Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS für kleinen Raum

+A -A
Autor
Beitrag
Nextman
Stammgast
#1 erstellt: 31. Jul 2007, 14:20
Hey, ein Freund von mir ist auf der Suche nach guten LS für sein Zimmer. Allerdings ist sein Zimmer gerade 3 auf 3m groß.
Kennt jmd. von euch LS die für diese Raumgröße passend wären oder gibt es dafür keine passenden LS mit den man einen guten Klang erreicht?

viel spaß beim schreiben
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 31. Jul 2007, 14:24

Nextman schrieb:
...Kennt jmd. von euch LS die für diese Raumgröße passend wären ...

Natürlich - aber es gibt Gegenfragen :

- wieviel dürfen sie kosten ?

- neu oder gebraucht ?

- welche Musik wird gehört ?

- welche klanglichen Eigenschaften sollen sie aufweisen ?

Gruß
AHtEk
Inventar
#3 erstellt: 31. Jul 2007, 14:25
und was für ein avr/verstärker ist vorhanden.

5.1 oder stereo?
Nextman
Stammgast
#4 erstellt: 31. Jul 2007, 14:42
na das ging ja schnell
also, preislich hat er mir jetzt nichts gesagt aber ich denk mal das Paar 800 €. Er will auf jeden Fall neue und er hört meistens House aber er sagte er will LS für jede Musikrichtung da er sich vielleicht später noch ein Heimkino einrichten will.
Naja, wenn ich das richtig versteh mit Klangeigenschaften, da denk ich mal sie sollten auf jeden Fall detaillreich und in den Bässen auf jeden Fall druckvoll und voluminös sein.

Den Verstärker kenn ich nicht aber wegen des Heimkinowunsches denk ich hat er einen 5.1. Receiver.
Lukas_D
Inventar
#5 erstellt: 31. Jul 2007, 14:55
Hallo,
ich würde mir vielleicht mal die Monitor Audio RS5 anhören.
Müsste so um 800€ kosten, ich habe mir schon RS& und RS 1 angehört waren wirklich sehr schöne Lautsprecher.


[Beitrag von Lukas_D am 31. Jul 2007, 14:56 bearbeitet]
Nextman
Stammgast
#6 erstellt: 31. Jul 2007, 14:58
Sind Standlautsprechr für einen so kleinen Raum nicht übertrieben?
AHtEk
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2007, 15:04
aölso bei 9m² denk ich aber auch mal!


regal Ls:

Focal Chorus 806/807
Elac bs 204.2
Canton Vento 802
Nubert Nuline 32
B&W 685
Heco Celan 300
mb quart alexxa b-one
Quadral Platinum ultra 2 / platinum s
wharfedale Evo² 10/8
Nextman
Stammgast
#8 erstellt: 31. Jul 2007, 15:09
Das ist denk ich schon eher was, wobei ich jetzt mit so vielen Bsp nicht gerechnet hab. Welche von denen ist den besonders empfehlenswert?
AHtEk
Inventar
#9 erstellt: 31. Jul 2007, 15:24
hängt von dem hörempfinden deines freundes ab

er muss sich die mal anhören
sportplatzchristian
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Jul 2007, 15:25
Hi,

würde die Latsprecher nach den Kriterien guter Wirkungsgrad und unproblematischem Impedanzverlauf kaufen.

Die durchschnittlichen 5.1 Receivern haben nämlich nicht die allerbesten Endstufen verbaut.
janneck
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Jul 2007, 15:47
Hallo,

ich würde an kleine Lautsprecher mit einem guten Subwoofer denken! Bei 3x3m hat man sicher Probleme mit dem Bassverhalten im Raum. das lässt sich am besten lösen, wenn der Bass auch extra plaziert werden kann.

Ich schlage vor JBL Control one und einen gut anpassbaren Sub (z. B. MJ Acoustics Ref. 50 oder 100, Nubert hat da sicher auch was gutes im Programm). Damit kommt er nach meinem Eindruck weiter als mit richtig guten Regallautsprechern, wenn dann House damit gehört werden soll... bzw. wenn dann Kino Sound darüber laufen soll (+3 JBL und fertig ist ein gutes Kino System!)
Einzig für fein Differenzierte Musik, Jazz oder Klassik wäre das nicht optimal.

