Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche CD-Player oder gleich Komplettanlage?

+A -A
Autor
Beitrag
caine87
Neuling
#1 erstellt: 01. Mai 2012, 16:07
Hallo liebe Forum-Gemeinde,

ich möchte mir jetzt gerne einen neuen CD-Player zulegen und erhoffe mir damit besseren Klang. Später auch neuen Verstärker + Lautsprecher.

Zur Zeit kann ich keine richtige Stereo-Anlage mein Eigen nennen. Ich spiele meine Audio CD's mit einem 0815-DVD-Player ab und die Ausgabe erfolt über ein schäbiges Logitech Z-680 5.1 System.

Da sich die Interessen aber in den letzten 10 Jahren merklich verändert haben, brauche ich weder ein 5.1 zum Spielen noch zum Filme schauen, sondern eher eine vernünftige Stereo Anlage zum Abspielen meiner Audio CD's. Gehört wird ausschließlich Funk, Soul, RnB und Rap.

Das Zimmer in der ich die Anlage betreiben möchte ist circa 16m² klein, es ist Laminat verlegt. Ich höre Musik gerne laut, jedoch nicht übertrieben laut - auf Tinnitus habe ich keine Lust werde aber in ca. 1 Jahr in eine größere Wohnung umziehen in der es ca 30m² sind!!!

Könnt ihr mir bitte helfen eine geeignete Anlage zusammenzustellen?
Höre ich jetzt schon einen Unterschied wenn ich die CD's mit einem vernünftigen CD-Player statt mit einem DVD-Player abspiele oder sollte ich mir lieber sofort Verstärker und Lautsprecher dazukaufen - hätte ich so wie so gemacht - weiss allerdings nicht ob €1200 für alle 3 Komponenten ausreichen!

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für eure Mühen!

Gruß,
caine87

Zimmer


[Beitrag von caine87 am 01. Mai 2012, 16:48 bearbeitet]
Keksstein
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mai 2012, 16:23
Hi caine87,

Ein neuer CD Player lohnt sich nicht, die Unterscheide zwischen CD Playern sind im Vergleich zu den der LS sehr gering. Ein bekannter nobel High End Hersteller (der Hauptsächlich für seine CDP bekannt ist ) verbreitet das Gerücht man müsse den Großteil des Geldes in den CDP stecken weil "selbst die besten Lautsprecher nicht mehr das nachliefern können was am Anfang fehlt".
Die Aussage ist kompletter mist, es ist andersrum!

Mein Tipp ist deswegen Dir erstmal neue Lautsprecher zu kaufen und dann eventuell einen neuen Verstärker und CD Player.

Gruß


[Beitrag von Keksstein am 01. Mai 2012, 16:24 bearbeitet]
sophist1cated
Inventar
#3 erstellt: 01. Mai 2012, 16:38
Für 1.200 EUR bekommt schon eine gute Stereoanlage zusammen, insbesondere dann wenn man sich auch gebrauchte Komponenten beschränkt. Die würde ich aber einem Einsteiger nicht unbedingt an's Herz legen, da keine Garantie vorhanden ist und man selbst auch ein bißchen Arbeit reininvestieren muss.

Meinen Vorredner kann ich mich da nur anschließen. Die Lautsprecher im Zusammenspiel mit dem Verstärker sind die entscheidenen Komponenten. Hier pauschal Aussagen zu machen, was man denn kaufen soll, ist kaum möglich, da das ganze stark von deinen Hörgewöhnheiten abhängt.

Nach meiner persönlichen Erfahrung bieten die Nubert viel für's Geld, selber besaß ich die Nubert NuWave 35 die für ihre kompakte Größe einen tollen Sound geliefert habe (mit ATM-Modul). Schau mal auf der homepage "nubert.de", die sollten auch etwas in deiner Preisklasse haben.

Evtl. wäre eine Kombi von NAD für dich das richtige, sprich NAD-Verstärker + passenden CDP. Beides zusammen (Einsteigerklasse) sollte um die 600 EUR kosten.

Am besten wäre es, wenn du einen Händler vor Ort hättest, wo du dir die Sachen nach Hause mitnehmen und dort in Ruhe probehören kannst. Falls es dann nicht gefällt, sollte die Rücknahme gegen vollen Kaufpreis vereinbart werden.


[Beitrag von sophist1cated am 01. Mai 2012, 16:40 bearbeitet]
caine87
Neuling
#4 erstellt: 01. Mai 2012, 16:43
habe in meinem ersten Post noch die Grundrisse des Zimmers angefügt.

Ok, also brauche ich einen Verstärker + Lautsprecher. Was könnt ihr mir empfehlen Stand- oder Kompaktboxen? Ich schau mich jetzt online mal etwas um - die nächsten Fragen kommen bestimmt
sophist1cated
Inventar
#5 erstellt: 01. Mai 2012, 16:48
Naja, in 18m² wären an sich Kompaktboxen ausreichend, da der Raum demnächst am 30m² anwächst, wären dann wiederrum Standboxen zu empfehlen.

