Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Infinity Kappa passt besser?

+A -A
Autor
Beitrag
Karla26
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mrz 2012, 20:03
Hallo zusammen

Ich habe mir gerade die Vor/Endstufen Kombi MAA-405 / MPP-205 von Advance Acoustic gekauft und möchte damit ein paar Infinity Kappa 8.1 oder 8.2 betreiben.

Dazu würde mich mal generell interessieren was den eigentlich der Unterschied zwischen der Kappa 8.2i und der Infinity Kappa 8.1i ist? ...

und zweitens welche davon sind unkritischer im Impedanzverlauf, sprich sich besser für meine Endstufe geeignet?

wäre sehr nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte

Grüße Karla
frank_aus_n
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2012, 22:09
Hallo, ich denke sie sind beide gleich kritisch. die 8.1 gibt es auch mit bassreflexöffnung vorne, was extrem sch.... ausschaut. ich kann dir von den kappas nur abraten, da sie starke alterungserscheinungen zeigen. die polydome verfärben sich (viele fönen sie, damit sie wieder klar werden, wobei sie immer trockener und rissiger werden), die basssicken bröseln weg, kann man zwar reparieren ist aber nervig. hier ist doch grad eine kappa 80 zu verkaufen. die ist nicht ganz so alt und sicher ein probehören wert.
Karla26
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Mrz 2012, 10:01
Danke für die schnelle Antwort.
Es überrascht mich jetzt aber schon... Auf den Bildern und in der Beschreibung in der Bucht sehen die 8.1i / 8.2iimmer tadellos und gut erhalten aus.
Dachte eben wegen dem guten Klang und weil man die schon recht günstig bekommen kann. Habe zur zeit noch ein Paar Quadral Montan angeschlossen und wollte mich ein wenig verbessern und dachte mir die Kappas 8.1i / 8.2i würden dann sicher noch was besser klingen.

Mann bekommt allerdings auch überall unterschiedliche Informationen. Anfänglich hatte ich gelesen die 8.1i wären noch sehr kritisch, die 8.2i dann aber schon etwas "entschärft" und nicht mehr so Impedanz kritisch. Vor kurzem jetzt, in einem anderen Forum, habe ich wiederum genau das Gegenteil gelesen ..

Na ja, bin jetzt etwas verunsichert nach deiner Einschätzung...

was wäre denn eine bessere, klanglich vergleichbare Wahl im ähnlichen Preissegment?

Grüße Karla
frank_aus_n
Inventar
#4 erstellt: 06. Mrz 2012, 10:18
B&w cdm7. Oder die kappa 80. Die 8.x kappas sind sehr fett abgestimmt. Was hörst du denn?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Mrz 2012, 15:57
Moin

Kein Lsp. der neueren Kappa Serien, egal ob 8.1 oder 8.2 oder wie auch immer, ist wirklich kritisch für einen vernünftig konstruierten Amp.
Ein Vollverstärker mit ordentlich Reserven, was abhängig von den Hörgewohnheiten und der Raumgröße ist, hat mit den Infinity´s keine Probleme.
Wenn man natürlich eine Möhre an Lsp. dieser Größenordnung betreiben will, wird man solche Boxen mit Sicherheit nicht adäquat bedienen können.
Die vorhandene Advance Acoustik Vor-Endkombi sollte aber alle mal für Lsp. vom Kaliber der Infinity ausreichen, ansonsten schnell weg mit dem Gelumpe.

Im übrigen halte ich diese Kappa Modelle nicht für besonders gute Lsp., ich hatte selbst mal die 8.2i und günstig sind sie mMn auch nicht.
Im Vergleich zur Quadral Montan ist die Infinity 8.1 oder 8.2 mit Sicherheit keine echte Verbesserung und ein Tausch macht daher wenig Sinn.
Eine schöne Infinity Renaissance 80 oder 90 ist da mMn die bessere Wahl, kostet etwas mehr, ist aber nochmal eine ganz andere Hausnummer.
Natürlich gibt es auch noch andere Modelle bzw. Marken, die die für ähnliches Geld ebenfalls sehr gut sind, der Geschmack und die Umgebung entscheiden.

