Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche günstige, aber trotzdem gute Stereolautsprecher (2.0 oder 2.1)

+A -A
Autor
Beitrag
Stormmaster
Stammgast
#1 erstellt: 06. Apr 2012, 12:41
Hallo Leute,

nachdem ich mich jetzt im anderen Thread bereits durch Eure Hilfe auf zwei Stereoverstärker (Onkyo A-5VL oder Kenwood RA-5000) festlegen konnte, fehlen nun nur noch die passenden Stereolautsprecher.

Hier mal die Bilder des Wohnzimmers:





Zu den Fragen und technischen Begebenheiten:

Größe des Wohnzimmers beträgt insgesamt 35 m², wobei jedoch nur der Bereich auf dem ersten Bild (knapp 20 m²) beschallt werden soll, da dort die Sofaecke steht. Allerdings muss man wahrscheinlich trotzdem die Gesamtgröße des Wohnzimmers berücksichtigen, da der restliche Platz ja nicht abgeschlossen ist und trotzdem etwas von der Beschallung verschlucken wird, oder? Da es ein Neubau ist, haben wir in der Wand direkt Leerrohre mit Lautsprecherkabeln zu den roten Markierungen legen lassen. Deshalb dachte ich an Regallautsprecher, die man an der Wand befesteigen kann. Standlautsprecher können jedoch auch benutzt werden. Die "wichtigen" 30 cm zur Rückwand sind machbar (siehe Bilder). Dies berücksichtigt, wird der Hörabstand zu den Lautsprechern ca. (je nach Sitzlage auf dem Sofa) 3-4 Meter betragen.

Ich habe bislang noch keine Lautsprecher probe gehört, da ich nicht wusste was ich mir überhaupt anhören soll. Da ich kein Klang- und Soundjunkie bin, sondern lediglich den TV-Sound und den PS3-Sound etwas aufhübschen möchte, bin ich sehr an einer "Low-Budget-Lösung" interessiert. Also so günstig wie möglich, aber so teuer wie nötig. Ideal wäre es, wenn die Lautsprecher die 500,-€ nicht übersteigen würde.

Auf den "Kickbass" kann ich verzichten, aber ein schöner dezenter, trotzdem satter Bass (besser als beim TV-Gerät) wäre sicher schön. Dabei sind mir klar definierte Höhen wichtig. Ich gucke im TV auch viele "Sprachbeiträge" (politische Talkrunden etc.), und möchte die Stimmen dann immer noch klar und deutlich verstehen können. Der Samsung UE55D8090 hat im Soundmenü die Option "Stimme verstärken", was ich persönlich vom Hören als sehr angenehm empfinde, selbst bei Actionfilmen, wo das gesprochene Wort normalerweise sehr leise ausfällt. Von daher weiss ich nicht, ob es 2.1 sein muss, oder ob ggf. auch 2.0 ausreichen könnten.

Mal so gesagt: Beim Soundsystem meines Audi A6 neige ich dazu, die Höhen ca. 1/3 über Wekseinstellungen zu stellen. Den Bass drehe ich eher immer ca. 1/4 unter die Werkseinstellungen. Dann verstehe ich den Nachrichtensprecher im Radio am besten und empfinde die Musikbeiträge als klar definiert, und trotzdem ist ein angenehmer Bass vorhanden.

Wenn es nach meiner Frau geht, wäre sie übrigens noch an etwas "möglichst unauffälligem" interessiert. Am liebsten weisse Lautsprecher die sich von der Wand nicht so abheben. Aber in diesem Fall hat das Design nicht den Vorrang, sondern klar die Soundqualität.

Übrigens: Eine gebrauchte Lösung aus der Bucht o.ä. wäre für mich auch völlig ok !!!

So, ich hoffe ihr habt ausreichend Infos und könnt mir einen guten Tip geben.

