Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstige Anlage für den PC

+A -A
Autor
Beitrag
mcihalex
Neuling
#1 erstellt: 09. Apr 2012, 21:20
Hallo Leute,

Ich bin auf der Suche nach einem anständigen System für meinen Laptop (Onboard-Sound) und möchte im finanziellen Rahmen bleiben (bin Schüler...). Das heist für mich viel mehr als 300€ sind leider nicht drin. Viele von euch werden jetzt sagen dass ich das gleich schon vergessen kann. Versteht mich nicht falsch ich brauche absolut keine High-End Anlage... Nur tun mir meine Ohren langsam leid, da ich jetzt seid 3 Jahren Musik auf einem 2.1 System von Logitech hören musste und das ist wirklich kein Genuss.
Ich will überhaupt eher weck von fertigen Sets, da es da eh nicht viel auswahl gibt und ich brauche keinen schlechten Subwoofer der nur laut ist und sonst nichts.
Ich hab mir auch 2.1 Systeme für 150 bis 200€ angeschaut aber überzeugen konnte mich das nicht. Und euch bringts wahrscheinlich nur zum lachen
Wie gesagt hauptsächlich brauche ich es zum Musik hören am Laptop. Bevorzugt Metal und Punk /Punk Rock. Der Fokus liegt also eher auf sauberen Höhen und Mitten. Schön klingender Bass ist immer gut, aber er darf keinesfalls übertönen und dröhnen, so wie meine Logitech.
Die einzige Möglichkeit die Boxen aufzustellen ist auf dem Schreibtisch. Der ist ca. 1,6 Meter lang und in der Mitte steht der Laptop also kommen große Standboxen nicht in Frage ( wahrscheinlich preislich auch nicht)
Mein Zimmer ist ca. 20qm groß und 3 Meter hoch. Boden und 2 Wände sind aus Holz. Weiß nicht ob das alles in dieser Preisklasse eine Rolle spielt aber ich erwähne es mal.

Also zuerst hab ich daran gedacht: einen Verstärker für ca. 150€ ( hier hab ich den "Pioneer A-109" im Auge, gefällt mir auch optisch sehr gut) und noch 2 boxen (vielleicht "JBL es 20" oder ähnliches)
Ich habe irgendwo gelesen, dass sich Studiomonitore auch gut eignen sollen wenn sie näher zusammen aufgestellt sind, da sie breiter abstrahlen. deswegen eventuell "Behringer B2031P Truth" oder ähnliches aber da bin ich eher skeptisch und die Größe ist auch nicht unbedingt vorteilhaft...

Wenn ihr irgendwelche Anregungen oder Vorschläge habt dann teilt sie mir bitte mit. Ist in dieser Preisklasse eine einfache Kompaktanlage von Denon, Kenwood oder auch andere sinnvoller? Oder doch zu einem 2.1 System für 200-300€ greifen? (Teufel,...) Hat zwar mit Hifi nicht mehr viel zu tun aber vielleicht könnt ihr mir doch weiterhelfen. Ich wäre sehr dankbar!
gammelohr
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2012, 22:05
Diese Monitore sind fürs Geld sehr gut.

click

Die sind nicht zu groß, Günstig und bringen den Verstärker schon eingebaut mit.

Damit liegst du allerdings etwas über deinem Budget, weiss ja net ob das für dich machbar ist...

Wenn es dann im Bass nicht reicht kannste immer noch nen Aktivsub später dazu holen.
mcihalex
Neuling
#3 erstellt: 09. Apr 2012, 22:32
Danke für deinen Vorschlag.
Also in dieser Preisklasse doch Studio Monitore?
Gut stört mich nicht ich habs eh lieber wenn der Verstärker schon drinn ist.
Ich hab mich auch auf Thomann umgesehn und einiges entdeckt. Da ich ja quasi direkt davor sitze würd ich mir nur wünschen dass der Lautsärkeregler auch auf der Vorderseite ist. ich hab auch leider keine Möglichkeit den Sound über einen Eq laufen zu lassen, da ich eben nur onboard-sound habe und sich da am Laptop nicht so viel machen lässt...
Ich bin noch auf diese Monitore gestoßen http://www.thomann.de/de/alesis_m1_active_520_usb.htm eq fehlt zwar auch aber es gibt die Möglichkeit die Lautsärke an der Vorderseite zu verstellen. Ich kenn mich leider überhaupt nicht aus mit diesen Dingern aber die scheinen auch halbwegs gut zu funktionieren und würden gut in mein budget passen...
Kann mir die jemand empfehlen oder davon abraten?

