Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
biontino
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Feb 2012, 12:07
Hi,

ich bin auf der Suche nach einem gescheiten Plattenspieler, meine Erfahrungen dbzgl. gehen gegen Null, daher möchte ich Euch um Eure Ratschläge bitten.

Verstärker nutze ich einen Rotel RSX 1058, Lautsprecher die Elac 330 CE.

Preislich wollte ich mich in einem Rahmen um die 500€ bewegen, darf gerne ein gebrauchtes Gerät sein.

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

Gruß,
bio
Osyrys77
Inventar
#2 erstellt: 29. Feb 2012, 12:30
Hi bio,

gehe doch einfach auf www.audio-markt.de. Setze als Filter max.€500 und bei Filter Produktgruppen Plattenspieler komplett.

Hier findest du einige gute gebrauchte Thorens Dreher, aber auch paar Interessante Project Dreher als Neuware.

Gruß

Osyrys
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 29. Feb 2012, 15:39

ich bin auf der Suche nach einem gescheiten Plattenspieler, meine Erfahrungen dbzgl. gehen gegen Null, daher möchte ich Euch um Eure Ratschläge bitten.


Gut, dann streichen wir erstmal die hälfte vom Budget runter damit genug Geld für nen guten Tonabnehmer übrig ist, ohne ist der Plattenspieler nämlich ein nichts.

Dann kommen wir zur Frage was ein "gescheiter" Plattenspieler ist, die unteren Project-Serien kosten zwar ein Schweinegeld können aber weniger wie die meisten Plattenspieler vom Schrott.

Was hättest du dir denn vorgestellt an Ausstattung. Tonarm setzt von alleine auf, bzw. nur ab. oder "alles manuell". High-Tech Design oder eher Altbackener 60er Jahre Charme?

Ist dein Rotel AVR weiß oder schwarz?
savage
Stammgast
#4 erstellt: 29. Feb 2012, 15:43
...ebenfalls 'runterrechnen vom Budget musst Du das Geld für einen externen Phono-Pre (oder halt einen Dreher mit eingebautem Entzerrer suchen), da der Rotel mW keinen Phono-Eingang hat.
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 29. Feb 2012, 15:50
Yup, da muss man ab er nicht unbedingt einen teuren nehmen.

Da der Rotel und die Elacs recht modernes Design haben, und wenn der AVR weiß ist könnte der Reloop 6000 in der aktuellen Sonderedition optisch sehr gut passen bei den Neugeräten.

http://www.redcoon.d...antrieb?refId=basede

Ist bei Neuware bis 500€ imho auch eins von den Neugeräten mit der höchsten Materialqualität.

Als Tonabnehmer dann z.B. dein Denon DL 110 oder Denon DL 160, und als Vorverstärker einen Dynavox TC 750 oder den Behringer PP 400. für etwas unter 30€.

Wär jetzt ein Vorschlag bei Neuware.


[Beitrag von Detektordeibel am 29. Feb 2012, 15:59 bearbeitet]
biontino
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Feb 2012, 17:20
Hi & vielen Dank schonmal für Eure Antworten.

Dass der Rotel, er ist übrigens silber/schwarz, keinen Phono Eingang besitzt ist korrekt.

Ich möchte mich nicht auf die 500€ festlegen, kostet der Spaß mehr, dann kostet er eben mehr.
Kaufe lieber einmal richtig...

Mir wurde gerade von einem Bekannten ein Technics SL 1210 MKII für 450€ (generalüberholt) angeboten.

Der Reloop 6000 passt optisch leider garnicht zu meinen Vorstellungen.
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 29. Feb 2012, 17:53

Der Reloop 6000 passt optisch leider garnicht zu meinen Vorstellungen.


Hätte ja sein können. ^^ Vorm 1210er MK2 braucht er sich aber nicht wirklich verstecken. - gibt auch den Sync XTRM-1 als preiswerte Alternative in anderem Look.

1210er sind die Preise ziemlich kaputt. Vorn nem Jahr gingen gute Gebrauchte noch um die 300€ her.

Wenn dir die grobe Richtung aber gefällt bekommste um die 300€ bei den gebrauchten sicher einen guten Hifi-Dreher der da technisch rankommt. Von technics gabs die 17xx 18xx 19xx Home-Hifi Serien. Und auch Denon, Pioneer und andere hatten da interessante Geräte.

http://www.ebay.de/i...&hash=item4ab4a2452a
hacmac82
Stammgast
#8 erstellt: 29. Feb 2012, 19:43

biontino schrieb:

Mir wurde gerade von einem Bekannten ein Technics SL 1210 MKII für 450€ (generalüberholt) angeboten.