Saludos
Glenn
Heimatlos
Stammgast
#6 erstellt: 06. Mrz 2012, 16:25

GlennFresh schrieb:
Moin

Kein Lsp. der neueren Kappa Serien, egal ob 8.1 oder 8.2 oder wie auch immer, ist wirklich kritisch für einen vernünftig konstruierten Amp.
Ein Vollverstärker mit ordentlich Reserven, was abhängig von den Hörgewohnheiten und der Raumgröße ist, hat mit den Infinity´s keine Probleme.
Wenn man natürlich eine Möhre an Lsp. dieser Größenordnung betreiben will, wird man solche Boxen mit Sicherheit nicht adäquat bedienen können.
Die vorhandene Advance Acoustik Vor-Endkombi sollte aber alle mal für Lsp. vom Kaliber der Infinity ausreichen, ansonsten schnell weg mit dem Gelumpe.

Im übrigen halte ich diese Kappa Modelle nicht für besonders gute Lsp., ich hatte selbst mal die 8.2i und günstig sind sie mMn auch nicht.
Im Vergleich zur Quadral Montan ist die Infinity 8.1 oder 8.2 mit Sicherheit keine echte Verbesserung und ein Tausch macht daher wenig Sinn.
Eine schöne Infinity Renaissance 80 oder 90 ist da mMn die bessere Wahl, kostet etwas mehr, ist aber nochmal eine ganz andere Hausnummer.
Natürlich gibt es auch noch andere Modelle bzw. Marken, die die für ähnliches Geld ebenfalls sehr gut sind, der Geschmack und die Umgebung entscheiden.

Saludos
Glenn


Ich muss GlennFresh recht geben

Im Infinity Thread betreibt das Mitlied S97 eine Kappa 9.2i ( die geht bis ca 1,6Ohm runter) mit der gleichen Endstufe wie Du sie hast und ist super zufrieden.

Ich würde auch einer Ren 80 oder 90 den Vorzug geben.Wenn Du die Möglichkeit hast am Besten selber mal probehören.Vielleicht findest Du im Infinity Thread Leute aus deiner Umgebung,die dich mal hören lassen.
bretohne
Stammgast
#7 erstellt: 06. Mrz 2012, 16:30
Hallo,
ich kann Glenn nur zustimmen, was die Kappa 8.1/8.2 angeht.
Hatte mal die 8.2 die ich mit einem Sansui AU 9500 betrieben habe und war nicht so glücklich mit dem Resultat. Dann hatte ich die Möglichkeit günstig an die R 90 zu kommen und habe sie mit gleichem Amp und Quelle gegen die 8.2 gehört, ich kann nur sagen, dazwischen liegen tonale Welten.
Also lieber ein bischen mehr investieren und Kappa R 90.
Gruß Peter
Karla26
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Mrz 2012, 18:27
Vielen Dank für die vielen neuen Infos.
Na dann werd ich wohll besser auf Euch hören, bisschen mehr investieren, und mich eher nach den
Infinity Renaissance umsehen..

