Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Sub bis 200,-Vorschläge vorh.

+A -A
Autor
Beitrag
MarkyMan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mrz 2012, 12:51
Hallo zusammen,

nun ist es soweit ich brauch endlich mal nen neuen Sub.

Ich habe ein 5.1 System in meinem WZ(ca.25qm gross,Bild mit Aufstellung der Lautsprecher anbei).

Ich höre meistens Musik eher seltener Bluerays etc.Ich würde sagen im Verhältniss 70:30

Folgende Vorschläge hätte ich:

Mivoc Hype 10(kostengünstig,bei Musik wohl eher zu langsam?)
Canton AS 85.2(Präziser jedoch auch teuerer,Aufpreis lohnenswert)
Heco Victa 25A(nochj nicht wirklich gesucht)
Magnat Monitor Supreme 301A(??)

Oder habt ihr in der Preisklasse auch gebraucht noch empfehlungen???WZ

Danke schon mal vorab für eure Hilfe.

Gruss
Mark
MarkyMan
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Mrz 2012, 06:00
Hui,

die Antworten überschlagen sich ja...danke!!!
boyke
Inventar
#3 erstellt: 27. Mrz 2012, 06:14
Welche Lautsprecher hast denn bisher in Betrieb?
MarkyMan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Mrz 2012, 07:14
Hi,

danke erstmal vorab für die Hilfe.Die Anlage bzw die Lautsprecher habe ich mir nach und nach dazu gekauft,

Front LS sind MBQuard(eher so kleinere auf´m Ständer),der Center ist nen Heco,Rear sind kleine Jamos.

Der Sub muss die Front LS beim Spielen Unterstützen bzw den Bass erzeugen.Die richtigen bezeichnungen kann ich heute Abend geben.

Gruss
MArk
boyke
Inventar
#5 erstellt: 27. Mrz 2012, 07:17
Also ein Sammelsurium

Hörst Du Musik den im Stereo-Modus oder über alle Lautsprecher?
MarkyMan
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Mrz 2012, 07:32
Hi,

ja das mit dem Sammeln hat sich einfach so ergeben.

Ich höre Musik dann lieber im mehrbetrieb,also Hall oder so.
boyke
Inventar
#7 erstellt: 27. Mrz 2012, 07:35
Dann nehme ruhig den Mivoc.
Der ist wirklich jeden Cent wert!
MarkyMan
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Mrz 2012, 07:47
Hi,

die Frage war mitunter ob die angegebenen Subs mit Raumgrösse und aufstellungsort "Harmonieren".

Das zweite Problem war,das ich alle Lautsprecher habe LAckieren lassen,in Hochglanz Weiss...mit dem Mivoc in schwarz sähe das wohl eher bescheidener aus...mal sehen dann lacke ich den auch


Danke für deine Infos!!

Gruss
Mark
Tank-Like
Inventar
#9 erstellt: 27. Mrz 2012, 07:54
Würde mal noch den XTZ 10.16, nen Canton AS105 sowie nen Klipsch R10d in den Raum werfen - allerdings als Gebrauchtware. Die kosteten neu alle so zwischen 300 und 400€. Zumondest den Canton sollte es auch in silber und/oder weiß geben.

Unter nem 25er Chassis würde ich nicht anfangen. Hab selber den AS85.2 auf 24qm und für Action-Filme und einige R&B-Tracks ist der Tiefgang recht grenzwertig (sprich: Nicht gut genug :D).
Bei Rock und Pop kommt man aber sehr gut hin, wie ich finde...
MarkyMan
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Mrz 2012, 07:58
Hi,

danke für die Info.

Hab auch im Biete Thread schon seit 3 Tagen ausschau gehalten...da ist aber nix für mich dabei gewesen.
MarkyMan
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Mrz 2012, 10:38
Hi,


ich könnt einen Monitor 301A für nen Hunni bekommen.Oder sollte ich doch dann lieber den Mivoc???
MarkyMan
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Mrz 2012, 10:18
Hi,

nachdem "mal wieder"niemand auf meine Frage geantwortet hat(Jungs nicht angepinkelt fühlen)habe ich im Forum mal weiter und weiter gelesen.

Ich bin zu dem Schluss gekommen,das es evtl Sinnvoller wäre das vordere Satteliten Paar auszutauschen,dafür 2 neue(etwas grösser bzw Standlautsprecher)und dafür den Sub mehr bei Filmen nutzen.


