Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Röhrenverstärker für den kleinen Geldbeutel gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
OrtAeonFluxx
Stammgast
#1 erstellt: 02. Apr 2012, 07:29
Hallo,

ich denke der Titel sagt alles.
Suche einen Röhrenvollverstärker bis 500 Euro, sehr gerne auch gebraucht.

Was gibt es denn da hochwertiges?

P.S. Budget könnte für ein sehr gutes Gerät auch ausgebaut werden



Grüße
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 02. Apr 2012, 07:54
Hallo,

Bis 500 Euro? Da bleibt neu eigentlich nur der Dynavox VR70
http://www.ebay.de/i...&hash=item43a0a11737

Wenn das Budget bis zu diesem Preis augedehnt werden kann. gibt es schon was echt feines:
http://www.destiny-a...-serie/el34plus.html

Gruß
Bärchen
yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 02. Apr 2012, 08:47
Moin,

Baerchen hat dir ja schon was vorgeschlagen.

Der Destiny ist sein Geld wirklich wert, besseres Preis/Leistungsverhältnis dürfte schwer werden.

Bei ebay steht noch dieser hier (Österreich - nur mit Paypal zahlen!):

www.ebay.de/itm/ROHR...&hash=item3373af6372

sehr schönes Gerät.

Gruß Yahoohu
OrtAeonFluxx
Stammgast
#4 erstellt: 02. Apr 2012, 09:20
Danke für die Vorschläge!

Gibt es denn generell große qualitative Unterschiede bei Röhrenamps?
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 02. Apr 2012, 10:08
Sicherlich gibt es Röhrenamps, die im Vergleich zum Destiny mit noch edleren Gehäusematerialen glänzen (um nicht zu sagen blenden), wie z.B. LUA Sinfonietta MKII, LUA 4545 oder Unison Simply Two. Aber ob man da wirklich auch klanglich etwas besseres bekommt oder man nur mehr Geld für das Markenprestige bezahlt, sei mal dahingestellt.
yahoohu
Inventar
#6 erstellt: 02. Apr 2012, 10:31
Moin,

mal ne Frage: Welche Lautsprecher willst Du denn mit dem Röhrenverstärker betreiben?

Gruß Yahoohu
OrtAeonFluxx
Stammgast
#7 erstellt: 02. Apr 2012, 11:47
Heute sind meine JBL ti 5000 eingetroffen.
Ein Paar richtige Schätzchen

OrtAeonFluxx
Stammgast
#8 erstellt: 02. Apr 2012, 11:49
Ach ja:

Wie ist es eigentlich wenn man Röhren mit Transistorgeräten mischt?
z.B. Röhrenkopfhörerverstärker und Vollverstärker?
Oder normaler CD-Player und Röhrenamp?
yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 02. Apr 2012, 12:31
Moin,

für die TI 5000 würde ich eher den hier empfehlen:

www.destiny-audio.com/cms/de/hybridverstaerker/dc-222.html


Gruß Yahoohu
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 02. Apr 2012, 13:27
Nun die JBL ist ein schöner alter "Dampfer". Sie hat aber einen Wirkungsgrad von 90 dB und ist meines Wissens auch nicht sonderlich impedanzkritisch (Nennimpedanz 6 Ohm). Mit 20 Watt Ampleistung kommt sie im Nahfeld auf 103 dB.... das reicht i.d.R. um sich die Ohren zu zerpusten und sich den Ärger mit den Nachbarn einzufangen. Die 20 Watt leistet auch der Destiny EL34 locker ohne Anstrengung.

Der DC222 Hybride hat etwas mehr Reserven , wenn man sie fürs Gewissen denn unbedingt braucht.

Einen "normalen" CD-Player mit einer Röhre oder einen Hybriden zu mischen ist kein Problem
Octaveianer
Stammgast
#11 erstellt: 02. Apr 2012, 16:11
hmm oder etwas mehr Geld in die Hand nehmen und einen Octave V-40
yahoohu
Inventar
#12 erstellt: 02. Apr 2012, 17:08
Moin,

@Baerchen und Audiototal

Ich hatte ne TI 5000 zu Hause. Probiert an PrimaLuna Prologue Two.

War gar nicht übel. Sogar richtig gut.