In der selben Preislage würde ich eventuell auch die JBL TI 5000 bekommen können. Wäre das vileicht auch noch eine Alternative?
frank_aus_n
Inventar
#9 erstellt: 06. Mrz 2012, 19:25
die ti5000 ist an sich ein schöner lautsprecher der auch nicht so amerikanisch klingt wie eine kappa. ich kann aus eigener erfahrung aber sagen, dass die hochtöner mit der zeit immer dumpfer klingen und somit leiser wirken. hatte selber schon 2 paar, bei dem einen waren beide ht def. worauf ich mir neue besorgt habe und den unterschied festgestellt habe. ein ht hat 150€ gekostet.
Wieso bist du so auf riesenlautsprecher fixiert? inder gebrauchtklasse zwischen 500-700€ gibt es so viele schöne lautsprecher.
bretohne
Stammgast
#10 erstellt: 06. Mrz 2012, 20:04
Hallo Karla,
Infinity und JBL sind vom Klangbild völlig unterschiedliche Lautsprecher.
Die Ti 5000 halte ich auch für völlig überbewertet, die Ti 3000 war in diversen Tests um Längen besser.
L 80 MKII und L 90 hatte ich mal, kann aber nur die L 90 weiter empfehlen.
Am besten ist es imho besser, Du schaust mal ob in Deiner Nähe jemand die Lautsprecher Deiner Wahl
hat und Dich mal Probehören lässt, man kauft ja auch kein Auto ohne Probefahrt.
Hatte im Laufe der Jahre verschieden Modelle von KEF, Canton, Infinity, JBL und bin jetzt ( vorerst ? )
bei der R 90 gelandet, da sie meinem OHR bisher am besten passt.
Gruß
musikfiffi
Stammgast
#11 erstellt: 06. Mrz 2012, 20:42
Hallo allerseits
Also ist ja immer wieder bemerkenswert,sobald hier im Forum jemand nach den Kappa 8.2i fragt dauert
es noch keine 3 Post und es kommen die Renaissance 80 oder 90 ins Spiel.
Ich weiss gar nicht warum die Kappas immer wieder so schlecht gemacht werden.
Es halt mal jemand die Kappas 9.2i oder 8.2i als Spassboxen bezeichnet.
Und genau das sind sie auch,es macht einfach Spass mit diesen Lautsprechern Musik zu hören.
Genau einer hat bis jetzt nach den Hörgewohnheiten des TE gefragt(diese blieben bis jetzt noch unbeantwortet) aber der Tenor ist eindeutig,die Renaissance passt viel besser zum TE.
Irgendwie werden da Äpfel mit Birnen verglichen.

Karla
Ich habe die Kappas gehabt und habe im mom die Renaissance 90,die Ren sind schon bessere Lautsprecher,sie kosten aber auch etwas mehr,meist so das doppelte.
Und ich muss sagen,ich bereue schon etwas das ich die Kappas verkauft habe,denn das sind mMn recht brauchbare Allrounder mit denen man für den normalen Musikgebrauch sehr gut bedient ist.
Wenn du ein Paar für 500-600 Euro bekommen kannst,solltest du zuschlagen.
Wenn ich da richtig informiert bin ist der Unterschied zwischen der 8.1i und den 8.2i nur die Baujahre,klanglich ist da kein Unterschied,genau kannst du das aber im Infinitystammtisch erfragen.
Die Bassöffnung nach vorne ist das Amerikanische Modell.
Und was das Design betrifft das ja wirklich Geschmackssache ist,so habe ich bis jetzt aber wirklich noch keine Lautsprecher gesehen die mich so ansprechen wie diese Kappas.
Jedem das Seine.
Gruss
frank_aus_n
Inventar
#12 erstellt: 06. Mrz 2012, 20:49
dann sollte sie aber schauen, das sie welche mit erneuerten sicken kauft. ich hatte selber schon 6.2,7.2 und 8.2 sie haben immer spaß gemacht, aber auch nie richtig 100% gefallen. das design ist geil. ich habe auch festgestellt das eine 8.2 in einem spärlich möblierten 20qm zimmer nicht gut funktioniert. all das wurde noch nicht beschrieben. ich habe auch nach der musikrichtung gefragt und es wurde nicht beantwortet
musikfiffi
Stammgast
#13 erstellt: 06. Mrz 2012, 21:20
Hallo Frank
Ja,die Sicken sollten schon Ok sein aber wie oft müssen die gemacht werden?
Wenn die Boxen nicht ohne Abdeckung dauerthaft in der Sonne stehen doch maximal alle 15j ,eher
länger halten die.Und auch wenn man die nicht selber machen kann kostet es kein Vermögen die machen zu lassen.
Ja gut,die Kappas muss man stellen können,die brauchen Platz,aber das ist doch bei den meisten Boxen so.
Heimatlos
Stammgast
#14 erstellt: 06. Mrz 2012, 21:59

Ich weiss gar nicht warum die Kappas immer wieder so schlecht gemacht werden.


