Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


gute Anlage für den kleinen Geldbeutel (~600€)

+A -A
Autor
Beitrag
rudimenT
Neuling
#1 erstellt: 25. Sep 2006, 14:31
Tag zusammen,

folgendes:
Ich habe vor mir in der nächsten Zeit eine "ordentliche" Steroanlage zuzulegen. Es gilt einen Raum mit ca. 32qm bei mittlerer Lautstärke zu beschallen. Die Anlage wird zum Musik hören und DVD gucken genutzt. Vorneweg: Mir ist es recht egal ob Stereo oder 5.1, hauptsache der Klang stimmt. Das ganze sollte sich insgesamt (nur Boxen und Verstärker; CD Player hab ich) auf ca 600€ belaufen. Ich besitze zwar einigermaßen fortgeschrittene Kenntnisse im Audio/Hifi Bereich, hab aber schlichtweg einfach nicht die Zeit mich groß damit zu beschäftigen.
Wäre sehr dankbar für nützliche Tipps/Vorschläge/Links/wasauchimmer.
Ich hab mir auf die schnelle mal folgende Alternativen zusammengestellt:

1. Pioneer VSX-515 + Teufel Concept M

Datenblatt Pioneer


Datenblatt Teufel


Der Pioneer-Receiver dürfte wohl OK sein.
Bei der Teufel Anlage habe ich keine Ahnung, hab nur mal das schwächere Concept E Magnum gehört, klang schon recht gut, vor allem für den Preis.


2. Denon PMA-700AE + Klipsch RB-25

Datenblatt Denon


Klipsch RB-25
# Frequenzbereich: 49Hz-20kHz ±3dB
# Wirkungsgrad: 94dB @ 2.83 volt/1 Meter
# Nenn / Belastbarkeit: 75 Watt
# Max. / Belastbarkeit: 300 Watt
# Nominale Impendanz: 8 Ohm
# System: 2-Wege-System mit einem magnetisch abgeschirmten 1" (2,54cm) Titanmembran Druckkammertreiber
und einem 5" (12.7cm) 90° x 60° Tractrix Horn sowie magnetisch abgeschirmten 6.5" (16.51cm) Tieftöner mit Aluminium-Konus
# Abmessungen: 37.6cm x 19.1cm x 24.8cm ( Höhe x Breite xTiefe )

Die RB-25 sind Auslaufmodelle, man bekommt die so für 200€, was meines Erachtens nach ziemlich günstig is. Sind halt "nur" Regallautsprecher...


3. Denon PMA-700AE + JBL Northbridge E60
Datenblatt JBL


Joa, die JBLs haben bestimmt mehr drauf als die Klipsch, sind wie unschwer zu erkennen ist Standlautsprecher.


4. Yamaha Pianocraft E410

Datenblatt Yamaha


Am preiswertesten, aber meiner Meinung nach nicht für DVD oder etwas lauteres Musikhören geeignet.



Vielen Dank für die Hilfe schon mal im Vorraus.

rudi


(ja ich weiß, die Bilder bringen nix und werten nur optisch etwas auf )


[Beitrag von rudimenT am 25. Sep 2006, 14:41 bearbeitet]
Neverminds
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Sep 2006, 14:50
Gerade wenn du DVD sehen möchtest, solltest du auf 5.1 setzen. Dazu zählt ein AV-R (also der Pioneer) und entsprechende Boxen. Vielleicht solltest du mit einem AV-R anfangen und dir nur Standboxen kaufen, um diese bei bedarf um Rear und Center zu erweitern. Mit einem AV-R bist du am flexibelsten. Du hast einen CD-Player, also müsstest du dir wohl noch einen DVD-P anschaffen.

PS: Die Pianocraft würde ich schnell mal wieder vergessen....

PS2: Ich habe vor ein paar Tagen ein 5.1 JBL-Set bei Ebay gesehen. Das könnte auch deinen Wünschen gerecht werden. Gerne Kommentare dazu.

http://cgi.ebay.de/J...Z75913QQcmdZViewItem

Grüße
rudimenT
Neuling
#3 erstellt: 25. Sep 2006, 15:35
Wenn ich zuerst nur auf einen AV-R und 2 Standboxen setze wirds glaube ich mit aufrüsten etwas schwierig, da Verstärker in der Preisklasse wie der Pioneer wohl nicht mit 4 Standboxen, einem Center und einem Sub zurecht kommen die auf einem Niveau mit den Northbridge E60 liegen. Aber die Idee wäre gut.
Das JBL Set bei ebay ist wohl in etwa auf dem Niveau von dem genannten Teufel Set, sogar etwas drunter.
Die Frage is ob der Stereosound beim Musikhören auf 2 Standboxen nicht einfach besser rüberkommt als auf den genannten JBL/Teufel 5.1? Die Teufel kann man leider so weit ich weiß nirgends antesten. Die Northbridge E60 wohl schon.


