Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche Meinungen zu einem Händlerangebot

+A -A
Autor
Beitrag
Lawsons
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jun 2012, 22:21
Hallo!

ich bin seit längerem auf der Suche nach einem Stereopaket, dass mich über mehrere Jahre problemlos begleitet.
Dieses Stereosystem sollte folgende tonale Anforderungen meistern:
-Rock im alten Stil
-Soul, Jazz
-basslastigen Rap
-Techno
-alte Schallplatten (u.a. Johnny Cash, etc.)
aber auch Filme sollen dynamisch rübergebracht werden.
Das Verhältnis Musik-Film liegt hier etwa bei 40/60. Trotzdem tendiere ich in keinster Weise zu einem Sourround-System.
Meistens höre ich in Zimmerlautstärke, möchte aber auch gerne laut aufdrehen können.
Der zu beschallende Raum misst etwa 20-25qm.
Von meinem Verstärker erwarte ich keine technische Spielereien, sondern einen super Klang und im Idealfall einen Subwooferausgang, falls ich mal das Bedürfnis nach mehr Bass habe.

Nun zu dem Vorschlag meines Händlers, dessen Produktpalette jedoch ziemlich begrenzt ist, weswegen ich hier nachfrage:

Verstärker: NAD C 326BEE, welcher mir durch den Ringkerntrafo einen guten Klang verspricht, einen Subwooferausgang besitzt und dessen Leistung weit über die der LS hinausgeht. Preis: 460€

Lautsprecher: Boston Acoustics A360, welche ich mir vor Ort, jedoch in einem schön Möbelfreien Raum, angehört habe. Was soll ich sagen, ich fand sie gut! Paarpreis: 800€

Vom Budget her kratzen die 1260€ + Kabelpreis schon an meiner oberen Schmerzgrenze.

Nun zu der finalen Frage: Was sagt Ihr zu dieser Kombination und vor allem: Gibt's was bedeutend besseres für das Geld?

Vielen Dank für eure Mühe!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Jun 2012, 17:43

Lawsons schrieb:

Verstärker: NAD C 326BEE, welcher mir durch den Ringkerntrafo einen guten Klang verspricht, einen Subwooferausgang besitzt und dessen Leistung weit über die der LS hinausgeht.



Hallo,

wer sagt das die Leistung darüber hinaus geht???

Um einen Subwoofer anzuschliessen braucht es keinesfalls zwingend eine Subwooferausgang,
das funktioniert auch anderst

Die Kombi ist aber o.k.,

obwohl ich einen gebrauchten NAD C 352 vorziehen würde...

Gruss
Lawsons
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Jun 2012, 18:12

weimaraner schrieb:

wer sagt das die Leistung darüber hinaus geht???

Sorry, hab mich falsch ausgedrückt, meinte dass die Leistung locker reicht um ab und zu mal laut aufzudrehen. Also ich hoff das zumindest *g*

weimaraner schrieb:

Um einen Subwoofer anzuschliessen braucht es keinesfalls zwingend eine Subwooferausgang,
das funktioniert auch anderst

Ja klar, aber der Einfachheit halber ist mir ein Ausgang doch lieber. Natürlich würde ich für einen besseren Klang auch eine das Lautsprechersignal abgreifen.

weimaraner schrieb:

obwohl ich einen gebrauchten NAD C 352 vorziehen würde...

Kaufe nicht so gern gebraucht.. Meinste wegen der Leistung oder wegen des Klangs?

Danke für die Antwort
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Jun 2012, 20:21
Hallo,

der C 352 hat mehr Leistung,
und kostet 200€ weniger.

Laut ist relativ,
mit dem C 352 hat man eben etwas mehr Rückendeckung,

ausserdem Pre Out Anschlüsse für den/die Subwoofer,
da brauchste keinen Lautsprecherausgang anzuzapfen.



Gruss
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 09. Jun 2012, 04:29

Lawsons schrieb:
Nun zu dem Vorschlag meines Händlers, dessen Produktpalette jedoch ziemlich begrenzt ist, weswegen ich hier nachfrage:

Verstärker: NAD C 326BEE, ...
Lautsprecher: Boston Acoustics A360, ...

Vom Budget her kratzen die 1260€ + Kabelpreis schon an meiner oberen Schmerzgrenze.

... Was sagt Ihr zu dieser Kombination und vor allem: Gibt's was bedeutend besseres für das Geld?


Hallo Lawsons,

viel wichtiger als das, was wir zu dieser Kombination sagen ist, wie sie im eingespielten Zustand in Deinem Hörraum klingt. Sowohl die NAD-Verstärker C 326 BEE und C 356 BEE, als auch die Boston-Palette halte ich für sehr gut. Nur zusammen gehört habe ich es noch nie.

Gruß, Carsten
Lawsons
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jun 2012, 06:19
Hallo!

Das hört sich ja doch nach einem guten Angebot an.
Jetzt bleibt mir noch eine weitere Frage, die mir im Kopf rumschwirrt:

Wenn ich meinen PC an den NAD anschliessen möchte, (Mac mini, wie bekannt keine super Soundkarte) ist es dann ein großer klanglicher Unterschied wenn ich den analogen Miniklinkenausgang nutze oder das Optische Signal an einen Wandler (z.B. Teac UD-H01) schicke und den den Rest erledigen lasse? Oder sind beide Signale gleich schlecht?

