Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teufel vs. Hercules

+A -A
Autor
Beitrag
Heaton
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Mrz 2012, 19:53
Hallo,

ich beabsichtige mir eines der folgenden Stereosysteme für meinen Rechner zuzulegen:


Teufel Concept B 20 oder Hercules XPS 2.0 60


sind es die 50 Euro für 10 Watt mehr wirklich Wert? mal abgesehen von Label/Design/Garantie


[Beitrag von Heaton am 21. Mrz 2012, 20:14 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 21. Mrz 2012, 20:17
Sind beides eher Brüllwürfelsysteme, das Hercules schaut aber vernünftiger aus als das Teufelszeug.

Da gibts wenigstens Holzlautsprecher statt Joghurhtbecher-Plastik und das schaut auch bissel nach Resonanzraum aus.
XphX
Inventar
#3 erstellt: 21. Mrz 2012, 20:49
Wenn du wirklich guten Klang für Musik (und/oder Film) haben möchtest, schau dich beim Selbstbau um. Die Fertiglautsprecher um 100 Euro sind allesamt mehr oder weniger Schrott, da machen die von dir vorgeschlagenen keine Ausnahme. Können sie auch gar nicht: Wenn man Gewinnmargen des Herstellers, des Händlers und die Mwst. abzieht, bleibt vielleicht gerade noch die Hälfte vom Budget übrig oder weniger. Mit Arbeitszeit eingerechnet bleibt für die Elektronik nur das nötigste... worauf ich hinaus will: Derartigen Lautsprecher sind spätestens nach der Garantiezeit kaputt.

Leg lieber mehr aus oder DIY - sonst ärgerst du dich in ein paar Jahren über den teuren Schrott.
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 21. Mrz 2012, 20:54
Also bei mir sind noch nie PC Boxen kaputtgegangen. ^^

Aber gut, um "Alternativen" zu nennen die etwas mehr in die ernsthaftere Richtung gehen.

Behringer MS16/MS20.
XphX
Inventar
#5 erstellt: 21. Mrz 2012, 21:12

Detektordeibel schrieb:
Also bei mir sind noch nie PC Boxen kaputtgegangen. ^^

Nunja, ich bekomme ich wieder aufs Neue mit, wie irgendwelche Billiglautsprecher einen Wackelkontakt bekommen, eine Seite ausfällt usw usf - dass die Lampe an der Front noch leuchtet und das Ding Geräusche macht, hilft dann nicht mehr viel.

So gerne ich Aktivmonitore für den Computer auch empfehle, kann Behringer auch nicht zaubern und dementsprechend sind die MS20 für 100 Euro auch kein Geheimtipp. Wahrscheinlich ist es klanglich gesehen noch der beste Tipp, den man geben kann.

Noch eine Alternative: Kopfhörer, da bekommt man schon ordentlichen Klang für das Geld und muss nicht befürchten, dass beim Hinschauen alles auseinanderfällt.
Heaton
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Mrz 2012, 21:36
Also mir schon^^
Meine Plastikbomber von Quadral sind hinüber, irgendetwas mit den Kontakten haut nicht mehr hin Allerdings hat eine Box schonmal den Politenschein gemacht.
Zeitweise hab ich auch eine Kompaktanlage genutzt, die hat allerdings mittlerweile auch das Zeitliche gesegnet.
Ich suche eigentlich nur Boxen deren Sound annehmbar sind. Die Quadral habe ich mal für 20-30 DM geschossen und waren meiner Ansicht nach zu ertragen. Paar schwächen bei höherer Lautstärke oder anspruchsvoller Musik, aber ansonsten ausreichend.
Bass brauch ich eh nicht so oft, das dröhnt sonst durchs halbe Haus. Die Behringer entsprechen schon mehr diesen hier, sind mir aber weges des Preises eine Uberlegung wert.
Und zum Mucke hören plane ich eh mir eine vernünftige Anlage zuzulegen, aber alles zu seiner Zeit

An einen Eigenbau habe ich so noch nicht gedacht, allerdings baue ich mir zur zeit ein Big Tower und der geht erstmal vor und Kopfhörer hab ich schon- sind aber nicht den ganzen Tag über zu ertragen
XphX
Inventar
#7 erstellt: 21. Mrz 2012, 23:29
Wenn Selbstbau aufgrund von Zeitmangel nicht möglich ist, warte doch ein wenig ab - eine Fahrt zum Baumarkt und zwei freie Nachmittage, fertig sind richtig gute Lautsprecher, die sich mehr als deutlich von den Fertig-LS abheben; da zahlt es sich aus, etwas länger darauf zu warten. Optisch mögen rohe Spanplatten nicht viel hermachen, aber ein ordentliches Finish kostet dann eben wieder. Da ist es auch eine Frage, ob dir das Design der Lautsprecher wichtig ist, das lässt sich mit dem Preis noch weniger vereinbaren, wenn der Klang wichtig ist.

