Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Verstärker - was passt in diese Kette?

+A -A
Autor
Beitrag
Monolith
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Aug 2004, 13:28
Hallo Audiophile,

derzeit meinen Onkels, Tanten, diverse Großeltern und andere gutherzige Menschen ich hätte gewisse Geldsummen nötiger als sie. Was mich betrifft, so halte ich meinen Hifi-Händler für ebenso bedürftig und grüble nun, was ich im Austausch für meine kleine Spende verlangen könnte.

Lassen wir finanzielle Fragen also erstmal sein und versuchen zwischen folgende zwei Babies einen idealen Amp zu schalten:

Boxen: B&W CDM 2 . Kompaktboxen, die mir schon sehr viel Spaß gebracht haben, heute ungefähr mit den DM 602 vergleichbar. Neupreis 1800 DM. Stehen, entgekoppelt, auf kleinen Holzschränkchen.

CD-Player: Philips CD 931 - dauerhafte Leihgabe meines Onkels, Neupreis unbekannt. Bin zufrieden mit dem Teil und glaube kaum, dass hier viel Raum für Verbesserung ist.

Derzeitiger Verstärker: Ein Sony (autsch) TA-F435R - 80W bei 8 Ohm, Stereo Verstärker. Eher ein Party-Amp, wenngleich ich an der Kette auch noch nichts anderes gehört habe.

Ich höre gern Pink Floyd, Norah Jones, einige Alternative Sachen, Instrumentals. (Naked Raven..)
In der Königsdiszipling, orchestrale Klassik versagt allerdings, und da bin ich mir fast sicher, der Verstärker.

Vielleicht habt ihr ein paar Anregungen und Kauftipps, gerade für Geräte, die mit dem Klangbild der Bowers&Wilkins gut harmonieren. Nicht Leistung, sondern Feingeist, Präzision interessiert mich - etwas Understatement eben.

Wie steht ihr zu den kleinen Marantz-Amps...?

Ich freue mich auf eine interessante Diskussion,

Fabian
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 28. Aug 2004, 13:33
Moin,

vielleicht nennst du uns noch dein Budget, das hilft bei der Auswahl ungemein
Master_J
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2004, 13:35

Wie steht ihr zu den kleinen Marantz-Amps...?

Feine Teile, ich weiss allerdings nicht, ob die so gut zu den B&Ws passen.
Die sind ja eher warm abgestimmt - Marantz auch.

Für Feingeist und Präzision solltest Du mal einen Yamaha in's Ohr fassen.
Vielleicht auch ein älterer Bolide.

Gruss
Jochen
Monolith
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Aug 2004, 13:50

Moin,

vielleicht nennst du uns noch dein Budget, das hilft bei der Auswahl ungemein ;)



Bewusst hab ich keins genannt, weil der für diese Kette ideale Amp interessant ist, da spielt Geld erstmal weniger eine Rolle. Dass man zu diesen Boxen aber keinen Accuphase für 10k Euro kauft dürfte auch klar sein.


Für Feingeist und Präzision solltest Du mal einen Yamaha in's Ohr fassen.
Vielleicht auch ein älterer Bolide.


Kannst du mir da vielleicht konkreter ein Modell nennen, mit dem ich meine Suche beginnen könnte? Was Oldtimer-Verstärker angeht bin ich nicht so firm, allerdings ist mir schon bewusst, dass man mit denen auch einen Glückgriff landen kann.

Die älteren Modelle von Rotel gefallen mir zum Beispiel, aber klingen die denn auch?

Fabian
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 28. Aug 2004, 14:04

Kannst du mir da vielleicht konkreter ein Modell nennen, mit dem ich meine Suche beginnen könnte?

Hör' Dir doch erstmal im Fachhandel ein paar der aktuellen Modelle an.
Vielleicht gefällt's Dir überhaupt nicht, dann musst Du auch keinen Aufwand treiben, die älteren Teile zu testen.

Ich bin mit meinem AX-1090 nach wie vor zufrieden.
Hat zwar massiv Leistung, "proletet" aber nicht damit rum.
Sein kleiner Bruder 890 bzw. sein Nachfolger 892 kommt sogar manchmal noch besser weg bzgl. klanglicher Eindruck.

Gruss
Jochen
Mario_F
Stammgast
#6 erstellt: 29. Aug 2004, 15:48
Hallo Fabian,

Feingeist und Präzision würde ich einem Yamaha nicht gerade unterstellen...

Dann schon eher die von dir erwähnten Rotels. Hab 5 Jahre lang eine Rotel Vor- Endkombi gehabt, die ich Anfang des Jahres wieder verkauft habe. Gebraucht solltes du da was für 450 bis 500 Euro bekommen. Die Kombi war sehr universell einzusetzen, heist sie trieb jede Box problemlos.
Die Endstufe war klasse fürs Geld, die Vorstufe konnte dieses Nieveau aber nicht halten. Eine Burmester bzw. Audio Note (gebraucht zwichen 750 und 1500 Euro also auch eine andere Liega) konnte da noch mehr heraus holen, was einiges über die Quallität der Endstufe sagen sollte.