Das macht eine Empfehlung daher etwas schwierig. Vorteil wäre bei Nubert, wenn du hier Boxen mit dem dazugehörigen ATM-Modul nimmt, dass hier eine Raumanpassung über das ATM-Model in Grenzen möglich ist. Damit wärst du auch in Zukunft flexibel.

Das ATM-Modul wird zwischen Vor- und Endstufe eingeschleift oder zwischen CD-Player und Verstärker. Ist so eine Art Equalizer welcher aber auf den Frequenzgang des jeweiligen Nubert-Lautsprecher angepasst ist. Mehr Infos gibt es auf nubert.de.


[Beitrag von sophist1cated am 01. Mai 2012, 16:49 bearbeitet]
Keksstein
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mai 2012, 16:53
Klick

So stellt man am besten LS. Wenn sie direkt neben deinem Sofa (Hörplatz) stehen wird nie eine gute Wiedergabe möglich sein.

Gruß
caine87
Neuling
#7 erstellt: 01. Mai 2012, 16:59
Danke für den Link, werde mich dann wahrscheinlich für Kompaktboxen entscheiden die ich an der Wand befestigen werde:

2x nubert nuBox 381 = €378
1x ATM-Modul (welches bräuchte ich da, für die nuBox Serie gibt es 5 verschiedene die alle gleich viel Kosten) €209

fehlt noch ein Verstärker der bis zu €400 - €600 kosten darf!
Keksstein
Stammgast
#8 erstellt: 01. Mai 2012, 17:09
Höre Dir die LS aber am besten erstmal an! Geschmäcker sind verschieden, es muss nicht heißen das Du mit diesen LS glücklich wirst. Mir z.B. haben Nuberts noch nie besonders gut gefallen, bei Dir kann das auch wieder anders sein.

Gruß
sophist1cated
Inventar
#9 erstellt: 01. Mai 2012, 17:14
Genau, am besten erstmal den TE verunsichern.

Nubert gibt ja selbst ein Rückgaberecht auf seine LS, siehe hier unter "Probehören"

http://www.nubert.de/index.php?id=253

Damit braucht man wirklich nicht die Katze im Sack kaufen. Sagt es einem nicht zu, dann innerhalb der Frist zurückschicken. Oder man stattet den zwei Geschäftsstellen ein Besuch ab, vielleicht sind die ja bei dir in der Nähe.

Vielleicht können die Leute von Nubert weiterhelfen und dir einen Verstärker empfehlen, welcher mit deinem Budget und den ausgesuchten LS besonders empfehlenswert wäre...


[Beitrag von sophist1cated am 01. Mai 2012, 17:17 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 01. Mai 2012, 17:51

Danke für den Link, werde mich dann wahrscheinlich für Kompaktboxen entscheiden die ich an der Wand befestigen werde:


Bei so nah an der Wand würd ich das mit Nubert eher lassen.

Für deinen einstweiligen Zweck reicht im Prinzip auch ne Kompaktanlage, pianocraft 640, Denon F107. Da haste auch nen guten CD Player dabei und später größere Lautsprecher hinhängen wäre auch kein Problem solang man welche mit übermäßig schlechtem Wirkungsgrad nimmt.

ATM Module, Equalizer etc halt ich bei dem Budget und ohne vorheriges Probehören im angedachten Raum, ohne Lautsprecherständer und ggf Optimierung der Akustik auch erstmal für Teileweitwurf.
caine87
Neuling
#11 erstellt: 01. Mai 2012, 18:14
Ok, habe jetzt mal bisschen nachgelesen die pianocraft 640 scheint ja wirklich so ziemlich jeden zufriedenzustellen, haben hier ja viele anscheinend als Zweitanlage...

muss mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen
sophist1cated
Inventar
#12 erstellt: 01. Mai 2012, 20:08
Vielleicht bin ich mit den Nuberts doch etwas über das Ziel hinausgeschossen

Die Kompaktanlage wäre unter Berücksichtigung der suboptimalen Aufstellung und der Möglichkeit andere LS anzuschließen demnach die bessere Wahl. Und Geld bleibt am Ende auch noch übrig
caine87
Neuling
#13 erstellt: 02. Mai 2012, 17:39
Hallo Gemeinde,

wie sieht es mit der Yamaha MCS-1330 aus, die wäre doch optimal für meine Zwecke oder? Ist doch nochmal um Längen besser als die Denon bzw. die Pianocraft oder?
Detektordeibel
Inventar
#14 erstellt: 02. Mai 2012, 18:39

wie sieht es mit der Yamaha MCS-1330 aus, die wäre doch optimal für meine Zwecke oder? Ist doch nochmal um Längen besser als die Denon bzw. die Pianocraft oder?


