Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker für den kleinen Geldbeutel

+A -A
Autor
Beitrag
Shalan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2005, 15:36
Huhu leute,
gott sei dank gibt es noch ein Forum wie das hier ist, in dem man mal seine Fragen stellen kann.

Und zwar will ich mir die Tage einen neuen Vollverstärker kaufen, nur die Frage ist welchen.

Hab schon zu Wheinachten nen neuen CD Player bekommen, nen Onkyo DX-7333.. bin recht begeistert von dem Gerät. Nur leider kenn ich mich in sachen Hifi nicht sonderlich aus.
Hab mir mal den Vollverstärker von Onkyo A-9211 angeschaut, und einige meinungen reingeholt.
Laut einiger Aussagen soll er recht gut sein, bis auf das, daß
keine Boxenwahlrelais eingebaut ist, und daher Klanglich nicht die optimale Lösung ist. Ob das nun wirklich so ist, weiß ich eben auch nicht genau.
Jedoch frag ich mich auch, was ich Klanglich vom Preis bis max. 300 euro erwarten kann.
Auf jedenfall will ich ihn ebenfalls an mein Computer anschliesen, das sollte auf jedenfall klappen.
Da ich aktuell nen ca 10 jahre alten Philips Verstärker benutze, sind meine erwartungen recht hoch an ein neues Gerät.
Ach ja, als Boxen nutze ich Nubert nubox 310 Boxen.

Grüsse
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Dez 2005, 17:21
die alten modelle von marantz laufen gerade aus. der 4400 ist daher im schnitt für ca. 200 euro zu haben, der 7200 für 330 bis 350... je nach geschick beim verhandeln.

ansonsten würde es in der preisklasse z.b. noch nad oder denon geben...

gegen onkyo spricht natürlich auch nichts.
Shalan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Dez 2005, 17:54
gibt es den bei den genanten marken grosse unterschiede ?
Oder muss ich da was wichtiges beachten .. und unterscheiden die sich gross in der qualität ?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Dez 2005, 18:04
ausstattung:
phono eingang, falls du einen plattenspieler hast.
große klangliche unterschiede bei kopfhörerausgängen (Falls du gerne mit kh hörst)
ausreichend viele eingänge vorhanden?
vertrauenserweckende verarbeitung?
sub pre out vorhanden? zur not kann man den aber immer noch parellel schalten - wenn du überhaupt einen sub anschließen willst.

ansonsten... klangliche welten werden sich bei unterschiedlichen verstärkern in den seltensten fällen auftuen.
Shalan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Dez 2005, 12:07
Plattenspieler hab ich nicht ... werde ich wohl auch nicht kaufen, da es für mich nicht lohnt.
Mit Kopfhöhrer höhr ich relativ selten. Ist aber auch nicht soo wichtig für mich.

Und wegen der Verarbeitung ... irgendwie sehen alle Denon und Onkyo sehr gut verarbeitet aus

Nur eins versteh ich nicht, was meinst du mit "sub pre out"
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Dez 2005, 12:52

Nur eins versteh ich nicht, was meinst du mit "sub pre out"


das ist ein ausgang, an dem man einen aktiven subwoofer anschließen kannst. das ist die technisch schönste lösung.

du kannst aber falls kein solcher ausgang vorhanden ist einen aktiven subwoofer auch ohne probleme parallel zu den hauptboxen schalten - das klappt in der praxis ohne probleme.

naja - falls du überhaupt einen subwoofer anschließen willst


Und wegen der Verarbeitung ... irgendwie sehen alle Denon und Onkyo sehr gut verarbeitet aus


sehe ich ähnlich. wenn du aber einen verstärker von bose oder...


[Beitrag von MusikGurke am 29. Dez 2005, 12:53 bearbeitet]
Shalan
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Dez 2005, 13:20
Allso ich hab mich nun für nen Onkyo entschieden.
Passst dann immerhin mit meinem CD player optisch sehr schön zusammen.
Und wegen eines Subwoofers mach ich mir erst Gedanken, wenn ich mal endlich ne eigene Wohnung hab.
Ich wüsste nicht mal, wo ich das Ding bei mir hinstellen sollte.

Auf jedenfall danke mal für deine Hilfe ...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Dez 2005, 19:59
gern geschehen. kannst dich unter test und erfahrungsberrichte gerne zu dem ding äußern - zu der marke onkyo gibt es hier recht wenig resonanz. eigentlich merkwürdig, ist ja eigentlich alles andere als eine kleine klitsche...

naja, glückwunsch und viel spaß mit dem gerät
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für den kleinen Geldbeutel
Manfred_die_Rakete am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  4 Beiträge
Stereo kleinen Geldbeutel.
sensimilija am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  10 Beiträge
Stereo Verstärker für kleinen Geldbeutel
norman am 08.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.08.2003  –  5 Beiträge
gute Anlage für den kleinen Geldbeutel (~600?)
rudimenT am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  13 Beiträge
guter klang für den kleinen geldbeutel?
RemoteControl am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  11 Beiträge
Verstärker und Boxen für den Kleinen Geldbeutel
Waldchiller am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  10 Beiträge
Röhrenverstärker für den kleinen Geldbeutel gesucht!
OrtAeonFluxx am 02.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  20 Beiträge
Anlage für kleinen Geldbeutel? Harman und Magnat!
wise_one am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.03.2006  –  7 Beiträge
Erbitte Hilfe bei Verstärker für den ganz kleinen Geldbeutel !
micha.barni am 02.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  5 Beiträge
Suche CD-Player für den kleinen audiophilen Geldbeutel
TvdN am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.168