Ich glaube nicht dass ich noch einen Woofer brauche, fast mein ganzes Zimmer ist aus Holz ( der Schreibtisch auch und ich sitzte ja direkt davor) und da wirds schon richtig unangenehm wenns untenrum lauter wird.
gammelohr
Inventar
#4 erstellt: 09. Apr 2012, 22:40
Lautstärke kannste doch auch über den Lappy machen, oder ist dir das nicht genehm?

Studiomonitore haben bewusst keinen EQ, die sollen ja neutral klingen.

Es gibt doch fürn PC Player die einen EQ eingebaut haben.

Die Alesis kenne ich leider nicht.

Die kannst auch über USB betreiben weil die nen eingebautes Audio-Interface haben.

Interessant sind sie auf jeden Fall. Nur wie die klingen... Keine Ahnung.
mcihalex
Neuling
#5 erstellt: 09. Apr 2012, 22:52
Ja das ist reine bequemlichkeit;)
Ich verwende Winamp und da gibts nen eq aber der hat seine Schwächen. Andere Player habe ich nie verwendet aber du wirst recht haben.
Ja klingt auch irgendwie logisch dass die sowas nicht haben, hab aber beim durchstöbern einige gefunden wo man zumindest Höhen und Bass getrennt einstellen kann. Aber das würde mich eh nur interessieren wenn der Grundsound schon nicht passt, aber dem dürfte ja nicht so sein.
Ich denke ich werde die Tannoy einfach mal bestellen und wenns doch nicht passen sollte gehen sie wieder zurück.
gammelohr
Inventar
#6 erstellt: 09. Apr 2012, 22:54
Ne weitere Möglichkeit wär hat wenn su dann mal wieder flüssig bist nen Vorverstärker mit Klangregelung gebraucht zu kaufen.

Aber du hast recht, der Grundcharakter des Lautsprechers muss dir erstmal zusagen.

mcihalex
Neuling
#7 erstellt: 09. Apr 2012, 23:01
Eben. Irgendwas geht immer;) Aber ich glaube ich werd mal zumindest ne Zeit lang voll zufrieden sein wenn ich mir denke auf welchem ding ich vorher hören musste.
Danke für deine Hilfe und Prost:)
gammelohr
Inventar
#8 erstellt: 09. Apr 2012, 23:02
Berichte dann mal wie die Tannoys dir gefallen.



Und nix zu danken.
dr.dimitri
Stammgast
#9 erstellt: 10. Apr 2012, 07:04
Hi,

bei dem von Dir genannten Budget würden auch die A10 reinpassen: http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=931&category=78
Über USB anschließen, da sie als eigene Soundkarte erkannt werden, und dann für besten Klang so ansteuern: http://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?f=6&t=28759

Per integriertem ATM kannst Du dann auch noch die Höhen und Tiefen regeln. Lautstärkeregler gibts natürlich auch

Dim
mcihalex
Neuling
#10 erstellt: 10. Apr 2012, 10:21
Hi,

Wow die geben auch optisch was her. Ich hab schon oft von Nubert gehört und nur positives.
Wenn das der Paarpreis ist geht sichs aus aber da steht Preis pro Stück oder hab ich mich da vertan? Auch die Produktbeschreibung macht das nicht klar... Aber die gefallen mir echt gut und sind auch nicht zu groß. Der USB Eingang ist ein tolles Extra.
Bist du sicher dass das nicht nur der Preis für eine Box ist?
gammelohr
Inventar
#11 erstellt: 10. Apr 2012, 10:38
Die Nuberts kosten 235€ das Stück.
mcihalex
Neuling
#12 erstellt: 10. Apr 2012, 10:56
Ja hab ich mir schon gedacht...
Und die kleineren Nuberts sind alle Passiv...
Dann werd ich wohl bei den Tannoys bleiben
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstige Anlage, für simplen Zweck
*Duffi* am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  3 Beiträge
Suche gute + günstige PC Anlage!
bud67 am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  6 Beiträge
Günstige Aktivmonitore für den Schreibtisch
duffy_ am 17.07.2015  –  Letzte Antwort am 18.07.2015  –  4 Beiträge
Günstige Anlage für Zimmer
DaBlade am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  29 Beiträge
günstige "Einsteiger-Anlage" für Vinyl und PC
coup am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  26 Beiträge
Günstige Kompaktlautsprecher/Monitore für den PC
X-TR4 am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  2 Beiträge
Günstige Anlage für Partykeller gesucht!
Xosiris am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  9 Beiträge
Suche günstige Anlage für Freundin
Lawsons am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  8 Beiträge
suche günstige Anlage für den Anfang
Knut_ am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  3 Beiträge
Welcher günstige Verstärker
zacci am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.269