Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Röhrenverstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
tsaG1337
Stammgast
#1 erstellt: 19. Okt 2012, 22:20
Hallo!

Ich suche Lautsprecher :). Diese sollen an meinem Selbstbau Röhrenverstärker betrieben werden. Er besitzt pro Kanal 2 kt88 Röhren was im ultralinearbereich knappe 24W ergibt. Er besitzt 4 und 8 Ohm Ausgänge.

Mein Raum ist knapp 15m^2 groß. Vom Platz her wären Kompaltlautsprecher am besten.
Ich habe noch nicht so viele Erfahrungen und weiß nicht genau ob kompaltlautsprecher das sind was ich suche, nämlich einen vollen Klang und Detailreichtum. Ich denke Standlautsprecher würden auch gut passen, wenn der Klang stimmt.

Preislich hätte ich 400-500€ angesetzt. Selbstbau ist kein Problem (wenn es sich denn lohnt). Teilekits wären sogar noch besser.
Fertig Lautsprechern wäre ich auch nicht abgeneigt

Musikrichtung ist eher rockig aber auch viel Klassik (mit Detail)


Ich hoffe mal dies reicht erst einmal für ein paar vorschläge


[Beitrag von tsaG1337 am 19. Okt 2012, 22:27 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 20. Okt 2012, 04:38
Deutlich unter Budget: CT 230

Bei Klassik aber meiner Meinung nach nicht so gut geeignet.

Probehören ist halt leider schwierig.

Schönen Gruß
Georg
raindancer
Inventar
#3 erstellt: 20. Okt 2012, 06:11
Da geht so ziemlich alles von Cabasse und Triangle, allerdings beide eher selten auf dem Gebrauchtmarkt zu bekommen und wenn dann die großen Kisten. Aus deutschen Landen sind ASW z.B. Cantius zu empfehlen, die wollen aber gerne frei aufgestellt werden. Immerhin Echtholzfurnier und für kleinen Dollar zu bekommen.

aloa raindancer
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Okt 2012, 08:57
Hallo,

die Dali Zensor 1 würde in deinem kleinen Raum bei wandnaher Aufstellung/Aufhängung hervorragend an deinem Röhrenverstärker funktionieren.

Alternativ eine Cabasse Minorca selbst in Frankreich abholen:

http://www.darty.com...c40_cerisier_x2.html

Die kostet in Deutschland mindestens 850 Euro. Runterhandeln oder Vorführer ... vielleicht 800 Euro.

LG


[Beitrag von V3841 am 20. Okt 2012, 09:00 bearbeitet]
tsaG1337
Stammgast
#5 erstellt: 20. Okt 2012, 09:44
Vielen dank für die Antworten. Die ct230 sind echt günstig. Nach ein bisschen lesen ist mir aber aufgefallen das die etwas wenig detailreichtum bieten, daher schaue ich erst einmal weiter.

Folgende Auswahl habe ich jetzt erst einmal: die Dali Zensor 1 und Cabasse minorca.
Welchen Triangle meint ihr denn genau, den Triangle Comete ex?

Sind denn kompaktlautsprecher am geeignetsten für kleinere Räume?

Edit: wobei ich gerade sehe das die Comete 490 pro Stück kosten, dachte es wäre der Setpreis

Edit2: wobei 699 für 2 auch noch drin wäre.


[Beitrag von tsaG1337 am 20. Okt 2012, 09:56 bearbeitet]
Alex58
Stammgast
#6 erstellt: 20. Okt 2012, 09:50
Vielleicht mit ein paar kleinen Abstrichen für Klassik, aber mit hohem Wirkungsgrad gesegnet und prädestiniert für Röhrenverstärker wäre eine alte Klipsch. Falls es überhaupt etwas Gebrauchtes sein darf.

In Audio Markt wird für 500 € derzeit ein Paar Klipsch Tagent 400 angeboten, deren Chassisbestückung der einer Heresy II entstpricht. Aber mit größerem Gehäuse und Bassreflexöffnungen an der Schallwand versehen (die Heresy dagegen ist ein geschlossener Lautsprecher). Sozusagen genau in der Mitte zwischen einem großen Kompakt- und kleinem Standlautsprecher.

Die Tagent tauchen gebraucht äußerst selten auf (ich habe sie bisher noch nie gebraucht angeboten gesehen) und dürfte für 15 m² Raumgröße passen. Ob sie Dir klanglich gefällt, kann ich natürlich nicht sagen. Klipsch ist da etwas speziell, macht aber richtig Spaß.

Selbst habe ich u.a. die größere Klipsch Cornwall III, die via Unison Simply Two Röhrenverstärker (seine 2 x 7 Watt reichen völlig, andere Verstärker sind auch im Einsatz) und Consequence Audio Charade Analoglaufwerk bzw. Lector CDP laufen. Für Klassik gibt es sicher "passendere" Lautsprecher, aber insbesondere bei guten Jazz- Blues- Rock- und Pop-Vinylaufnahmen offenbart die Klipsch ein ungeahnt feinsinniges Klangbild, wenn die Kette passt. Die Cornies reagieren klanglich erstaunlich mimosenhaft auf unterschiedliche Verstärker (bei gleichbleibender Aufstellung im Raum) und mit dem kleinen Unison passt es dynamisch verblüffend gut und klanglich genau "auf den Punkt."
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Okt 2012, 09:53

Sind denn kompaktlautsprecher am geeignetsten für kleinere Räume?