Viele Grüsse,

Der Stormmaster


[Beitrag von Stormmaster am 06. Apr 2012, 13:03 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2012, 13:48
Würde dir empfehlen mal die Heco Metas 500 oder 700 ins Auge zu fassen, da diese gerade sehr günstig als Auslaufmodell zu haben sind 169€/219€ pro Stück. Sehr gut klingende Lautsprecher und da Du zur Not ja auch etwas mehr als 30cam Wandabstand lt. den Bildern einplanen kannst passen die auf jedenfall zum Raum.
Stormmaster
Stammgast
#3 erstellt: 06. Apr 2012, 14:09
Vielen Dank für den Hinweis. Die Firma Heco ist mir auch schon ins Auge gefallen. Allerdings bislang immer mit den Victa II. Würdest Du die Metas den Victa II noch bevorzugen, gerade in Hinsicht auf meine Vorliebe für klar definierte Höhen? Auf der Website von Heco habe ich übrigens nur die Reihe Meta XT gefunden. Meinst Du diese oder ggf. einen Vorgänger o.ä.?


[Beitrag von Stormmaster am 06. Apr 2012, 14:12 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 06. Apr 2012, 15:32
Die Victa spielt deutlich schwammiger als die Metas und kann Feinheiten lange nicht so gut darstellen. Die Metas sind da schon ein ganz anderes Kaliber und mindestens 'ne Klasse besser. Die Metas sind leicht warm abgestimmte Lautsprecher mit einem wie ich finde angenehmen Mitten- und Höhenklang (aber das ist natürlich immer Geschmackssache).

Nein, ich meine nicht die Metas XT sondern den Vorgänger den es jetzt drastisch günstiger gibt nachdem die neue Modellreihe auf dem Markt ist.

http://www.redcoon.de/search/?catid=10000000&searchVar=Metas+500

http://www.redcoon.de/search/?catid=10000000&searchVar=Metas+700

Die eine Bewertung wo jemand bei der 500er schreibt man soll 50-80cm Platz zur Wand haben da es sonst dröhnt und sonst die 700er nehmen ist totaler Quatsch denn die 700er hat ja sogar 2 Tieftöner verbaut und ist somit noch kräftiger im Bass und müsste dann ja eher noch weiter weg, aber vielleicht war es auch nur ein Schreibfehler und der Auto meinte die Metas 300.
Stormmaster
Stammgast
#5 erstellt: 07. Apr 2012, 11:02
Also, ich habe jetzt nochmal alle verfügbaren Tests im Internet über die Heco Metas gelesen. Dabei habe ich nicht ein einziges mal etwas schlechtes über diese Lautsprecher gelesen, sondern ausschliesslich gute Dinge. Zudem habe ich mir über Youtube mal ein paar Kostproben angehört. Auch das hat mich voll überzeugt, obwohl ich meine, dass Youtube nicht das volle Potential der Lautsprecher wiederspiegeln kann.

Nun bewegt mich nur noch eines:

Leider habe ich überhaupt keine Vergleiche zwischen den Metas 500 und 700, bzw. den Metas XT 501 und 701 lesen können. Optisch machen die 700er natürlich mehr her. Optisch macht dann auch nochmal die XT-Reihe mehr her oder? Hier mal ein Rechenbeispiel für zwei Heco Metas:

Heco Metas 500: 358,-€
Heco Metas 700: 438,-€

Heco Metas XT 501: 530,-€
Heco Metas XT 701: 697,-€

Mit etwas gutem Willen kommen also die drei ersten Heco Metas (500, 700, XT 501) vom Budget her in Frage, weiss aber nicht welche ich nehmen sollte. Ein Probehören kommt für mich eher nicht in Frage, weil ich vemute, dass es in der norddeutschen Tiefebene keinen Fachhändler gibt, der alle vier Modelle führt.
nakahei
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Apr 2012, 11:09
Hallo zusammen.
Du kannst dir ja auch ein Paar gebrauchte holen.
Zb Infinity RS 6000 , mit Emit Hochtöner.
Die klingen Top.
Gruß
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 07. Apr 2012, 12:12
Wieviel Wandabstand sind denn jetzt eigentlich drin, denn da müssen doch mehr als 30cm möglich sein? Ansonsten kannst Du die 700er vergessen und auch mit den 500ern könnte es schon eng werden mit dem Wandabstand. Wie gesagt ich würde definitiv die alte und günstigere Serie nehmen denn die XT-Serie ist nicht eine Stufe drüber sondern bei Auso würde man von einem "Facelifting" sprechen. Was Du auf alle Fälle noch in Betracht ziehen solltest wäre ein grösserer dicker Teppich für die Dämmung vor der Couch denn sonst wird das recht hallig in dem Raum.

