Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Verstärker, Ergänzung für vorh. Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Orion-Rigel
Neuling
#1 erstellt: 27. Mai 2012, 19:21
Hallo Community,

ich möchte mir einen neuen Verstärker zulegen und bitte Euch um eine Beratung.

Hauptsächlich höre ich Klassik, mittels Vinyl und machmal auch von CD‘s.

Zur Zeit besitze ich folgende Anlage:

AV Receiver: Yamaha RX-V 465 mit iPod-Dok (letzteres seltene Nutzung)
CD Player: Denon DCD 510AE
Phono: Music Hall mmf 2.2 mit Goldring 1022 GX
Phono-Vorverstärker: NAD ppi2
Frontlautsprecher: Quadral Platium M4
Center und Rear: Teufel Concept S
Subwoofer: Teufel Aktiv-Subwoofer Concept S

Blu ray-Player: Philips BDP 7500 (benutze ich vielleicht fünf mal im Jahr)
TechniSat-Receiver: HD8+

Kein Bestandteil meiner Anlage möchte ich aufgeben. Der neue Verstärker muss also auch mit dem AV-Receiver „umgehen“ können, da der SAT-Receiver und der Bue ray-Player am Yamaha verbleiben sollen.
Ich stelle mir vor, dass die Quadral an einem neuen Verstärker angeschlossen werden und im Bedarfsfall zusätzlich der Yamaha den Ton für Center und Rear liefert.

Nun meine Fragen:

Vollverstärker oder besser Vor- und Endstufe getrennt? Warum? Sind die Unterschiede nennenswert?
Ist ein High-End-Verstärker wirklich sein Geld wert oder sind das eigentlich nur „Messwerte“?
Erkaufe ich mir durch einen neuen Verstärker nur subjektiv einen „Mehrwert“ in Form von besserem Klang?

Ich brauche keine Anlage um damit anzugeben. Von dem her sind Fabrikat und Optik eher nebensächlich.

Mein Budget liegt bei rund € 3.000,--.

Ich freue mich auf einen Antwort.

Gruß
Johannes
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Mai 2012, 22:33
Hallo,

du postest hier in der Stereoabteilung,

ist Surround weiterhin ein Thema für dich,
dann kauf dir einen GROSSEN AVR von einem Hersteller,
das Budget gibt es her.

Ich würde mich da bei Pioneer und Anthem umsehen,
auch Arcam käme mir in den Sinn.

Wenn Surround kein Thema mehr spielt,
es gibt auch Stereoamps mit Digitaleingängen,
opt. oder Koax.,
oder auch separate D/A Wandler,
wenn es darum geht vom Sat Receiver oder Blurayer das Signal digital abzugreifen.

Da könnte man z.B. so etwas einsetzen
http://www.nad.de/produkte/c390dd.php



Grundsätzlich möchte ich auch noch gesagt haben das es bessere Pres als den Nad pp gibt.

Gruss
kölsche_jung
Inventar
#3 erstellt: 27. Mai 2012, 23:13
zuerst zu deinen Fragen

Orion-Rigel schrieb:
...
Vollverstärker oder besser Vor- und Endstufe getrennt
egal

Warum? Sind die Unterschiede nennenswert?

nein

Ist ein High-End-Verstärker wirklich sein Geld wert oder sind das eigentlich nur „Messwerte“?

rein klanglich sind sie das Geld nicht wert, der einzig bessere Messwert ist die Frontplattendicke ...


Erkaufe ich mir durch einen neuen Verstärker nur subjektiv einen „Mehrwert“ in Form von besserem Klang? ...

die frage verstehe ich nicht ...

aber was grundsätzliches, was erwartest du durch einen Zusatzstereoverstärker, bzw was ist aktuell dein "Problem"?

(Falls es nur 3.000€ zuviel in der Geldbörse sind ... ich schick dir meine Kontodaten )

klaus
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Mai 2012, 08:18
Moin

Bis zu 3000€ für einen Verstärker um die Quadral Platinium M4 (sicherlich keine schlechte Box) zu betreiben, ist mMn völlig überzogen und sinnfrei.
Da Surround bei Dir wohl eine untergeordnete Rolle spielt, was ich bei dem jetzigen Set verstehen kann, geht ein separater Stereoverstärker durchaus ok.
Hier reicht aber ein XTZ Class A 100 D3 völlig aus um die M4 adäquat zu betreiben, Leistung, PLV Haptik und Ausstattung stimmen jedenfalls.
Da der Yamaha AVR keinen Pre-Out besitzt, nutzt Dir ein Verstärker mit einem schaltbaren Endstufen Direkteingang auch herzlich wenig.

Alternativ wäre ein vernünftigen AVR sicherlich auch eine Lösung, die Mär das dieser deutlich schlechter als ein Stereoamp ist, trifft mMn nicht zu.
Da würde dann auch noch genügend Kohle übrig bleiben um das Teufelszeug gegen eine passende Quadral Surroundergänzung mit gutem Sub zu ersetzen.
Vielleicht macht Dir dann auch der Mehrkanalton mehr Spaß und wird dadurch öfters von Dir genutzt, das jetzige Set ist halt einfach nur sehr bescheiden!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Verstärker für Heco Anlage?
Kaze'n am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  11 Beiträge
Neuer Verstärker
Bubu am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  2 Beiträge
neuer verstärker
obelixx am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  24 Beiträge
Nahfeldlautsprecher für PC an vorh. Verstärker gesucht
ShVaN am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  11 Beiträge
neuer Verstärker für Canton 900DC
aeKe am 25.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  7 Beiträge
Stereo-Verstärker als Ergänzung zur Surround Anlage gesucht!
Doc_Zombie am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  10 Beiträge
Neuer Verstärker / Boxen - LowBudget
D3D am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  9 Beiträge
Neuer Verstärker/ Neue Anlage !
Der_Neue_ am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  2 Beiträge
Neuer Verstärker ??
jackl am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  7 Beiträge
Neuer Verstärker
razz81 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedgattendorf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.514