Ansonsten schau dir die Behringer genauer an, diese sind nicht unbekannt und du wirst auch hier im Forum einige Reviews dazu finden. Wie gesagt, ich glaube nicht, dass LS um das Geld lang leben, bin grundsätzlich aber absolut für Aktivmonitore. Da bekommst du viel Klang fürs Geld.

Übrigens: Wenn du wirklich nur ein bisschen Ton nebenbei suchst, gibts um 12 Euro Lautsprecher von Logitech, die für ihr Geld Aufnahmen erkennbar reproduzieren können. Dann bleibt dir mehr für eine richtig gute Anlage...
A-Abraxas
Inventar
#8 erstellt: 22. Mrz 2012, 06:28
Hallo,

XphX schrieb:
... nur ein bisschen Ton nebenbei suchst, gibts um 12 Euro Lautsprecher von Logitech, die für ihr Geld Aufnahmen erkennbar reproduzieren können. Dann bleibt dir mehr für eine richtig gute Anlage...

ja - das können allerdings Teufel / Hercules / Behringer doch noch etwas besser .
Was den Selbstbau angeht, ist es m.M.n. nicht möglich, in dem Preisrahmen bis 100,- (inkl. Verstärker) ein Paar LS zu bauen, welches letztlich mit den drei genannten Aktiv-LS vergleichbar ist. Wenn man nicht gerade Lackierer oder Tischler ist, erfordert auch das sicher nicht perfekte Finish der Fertig-LS einiges an Aufwand, was man beim Preis nicht unberücksichtigt lassen kann.

Natürlich sind die hier bisher genannten LS allesamt nicht geeignet, eine ordentliche Musikanlage aufzubauen / zu ersetzen - dafür ist doch etwas mehr finanzieller Einsatz erforderlich ... und (erst) in den Bereichen wird dann m.M.n. Selbstbau wirklich interessant.

Um festzustellen, was den hier gestellten Anforderungen entspricht , wäre es doch angebracht, zumindest eines der genannten Produkte mal zu bestellen und auszuprobieren - anhand der dabei gemachten Erfahrungen lässt sich eher was geeignetes vorschlagen.
Oder das (welches auch immer) reicht schon ...

Viele Grüße
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 22. Mrz 2012, 07:05
Selbstbaulautsprecher brauchen auch nen Verstärker dazu.

Für 50€ Budget schaut das Herculeszeug wirklich vernünftig aus für PC Boxen, klar ist es billig und aus china, hier bekommt man einzeln kaum die Komponenten dafür.
XphX
Inventar
#10 erstellt: 22. Mrz 2012, 09:23
Die DIY-Vifantastisch mit Dayton-DTA-1-Verstärker kosten nur einen Hunderter samt Holz und lassen sich mit Lautsprechern um mehr als den doppelten Preis vergleichen. Sie besitzen jedoch nicht die Pegelreserven, das muss ich einräumen und sie sind hauptsächlich dann geeignet, wenn man sie direkt an die Wand stellen oder hängen kann. Das sind Einschränkungen, aber dennoch bekommt man hier um einen Hunderter sehr viel geboten, das lässt sich mit Fertiglösungen nicht vergleichen. Vorsicht: Ich spreche vom Klang. Lackieren usw. außen vorgelassen, das geht sich mit dem Budget nicht mehr aus, stimmt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sind die Hercules XPS 2.0 60 gut?
adop am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  6 Beiträge
Teufel Ultima 60 vs. Kef IQ 50
sirjohannes am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  9 Beiträge
Bose Companion 20 oder Teufel Concept B 200 USB?
raffael1001 am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  8 Beiträge
Teufel Concept R2 oder Concept E 400
5nob am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  6 Beiträge
Teufel Concept B200USB vs NubertNuPro A 20 ?
Sebastian24 am 07.05.2011  –  Letzte Antwort am 07.05.2011  –  6 Beiträge
Teufel Ultima 60 vs. Nubert NuBox 681
maddocc am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  9 Beiträge
Was für Verstärker für Teufel Concept S?
ewe am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.03.2004  –  4 Beiträge
Suche die besten 2.0-Lautsprecher - Bose, Teufel, ?
raffael1001 am 02.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  9 Beiträge
Verstärker für "Teufel Ultima 60"
Bongolix am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  12 Beiträge
teufel ultima 60?
Powerbox3500 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedhannahha
  • Gesamtzahl an Themen1.344.853
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.118