Das ganze würde dann wohl so Aussehen:

Frontspeaker:Mohr SL20
Rear MB Quart
Center Heco
Sub(KEINE AHNUNG ob MOHR SW20 oder Mivoc Hype 10)

Könntet ihr hier bitte mit Helfen?
Tank-Like
Inventar
#13 erstellt: 30. Mrz 2012, 10:39
Also ich würde an deiner Stelle mal langsam zusehen, dass ich mal auf nen grünen Zweig komme!
Wenn du - und so schaut es ja ganz aus - irgendwann mal ein vollständiges Heimkino haben möchtest, dass ordentlich klingt, würde ich mich jetzt mal auf einen Hersteller und am besten auch auf eine Serie einschießen. Ganz besonders sollte der Center aus derselben Serie sein wie die Frontlautsprecher und am besten auch ne ähnliche Bestückung haben.

Um herauszufinden, welche Klangcharakteristikdu magst, solltest du mal losgehen und dir ein paar Lautsprecher anhören. Selbst bei Mediamarkt ist es möglich, schonmal grob auszusortieren...

Keiner kann dir sagen, welche Lautsprecher dir besser gefallen, da das nun mal Geschmacksfrage ist!

Typische Vertreter im Einstiegsbereich sind Heco Victa, Canton GLE (sollte es beide bei Mediamarkt/Saturn geben). Magnat Monitor Supreme sind zum Beispiel auch noch eine Alternative, die bei Amazon wohl recht gut geht.

Wenns um erwachsene Regal-Lautsprecher mit ner gescheiten Bestückung geht, fallen mir als Preis-Leistungs-Tipp direkt Magnat Quantum 603 und Klipsch RB61 ein - beides bereits ausgelaufene Modelle, die teilweise noch zu haben sind und verschleudert werden.
allerdings wirds dann hier schwierig mit der kompletten Serie, da man da halt den Center o.ä. nicht mehr so ohne Weiteres ranbekommt!
Auch die Elac 50.2-Serie ist sehr gut für das Geld!

Aber es bleibt dabei: Solange du keine Ahnung hast, was für Lautsprecher du wirklich willst (also welchen Klangcharakter du magst) bzw. brauchst (Subwoofer, Regallautsprecher, Standlautsprecher, oder doch alles?), ists schwer bis unmöglich, dir was zu empfehlen. Deshalb ists hier auch so tot...

Zieh mal los und hör dir n paar Sachen an. Und verabschiede dich von der "Geiz ist geil"-Mentalität. Siehst ja, wo dich das dauernde Gestückel hinbringt. Lieber einmal richtig beraten lassen und mal nen Hunderter mehr ausgeben als in 6 Monaten wieder losziehen und was Neues suchen, weil man doch nicht sooooo zufrieden ist!
MarkyMan
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Mrz 2012, 12:41
Hi,

danke für deine Antwort.

Also,von einer Geiz ist Geil mentalität kann keine Rede sein.Wenn man hier im Forum unter Mohr SL20 liest,liest man durchweg gutes.Und genau die Beurteilungen die ich dort finden konnte(sehr gutes Einsteiger System,sind durchweg auch vergleichbar mit teueren Systemen vergleichbar)treffen irgendwie auf mich zu.

Das soll bedeuten,das einige die dies anhand von Test so beurteilt haben(vergleiche zu besseren Lautsprechern vorhanden,unterschied im Klang rechtfertig oft nicht den hohen mehrpreis).

Die Mohrs werden es auf jeden fall werden,mich würde nun Interressieren welcher Sub davon zu den Mohrs passt,ich höre wie gesagt mehr Musik als Heimkino.

Entweder den Mivoc Hype 10
Mohr SW20
evtl anderer??
Tank-Like
Inventar
#15 erstellt: 30. Mrz 2012, 13:39
Ich hab halt von Mohr noch genau null gehört. Ich weiß, dass es relativ günstige Komplettsets von Jamo, JBL und Asonori (Classic) - einige davon sogar richtig ausgewachsen (Jamo C405 für 444€ und so ne Scherze).

Und wenn du sagst "Von 'Geiz ist Geil'-Mentalität kann keine Rede sein": Wer Lautsprecher ohne Probehören übers Internet kauft, anstatt sich mal etwas Zeit (und Spritgeld) zu nehmen und sich mal einige Modelle anzuhören, der liegt IMHO nicht all zu weit davon weg.

Du hast absolut NULL Ahnung, wie die klingen und gehst jetzt einfach mal davon aus, dass das schon passen wird. Vermutlich wirds auch erstmal passen, schon allein wegen des BNT-Syndroms (BNT = Brand New Toy).
Aber du hast keine Ahnung, wie oft man hier immer dasselbe erlebt: Die Leute lassen sich durch Angebote oder aus Faulheit dazu hinreißen, etwas vorschnell und ungesehen/ungehört zu kaufen, und nach 3 Monaten fangen sie an und wollen daran rumdoktoren, weil ihnen der Klang eben doch nicht so gefällt und sie nicht wirklich zufrieden sind.
Du machst jetzt wieder genau dasselbe, was du bisher gemacht hast und was zu deiner zusammengewürfelten Anlage geführt hat...