Ich hatte zu dem Zeitpunkt aber auch noch einen Emitter. Das waren einfach Welten. Die TI 5000 brauchen untenrum richtig Punch.

Bin absoluter Röhrenfan, der OCTAVE ist ganz was feines.

Aber mit den JBL? Bei moderaten Lautstärken ja, aber mit ner TI 5000 will man ja auch mal Gummi geben.

Audiototal: Ich wohne übrigens 5km von FMO

Gruß Yahoohu

PS: Höre gerade Lana del Rey, musikalisch gut. Aufnahme ist sch....., wieder son komprimierter Mist.


[Beitrag von yahoohu am 02. Apr 2012, 17:10 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 02. Apr 2012, 17:32

Die TI 5000 brauchen untenrum richtig Punch


Das mag durchaus sein, aber für Punch braucht es, wenn ich mich nicht irre, nicht mehr Leistung(Watt) sonder mehr Strom (Ampere). Auch ein Amp mit vergleichbar geringer Leistung kann viel Strom liefern


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 02. Apr 2012, 17:35 bearbeitet]
OrtAeonFluxx
Stammgast
#14 erstellt: 03. Apr 2012, 09:43
Danke für die Beiträge!
Hat ein Hybridverstärker auch den besonderen Röhrenklang?
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 03. Apr 2012, 10:26
Nun ein Hybridamp ist ein Kompromiss, der versucht den Sound der Röhre mit der Kraft der Transe zu verbinden. Und wie bei allen Kompromissen müssen beide Seiten mehr oder weniger große Abstriche machen. Ich sage mal es klingt recht röhrig.....
Pannekopp1989
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Apr 2012, 01:50
die firma audreal oder auch xindak baut kleine bezahlbare röhrenamps! den el84 kann man bei einem netten händler in dein budget quetschen! vllt musst du ein paar euro drauf legen! aber die sind wirklich sehr ordentlich.

vllt mal in der nähe forschen ob den ein händler hat!
bronken
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 04. Apr 2012, 08:51
Ist selberbauen komplett ausgeschlossen? Mit Gehäuse bei 300-350 Euro und das Ding ist Qualitativ sehr gut:
http://bronken.de/20...ebaut-parafeed-el84/
Pannekopp1989
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Apr 2012, 09:05
selber bauen wäre mir auch nicht geheur, da gehts es um hochspannung und wenn man keine ahnung davon hat, sollte man mit einer gewissen vorsicht daran gehen.

und ob das ergebniss dann besser wird, bleibt abzuwarten.
leiber einamal etwas in einen schönen verstärker inverstieren, denn der bleibt meist viele jahre bei einem!
nicht wie boxen, die wechseln manche ja, wie manch andere die wäsche!:-P
OrtAeonFluxx
Stammgast
#19 erstellt: 04. Apr 2012, 15:29
Danke für die weiteren Tipps!

Ja, Selbstbau ist ausgeschlossen, weil ich einfach totaler Leihe bin. Aber die Vorschläge, die ich bis jetzt bekommen habe reichen mir auch schon.

Danke an dieser Stelle nochmal!


Octaveianer
Stammgast
#20 erstellt: 04. Apr 2012, 18:43
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker für den kleinen Geldbeutel
Shalan am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  8 Beiträge
Standlautsprecher für den kleinen Geldbeutel
Manfred_die_Rakete am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  4 Beiträge
Stereo kleinen Geldbeutel.
sensimilija am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  10 Beiträge
Stereo Verstärker für kleinen Geldbeutel
norman am 08.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.08.2003  –  5 Beiträge
gute Anlage für den kleinen Geldbeutel (~600?)
rudimenT am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  13 Beiträge
guter klang für den kleinen geldbeutel?
RemoteControl am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  11 Beiträge
Verstärker und Boxen für den Kleinen Geldbeutel
Waldchiller am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  10 Beiträge
Anlage für kleinen Geldbeutel? Harman und Magnat!
wise_one am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.03.2006  –  7 Beiträge
Röhrenverstärker gesucht
Martinho67 am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  2 Beiträge
Röhrenverstärker gesucht.
mksilent am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • T.A.C.
  • Octave

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.874
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.822