... wennn er top in Schuss ist, alle Teile Vorhanden, dann evtl. noch versuchen 50 euros runter zu handeln und kaufen. Ich kann hier nur von der Schweiz reden bei uns gehen die, wenn sie gut sind für 600 CHF über den Tisch. Wenn sie generalüberholt sind sogar noch mehr. Mir wäre er 450 Euros wert, wenn du ihn nicht nimmst sag ihm er soll mir eine PM schreiben ;). Was evtl. noch zu bedenken ist, ist welches Nadelsystem aktuell drauf ist, das müsste man dann evtl. tauschen (wenn z.B. eine DJ Nadel drauf ist) und dann relativiert sich der Preis.

Ich habe mir selbst so einen gekauft, und möchte ihn aus vielerlei Gründen nicht mehr hergeben, im Gegenteil, bin gerade am Überlegen mir noch einen 2. zu holen.
Erik030474
Inventar
#9 erstellt: 29. Feb 2012, 19:59
Der SL-12x0 wird etwas sehr ge-hyped hier und ist daher zu hoch gehandelt ... gerade gebraucht und ohne Garantie.

Ein sehr guter Nachbau ist z. B. der AUDIO TECHNICA AT 120 LP für ca. 200 €, dazu ein gutes System und du bleibst weit unter dem angesetzten Budget. Alternativ kann man auch einen RELOOP RP 4000 ins Auge fassen oder einen STANTON T.92. Wenn man wirklich mehr ausgeben will: RELOOP 6000 für ca. 350 € oder STANTON ST 150.

Wenn gebraucht, dann TECHNICS SL Q 2/3, 22/33, 17x0, 19x0 und noch ein paar weitere, die sind bezahlbar, 12x0 und 13x0 einfach nicht.


[Beitrag von Erik030474 am 29. Feb 2012, 20:00 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 29. Feb 2012, 20:03

Ein sehr guter Nachbau ist z. B. der AUDIO TECHNICA AT 120 LP für ca. 200 €, dazu ein gutes System und du bleibst weit unter dem angesetzten Budget.


-Technisch entspricht der in etwa dem Reloop 4000, Vorverstärker wäre hier allerdings schon eingebaut.
biontino
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Mrz 2012, 13:03
Hi,

und wieder danke für Eure Hilfestellungen.

Ich glaube der Audio Technica wird gerade zu meinem Favoriten.
Hab ihn bei Ebay mit Tonabnehmersystem AT 91 gefunden, für 249€.

Wahrscheinlich gibt es da aber besseres.
Sollte ich ihn lieber für 199€ ordern und separat ein anderes Tonabnehmersystem bestellen?

Wenn ja, welches?

Danke & Gruß,

bio
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 01. Mrz 2012, 15:18
Kauf ihn bei nem Händler der ihn für 199€ hat.

Ein gutes Allround-Tonabnehmersystem das auf jeden Fall gut bei dem passt ist das Audio Technica 120E Orange.

http://www.roe-hifi....-MM-Tonabnehmer.html
savage
Stammgast
#13 erstellt: 01. Mrz 2012, 16:36
Der Dreher ist inkl. AT91 deutlich zu teuer (das AT91 bekommst Du 'solo' für 16,95€)
Wie der Deibel schon sagt: Nimm' den 'nackten' Dreher und ein gutes Einsteigersystem dazu, damit fährst Du qualitativ deutlich besser.
Wenn Dir das (zweifellos gute) AT120E zu teuer wird, versuch's mit einem Nagaoka MP100, besser als das AT91 allemal, sollte es für ~50,-€ zu bekommen sein.
Kalimera
Stammgast
#14 erstellt: 02. Mrz 2012, 15:35
Ich möchte mal Ortofon in den Raum werfen, die Vinyl Master Serie lässt sich super mit besseren Nadeln aufwerten. Die Systeme passen auch gut an ältere dreher z.B. von Dual.
Ich hab mit dem Dual 721+Ortofon gute Erfahrungen, angefangen habe ich mit dem OM5e jetzt habe ich die Nadel 20.
Die älteren Geräte sind zudem technisch wirklich ausgereift. Desweiteren bleibt dann mehr geld für einen guten TA über und du kannst direkt höher einsteigen.

