Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Clatronic LB 796 vs. AEG LB 4710

+A -A
Autor
Beitrag
mefju
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Feb 2012, 14:25
Hallo,


Ich habe mir vor einigen Tagen die Clatronic LB 796 Standlautsprecher bestellt. Ich bin noch Student, und statte mein Zimmer gerade mit ein wenig Musik aus, um von den Notebooklautsprechern wegzukommen.

Ich hatte mir also die Clatronic LB 796 bestellt. Diese konnten jedoch nicht geliefert werden, da angeblich beim letzten Check vor Warenausgang eine defekt war. Jetzt wurden mir ohne Nachfragen die AEG LB 4710 Standlautsprecher geschickt.

Laut Händler sollen die hochwertiger sein. Einen Preisunterschied kann ich im Internet jedoch nicht erkennen. Die Boxen sind um einiges dünner als die Clatronic. Hat dies große Auswirkungen auf den Klang ? Die Breite beträgt hier nur 112mm, bei den Clatronic sind es 200mm.

Ich weiß dass es unterste Einsteigerboxen sind, und sich hier nicht viele mit dieser Preisklasse auseinander setzen, aber vllt könnte mir hier jemand helfen. Ich möchte mich nicht vom Verkäufer über den Tisch ziehen lassen, indem er mir was schlechteres schickt.

Hier noch 2 Links zu den Boxen (falls erlaubt, ansonsten löschen):

Clatronic LB 796
AEG LB 4710


Gruß
detegg
Administrator
#2 erstellt: 16. Feb 2012, 14:36
ehrliche Meinung?
Zurückschicken!

Noch etwas sparen und mit was vernünftigem anfangen - z.B. B2030P oder besser B2031P.

;-) Detlef
Blink-2702
Inventar
#3 erstellt: 16. Feb 2012, 17:11
Hallo,

ich gebe deteg vollkommen recht, schicke die zurück. Da hast du was von, du wirst nämlich nicht mit unnötigem Schrott bereichert.

Ich finde du solltest noch etwas sparen und dich dann um gebrauchte umschauen. Da findet man immer wieder Topboxen für ganz kleines Geld.
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 16. Feb 2012, 17:31
Der Unterschied zwischen AEG und Clatronic ist wie zwischen Pest und Cholera. Wenn es wirklich Neuware sein soll und nicht mehr Geld zur Verfügung steht kauf lieber sowas:

http://www.ebay.de/i...&hash=item336dc2d176
Blink-2702
Inventar
#5 erstellt: 16. Feb 2012, 17:58
@ mefju, falls du handwerklich begabt bist, wäre denn Selbstbau für dich dich eine Option?
Die würden nämlich auch viel besser wie die Clantronics oder AEGs klingen.

Ansonsten gebe ich Ingo H. recht, lieber solche kleine wie die Heco Victa201, die was können, als so ein Billigschrott wie Clantronic.
mefju
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Feb 2012, 15:08
Alles klar, vielen Dank für eure Antworten !

@Blink-2702: Hättest du mir denn eine Anleitung zum Bau einer guten Box ?
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2012, 17:23
Wie groß ist eigentlich dein Zimmer und was für Musik hörst Du? Willst Du noch einen Verstärker dazukaufen?
Blink-2702
Inventar
#8 erstellt: 17. Feb 2012, 20:24
Hallo,

gucke dich einfach mal bei Magazienen rechts oben unter den schwarzen Balken um, da gibt es Lautsprechermagazinen von 2007-2012http://www.lautsprec...herbaus/8582,de.html, da müsste auch der richtige für dich da sein.

Wenn nicht, gibt es auch noch hier im Forum ein paar Themen zu Lautsprecherbau.
http://www.hifi-forum.de/viewforum-104.html

Hier kannst du dich auch mal umschauen.
http://www.reichelt....fa54fb723d7e23c52a9e
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 17. Feb 2012, 21:16
Also ich würde jetzt nichts bauen.
Dafür braucht man nämlich mehr Ahnung als man am Anfang glauben mag...

Außerdem sind hier viele Dinge noch unklar:
Raumgröße, Musikgeschmack, welcher Verstärker?
Wie Ingo H schon schríeb...

Neben der Heco Victa 200 gibt es noch andere günstige und gute Lautsprecher.
Die Magnat Monitor Supreme 200 kostet auch wenig (um 100 Euro), klingt aber erstaunlich gut und hat einen guten Kickbass, (Falls erwünscht.)

Falls noch kein Verstärker vorhanden ist: Bei Ebay gibts gute Modelle ab 50 Euro, NEU würde der HiFi Spaß mit einem Onkyo A-9155 beginen, des es ab 150 Euro zu kaufen gibt.
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2012, 06:37
Also hier eher die Clatronic als die AEG. Da macht allein der Resonanzraum und die Bestückung um Welten Unterschiede, auch wenn es sich bei den Clatronic wirklich um das niedrigste Niveau handelt, Aber verglichen mit so manchen Brüllwürfelsystemen und teufelszeug würd ich die Kirche da mal im Dorf lassen.

Von den AEG würde ich an deiner Stelle aber wirklich die Finger lassen.

