Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für kleinen Raum

+A -A
Autor
Beitrag
landvogt72
Neuling
#1 erstellt: 24. Jan 2012, 09:51
Guten Morgen,

ich habe eigentlich kein Problem, bin nur auf der Suche nach einem neuen Hobby und Ratschlag.

Mein Wohnzimmer ist räumlich ein Quader von 12 m² Größe. Die längere Wand ( mit Fenster ) ist ca 4 m, die kurze ca. 3 m lang. Die Deckenhöhe beträgt 2,50 m.

Ich suche für diesen Raum Kompaktlautsprecher und liebäugele mit den KEF r300. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich mich mit diesen Lautsprechern unnötig hochrüste und kleinere LS, in kleinem Raum, nicht sogar bessere und schönere Hörerlebnisse bescheren.

Die Lautsprecher sollen an die kürzere Wand, welche ( momentan ) "nackt" ist. Ansonsten stehen in dem Zimmer einige Bücherregale, ein Sessel und eine Couch. Das Zimmer verfügt über einen Parkettboden.

Eine Zeichnung bekomm ich leider irgendwie nicht hin.

Vielleicht kann mir ja jemand Tips bzgl. der Kompaktlautsprecher und der Raumgestaltung geben.

Danke, Thomas
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Jan 2012, 12:25
Hallo Thomas,

vllt kannst du ein paar Bilder des Raumes einstellen??

Wie bist du auf die R 300 gekommen?
Schon gehört?Was noch?

Wie weit sitzt du von den LS weg?
Kommen die LS auf Ständer?
Die Q300 zum Vergleich gehört?

In kleinen Räumen ist die Raumakustik meist noch bescheidener als in grossen Räumen,
anscheinend ist der Raum auch recht hallig.

Wird an dem Raum im Moment noch renoviert?
Dann wäre vllt noch ein Eingriff möglich.

Zwischen Lautsprecher und Hörplatz sollte ein hochfloriger Teppich.

Gruss
landvogt72
Neuling
#3 erstellt: 24. Jan 2012, 13:30
Ich räume grad und renoviert wird dann im Frühjahr. In dem Zimmer kann so gut wie alles verschoben werden. So einen Teppich wollt ich mir anschaffen, Ständer für die LS sind auch im Budget, allerdings sollten diese nicht zu hoch sein, da ich das Sitzmobiliar recht bodennah halten möchte.

Der Sitzplatz befindet sich in ca 2 m Entfernung von den LS, das bedingt allerdings eine recht wandnahe Aufstellung.

Am Wochenende habe ich mich mal in einem Hifi-Laden umgeschaut, allerdings den Eindruck gewonnen, die wollten nicht so recht auf meine "Besonderheiten" eingehen, einfach nur verkaufen. Naja, müssen sie ja irgendwie auch.

Auf die R300 bin ich gekommen, weil ich keinen Plan von dieser Thematik habe und also dachte, 3-Wege-Bassreflex hat alles drin und ich spar mir das Geld für eine ( evtl. nötige ) zusatzliche Baßquelle. Wobei ich hör eh selten baßlastige Musik.Standlautsprecher hab ich von vornherein ausgeschlossen.

Einen Termin für eine Hörprobe werd ich nächste Woche mal ausmachen, allerdings ist dies ja auch nur graue Theorie, meine räumlichen Gegebenheiten sind nun mal ganz andere. Ich dachte eher daran, mir verschiedene Modelle zu bestellen und diese dann daheim durchzuhören.

Dazu kommt, das KEF-Design find ich optisch schon sehr ansprechend.

Bilder kann ich leider nicht liefern. Hab daheim keinen Netzzugang und im Büro kann ich nichts hochladen. Zudem fehlt eh die Kamera.

Unter hallig verstehe ich, daß der Raum einen Hall "verursacht"? Ich hab den Eindruck, daß das Zimmer ziemlich gedämpft kling. Liegt sicher auch an den vollen Bücherregalen.

PS: Zumindest die Zeichnung hat so halbwegs geklappt. Was Möbel usw. angeht, bin ich grad sehr flexibel. Soll aber höchstens ein Sessel und viell. ein Hocker o. ä. werden.

http://www.hifi-forum.de/bild/mein-wohnzimmer_144781.html


[Beitrag von landvogt72 am 24. Jan 2012, 14:41 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jan 2012, 15:00
Hallo,

das mit den Bildern ist schade,
vllt kannst du ja noch nachliefern.

Die Decke ist dabei nicht uninteressant,
wenn man hier was renoviert sollte man das so machen das gleichzeitig der Nachhall gemindert wird.

Ruhig in die Raumakustik investieren und einen günstigeren Lautsprecher nehmen,
gerade in dem kleinen Raum empfehlenswert.

Gruss
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 24. Jan 2012, 15:09
Hallo Namensvetter,

für Deinen doch sehr klenen Raum wären kompakte Lautsprecher, auch aktive, eigendl. die beste Wahl. Bei Standlautsprechern wirst Du Recht schnell Bassprobleme im Modenbereich bekommen, allein schon wegen des fast quadratischen Raumes. Wieviel Geld kannst, willst Du den für ein Paar Lautsprecher ausgeben?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Jan 2012, 15:15

Hifi-Tom schrieb:
Bei Standlautsprechern wirst Du Recht schnell Bassprobleme im Modenbereich bekommen...



