres Gerät einsetzen will.

Auf Test´s gebe ich nicht so viel, das kann maximal eine Orientierung bzw. Information sein, aber das muss jeder für sich entscheiden!

Saludos
Glenn
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2012, 13:49

Ich habe mal bei B&O und bei Bose geschaut, aber die haben keine Anlagen mit Plattenspieler mehr im Programm.
Bei Idealo habe ich jede Menge hässliche Dinger bis 200,- gesehen.


Was mit Plattenspieler und Kompaktanlage in der Preisklasse rauskommt ist der letzte Chinaplunder, kannste voll vergessen.

Aber dir kann geholfen werden:

Yamaha MCS-1330

Piano-Craft, wie der Name sagt grade für die leisen Töne entwickelt und macht bei Klassik ne gute Figur.

http://www.idealo.de...mcs-1330-yamaha.html 750€ bei Redcoon. Hat Phonoeingang.

Bleiben 250€ für Plattenspieler. Den kaufen wir nach Gewicht und Robustheit. - Den Tonarm muss man manuell auf und absetzen.

http://www.redcoon.d...antrieb?refId=idealo

Und da sich das ganze auch noch vernünftig anhören soll ohne allzu kompliziert bei der Montage zu sein ein Stecksystem Tonabnehmer mit ner vernünftigen Nadel.

http://www.redcoon.d...znadeln?refId=basede - wäre jetzt praktisch da alles beim selben Händler, ansonsten gibts das System bei Recordcase.de paar Euro billiger.

Allet für die 1000€ neu bei maximaler Klangqualität.


---------


Wenn es unbedingt vollautomatik beim Plattenspieler und trotzdem noch im Budget sein soll eigentlich nur der Denon 29F als Plattenspieler, der ist zwar haptisch ne ziemliche Plastikfräße aber immerhin grad noch so hifi-tauglich. Der Tonabnehmer ab Werk ist allerdings auch eher müllig und für Klassik nicht zu gebrauchen da nur noch Dumpf. Da für Klassik ein Audio Technica 120E (orange ca 99€), oder zumindest ein AT95E - 25€. - Die Automatikfunktion neigt im Alter dazu aber rumzuspinnnen da da alles recht windig ist.
Die zwei anderen Plattenspieler mit Automatik noch am Markt (Denon 300er und Dual 455) sprengen mit 300€ das Budget total.

Falls man noch mehr "sparen" will die Pianocraft MC-640 - gibt zwar noch andere, aber hat für den Zweck die besten Lautsprecher dabei und die Power reicht auch noch für die größe des Raums. http://www.redcoon.d...-mit-CD?refId=idealo

Zusammen mit dem kleinen Denon-Dreher, der hat einen Phono-Entzerrer eingebaut und kann an nen normalen Hochpegeleingang angeschlossen werden.

-

Btw. was ist die B&O für ne Anlage genau? Sind die Lautsprecher noch gut? Evtl lässt sich das Budget kleinhalten wenn man die weiterhin benutzen kann. Für gewöhnlich waren die ja nicht unbedingt schrottig.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Jan 2012, 14:07
Den Vollautomat hatte ich empfohlen, weil es auch um die einfache Bedienung ging!

Saludos
Glenn
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 08. Jan 2012, 14:25
Ist mir schon klar, allerding ist Tonarm mit Lift rauf und runter jetzt auch nichts was ältere Leute überfordert - eher die "jungen". Über 50 kennt das ja eigentlich jeder von früher, und schwierigere Handgriff als Brotschneiden ist das ja auch nicht.

Im Gegenteil, viele Leute setzen sowieso fast immer manuell zumindest auf, und diese Plastikfräsen reagieren allergisch darauf wenn man das macht und sie grad den arm hin und herschieben wollen. - Außerdem knallt der Tonarm beim Lift dieser Dreher relativ brutal auf die Platte runter. Ist jetzt auch nicht so der oberhammer. - Mein Vater hatte sich mal nen fast baugleichen Sony gekauft. Hab das Ding letztendlich weggeschmissen und ihm fürn zwanni nen alten DD-T4P Technics am Flohmarkt geholt der alles besser kann.
exgrambker
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Jan 2012, 14:39
Danke für die vielen guten Vorschläge! Das ist es, warum ich das Forum hier so liebe....

Der Plattenspieler sollte schon automatischen Lift haben. Die vorgeschlagenen Anlagen sind alle toll, nur würde ich, wenn ich meine Tante schon zu Komponeneten bringen muß, welche bevorzugen, wo der Plattenspieler drauf passt. Die sind aber alle im 42cm Format, oder? Da helfen keine Komponenten im 30 Format. Leider.

Und danke für den Hinweis mit dem Phonoeingang. Ich war davon ausgegangen, den haben alle noch.

Keine Ahnung wie die Boxen von der B&O-Anlage sind, sie will sie ersetzten....wahrscheinlich sind sie Designmässig passend zur alten Kompaktanlage.....
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 08. Jan 2012, 14:47
Wenn Du den Plattenspieler aber direkt draufstellst verdekcst Du doch die Lüftungschlitze des Vertärker, was nicht zu empfehlen ist...
exgrambker
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Jan 2012, 15:02
Wenn die Anlage zum Stapeln gedacht ist, sollte das doch kein Problem sein?
Detektordeibel
Inventar
#17 erstellt: 08. Jan 2012, 15:10
Dann mach es so.

Die Pianocraft 640 nehmen, und die Komponenten nebeneinander stellen, da biste dann bei den 43cm (2x 215mm)

Der Denon ist ca 36x36 groß. und passt drauf, steht aber bisschen nach hinten über. Kannst ja ne kleine Bank aus 3 MDF Brettern basteln. Also großes für den Plattenspielern und links und rechts erhöhung für die anderen Komponenten mit 1-2cm Luft zum atmen.


[Beitrag von Detektordeibel am 08. Jan 2012, 15:11 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 08. Jan 2012, 15:40

exgrambker schrieb:
Wenn die Anlage zum Stapeln gedacht ist, sollte das doch kein Problem sein?


KLar sind die zum Stapeln gedacht aber dann steht der Verstärker oben und somit die Lüftungsschlitze frei. Man geht ja nicht davon aus dass der Plattenspieler oben drauf gestellt wird!
raindancer
Inventar
#19 erstellt: 08. Jan 2012, 19:42
Warum nicht die B&O reparieren/reataurieren lassen? Dazu neue Nadel in den Tonabnehmer, alles mal sauber einstellen und gut iss. Den Rest vom budget in neue Lautsprecher investieren, so kann ggfs eine Klangverbesserung erreicht werden.

aloa raindancer
Detektordeibel
Inventar
#20 erstellt: 08. Jan 2012, 19:46
Die B&O hat sicher keinen CD Player ^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage mit guten Radioempfang
jonny10 am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  3 Beiträge
Suche Kompaktanlage
83xilef am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  4 Beiträge
Hifi / kompaktanlage mit LP gesucht
Faranos am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  18 Beiträge
Kompaktanlage
Exilzebra am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  7 Beiträge
Kompaktanlage
Propagandhii am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  2 Beiträge
Kompaktanlage
Jackomobile am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  11 Beiträge
Kompaktanlage !
thomas_r.01 am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  4 Beiträge
"Kompaktanlage"
Made_in_Essen am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  4 Beiträge
Bose-Ersatz: Design/Kompaktanlage
geheimflo am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  5 Beiträge
Suche gute Kompaktanlage mit Kassettendeck
toteitote am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Audio Pro
  • Reloop
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.850