[Beitrag von rudimenT am 25. Sep 2006, 20:34 bearbeitet]
Killjoy
Inventar
#4 erstellt: 25. Sep 2006, 21:57
also ich würd klar zur stereokette greifen also stereoverstärker und zwei standboxen, da sich die avr's bei stereo in der preisklasse einfach kacke anhören. der klang ist irgendwie matsche.
rudimenT
Neuling
#5 erstellt: 25. Sep 2006, 22:13

Killjoy schrieb:
also ich würd klar zur stereokette greifen also stereoverstärker und zwei standboxen, da sich die avr's bei stereo in der preisklasse einfach kacke anhören. der klang ist irgendwie matsche.


das meinte ich...
also ich denke es werden wohl 2 Canton LE 190, die sind günstig, da Auslaufmodelle. Wurden mir auch schon von diversen Leuten empfohlen.
Weitere Empfehlungen sind natürlich erwünscht
klaus_moers
Inventar
#6 erstellt: 26. Sep 2006, 01:13
Hallo Rudi,

eine Freundin hat momentan eine ähnliche Wunschvorstellung.
Nur sind bei der Dame Kompaktboxen erforderlich.


Ich würde in jedem Fall empfehlen, zuerst die Elektronik und dann (oder gleichzeitig) den Lautsprecher auszuwählen.

Der Lautsprecher ist dann die letzte Abstimmung des Klangs.

Bei dem Budget bin auch ich noch etwas unschlüssig, was man empfehlen sollte. Einerseits liegt die Pianocraft von Yamaha nahe, aber anderereits juckt es, die Sache noch zu toppen.

Ich würde sogar aus diesem Grunde einen Gebrauchtkauf nicht ausschliessen. Und zwar für die Boxen und evtl. für CD-Player. Den Verstärker würde ich vermutlich neu kaufen. Entgegen dem Trend und der Meinung vieler, dass früher die Verstärker alle besser waren.

Beim Verstärker würde ich persönlich auch das meiste Geld investieren. Hier würde ich kein Risiko bei Gebrauchten eingehen wollen.
Einen Schönling hast Du schon genannt: Denon PMA 700, aber der braucht auch einen passenden Player aus der 700-er Serie von Denon. Und dann ist die Kohle auch schon weg.

Ich würde 100 Euro für gebrauchte Boxen festlegen.
400 für Verstärker (neu)
100 für Player (gebraucht)

Letztens ist bei Ebay eine ALR Entry für gute 120 Euro weggegangen. Das wäre ein Schnapp gewesen. Ich habe vor kurzem eine alte Canton Quinto für 35 ergaunern können. Also hier kann man viel Geld sparen und viel zu verlieren. Ähnliches würde ich beim Player machen. Der Verstärker ist die Kraftzentrale. Ich würde neu kaufen. Bei Ebay wurde oder wird ein neuer NAD C352 für unter 400 verkauft, jedoch kein authorisierter Händler.

Oder aber auch einmal im Biete-Forum schauen, ob nicht jemand ein günstiges Angebot machen kann.

rudimenT
Neuling
#7 erstellt: 26. Sep 2006, 20:04
thx für die tipps
bin grad über einen Freund an fast neue Canton GLE 409 rangekommen für knapp 250€ das Paar. Hab ich genommen. Jetzt nur noch einen etwas stärkeren Amp finden. Die Boxen haben eine Nennbelastbarkeit von 150W, kA ob der PMA 700 mit 2x85W Ausgangsleistung geeignet ist... naja, das mit den Daten ist ja auch immer so eine Sache.
klaus_moers
Inventar
#8 erstellt: 26. Sep 2006, 20:52
Der Preis ist ok und marktüblich.
Ich hoffe mal, Du hast Dir diesen Lautsprecher angehört. Blindkauf ist echt gewagt bei Deinem Budget. Jedenfalls ist der genannte Verstärker sicherlich gut genug, um die Cantons zum Singen zu bringen.
Neverminds
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Sep 2006, 21:34
Hi,

also zu den Boxen sag ich mal: Man kann bei gewissen Markenfirmen nicht allzu viel falsch machen. Unterschiede in den Boxen hört man erst, wenn man Gutes gewöhnt ist. Für einen normalen Menschen ist eine gute Box immer erst mal ein Schritt nach vorn.