Gruss
AHtEk
Inventar
#12 erstellt: 31. Jul 2007, 15:50

Nextman schrieb:
na das ging ja schnell
also, preislich hat er mir jetzt nichts gesagt aber ich denk mal das Paar 800 €. Er will auf jeden Fall neue und er hört meistens House aber er sagte er will LS für jede Musikrichtung da denk ich mal sie sollten auf jeden Fall detaillreich



also er hört wohl auch andere musik daher

und ist ja nicht soo, das die ls da unten nicht tief genug spielen. eine nubert spielt mit abl richtig tief für die größe.


und.. mit einen subwoofer hast du das problem, das er den raum vllt ungünstig anregt, wodurch du dann großes gedröhne hast im raum.
janneck
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 31. Jul 2007, 16:07

und.. mit einen subwoofer hast du das problem, das er den raum vllt ungünstig anregt, wodurch du dann großes gedröhne hast im raum



Es wird in jedem fall schwierig den Bass sauber zu bekommen, ein Quadratischer Raum ist immer schwierig.
Aber den Subwoofer kann man eben unabhängig von einem "Stereodreieck" plazieren und wenn er gute Einstellmöglichkeiten hat, dann kann man mit Plazierung und richtiger Einstellung eben ein Dröhnen verringern. Klar auch verschlimmern wenn man möchte. Stichwort richtig Einstellen!

Und die JBL sind ja sicher für jede Musik geeignet. Man muß halt nen Komrpomis finden, wo man Einschränkungen am ehesten verschmerzen kann. Deshalb mein Vorschlag s.o.

Gruss
AHtEk
Inventar
#14 erstellt: 31. Jul 2007, 19:51
also eine jbl control one?! also ist nen witz das ding. da werden sich ls 800€/paar besser anhören als die kleinen dinger + ordentlichen sub.

und ein quadratischer raum ist schwierig?!

ein quadratischer raum ist eigentlich optimal, klar ein rechteckiger ist vllt optimaler, aber immer noch besser, als einen raum, wo es schöne "ecken" gibt.
born2drive
Inventar
#15 erstellt: 31. Jul 2007, 20:02

AHtEk schrieb:
ein quadratischer raum ist eigentlich optimal, klar ein rechteckiger ist vllt optimaler, aber immer noch besser, als einen raum, wo es schöne "ecken" gibt.

Ist nich ein Raum mit dem Seitenverhältnis 3:2 optimal ?!?
Meine, das mal bei einer ausführlichen Erläuterung der Raumakkustik von G. Nubert gelesen zu haben...


[Beitrag von born2drive am 31. Jul 2007, 20:02 bearbeitet]
albray
Inventar
#16 erstellt: 31. Jul 2007, 20:26
Hallo Nextman,
es gibt nur einen ernsthaften Tipp, den man dir geben kann, und zwar schlepp deinen Freund in den nächsten Hifi-Laden (in der Not auch Saturn etc.) und hört euch verschiedene Modelle in der Preisklasse an. Noch besser ist es aber, wenn man sich verschiedene Modelle, die man im Laden interessant findet, ausleiht und zu Hause zu hört. Erst dann weiß man, wie es wirklich bei einem klingt, denn auch die Raumakkustik beim Händler verfälscht so manches.

So eine Frage wie die deine hört man hier ständig und oftmals werden von Leuten hier Boxen empfohlen die diese wohl noch nie gehört haben. So jedenfalls manchmal mein Eindruck.Oder die andere Möglichkeit ist, dass die eigenen Boxen genannt werden. Dies ist wohl nicht der Sinn eines Forums oder?

Zu deiner Frage:
Wie schon vorgeschlagen, so würde auch ich in diesem Raum zu Kompakten raten. Es wurden ja schon verschiedene Möglichkeiten genannt. Falls es dann bassmäßig nicht reicht könnten zwei kleine Subs Nachhilfe geben.

Damit ich auch ins Klischee passe, werde ich jetzt auch eine mögliche Alternative nennen und zwar Magnat Quantum 903. Für die Grüße imo ein sehr guter Bass und klare Höhen. Sind mittlerweile (leider) schon für 400-500€ zu bekommen. Somit bleibt noch Restgeld für einen Sub, z.B. Nubox 441.


ein quadratischer raum ist eigentlich optimal, klar ein rechteckiger ist vllt optimaler, aber immer noch besser, als einen raum, wo es schöne "ecken" gibt.

Ist das dein Ernst? Lies dich besser nochmal im Akkustik-Forum durch, bevor sowas gepostet wird. Und was sind schöne "Ecken"


[Beitrag von albray am 31. Jul 2007, 20:30 bearbeitet]
sportplatzchristian
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 31. Jul 2007, 21:01
Hi Nextman,

die Magnat Quantum 903, die dir mein Vorredner empfohlen hat sind ein sehr guter, beinahe audiophiler Tip und die hätte ich auch erwähnt.