Moment,ich habe die Kappas nicht schlecht gemacht.
Lediglich den LS genannt den ich bevorzugen würde.Letzlich liegt die Entscheidung beim Käufer.
Ferner bin ich der Meinung,dass die Ren90 neben der Kappa 9.2i ein sehr guter Allrounder ist.
Karla26
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Mrz 2012, 10:29
Um ehrlich zu sein finde es sehr gut hier viele verschiedene Meinungen zu hören. Schließlich sind ja auch die Geschmäcker und Hörgewohnheiten sehr verschieden und es ergeben sich daraus auch sehr viele interessante Infos für mich.

zur Frage der Raumgröße und Musik:

Die Raumgröße beträgt ca.6,50m x 4,80m.

Ich höre eigentlich alle Arten von Musik. Rock, Pop,usw .. Klassik (eher selten)

Also Optisch finde ich eigentlich beide Lautsprecher, 8.1i/8.2i und Infinity Renaissance sehr ansprechend.

Im Moment hört es sich für mich so an alls wäre die Infinity Renaissance verglichen zur 8.1i/8.2i der bessere Lautsprecher. Kostet ja auch mehr. Insofern denke ich mir das ich mich längerfristig mal in diese Richtung umsehen werde.

@ dudu_
Denke auch wenn ich vorher noch mal eine guterhaltene 8.1i/8.2i für nen guten Preis bekommen kann,(die gibt es ja öfters wie die Renaissance), werde ich mir die mal holen und einfach direkt hier bei mir aufstellen und austesten. Vileicht bleibe ich ja dann auch dabei wenn die mir gefallen. Wenn nicht kann ich die ja auch wieder verkaufen.


@frank_aus_n
Mit der Fixierung auf größere Lautsprecher hast du irgendwie schon recht ... glaube eben immer noch Gößer ist besser... und es gefällt mir auch optisch besser denke ich mal.

So muss jetzt zur Arbeit

Grüße Karla
musikfiffi
Stammgast
#16 erstellt: 07. Mrz 2012, 17:56
Hallo Karla
Wenn du dir die Kappas dann wirklich gekauft hast wäre es schön wenn du hier mal ein Statement machst.
Würde mich schon interessieren.

grüsse
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 07. Mrz 2012, 18:22
Die Raumgröße alleine ist wenig aussagekräftig, die Akustik, die Aufstellung und der Hörplatz spielen mEn eine noch größere Rolle.
Was man aber sagen kann, die Infinity, egal welches der genannten Modelle, ist für die Raumgröße mMn keinesfalls überdimensioniert.
Eine freie Aufstellung sollte man aber allen genannten Lsp. gönnen und als Hörabstand ist das Nahfeld, also bis etwa 3mtr. eher ungeeignet.
Ein Test in den eigenen 4 Wänden ist natürlich am sinnvollsten, wenn man nicht zu viel für die Boxen bezahlt, hält sich der Verlust in Grenzen.

Saludos
Glenn
Karla26
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Mrz 2012, 11:38
Noch ne Frage zu dem Wandabstand.
Soweit ich das jetzt verstanden habe sollten die LS möglichst frei stehen oder doch zumindest 1m Wandabstand halten.
Bei mir wären das aber eher so ca 0,5m Wandabstand, ansonsten müsste ich die ganze Einrichtung umkrempeln.
Ist das zu wenig?

Grüße Karla

@dudu_
Klar werde ich hier meine Erfahrungen schildern wenn ich ein paar Kappas oder Renaissance ergattert habe.
bretohne
Stammgast
#19 erstellt: 08. Mrz 2012, 15:16
Hallo Karla,
das mit dem Abstand von der Wand, sind lediglich Empfehlungen, sagt selbst Infinity.
Meine Erfahrung mit der R 90 war, 1m weg von der Wand, klang gar nicht, dann in 20cm Schritten solange
verschoben bis es passte. Nicht jeder Raum der gleichen Grösse hat die selbe Akustik.
Also einfach ausprobieren, das Ergebnis bestimmst Du.
Wenn Du eine R 90 zu angemessenem Preis siehst würde ich zugreifen, wirst Du im Zweifel auch wieder ohne Verlust los.
Gruß
Karla26
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Nov 2012, 20:22
So jetzt hat es endlich geklappt und ich habe die Infinity 8.1 im Top Zustand hier vor mir stehen.