Lass dich von den Leistungsdaten der Verstärker nicht verrückt machen. Ich wage mal zu behaupten, dass die meisten Boxen-Lautsprecher Kombinationen der Einstiegs- und Mittelklasse schon zueinander kompatibel sind.
klaus_moers
Inventar
#10 erstellt: 26. Sep 2006, 21:45

Neverminds schrieb:
Hi,

also zu den Boxen sag ich mal: Man kann bei gewissen Markenfirmen nicht allzu viel falsch machen. Unterschiede in den Boxen hört man erst, wenn man Gutes gewöhnt ist. Für einen normalen Menschen ist eine gute Box immer erst mal ein Schritt nach vorn.

Lass dich von den Leistungsdaten der Verstärker nicht verrückt machen. Ich wage mal zu behaupten, dass die meisten Boxen-Lautsprecher Kombinationen der Einstiegs- und Mittelklasse schon zueinander kompatibel sind.


Hihi,

das ist ja ne klasse Aussagen. Der Umkehrschluss würde lauten, da Du Du eh nichts Gutes gewöhnt bist, macht das in diesem Fall sowieso nicht aus.

Neverminds
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Sep 2006, 21:51
Nein,

ich möchte damit einfach sagen, dass das Ohr einfach noch nicht so gut trainiert ist, die feinen Unterschiede heraus zu hören. Ein trainiertes Ohr mag die Nuancen sehr gut heraushören, ein untrainiertes Ohr ohne ein einstudiertes Klangempfinden dagegen ist noch offen für eine einzuschlagende Gehörrichtung.

PS: Das ist eine These von mir. Aber einige Bekannte aus meinem Freundeskreis, die keinen Unterschied zu Brüllwürfeln feststellen wollen können, bestätigen nur meine These.
klaus_moers
Inventar
#12 erstellt: 26. Sep 2006, 22:01
schon ok - sollte ja auch kein erster Unterton sein.
rudimenT
Neuling
#13 erstellt: 27. Sep 2006, 13:17
die Boxen habe ich mir vorher im Laden angehört...haben mir sehr gut gefallen, sonst hätte ich sie auch nicht so kurzfristig genommen.
Das mit den Leistungsangaben muss man ja auch kritisch betrachten. Die geben bei den GLE 409 eine Impendanz von "4...8Ohm" an.
Pro LS 150Watt. Der Denon-Amp hat 2x85W (4 Ohm) Augangsleistung. Kann ich die Leistung von den Boxen dann überhaupt voll ausnützen?
(Will mir bei gelegentlich höheren Lautstärken ja auch nicht den Hochtöner demolieren)...
"4...8Ohm" ist auch etwas verwirrend. Bei 8Ohm würden mir dann ca 25% weniger von den 2x85 Watt zur Verfügung stehen, also ca 62W pro Kanal.
Oder rechne ich da zu viel rum??
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für kleinen Geldbeutel? Harman und Magnat!
wise_one am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.03.2006  –  7 Beiträge
Verstärker und Boxen für den Kleinen Geldbeutel
Waldchiller am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  10 Beiträge
Vollverstärker für den kleinen Geldbeutel
Shalan am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  8 Beiträge
Standlautsprecher für den kleinen Geldbeutel
Manfred_die_Rakete am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  4 Beiträge
Stereo kleinen Geldbeutel.
sensimilija am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  10 Beiträge
Suche CD-Player für den kleinen audiophilen Geldbeutel
TvdN am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  36 Beiträge
Stereo Verstärker für kleinen Geldbeutel
norman am 08.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.08.2003  –  5 Beiträge
guter klang für den kleinen geldbeutel?
RemoteControl am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  11 Beiträge
Röhrenverstärker für den kleinen Geldbeutel gesucht!
OrtAeonFluxx am 02.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  20 Beiträge
PC Verstärker+Lautsprecher Für +-?600
Cris90 am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • JBL
  • NAD
  • Klipsch
  • Denon
  • Rodek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 92 )
  • Neuestes Mitgliedjojeji
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.417