Dann kauf dir wenigstens erstmal nen gescheiten Subwoofer wie nen XTZ W10.16 anstatt nen billigen Sub und billige neue Fronts:
Subwoofer sind unproblematisch in unterschiedlichste Setups zu integrieren, die können auch gerne von anderen Herstellern genommen werden. Den kannst du ne lange Zeit benutzen (und eventuell irgendwann nochmal durch nen zweiten ergänzen) und kannst in aller Ruhe nach ner für dich guten Lautsprecherserie suchen!

Sorry, wenn das hier etwas harsch klingt, aber mich ärgerts halt, wenn Leute ihr Geld zum Fenster rauswerfen anstatt sich die Zeit zu nehmen und es richtig zu machen. Ganz besonders wenn man wenig Geld hat, muss man halt zusehen, dass man dafür einen ordentlichen Gegenwert bekommt und damit eine Weile zufrieden sein kann.

Gebrauchtkauf ist zum Beispiel auch noch eine Option!


[Beitrag von Tank-Like am 30. Mrz 2012, 13:47 bearbeitet]
MarkyMan
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Mrz 2012, 14:19
Hi,

danke für deine Info.

Aber anscheinend(vieleicht ist mein Horizont auch dafür zu gering)will ich einfach zu viel.

Zu aller serst wollte ich einfach meinen alten Sub(Brüllwürfel,für Musik nicht zu gebrauchen)abgebe und einen neuen nehme.Je mehr ich hier im Forum gelesen habe,je mehr habe ich erfahren das es wohl besser wäre etwas "Basstärkere"Frontlautsprecher(Stand)zu nehmen und dann noch nen Sub der beides recht gut kann(Mivoc Hype10).


Und nochmal,
ich habe mehrmals sehr gutes über die Mohr SL20 gehört also verstehe ich nicht warum du ohne sie zu kennen(Leute die sie gehört haben und sie kennen vergleichen sie mit viel teueren Lautsprechern)als Zitat:
billigen Sub und billige neue Fronts" abstempels.

Für mich als "normalsterblicher"wird ein Mivoc wohl ausreichend sein.Wenn nicht schicke ich ihn halt zurück.

Aber einfach sofort anfangen billigscheiss bla bla bla...finde ich ist die falsche Richtung.Ich selbst bin in einer anderen Branche,muss jedoch auch Verkaufen.Dort Empfehle ich nicht nur die "Super,"teueren" "Marke und somit Produkt MUSS gut sein"Sachen,sondern Empfehle aufgrund von Erfahrung und Testberichten auch "nicht"Markenprodukte.

Wa smeine frage nun evtl beantworten könnte ware,

welcher Sub evtl mehr zu Empfehlen wäre:
Nen Mivoc Hype 20
den Mohr SW20
oder zb nen grbrauchten Monitor 301
oder ähnliches.

Finde dich jetzt nicht auf den Schlips getreten,aber das ich als "Einsteiger ode r"Anfänger"nicht mit nem XTZ Anfangen möchte(NP 399,-€)sollte doch schon klar sein,oder??

MFG
Mark
Tank-Like
Inventar
#17 erstellt: 30. Mrz 2012, 15:03
Du hast meine Anregung völlig falsch verstanden. Daran bin ich sicher auch selber etwas schuld, da ich etwas zu emotional geschrieben habe.

Ich hab nie gesagt, dass die Mohr scheisse sind. Ich kenne sie nicht und kann mir daher kein Urteil darüber erlauben. Es geht einfach darum, dass jeder einen anderen Geschmack hat und ich es daher für unverantwortlich halte, wenn jemand sagt: "Kauf die, die sind gut und günstig.". Das ist - mit Verlaub - Bullshit. Niemand kann dir sagen, welche Lautsprecher du kaufen solltest da niemand (dich eingeschlossen, wie ich jetzt mal vermute) weiß, welche dir gefallen. Dafür hast du einfach noch nicht genug (Hör-)Erfahrung. Es nützt dir nix, wenn die Mohr ihr Geld nicht nur wert sind, sondern die nur ein Achtel von dem kosten, was sie kosten sollten. Wenn dir der Klangcharakter/die Abstimmung nicht zusagt, dann könnte man dir noch 100€ zahlen und du würdest damit nicht glücklich werden!
Und warum ich die anderen Firmen genannt habe: Zumindest von den JBL und den Asonori gibt es 5.0- oder 5.1-Sets, die hier stellenweise über den grünen Klee gelobt werden und die vermutlich auch nicht ganz schlecht sind. Aber die klingen wiederum völlig anders als die Mohr. Damit wollte ich nur aufzeigen, dass es auch für schmales Budget andere Optionen gibt und die Mohr nicht "alternativlos" sind!