Eine andere Sache ist das Vorhaben von deinem Freund, in einem 3m X 3m grossen Raum mit 9 qm Fläche ausgewachsenes DVD-Heimkino zu hören. Mit 5 Regallautsprechern und 1 aktivem Subwoofer.

Stereo ok, aber Heimkino? Da wird dein Freund ja nicht mal die Mindestabstände zu den Lautsprechern einhalten können, zumal diese auch mind. 0,5m - 0,8 m von den Wandecken stehen sollten.

Will ja kein Spielverderber sein, das Heimkino Vorhaben scheint mir aber doch sehr fraglich.
Nextman
Stammgast
#18 erstellt: 01. Aug 2007, 09:16
Das hab ich ihm auch schon gesagt, das er mit einem Heimkino in einem so kleinen Raum keine besonderen Effekte bekommt.
Aber ihm ist sowieso zuerst der Stereoklang am wichtigsten.

Na gut, Magnat, hab diesen LS jetzt noch nie gehört, aber Magnat hat doch nicht so einen besonders guten Ruf was den Klang betrifft. Aber wenn ich diesen LS im Hifi Laden find werd ich ihn mir sicherlich anhören.
Agent_Smith!
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 01. Aug 2007, 09:44
Hallo Nextman,

ich erlaube mir mal, Dich und Deinen Freund auf meinen Thread

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=1353

aufmerksam zu machen. Gerade für kleinere und mittlere Räume sind die Monitor Audio RS 5 durchaus eine Versuchung...

Und bei Set-Abnahme gibts noch jede Menge dazu!

Probehören kann gerne per PM vereinbart werden.

Grüsse

agent
LaVeguero
Inventar
#20 erstellt: 01. Aug 2007, 11:22
Grüß Dich,

bass- und pegelfest können auch Kompakte sein. Ich sehe da einige mögliche Konzepte, allesamt grundlegend verschieden!

Klipsch RB 81:
Mehr Pegel geht nicht. Tiefer, trockener, knackiger Bass. Leider nicht besonders neutral. Etwas deskpektierlich gesagt, eine "Spaßbox". Nach dem Motto "love it or hate it". Das Hochtonhorn ist in kleinen Räumen u.U. praktisch, da durch die Bündelung negative Raumeffekte gemildert werden können.

Nuber NuWave 35 und ABL-Modul:
Ebenso pegelfest (nach allem, was man so liest), und mit dem ABL-Modul auch nach unten mehr als ordentlich. Im Gegensatz zur Klipsch neutral.

Revel M12:
Sehr pegelfest, sehr guter Bass. Evtl. schon zuviel für einen so kleinen Raum. Typischer 100Hz-Buckel, also auch nicht mega-neutral, aber schon noch im Rahmen. Im Hochton eher etwas zurückhaltender, aber durchaus detailreich.

Acoustic Energy Aesprit 300:
Einfach ein toller Allrounder, der nichts wirklich falsch macht. Tolle Box mit "Herzblut", klingt doof, ist aber so.

Als letzter Vorschlag:
Studiomonitore. Sind für kleine Räume "gemacht", können auch sehr gut mit kurzen Hörabständen verwendet werden und sind i.d.R. pegelfest. Die Endstufe ist fest eingebaut.

Vlt. schafft es ja Dein Kumpel, mal ein paar der bisher genannten Boxen zu hören. Für 800 Euro ist schon wirklich was feines drin. DIE eine richtige Box gibt es nicht, Patentempfehlungen fehlen leider ebenso.


[Beitrag von LaVeguero am 01. Aug 2007, 11:23 bearbeitet]
Nextman
Stammgast
#21 erstellt: 01. Aug 2007, 16:14
Vlt. schafft es ja Dein Kumpel, mal ein paar der bisher genannten Boxen zu hören. Für 800 Euro ist schon wirklich was feines drin.

gut wenn man so eine gute Beschreibung bekommt. Ich werd ihn damit sicherlich weiterhelfen können , danke.
sportplatzchristian
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 03. Aug 2007, 22:39

LaVeguero schrieb:




Klipsch RB 81:
Mehr Pegel geht nicht. Tiefer, trockener, knackiger Bass. Leider nicht besonders neutral. Etwas deskpektierlich gesagt, eine "Spaßbox". Nach dem Motto "love it or hate it". Das Hochtonhorn ist in kleinen Räumen u.U. praktisch, da durch die Bündelung negative Raumeffekte gemildert werden können.