PS: Mein Tip für den Raum wäre die Metas 500, die liefert Dir mit Sicherheit schon mehr als genug Bass wenn ich deine Vorlieben so deute. Denke das wäre die beste und zugleich günstigste Lösung für Raum und Hörgewohnheiten.
Stormmaster
Stammgast
#8 erstellt: 07. Apr 2012, 12:30
Naja, den Platz für den hinteren Wandabstand habe ich. Notfalls auch 1,50 Meter, wenn es denn nötig sein sollte. Wobei es das Raumgefühl wahrscheinlich doch sehr trüben würde, wenn die Standlautsprecher mitten Im Raum stehen. Das mit dem Hall habe ich mir auch schon überlegt. Würde denn der Teppich vor den Boxen reichen?

Noch eine kurze Frage:

Wenn ich jetzt die zwei 500er und den Onkyo A-5VL, bzw. den Kenwood RA-5000 nehme, könnte ich dann notfalls in ein bis zwei Jahren noch einen Heco Center und einen Subwoofer anschliessen, oder müsste ich dann vorausschauend gleich einen anderen Verstärker nehmen?
Stormmaster
Stammgast
#9 erstellt: 07. Apr 2012, 19:07
War heute mal bei Media Markt und Expert und habe versucht ein bisschen Probehören zu machen. Ich konnte im wesentlichen die drei folgenden Lautsprecher hören:

1.) Heco Victa 700
2.) Canton GLE 470
3.) Canton GLE 490.2

Die Heco Victa 700 und die Canton GLE 470 konnte ich im direkten Vergleich hören, da sie nebeneinander aufgebaut waren. Hier muss ich allerdings sagen, dass mein ungeübtes Ohr rein klanglich eher der Canton GLE den Vortritt geben würde. Für meinen Geschmack war die Heco Victa einfach ein bisschen dumpfer als die Canton (als ob man der Canton ein Badetuch übergeworfen hätte oder so). Jedoch geht die Canton optisch irgendwie garnicht. Verarbeitung wirkt billig und sehr klobiges Design.

Schade, dass es die Heco Metas nirgends zu hören gibt. Aber ich vermute mal, dass sie mit den Cantons mindestens mithalten kann, da sie ja ein ganzes Stück klarer als die Victas sein soll, oder?


[Beitrag von Stormmaster am 07. Apr 2012, 19:08 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 07. Apr 2012, 19:18
Du kannst die Victa wirklich nicht mit den Metas vergleichen, denn die Metas spielen in einer anderen Liga als die Victa die ich persönlich auch viel zu unsauber und dumpf klingend finde. Für mich klingt auch eine Metas 500 besser als eine Canton 470 und ebenso verhält es sich im Vergleich Metas 700 mit Canton 490, aber das ist wirklich dann Frage des persönlichen Geschmacks.

Zu deiner anderen Frage: Wenn Du halt wirklich später noch Center und Subwoofer dazukaufen möchtest wäre vielleicht dann doch ein AV-Receiver besser geeignet, aber mit AV-Receivern kenne ich mich nicht aus. Nur würde ich dann den Center von den Metas gleich mitkaufen, da Front und Center möglichst aus der gleichen Serie stammen sollen und den Center gibt es ja grad eh günstig.
buayadarat
Stammgast
#11 erstellt: 07. Apr 2012, 19:42

Stormmaster schrieb:
...obwohl ich meine, dass Youtube nicht das volle Potential der Lautsprecher wiederspiegeln kann.