Stehen hier doch gar nicht zur Diskussion....
janosch14
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Jan 2012, 23:02

Hifi-Tom schrieb:
Hallo Namensvetter,
.. wären kompakte Lautsprecher, auch aktive, eigendl. die beste Wahl...


habe da kürzlich etwas mit einem anderen profil hier angeleiert glaub ich ,

aktive monitore von behringer , die 1030a, das paar für unter 200 und in ca 30qm wenn du nicht basssüchtig bist vielleicht ganz ok
test anderer menschen dieser boxen waren echt gut

das tolle ist eben bei solchen lautsprechern
wenn du die im internet bei einem musikalienhändler holen tust hast du immer 30 tage rüchgaberecht nach fernabgabegesetz oder so, gesetzlich geregelt auf jeden fall

probieren geht doch immer ueber studieren also solltest du einfach auf die testzeit pochen und mal rumprobieren in der preisklasse, mackie monitore sind angeblich auch sehr gut

ich zitiere mal noch meinen alten link zur 'beat' webseite - nur als leitfaden - keine werbung
http://www.maclife.de/beat/hardware/studio-monitore

schau einfach mal.. halt 'nur' aktive monitore..

sonst sag ich lieber selberbauen
zumindest die lautsprecherboxen *wink*
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2012, 10:10

Unter hallig verstehe ich, daß der Raum einen Hall "verursacht"? Ich hab den Eindruck, daß das Zimmer ziemlich gedämpft kling. Liegt sicher auch an den vollen Bücherregalen.


Das wären schon mal gute Vorraussetzungen. Ein Abstand von 2m ist auch o.k. da kann der Raum nicht ganz soviel reinpfuschen, da er aber recht klein ist könntest Du den Abstand auch noch ein wenig verringern. Wichtig wäre, daß Du zum hören nicht direkt an einer Rückwand sitzt, sondern hinter Dir noch Luft bleibt, sonst hast Du wieder mit frühen Reflektionen & Überhöhungen im Bassbereich zu kämpfen. Was willst Du denn für 1 Paar Lautsprecher azsgeben?
landvogt72
Neuling
#9 erstellt: 25. Jan 2012, 12:11
Hinter mir ist schon noch Luft. Naja, da ich mich für die KEF R300 interessiere, würd ich schon etwas mehr als 1000 € ausgeben. Natürlich geht es mir darum, mich nicht unnötig hochzurüsten und weniger Geld ausgeben macht sowieso mehr Spaß, als zuviel.

Die Zimmerdecke kling ziemlich "warm", wenn ich dagegenklopfe, sie scheint also auch nicht stark zu reflektieren.

Ich hab irgendwo gelesen ( vielleicht sogar hier ) daß es Lautsprecher gibt, die, um optimal klingen zu können, eine wandnahe Aufstellung fordern. Der Kundenservice von Kef teilte per e-mail mit, daß einige Modelle mit "Bedämpfungsmaterial für die Baßports" ausgeliefert werden.

Naja, scheinbar hab ich in der nächsten Zeit so einiges zu bedenken.

Danke aber für die Rückmeldungen.
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 25. Jan 2012, 12:18

...und weniger Geld ausgeben macht sowieso mehr Spaß, als zuviel.


Ich würde es anders formulieren, es macht Spaß´für sein sauer verdientes Geld das bestmögliche zu erreichen und Qualität hat seinen Preis!


...e-mail mit, daß einige Modelle mit "Bedämpfungsmaterial für die Baßports" ausgeliefert werden.


das machen viele, da kommt dann einfach ein Schaumstoffpropfen rein. Damit andert ma aber natürl. ein wenig die ursprüngl. Abstimmung der Lautsprecher, viele empfinden dies als klangl. nicht optimal. Da sich der Bass Kugelförmig um den Lautsprecher herum ausbreitet, hat eine wandnahe Aufstellung zudem immer eine Überhöhung im Bassbereich zu Folge, auch mit verschlossenem Port. Du solltest auf jeden Fall ein wenig Hörerfahrung sammeln u. Dir einfach einige Hersteller mal anhören:

Hier einfach mal einige Kandidaten:

KEF, Monitor Audio, PSB, Quadral, Aurum, ELAC, Phonar...
roedert
Stammgast
#11 erstellt: 25. Jan 2012, 15:07

landvogt72 schrieb:
... Naja, da ich mich für die KEF R300 interessiere, würd ich schon etwas mehr als 1000 € ausgeben...


Ich habe mir fürs Esszimmer ähnlicher Größe gerade die Bambino von Vroemen zugelegt - http://www.vroemen.de/de/de_il_bambino.php?lang=de - nachdem ich von den Standboxen im Musikzimmer vollends überzeugt bin. Aufgrund des Materials Stein lässt sich hier ein unglaublich fülliger und trotzdem klarer Klang - gerade im Bassbereich erreichen den man eigentlich sonst nur von Standboxen erwartet. Die Lautsprecher machen vor allem beim Hören in normaler und "ein wenig gehobener" Zimmerlautstärke Spass - für laute Party wären sie mir zu schade und sind dafür evtl. auch ungeeignet.

Wenn du aus der Nähe Aachen kommst kannst die bei Vroemen selbst probehören - ansonsten bekommst du auch telefonisch nette und kompetente Beratung.

Gruß Tilo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
lautsprecher für kleinen raum
anä am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
XxYZ am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
Friedi7 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  5 Beiträge
lautsprecher gesucht für kleinen raum
carlito82 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum gesucht!
FoaS am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  7 Beiträge
Lautsprecher für kleinen, schmalen Raum
b37k15 am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.09.2016  –  20 Beiträge
Suche passende Lautsprecher für kleinen Raum
treidler am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  6 Beiträge
Ausgewachsene Lautsprecher für kleinen Raum gesucht
Flo6844 am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  6 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum (gerne auch gebraucht)
wurfhamster am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  4 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum bis 500
dokman am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedandreeD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.681
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.890