Gibt's Erfahrungen eurer Seite, ob die "Rückwandlung" von Dolby oder DTS (auch ausgehend von Blu-Ray-Playern/PS3) in Stereo mit solchen Geräten gut funktioniert?

Gruß
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 09. Jun 2012, 08:05

Lawsons schrieb:
Wenn ich meinen PC an den NAD anschliessen möchte, ist es dann ein großer klanglicher Unterschied wenn ich den analogen Miniklinkenausgang nutze oder das Optische Signal an einen Wandler schicke und den den Rest erledigen lasse?


Ja, wenn Du auch unkomprimierte Audiodateien verwendest.


Lawsons schrieb:
Gibt's Erfahrungen eurer Seite, ob die "Rückwandlung" von Dolby oder DTS (auch ausgehend von Blu-Ray-Playern/PS3) in Stereo mit solchen Geräten gut funktioniert?


Das ist keine "Rückwandlung" i.S.v. "Konvertierung", sondern eine Dekodierung. Dazu benötigst Du entweder einen anderen Gerätetyp, nämlich einen Dolby-Digital-/dts-Dekoder oder Deine BluRay-Player führt einen Stereo-Downmix durch, der dann als PCM-Signal am optischen oder koaxialen Digitalausgang ausgegeben wird.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Jun 2012, 08:33
Hallo Lawsons,

die NADs gehören - nach meiner Meinung - zu den wenigen bezahlbaren guten neuen Stereoverstärkern auf dem Markt. Mit NAD liegst Du richtig.

Boston ist mir aus grauer Vorzeit als Hersteller von eher britisch klingenden LS bekannt und fälllt hier im Forum - oder anderweitig - nirgends auf.

Ich schlage Dir nun LS von der dänischen Firma Dali vor, womit Du mit deinem Budget evt. ein besseres Gesamtergebnis erzielen kannst, wenn Du sie mit einem der z.B. genannten gebrauchten AMPs kombinierst.

Diese gebrauchten Verstärker (mit Gewährleistung) spielen mit dem vom Händler vorgeschlagenen NAD etwa in einer Liga. So kannst Du vieleicht etwas Geld einsparen und trotzdem ein besseres Ergebnis erzielen:

Hier mal meine Alternative:

***Lautsprecher***

DALI Ikon 5 MK2

http://www.elektrowe...rz-.html&refID=42345

***Verstärker***

Aiwa-XA-008

http://www.ebay.de/i...&hash=item1e6eafbc21

LUXMAN-L-230

http://www.ebay.de/i...&hash=item4ab836e2c1

NAD-Verstarker-C-320

http://www.ebay.de/i...&hash=item3376fbdb46

Und bitte gib nicht unnötig Geld für nutzlose Kabel aus. Gerne wollen Händler damit ein Zubrot verdienen. Für den Anschluss der LS genügt z.B. das nachfolgende Kabel vollkommen:

http://www.amazon.de...d=1339230087&sr=1-20

Und als Chinchkabel z.B.:

http://www.amazon.de...=1339230347&sr=1-122

Kauf Dir lieber Software fürs Geld.

LG Michael

P.S.: Der AIWA ist ein Knaller. Die Aiwa-Amps galten immer als "die audiophilen" japanischen Verstärker und der XA-008 hat dazu auch noch ordentlich Leistung.


[Beitrag von michaeltrojan am 09. Jun 2012, 09:07 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#9 erstellt: 09. Jun 2012, 08:38
Und neulich wurde der NAD 326 noch als Pappe beschimpft weil er so leicht ist (nicht von mir).

Also gleich mal Blei mitkaufen *In Deckung geh
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Jun 2012, 08:53
Tja, diese "PAPP"-köpfe "HÖREN" mit den Augen, Händen und mit der Waage

Oder geben erheblich mehr Geld aus. Vincent, Linn oder McIntosh hätte ich auch gerne statt meinem Luxman oder einem NAD....

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 09. Jun 2012, 08:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
meinungen zu denon dra 295 gefragt
testfahrer am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  5 Beiträge
Meinungen erwünscht
Seavel am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  5 Beiträge
Küchenunterbauradio mit MP3 - Meinungen, Kaufberatung
emmsinator am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  2 Beiträge
DENON DRA-545RD Verstärker - Meinungen?
son1ctheone am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  4 Beiträge
Jamo A 775 - - - Meinungen
snowman6969 am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  2 Beiträge
lautsprecherwahl - meinungen erbeten
z_ am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  2 Beiträge
meinungen zu monitor audio bronze b4
judgement am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  2 Beiträge
Boxen + Verstärker gesucht (bzw. meinungen)
zakazak am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2010  –  3 Beiträge
Suche Erweiterung zu meinen Standboxen "Jurua"
Jurua_2012 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  2 Beiträge
Meinungen zu Boxenwahl gesucht
nullnullnixx am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Dali
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.535