Mit deinen B&W käme ein Accuphase sicherlich noch besser zurecht. Einen gebrauchte 206, 207 oder 210´er solltest du für 500 bis 1000 Euro bekommen.

Mein Favourit währe allerdings ein Pathos Classicle One Hybrid Verstärker. Hatte ihn für ein paar Monate von einem Freund ausgeliehen. Er klang im besten Sinne neutral und sauber, aber auch die einzelnen Klangfarben der Instrumente waren hörbar. Hab ihn bisher sowohl an meiner damaligen Martin Logan, als auch an einer Magnepan, sowie an der Zingali meines Freundes gehört. Was gerede die erstgenannten LS angeht, so zählen sie zu den Neutralsten LS überhaupt. Ich kann mir daher sehr gut vorstellen, dass dieser Amp das richtige für dich ist. Zumindest deiner Beschreibung nach. Neu liegt er bei 2000 Euro. Mein Freund verkauft sein Gerät allerdings, da er auf Trioden umgestiegen ist. Ich glaube er möchte so um die 750 Euro haben. Bei Interesse kann ich gerne vermitteln.

Leistungsmäßig solltest du mit allen diesen Verstärkern keine probleme bekommen.

Gruß

Mario
Mr.Stereo
Inventar
#7 erstellt: 29. Aug 2004, 16:52
Hi Fabian, habe selber die CDM1, die erste und größere Kompaktbox aus der Serie. Ich bin nicht der Meinung, daß die CDM's in den Höhen zurückhaltend klingen. Die CDM1 macht allerdings einen wesentlich kräftigeren Bass als die CDM2 was dazu führt, daß man sie als runder empfindet.
Zum Verstärker: kann man für kleines Geld wirklich die Rotels empfehlen, die mit den Ringkerntrafos, oder halt mal wieder die NAD's. Wenn du auch für teure Amps was übrig hast, kann ich dir aus meiner Erfahrung mit der CDM1 nur sagen, daß dieser LS sich auch über hochwertige Elektronik wie SAC, Myriad, Atoll sehr erkenntlich zeigt. Bei Röhren ist etwas Vorsicht angesagt, da die CDM2 nicht mit dem besten Wirkungsgrad ausgestattet ist.
Mario_F
Stammgast
#8 erstellt: 29. Aug 2004, 17:02

Mr.Stereo schrieb:
Bei Röhren ist etwas Vorsicht angesagt, da die CDM2 nicht mit dem besten Wirkungsgrad ausgestattet ist.


Volle Zustimmung.

Gruß

Mario
Monolith
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Aug 2004, 08:41
Auf Tips wie eure warten einige ihr Leben lang.

Vielen lieben Dank, das sollten wirklich mehr Anregungen sein, als ich benötige.

Mehr als 350€ für ein Gebrauchtgerät sollten es wohl nicht sein. Ich habe die Boxen für 250€ erstanden, den CDP geschenkt bekommen und habe nicht vor, auf Surround oder SACD aufzurüsten. So viel mehr für Verstärker als für Boxen auszugeben wäre also unverhältnismäßig.
Allerdings bin ich mir schon bewusst, dass ich mit dem Gekauften durchaus auch das nächste Stereo Paar betreiben möchte.

Nun hab ich aber doch noch einige Fragen.
Lohnt es sich für Stereo, eine Vor- Und Endstufenkombination (wie die von Mario) anzuschaffen, oder sind Vollverstärker beim selben Preis auch zum gleichen Klang fähig.
Wie 'erkenne' ich Rotel mit Ringkernverstärker? Hätte jemand ne kleine Modelllehre für mich parat, damit ich ungefähr weiß, was ich in die eBay-Suche eingeben sollte?

So ein kleiner Accuphase wär natürlich ein Traum, aber zunächst werde ich mich bei meiner Suche auf Rotel konzentrieren. Deren Design sagt mir einfach am meisten zu. Manchmal hat man das Gefühl, da stünde ein technisches Gerät im Wohnzimmer, das auch in der Schaltzentrale eines Atomkraftwerks nicht auffallen würde.

Fabian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neuer verstärker
obelixx am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  24 Beiträge
Neuer Verstärker
theo64 am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  3 Beiträge
Neuer Verstärker?
cabb am 06.09.2012  –  Letzte Antwort am 07.09.2012  –  8 Beiträge
Neuer Verstärker gesucht 50-90?
hupfi am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  21 Beiträge
Passt diese Lautsprecher-Verstärker-Kombi?
Michael_140 am 15.07.2015  –  Letzte Antwort am 16.07.2015  –  6 Beiträge
Neuer Verstärker gesucht.
Mitsubishi...=( am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  3 Beiträge
neuer verstärker gesucht
supersoaker147 am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  11 Beiträge
neuer Verstärker gesucht
Markus986 am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  2 Beiträge
Neuer Verstärker gesucht.
jones25 am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  10 Beiträge
Neuer Verstärker/Gebraucht?
fredolin1985 am 24.12.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.271