[quote]Außerdem sind hier viele Dinge noch unklar:
Raumgröße, Musikgeschmack, welcher Verstärker?[/quote

Joah, erzähl uns mal ein bisschen mehr, dann machen wir uns hier gerne die Mühe das wir schauen das du was vernünftiges für dein Geld und deinen Zweck dir organisieren kannst. -
zuyvox
Inventar
#11 erstellt: 18. Feb 2012, 16:00
Ich muss Detektordeibel Recht geben. Wenn schon billig, dann lieber die Clartronic. Die können noch brauchbar sein. Zudem wirken sie verarbeitungstechnisch noch ganz solide.
Alternativ: Mohr SL10
Günstig und scheint auch gut verarbeitet zu sein. Was technisch drin steckt... was weiß ich. Aber für 90 Euro für das Paar inklusive Versandkosten. Das passt.
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2012, 18:43
Wir wissen aber immer noch nicht wie groß der Raum ist!
zuyvox
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2012, 19:32
stimmt.
petersbass
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Feb 2012, 11:30
Hängt immer mit den persönlichen Erwartungen zusammen, im Normalfall sollte man früher oder später unzufrieden mit beiden Alternativen werden (müssen). Besser bzw lauter als die Notebooklautsprecher sind beide Modelle (mehr aber vielleicht auch nicht).
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 19. Feb 2012, 11:37
Also ich würde auch von den billigen Standlautsprechern die Finger lassen und mir stattdessen lieber ein Paar Heco Metas 300 oder wenn 258€/Paar auch noch gingen die Dali Zensor 1 oder die Canton 430.2 bestellen, denn da hast Du dann etwas mit dem man auch auf Dauer glücklich werden kann.
mefju
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 22. Feb 2012, 16:18
Wow, vielen vielen Dank für euren ganzen Antworten !! Respekt !!

Also ich habe mir letzten Monat einen billigen Receiver, einen Sony STR-GX415 bei eBay ersteigert, war ich mit 50 Euro dabei.

Wie gesagt ich bin Student, verdien noch nicht das große Geld, und hör eben gern Musik, deswegen dachte ich mir ich schaff mir mal etwas in der Art an, um ein wenig besser als aus dem Laptop Lautsprecher zu hören.

Mein Zimmer in unserer StudentenWG hat nur 22qm, also nichts großes.

Hab vor ein paar Tagen die AEG bekommen. Naja, die sind schon sehr dünn, und werde die auch wieder zurück schicken, da ein Lautsprecher erst garnicht ging.

Ja hab schon gemerkt, dass ich für 200-300 Euro eigentlich erst was einigermaßen Gutes bekomme. Aber das ist mir ehrlich gesagt gerade einfach zu viel Geld als Student ohne geregeltes Einkommen.

Ich werde mir dann vllt mal noch die Clatronic kommen lassen, und mir die mal anschauen. Die AEG sehen jetzt nicht schlecht aus, Verarbeitung eigentlich auch recht ordentlich.

Ton find ich jetzt auch nicht schlecht, aber wie gesagt, ich bin totaler Neuling, und hab ja auch nichts zum Vergleich hier. Ich habe halt gerade die Auswahl zwischen den beiden Modellen, hab die günstig ergattern können. Mir viel halt die Größe auf, die AEG sind halt sehr dünn, 11cm und die Clatronic sind eben schon breiter. Dachte das könnte sich in der Schallausbreitung irgendwie bemerkbar machen ?!... deswegen bin ich eigentlich auch eher für die Clatronic...

Vllt habt ihr ja noch andere Vorschläge. Nochmals vielen Dank für eure Beiträge, freut mich sehr !
Detektordeibel
Inventar
#17 erstellt: 22. Feb 2012, 16:35
Wären die hier noch im Budget bei dir?

http://www.ebay.de/i...&hash=item27c3cdd70a

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Canton_Quinto_530

Damit sollte dein Verstärker gut klarkommen, die Lautsprecher sind zwar alt aber waren mal sehr teuer, dürfte schwer sein klanglich was besseres für das Geld zu bekommen.



Mir viel halt die Größe auf, die AEG sind halt sehr dünn, 11cm und die Clatronic sind eben schon breiter. Dachte das könnte sich in der Schallausbreitung irgendwie bemerkbar machen ?!


Ja, haben wir dir auch schon geschrieben. - Bei den 20m² und wenns eher eng zugeht sind Standlautsprecher sowieso nicht unbedingt die Lösung.


[Beitrag von Detektordeibel am 22. Feb 2012, 16:39 bearbeitet]
mefju
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 22. Feb 2012, 17:25
Ok, danke dir, ich schau mir das mal an !!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Clatronic LB 796
BigSky am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2010  –  5 Beiträge
vertsärker für AEG LB 4710
GreeN_GulF am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  25 Beiträge
Verstärker für AEG LB 4710
DJWamboo am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.12.2014  –  13 Beiträge
Clatronic LB 796 welcher Verstärker?
#Cologne# am 10.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  3 Beiträge
Verstärker für Clatronic LB 796
xAtomkeks am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  15 Beiträge
AEG LB 4710 Lautsprecher aber welcher Verstärker?
seconds1 am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  3 Beiträge
Marantz 6004 an AEG LB 4710
igludi am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung - Verstärker zu Clatronic LB 796 gesucht
PrinzKalle am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  4 Beiträge
passender Verstärker zu Clatronic LB 796 gesucht
wuscheltron am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  4 Beiträge
Clatronic LB 766
Justus78 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Clatronic
  • AEG
  • Magnat
  • Dali
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.797