Bis auf die bessere Ausstattung (Phonoeingang, CD-Text und anderes was bei der 640er weggespart wurde) und Haptik besteht kein allzugroßer Unterschied zur Pianocraft 640. - Die Lautsprecher haben wohl einen anderen Tieftöner und ein zusätzlich versteiftes Gehäuse das nochmal einen kleinen Klanggewinn gegenüber den 640er Lautsprechern bringen sollte.

Normal würd ich sagen "lohnt nicht weil zu teuer".

Bei Amazon.de gibts die allerdings gerade als "Wharehousedeal" (vorführer,Rückgang) für magere 538€. Im Vergleich zur UVP von damals 1050€ und sonst noch über 800€ ist das durchaus ein Schnäppchen. Würde aber noch eine Garantieverlängerung dazu ordern weil hier vereinzelt von Ausfällen berichtet wurde..


[Beitrag von Detektordeibel am 02. Mai 2012, 18:48 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#15 erstellt: 02. Mai 2012, 19:10
Wieso eigentlich ne Kompakte bei 1200 Euro Budget ?

Ich würde 800-1000 für Ls veranschlagen, da bekommst schon sehr gute Ls, vor allem wenn gebrauchte auch in frage kommen.
Dann noch für 200-300 Euro einen soliden Amp kaufen, das geht gebraucht in diesem Bereich, und dann hättest mit Sicherheit besseren Klang als mit jeder kompakten Anlage...

Ich würde alle Händler in deiner Umgebung abklappern, und soviel wie möglich verschiedene Ls anhören ! Wenn dann mal so 10-15 verschiedene gehört hast, kannst schon sagen was dir gefällt und vor allem was nicht !
caine87
Neuling
#16 erstellt: 03. Mai 2012, 13:59
ok, danke, jetzt bin ich wieder so weit wie zu beginn: keine Ahnung was ich mir da zulegen könnte, aber ich werde mal schauen wo die nächsten HiFi Shops hier in der Umgebung sind!
OliNrOne
Inventar
#17 erstellt: 03. Mai 2012, 15:02
So hättest du aber den besten Klang, also mit Ls um die 1000 Euro !
Mit ner Kompaktanlage wirst auf dauer bestimmt nicht glücklich !

Das suchen der passenden Lautsprecher kann lange dauern,das mußt eben in Kauf nehmen !

Bei mir werden es die nächsten Jahre hoffentlich die Refs 9.2 von Canton bleiben....aber ich hatte auch schon genügend andere, die eigentlich "gereicht" hätten ..........
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 03. Mai 2012, 15:25

Dann noch für 200-300 Euro einen soliden Amp kaufen, das geht gebraucht in diesem Bereich, und dann hättest mit Sicherheit besseren Klang als mit jeder kompakten Anlage...


Ja wegen den den größeren Gerätegehäusen, nicht?

Im Ernst.
Die Pianocraft LS können klanglich imho durchaus mit vergleichbar dimensionierten Lautsprechern für 600€ UVP das paar mithalten, die werden oft unterschätzt.


ok, danke, jetzt bin ich wieder so weit wie zu beginn: keine Ahnung was ich mir da zulegen könnte, aber ich werde mal schauen wo die nächsten HiFi Shops hier in der Umgebung sind!


Schau dich einfach mal um.

Bei aktuell 16m² brauchste mit großen Standboxen aber erstmal nicht anfangen. Deswegen meine Empfehlung für ne Kompaktanlage für den Einstieg, haste Verstärker, den von dir gewünschten CD Player etc. alles anbei und kannst erstmal die nächsten Monate vernünftig Musikhören.

Wenn du umgezogen bist in eine größere Wohnung kannste dir dann immernoch größere Standboxen zulegen und die daheim vergleichen, die MCR 1330 oder ne 640er haben mehr als genug Power um große und teure Lautsprecher anzutreiben solang die keinen total ungünstigen Wirkungsgrad haben.

Macht in dem Fall nicht wirklich Sinn das ganze Pulver auf einmal zu verschießen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Komplettanlage
Mason1 am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2006  –  2 Beiträge
Suche 2.1 Komplettanlage in silber oder weiß
saebi am 04.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  5 Beiträge
Ist CD Player gleich CD Player?
pete309 am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  12 Beiträge
Suche Komplettanlage für Jugendraum
#Raufaser# am 21.09.2014  –  Letzte Antwort am 21.09.2014  –  13 Beiträge
Suche Universal-CD-Player
wus am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  2 Beiträge
Komplettanlage oder einzelne Geräte?
jenns am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  5 Beiträge
CD oder DVD Player?
Marco_P. am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  4 Beiträge
CD oder DVD-Player
FranzWeilburg am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  5 Beiträge
SUCHE CD-Player mit Lautstärkeregulierung
iamfriedrich am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  2 Beiträge
Komplettanlage oder Einzelkomponenten bis 300??
morgul07 am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.02.2014  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Yamaha
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedktizl
  • Gesamtzahl an Themen1.344.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.594