Die Kombi:
Vor/Endstufen: MAA-405 / MPP-205 von Advance Acoustic
CD: Marantz CD-67SE
Infinity Kappa 8.1 (vorher Quadral Montan)

Ich bin sehr happy damit kann ich sagen. Von mir aus mögen das für manchen "Spaßboxen" sein ; mir machen die auch wirklich gehörig Spaß...

Ich hatte schon in erster Linie nach den Infinity Renaissance Ausschau gehalten, aber die gibt es doch sehr selten hier im näheren Umkreis. Aber jetzt bin ich rundherum zufrieden und kann mit den 8.1 ganz gut leben.

Die Advance Kombi ist kräftig genug den Infinitys die schönen Klänge zu entlocken .. für mich ein Traum.

Habe nochmals zum Vergleich die Quadral Montan angehängt ... kein Vergleich .. kann weg..

Grüße an Alle

Karla
musikfiffi
Stammgast
#21 erstellt: 12. Nov 2012, 22:36
Hallo Karla
Freut mich das es geklappt hat mit den Kappas.Viel Spass damit

Ende gut,alles gut
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 13. Nov 2012, 08:31
Moin

Die Infinity Renaissance gibt es überhaupt sehr selten gebraucht zu kaufen, das hat mMn halt ganz bestimmte Gründe.
Erstens sind sie nicht so verschleudert worden und zweitens klingt sie im Vergleich mit vielen Lsp. immer noch vorzüglich.
Sie ist aber auch nicht so eine "Spaßbox" wie die 8.1i und hat sich zur Aufgabe gemacht die Musik natürlicher wieder zu geben.
Ich persönlich bin mit der Infinity 8.2i allerdings nie wirklich glücklich geworden und bin danach auf die Kappa 400 umgestigen.
Was die Verstärker Auswahl betrifft, so ist die 8.1 deutlich anspruchsloser als die Ur-Kappa und die AA sind ja keine Luftpumpen.

Aber wichtig ist doch am Ende, das Du von der Performance der 8.1i begeistert und auch zufrieden bist.
Also, viel Spaß noch mit deiner Infinity und hoffentlich zerbröseln die Sicken nicht in all zu naher Zukunft!

Saludos
Glenn
Karla26
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Dez 2012, 14:03
@GlennFresh
bezüglich deiner Aussage:
"Im Vergleich zur Quadral Montan ist die Infinity 8.1 oder 8.2 mit Sicherheit keine echte Verbesserung und ein Tausch macht daher wenig Sinn."

Nachträglich muss ich dir doch Recht geben.
Nachdem ich die Infinity jetzt schon eine Weile mit verschiedenster Musik testen konnte, konnte ich feststellen das die Infinity Lautsprecher nicht unbedingt besser sind, sondern eher eine anderes Klangbild spielen. Gut sind beide.
Habe zum Vergleich nochmals die Quadral Montan angeschlossen. Bei manchen Stücken fand ich auch die Quadral besser ..
Inzwischen würde ich sagen die Infinity klingen anders .. aber besser?

Ich denke mal dein oben gemachtes Statemant kann ich inzwischen auch so unterschreiben.
Der Wechsel von der Quadral Montan zu den Infinitys ist jetzt nicht die riesen Verbesserung. Aber im direkten Vergleich tendiere ich doch leicht zu den Infinitys und optisch passen die auch besser in mein Wohnzimmer.

Mein nächstes Projekt sind jetzt die Renaissance 90.

Grüße Karla
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 23. Dez 2012, 14:12

Karla26 schrieb:

Mein nächstes Projekt sind jetzt die Renaissance 90.


Das ist IMHO eine ganz andere Hausnummer!

Trotzdem viel Spaß noch mit der 8.1 und eines hat es auf jeden Fall gebracht, neue Erkenntnis bzw. Erfahrung und das ist mMn auch wichtig!

Saludos
Glenn
musikfiffi
Stammgast
#25 erstellt: 23. Dez 2012, 14:15
Hallo allerseits
Karla,schau mal im Bietebereich.Da werden gerade welche angeboten.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 23. Dez 2012, 14:32
Das wär doch was, ich schaue einfach viel zu selten in den Biete Bereich!