Das hängt davon ab, über welche Lautsprecher die Youtube-Videos abgespielt werden...
Stormmaster
Stammgast
#12 erstellt: 08. Apr 2012, 11:46

Ingo_H. schrieb:
Du kannst die Victa wirklich nicht mit den Metas vergleichen, denn die Metas spielen in einer anderen Liga als die Victa die ich persönlich auch viel zu unsauber und dumpf klingend finde. Für mich klingt auch eine Metas 500 besser als eine Canton 470 und ebenso verhält es sich im Vergleich Metas 700 mit Canton 490.


Ich hatte gehofft, dass so etwas gesagt wird, denn optisch haben mir die Canton überhaupt nicht zugesagt. Ich werde mir die Metas jetzt bestellen.

Würdet Ihr die schwarz oder rosewood nehmen, wenn Ihr das Wohnzimmer seht?

Bleibt dann nur noch die Frage nach einem passenden Verstärker.
buayadarat
Stammgast
#13 erstellt: 08. Apr 2012, 12:24
Zu der Massivholzkommode würde mir die Holzvariante besser gefallen, auf der Heco-Webseite sehe ich Nussbaum, aber kein Rosenholz, und das würde ja noch besser passen.
Stormmaster
Stammgast
#14 erstellt: 08. Apr 2012, 12:51

buayadarat schrieb:
Zu der Massivholzkommode würde mir die Holzvariante besser gefallen, auf der Heco-Webseite sehe ich Nussbaum, aber kein Rosenholz, und das würde ja noch besser passen.


Auf der Heco Website sieht man nur noch die neue XT-Serie, die kommt aber "preis-leistungs-technisch" nicht in Frage. Und die "alte" Heco Metas gibt es bei Redcoon nur noch in:

1.) Dark Rosewood



2.) Schwarz

Stormmaster
Stammgast
#15 erstellt: 09. Apr 2012, 12:38
Ohne den Beitrag jetzt pushen zu wollen, muss ich nun doch noch mal direkt wegen des Vergleiches der Metas 500 und der 700 fragen. Grundsätzlich wurde hier im Forum ja gesagt, dass die Metas 500 für meinen Raum (35 m²) und meine Bedürfnisse ausreichend sind. Jedoch finde ich für mich, dass die 700 optisch einfach viel mehr her machen (zumindest ohne Abdeckung). Vom Preis sind es ja nur ca. 40,-€ Unterschied. Deshalb nochmals die Frage:

Wo genau liegen die Unterschiede zwischen der 500 und der 700, bzw. wäre die 700 für meine Zwecke wirklich so kontraindiziert?
Octaveianer
Stammgast
#16 erstellt: 09. Apr 2012, 12:45
Wie wäre es denn mit ein paar mb quart 1000 im Top "neu" Zustand?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"günstige" Audio Lösung 2.0/2.1 gesucht
termi975 am 14.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  11 Beiträge
Suche 2.0 oder 2.1 System
masteru am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.12.2014  –  17 Beiträge
Günstige und gute 2.1 Anlage
Heavyrage am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  6 Beiträge
Suche gute günstige Anlage
Paatrick am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  10 Beiträge
Günstige 2.0 oder 2.1 Lösung für MP3 + iMac
thomsen1512 am 12.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  11 Beiträge
Suche 2.0 oder 2.1 Anlage (Standboxen + Verstärker) 350-400 ?
marcopo am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  12 Beiträge
Suche gute günstige Lautsprecher
Headcrash_one am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  2 Beiträge
Suche aktive Lautsprecher 2.0 oder 2.1
crusher808 am 01.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  5 Beiträge
Empfehlung für 2.0 oder 2.1
upuntu am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  6 Beiträge
2.0 oder 2.1? Budget ~200?
Bible_Black am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Kenwood
  • Onkyo
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 128 )
  • Neuestes Mitglied_/dossi/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.174
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.436