Warum ich die ganze Zeit auf dem Preis rumhacke, hat auch ne ganz einfache Ursache: Tendentiell machen teurere Lautsprecher eines Herstellers alles besser als die günstigeren desselben Herstellers. Es macht daher durchaus Sinn (wenn man sich erstmal für einen Hersteller entschieden hat), gleich etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und die nächst höhere Serie zu kaufen, wenn man vorhat, mit den Lautsprechern ein paar Jahre oder sogar Jahrzehnte zu verbringen.

Das Bessere ist nunmal des Guten Feind. Und es kommt öfter vor, als einem lieb ist, dass man solange mit etwas zufrieden ist, bis man mal etwas gehört hat, was einem besser gefällt und was nicht mehr oder sogar weniger gekostet hat, als das, was man bis eben noch super fand. Und spätestens dann wünscht man sich, man hätte vorher lieber einen Lautsprecher zu viel als zu wenig angehört.

Zu der "Geiz ist geil"-Mentalität gehört leider auch das im Internet bestellen und "bei Nichtgefallen zurückschicken" - und oft genug fällt einem das selbst auf den Fuß. Denn manche Dinge hört man erst nach einer gewissen Eingewöhnungsphase. Und das der Subwoofer, den man sich vor einem Jahr gekauft hat und der in der alten Wohnung ganz ok ist, auf einmal in der neuen Wohnung kacke ist, ist auch oft genug vorgekommen. Und in beiden Fällen nützen weder 2 noch 4 Wochen Rückgaberecht etwas.
Das ist zum Beispiel auch einer der Gründe, warum ich so auf dem XTZ 10.16 rumreite: Der ist Preis-Leistungs-mäßig gesehen halt einfach super. Er hat eine potente Endstufe und sehr viele Stellschrauben, an denen man drehen kann, wenn es mal nicht auf Anhieb optimal klingt in den eigenen 4 Wänden.
Und das sind Dinge, die fehlen einem bei den günstigen Modellen vollkommen oder sie sind nur sehr eingeschränkt vorhanden...

Und XTZ der kostet neu bei Mindaudio nur 340€ und nicht 399€!


[Beitrag von Tank-Like am 30. Mrz 2012, 15:04 bearbeitet]
MarkyMan
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Mrz 2012, 15:29
Hi,

vielen Dank für deine Info,


siehste das Post klingt schon wieder ganz anders.Danke!!!

In einem Forum könnt ihr mir doch "nur"Tipps bzw Erfahrungswerte geben,mehr möchte ich doch nicht.Ich kann ja auch nicht überall di eLautsprecher Probehören,zumahl wie du schreibst die Situation bei mir zu Hause Aufstellungstechnisch ja wieder eine ganz andere ist wie in dem Hörsaal im Hifi Laden..

Ich habe gedacht,ein paar Erfahrungen bzgl der Mohr und der subs...mehr nicht.Mit der Suchfunktion und den Infos hier versuche ich mir dann ein Urteil zu bilden.

Zu dem Mohr SW20 hatte ich hier halt nichts gelesen,dagegen wird der Mivoc Preis/Leistungstechnisch im Grunde gelobt.

So,watt mach ich dann jetzt??
Mohr SW20
Mivoc Hype 10,anderer Mivoc??
andere Sub ungef.Preis Klasse(max.150,-€).....

Gruss
MArk
MarkyMan
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 31. Mrz 2012, 08:31
Moin,


so habe beim weiter stöbern diese passend zu meinem Heco Center gefunden:

Heco Victa 700 für 119,-Stück ist der Preis ja der Hammer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Sub bis 1000?
Soundfreaky am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  10 Beiträge
Gebrauchter Sub bis 200? für Quantum 605
notime92 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  2 Beiträge
Subwoofer bis 200?
Regeurk am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  9 Beiträge
Neuer Verstärker, Ergänzung für vorh. Anlage
Orion-Rigel am 27.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung neuer aktiv Sub bis 120?
lilara am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 30.09.2013  –  21 Beiträge
Suche Aktivsubwoofer bis max. 200,-
bashu am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  3 Beiträge
Neuer Subwoofer- Empfehlungen für einen guten und preiswerten Sub
philipp-brk am 09.07.2011  –  Letzte Antwort am 10.07.2011  –  5 Beiträge
Neuer Sub für riesiges Wohnzimmer
nico21784 am 22.07.2013  –  Letzte Antwort am 26.07.2013  –  28 Beiträge
Neue Lautsprecher? Neuer Sub? Ratlos!
Tonno75 am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  3 Beiträge
Boxen bis 200?? Neuer Verstärker? Subwoofer? Helf mir! :D
Zaharee am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch
  • Advance Acoustic
  • Mivoc
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitgliedgarnele01
  • Gesamtzahl an Themen1.346.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.513