Hi LaVeguero,

kann ich dir nur beipflichten. Sehr interessante und begeisternde Regalbox. Kenne die ähnliche RB-75 und kann dir sagen diese Lautsprecher sind definitiv nichts für kleinere Räume.

Für ein Klangbild mit hoher Auflösung sind ein Hörabstand von 3,00 m und mehr, bei diesem Hornlautsprecher dringend einzuhalten. Die RB-81 eignet sich bauartbedingt, im Gegenteil, gerade für grosse Räume mit grösserem Hörabstand.
Und dann geht auch richtig die Post ab.
LaVeguero
Inventar
#23 erstellt: 03. Aug 2007, 23:21
...ich meinte mit meiner Aussage im Grunde nur, dass durch gutes Einwinkeln der Boxen und die starke Bündelung des Horns die in diesem Raum vermutlich sehr nahen Wände mitsamt frühen Reflektionen abgemildert werden könnten.

Dass die stattliche 81 u.U. zu mächtig ist, mag sein, sollte aber im jeweiligen Raum nochmal "verifiziert" werden. Anscheinend ist ja ein dicker, pegelfester Bass für House nicht ganz ungewollt.
storchi07
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 28. Aug 2007, 19:33

Nextman schrieb:
Vlt. schafft es ja Dein Kumpel, mal ein paar der bisher genannten Boxen zu hören. Für 800 Euro ist schon wirklich was feines drin.

gut wenn man so eine gute Beschreibung bekommt. Ich werd ihn damit sicherlich weiterhelfen können , danke.



sag die wahrheit: du suchst selber die ls. siehe dein anderer thread.
Nextman
Stammgast
#25 erstellt: 28. Aug 2007, 19:36
Erwischt, das ist mir jetzt aber peinlich!
Gut ich gibs zu
Janophibu
Stammgast
#26 erstellt: 28. Aug 2007, 19:40
Du bist echt voll der Depp, wenn ich das mal so sagen darf (nachdem ich deinen anderen Thread mitverfolgt habe).
born2drive
Inventar
#27 erstellt: 28. Aug 2007, 19:40

Nextman schrieb:
Erwischt, das ist mir jetzt aber peinlich!
Gut ich gibs zu :D

Raff ich grad was nicht?
Warum sagst (bzw schreibst) Du nicht einfach, dass die Boxen für dich sind?



[Beitrag von born2drive am 28. Aug 2007, 19:43 bearbeitet]
Nextman
Stammgast
#28 erstellt: 28. Aug 2007, 19:42
naja, das war mir ein wenig peinlich
born2drive
Inventar
#29 erstellt: 28. Aug 2007, 19:45

Nextman schrieb:
naja, das war mir ein wenig peinlich



you made my day
oh mann...


Is ja schon ein heikles Thema so ein Lautsprecherkauf... ich würde unter falschem Namen und mit Schnurrbart ins HIFI-Geschäft gehen...
Nextman
Stammgast
#30 erstellt: 28. Aug 2007, 19:46
Oh man, ich glaub ich muss mich hier neu anmelden
Argon50
Inventar
#31 erstellt: 28. Aug 2007, 19:55

Nextman schrieb:

Den Verstärker kenn ich nicht aber wegen des Heimkinowunsches denk ich hat er einen 5.1. Receiver.


Denon AVR 1804

Zumindest hast du das in deinem anderen Thread behauptet.

Ich fühl mich übrigens extrem auf den Schlips getreten.

Da schreib ich mir dort die Finger für dich wund und du hast hier einen anderen Thread und willst ganz was anderes

Spitze!


Grüße,
Argon

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stand LS für kleinen Raum
BillyTheTop am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  15 Beiträge
KompaktLS für kleinen Raum
rookz am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  11 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
landvogt72 am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  11 Beiträge
Suche Kompakte LS für kleinen Raum
TuxDomi am 24.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.08.2013  –  19 Beiträge
SCHÖNE Stand-LS für kleinen Raum
kalle340 am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  55 Beiträge
LS u. Anlage für kleinen Raum
desinteresse am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  3 Beiträge
lautsprecher gesucht für kleinen raum
carlito82 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Preiswerte Anlage für kleinen Raum
VelocityVC am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  22 Beiträge
Lautsprecher für kleinen, schmalen Raum
b37k15 am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.09.2016  –  20 Beiträge
Canton Standlautsprecher für kleinen Raum
rosenbaum am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • JBL
  • Klipsch
  • Monitor Audio
  • Nubert
  • Canton
  • Magnat
  • Heco
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.818 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedLostListener
  • Gesamtzahl an Themen1.357.126
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.868.346