Edit: Der oben erwähnte Dynavox TC 750 reicht übrigens völlig, ansonsten meine ich wird im Biete bereich grade ein NAD PP Vorverstärker verkauft der wäre auch eine alternative.
Mfg Kai


[Beitrag von Kalimera am 02. Mrz 2012, 15:38 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#15 erstellt: 02. Mrz 2012, 16:01
Also ich würde einen älteren Dual aus der 7er Serie nehmen, die haben damals wirkl. erstklassige Plattenspieler gebaut, z.B. einen 704, 731 od. 741Q.
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 02. Mrz 2012, 16:06
VM Red dürfte die Nadelnachgiebigkeit etwas zu hoch sein für den Tonarm - heißt zwar nicht das es nicht funktionieren könnte - die 2M Serie macht sich an denen aber normal besser. Dann aber lieber gleich das 2M Blue.

Ein Vorverstärker ist im AT 120 LP bereits enthalten.
Kalimera
Stammgast
#17 erstellt: 02. Mrz 2012, 17:48
Ich hatte das auf die erwähnte 7er Reihe von Dual bezogen. Aber die 6er Reihe ist auch gut und günstiger als gesuchte 7er Modelle wie der 721 und 704.
Kai
biontino
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Mrz 2012, 17:08
Da ich den Technics nun gesehen habe kann ich nicht widerstehen, er wird es.

Nachdem ich einige "alte" Threads hier im Forum durchstöbert habe wird es beim Tonabnehmersystem auf das Ortofon 2M Blue hinauslaufen, beim Phonovorverstärker auf den NAD pp2. Wobei gerade im Bietebereich ein Hormann Supa 2.0 angeboten wird. Da bin ich noch am Überlegen.

Danke für Eure Kommentare.


[Beitrag von biontino am 05. Mrz 2012, 17:09 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#19 erstellt: 05. Mrz 2012, 17:15
Also ich würde den billigen Dynavox dem Nad PP2 vorziehen, was den Rauschen angeht ist das für den Preis schon etwas peinlich.
biontino
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Mrz 2012, 18:10
Ok, was meinst Du zu dem Hormann?
Detektordeibel
Inventar
#21 erstellt: 05. Mrz 2012, 18:49
http://www.hifi-forum.de/viewthread-172-6373.html

Der da? Kann ich nix zu sagen. Aber bei einem teuren Phono entzerrer erwartere ich über Schalter regelbare Eingangskapazitäten.
biontino
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 05. Mrz 2012, 19:43
der da,

aber scheint der gleiche zu sein.

Bin jetzt auch noch auf den da gestoßen.
savage
Stammgast
#23 erstellt: 05. Mrz 2012, 20:34

biontino schrieb:


Bin jetzt auch noch auf den da gestoßen.

Den Hama würde ich auf keinen Fall nehmen, da bist Du mit dem Dynavox sicher besser bedient.
Detektordeibel
Inventar
#24 erstellt: 05. Mrz 2012, 21:00
Der Hama ist baugleich mit dem Dynavox, nur kostet er das doppelte.

Konkurrenzprodukt zum Dynavox 750 das noch recht gut sein soll ist der PP 400 von Behringer.
biontino
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Mrz 2012, 22:38
Ok, Dynavox 750.

Der 2M Blue soll ja auch gut zum Technics passen, dann bin ich komplett, danke.
hacmac82
Stammgast
#26 erstellt: 06. Mrz 2012, 22:42
der technics wird dir, wie mir meiner viel freude bereiten. viel spass damit
Kalimera
Stammgast
#27 erstellt: 07. Mrz 2012, 20:45
Technics mit dem System wird gerade im Dual Board für 550€ versteigert ca 1,5Jahre alt.
Gruß Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler
tr-luigi am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  5 Beiträge
Günstiger Verstärker für Plattenspieler und Lautsprecher gesucht!
bassrookie am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  8 Beiträge
Plattenspieler gesucht
SoCkEnRoCkEn am 25.05.2016  –  Letzte Antwort am 25.05.2016  –  4 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Lautsprecher Verstärker
prawncitizen am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  37 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler, Boxen, Verstärker
Tobstakel am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  18 Beiträge
Kaufberatung: Stereosystem Lautsprecher/Verstärker/Plattenspieler
heya am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  6 Beiträge
Plattenspieler
dima4ka am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  24 Beiträge
Verstärker-Empfehlung bis 500? gebrauchtes Gerät
MrBlue am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  5 Beiträge
Plattenspieler gesucht
I.Rolfs am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  6 Beiträge
Plattenspieler
CASA am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Rotel
  • Reloop
  • Technics
  • Concord

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedmdune
  • Gesamtzahl an Themen1.345.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.511