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=8977

Noch ein wenig verhandeln und gut ist, aber an sich ist der Preis für den Lsp. mMn nicht überzogen!
Vielleicht ist der Verkäufer auch nicht all zu weit weg und Du kannst dir den Lsp. vorher mal anhören!

Saludos
Glenn
Karla26
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 23. Dez 2012, 14:45
Danke, die hab ich auch schon entdeckt - allerdings in der Bucht da werden die auch angeboten.

Mein Problem ist dabei immer der Transport.
Von daher hatte es auch so lange mit den 8.1er gedauert. Die wurden ständig in West/Süd-Deutschland angeboten aber sehr selten in und um Berlin.

Aber Essen ist mir zu weit zum abholen. Das müsste schon näher an Berlin sein.

Grüße Karla
musikfiffi
Stammgast
#28 erstellt: 23. Dez 2012, 15:03
Ich habe mir meine Renaissance schicken gelassen.
Verkäufer hatte sie verpackt und der Versand hat dann etwa 60 Euro gekostet,liegend auf einer Palette.
Ging alles gut ist aber halt immer ein wagnis.
Ob du das Glück hast das da mal welche in deiner Gegend verkauft werden........?
Oder du nimmst eine längere Fahrt auf dich wenn das möglich ist.
Mein Tipp,bei solchen Lautsprecher musst du flexibel sein.
Karla26
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 23. Dez 2012, 15:55
Na ja mit Spedition versenden hab ich so meine Zweifel.
Und im Moment bin ich mir auch nicht so sicher wegen der Aussentemperatur. Weiß nicht ob das so gut ist wenn die Lautsprecher dann bei Minus Temperaturen auf dem LKW liegen ...
Karla26
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 20. Jan 2013, 22:13
Nachdem mir bei den Infinity 8.2 immer irgendwie etwas fehlte ,( das mag auch an der nicht optimalen Aufstellung gelegen sein) und auf die Schnelle keine Renaissance aufzutreiben war, habe ich mich am Wochenende auf ne 1500km Tour durch die Republik aufgemacht und bin mit einem Paar Quadral Vulkan MK5 zurückgekehrt ... und bin damit erstmal richtig happy.
Grüße Karla
Mathu99
Neuling
#31 erstellt: 08. Dez 2013, 21:51
Hey die Infinity Kappa 8.1 sind besser als dei 8.2 weil weil bei den 8.2 Material gespart wurde!!!
Trots dem sind beide Top!!! Kein grund zur sorge Ich habe selbst welche und kenne den ex Vertreter der Infinity
Karla26
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 09. Dez 2013, 19:46
Nachdem ich ne kurze Weile die Quadral Vulkan MK5 im Wohnzimmer hatte bin ich dann auch wieder zu meinen Infinity Kappa 8.1 zurückgekehrt (die hatte ich zwischenzeitlich im Schlafzimmer abgestellt - konnte mich einfach nicht davon trennen).
Die bleiben jetzt erst mal so stehen. Nachdem ich die bißchen anders aufgestellt hatte bin ich jetzt echt zufrieden damit. Außerdem finde ich die einfach auch optisch sehr gelungen.
Gruß Karla
ampzilla
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 07. Jan 2014, 22:34
Ich möchte auch unbedingt mit dem Vorurteil aufräumen, das die kappa 80 (nicht die Ren) eine reine Boombox ist...ich betreibe seit neuestem eine kappa 80, frisch aus der Werkstatt u.a. Mit neuen Resistoren, nein die Kabel USW. Habe ich nicht ausgetauscht...nun sitze ich also vor meinem Emmi 2hd mit den kappa 80 und stelle fest das die meine Quadral Montan mk VIII so was von an die Wand spielen und das für 420 Euro + 100 Euro für signalwegoptimierung, zugegeben ich bin auch nur durch Zufall auf diese verdammt gute hamburger servicewerkstatt gestoßen....aber Leute...warum zig-tausend euros für Boxen ausgegeben...Never again....die Kappas fahre ich jetzt bis die Sicken zerbröseln....Spaß pur.
Karla26
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 08. Jan 2014, 15:42
@ampzilla
Was mich ein wenig verwundert ..
Wenn die Kappa 80 mit dent neuen Resistoren so gut sind, warum verkaufst du die dann schon wieder in der Bucht?
yahoohu
Inventar
#35 erstellt: 08. Jan 2014, 15:54
Moin,