Ja!

Sonst hätten wir Dir evt. Standlautsprecher empfohlen.

Ich höre auf 50qm mit Kompaktlautsprechern, wobei die Minorca nicht mehr wirklich kompakt ist.

Hauptsächlich höre ich zur Zeit - mit großer Begeisterung - mit den Denon SC-M39 für 120 Euro Paarpreis.

Ich habe bislang auch keine Standlautsprecher gefunden die mir gefallen haben.

Auch nicht LS für fünfstellige Beträge. Mir gehen zu viele Details im HT+MT-Bereich durch die verstärkte Basswiedergabe von Standlautsprechern verloren.

LG
raindancer
Inventar
#8 erstellt: 20. Okt 2012, 10:05
Comete, genau. Hab bei ebäh einen Aussteller für 650,- gesehen, sonst auf dem Gebrauchtmarkt schauen. Es gibt dann noch eine billigere Zeta, aber dazu kann ich nix sagen.

Btw im Vergleich zu Cabasse ziehe ich diese in der Regel vor, Triangle sind eher heller abgestimmt, scheint deren Philosophie zu sein.

aloa raindancer


[Beitrag von raindancer am 20. Okt 2012, 10:07 bearbeitet]
tsaG1337
Stammgast
#9 erstellt: 20. Okt 2012, 15:08
Ich werde mal schauen. Die Comete lesen sich ganz schön

War heute mal auf die schnelle ganz kurz in einem Hifi Laden (in Bremen) und habe geschaut ob sie was da haben, so wie ich das( auf die schnelle) gesehen habe jedoch nicht meine Auswahl. Muss ich die Tage noch einmal genauer schauen
Plankton
Stammgast
#10 erstellt: 20. Okt 2012, 16:23
Dafür ist ein Samstag Morgen immer schwierig da meist zuviel los ist.

Im Studio 45 könntest Du Dir was von Cabasse und Kef anhören bei Uni Hifi Tannoy.
Das sind meine Favoriten für Röhren in der Preisklasse aber Dein Hörempfinden entscheidet.
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 20. Okt 2012, 20:24
wenn man sie vernünftig aufstellt, dann brauchen Kompakt-LS genauso viel Platz wie Stand-LS auch. Der einzige Vorteil ist, dass man sie halt auf ein Regal, Tisch oder sonstwas drauf stellen kann. Wenn der entsprechende Abstand zu den Wänden nicht eingehalten wird, dann leidet die Auflösung von Kompakt-LS i.d.R. genauso.

Ich habe hier ein Paar Laplace XT (als geschlossene Kompakt-LS gebaut). Vom Preis/Leistung Verhältnis halte ich die Teile für genial und die können es locker mit 1000€/Stk. Fertig Boxen aufnehmen.
Allerdings gibt es zwei Probleme: der Wirkungsgrad ist nicht so toll und der Bausatz ist nicht mehr lieferbar

Aufgrund der hervorragenden Erfahrungen mit den Laplace würde ich dir die Dirac XT empfehlen ohne sie zu kennen.
Da kannst du auch zwischen Stand- und Kompakt-LS wählen. Der Bausatz liegt in deinem Budget, kommt aber noch Holz, Furnier/Lack usw. dazu...
wohlenberg_
Neuling
#12 erstellt: 18. Jan 2013, 22:16
Bin jetzt erst über den Beitrag gestolpert.
Habe auch einen Röhrenverstärker KT88 SE in Triodenschaltung mit guten Reinhöfer-Übertragern an Quadral Argentum 390 laufen und bin sehr zufrieden.
Bernd
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passende Röhrenverstärker gesucht für wirkungsgradstarken Lautsprecher
_suchender_ am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2011  –  8 Beiträge
Röhrenverstärker gesucht
Martinho67 am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  2 Beiträge
miniwatt Röhrenverstärker - Lautsprecher gesucht
miniwatt am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  11 Beiträge
Welche Lautsprecher für Röhrenverstärker
kleinhummel am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  7 Beiträge
Lautsprecher für Röhrenverstärker
CStanke am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  16 Beiträge
2 Lautsprecher für Röhrenverstärker
Bobcaygeon am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  27 Beiträge
Röhrenverstärker für Jbl 4425 gesucht
sepsn79 am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2013  –  16 Beiträge
welche lautsprecher bei röhrenverstärker
direktor74 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  2 Beiträge
Lautsprecher bis 3000? für Röhrenverstärker
ernie54290 am 22.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  21 Beiträge
Kaufberatung Röhrenverstärker / Lautsprecher
theMic am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Denon
  • Quadral
  • Triangle
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.442