und so günstig... Wahrscheinlich weil sie seitlich offen sind

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 08. Jan 2014, 15:55 bearbeitet]
ampzilla
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 08. Jan 2014, 15:56
tja, das ist nicht so einfach...manchmal ergeben sich Gelegenheiten, da muss man zugreifen, ohrfeigen kann ich mich später immer noch ....und die oberste Heeresleitung ist ohnehin nicht begeistert
ampzilla
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 08. Jan 2014, 16:02
es wird mal wieder Zeit die 80er in Eurer Wertvorstellung nach oben zu pushen, ich hatte mal die 8.2i... grandios in der Auflösung, aber im Bass längst nicht so kontrolliert wie die 80er, zudem hassen die 8.2i ecken, da hat es bei mir nur gewummert...für singles kann ich nur die 100er empfehlen...die habe ich aber lediglich zu Hause hinstellen dürfen...dann mussten sie auch schon wieder weg
musikfiffi
Stammgast
#38 erstellt: 08. Jan 2014, 22:38
Hallo allerseits

@ampzilla

Mal eine Frage,was darfst du denn grössenmässig Zuhause hinstellen?
Die Kappa80 ist ja jetzt nicht gerade die Monsterbox von den Massen her.
Ich hatte auch mal die 8.2i,im moment die Kappa70,kann man schlecht vergleichen aber auch mit einer 6.2i die mal mein Eigen war
kommt die Kappa70 nicht mit.
Ist natürlich Geschmackssache.
Bin gespannt ob die für das Geld weggehen.

@Karla

Ich spiele so mit dem Gedanken mir auch eine Vulkan zuzulegen.
Wie würdest du denn die beiden Lautsprecher klanglich beschreiben,welche Unterschiede?

gruss
Karla26
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 11. Jan 2014, 10:28
Anfänglich hatte ich die Vulkan aufgestellt und dachte nur "WoW die sind es jetzt, ich bin angekommen!"
Der Sound hat mir mächtig gefallen. Mir gefallen auch große Lautsprecher und das sind schon mächtige Teile...

Habe dann aber nach ein/zwei Wochen nochmals die 8.1er Infinity daneben aufgestellt und die haben sich einfach besser angehört. Habe verschiedene Leute zum hören eingeladen und alle hatten die gleiche Meinung - die Infinity spielte einfach freier und die Musik klang aufgelöster...
Habe die Lautsprecher auch in verschieden Positionen aufgestellt aber mir haben die Infinity immer besser gefallen (obwohl ich ursprünglich eigenlich davon ausgegangen bin das die Vulkan die besseren Lautprecher sind, sind ja auch etwas teuerer)
Vileicht liegt es aber auch am Raum. Vileicht ist mein Zimmer einfach zu klein für die Vulkans.

Grüße Karla
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
infinity kappa 9a,welche endstufe??
toby250375 am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  20 Beiträge
Infinity Kappa 9A/Audio Research Classic 60
Luiscypher am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  4 Beiträge
Was passt zur Infinity Kappa 8.2?
SnowyW am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  6 Beiträge
Accuphase + Infinity Kappa
honigmund am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  3 Beiträge
Welche Box passt besser ?
insoman am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  6 Beiträge
infinity kappa 90 welcher Verstärker
teilzeitheld am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  12 Beiträge
Verstärker für Infinity kappa 9.2i ?
hawaii17 am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  6 Beiträge
Verbesserung für infinity kappa 8.1
Vielniks am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  12 Beiträge
Welcher verstärker ist besser für infinity kappa 8.2i?
golffun83 am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  5 Beiträge
Quart 610S oder Infinity Kappa 6.1i
Hifilinger am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.05.2013  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Infinity
  • JBL
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.447