Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DAC/AMP + DAC gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
zakazak
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jun 2012, 20:13
Hallo, ich suche für mein System (Headphones + Stereo) einen DAC + AMP sowie einem einen DAC.

Erstes System:
Laptop -> DAC/AMP -> Sennheiser HD555 bzw. HD600
Laptop -> DAC -> Sony TA-F690ES -> 2x Magnat Zero 8

Zweites System:
HTPC -> (via SPID/F oder USB?) DAC -> (via Cinch) Sony TA-F690ES -> 2x Magnat Zero 8

Zum ersten System:
Würde es stören wenn: Laptop -> DAC/AMP -> Sony TA-F690ES -> 2x Magnat Zero 8

Ansonsten bräuchte ich ja bereits für erste System 1x DAC+AMP und 1x DAC. Dazu dann noch 1x DAC für das zweite System.

Die Geräte müssen also überhaupt nicht portable sein. Obwohl so ein Fiio E17 recht nett wäre für unterwegs. Aber wirklich benötigen wäre ich es wohl nie.

Geräte die mich bis jetzt interessieren:
Maverick Audio TubeMagic D1
Creative Soundblaster XF-i HD
Fiio E17

Sollte also zwischen 100€ und 200€ kosten. Hat da jemand Vorschläge?

Danke
musicfan97
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jun 2012, 20:25
zakazak
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Jun 2012, 20:36
aber was ist denn nun die beste lösung? ;P
Highente
Inventar
#4 erstellt: 25. Jun 2012, 10:17
stehen die Anlagen in verschiedenen Räumen oder hadelt es sich nur um eine Anlage an die die 3 Geräte angeschlossen werden sollen?

Highente
zakazak
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jun 2012, 11:41
Eigtl. steht alles in einem Raum. Da der HTPC aber weiter entfernt vom Laptop ist, hätte ich lieber zwei DAC/Amp als einen endlos lang zu verkabel.
Highente
Inventar
#6 erstellt: 25. Jun 2012, 12:26
Du hast also den Sony Amp daran 2 Lautsprecher und einen Kopfhörer. Der Sony hat demnach keine digitalen Eingänge und du möchtest gerne die digitalausgänge deines Laptop und PC nutzen.Dazu benötigst du doch nur einen zentralen DA Wandler mit ausreichend Eingängen und möglichst noch einem eingebauten Kopfhörerverstärker.

http://www.amazon.de...1000?tag=dradis03-21

Highente


[Beitrag von Highente am 25. Jun 2012, 12:30 bearbeitet]
zakazak
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jun 2012, 13:52
Nein, ich habe meine Kophhörer auch am Laptop wodurch ich dann einen DAC/Amp benötige.. für den gebrauch mit meinem Sony Amp(also PC -> Sony -> Lautsprecher) reicht ein DAC alleine?

Ein DAC mit SPID/F wäre hilfreicher. Z.b. könnte ich dann vom vernsehere via SPID/F in den DAC und dann via Cinch auf den Verstärker?

Danke

@edit: aus den Kommentaren von amazon:



Kritikpunkte:
- Extreme Kanalungleichheit bei niedriger Lautstaerke (fuer Ohrkanal-Hoerer somit voellig ungeeignet). Wird besser bei hoeheren Lautstaerken, ist aber immer noch vorhanden. Die Differenz duerfte bei bis zu 2 dB liegen.
- Hochohmig, daher enormer Hoehenabfall mit Ohrkanal-Hoehern.
- Klirrt recht stark (THD+N erbaermliche -61.3 dB(A)) . Jedenfalls deutlich mehr als jedes ordentliche Notebook (in meinem Fall Apples) oder iPod oder iPhone.


[Beitrag von zakazak am 25. Jun 2012, 13:55 bearbeitet]
Highente
Inventar
#8 erstellt: 25. Jun 2012, 14:32
der von mir verlinkte Dac hat einen SPDIF Eingang, ausgeführt als coax. SPDIF gibt es optisch als Toslink oder elektrisch über Coax.

Im Grunde kannst du auch jeweils die internen Soundkarten des Laptop oder PCs verwenden und über analog Cinch in den Sony Verstärker gehen.

Highente

Edit: OK jetzt kommt noch ein TV mit toslink ins Spiel


[Beitrag von Highente am 25. Jun 2012, 14:34 bearbeitet]
zakazak
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Jun 2012, 14:38
Hmm wenn ich vom laptop/pc analog hinaus gehe, dann wandelt der laptop/pc ja erst recht das digitale ins analoge. Und da die soundkarten der meisten laptops nicht dafür geeignet sind wollte ich ja genau das überbrücken in dem ich digital hinaus gehe und einen DAC umwandeln lasse?

Sry bei SPID/F meinte ich andauernt optisch. Naja da ich eigtl. auch über den HTPC mit DVBviewer pro fernsehe wäre es via USB kein problem. Aber sollte sich das jemals ändern wäre ein optischer eingang natürlich nicht schlecht.

Was sagst du zu der kritik aus den amazon kommentaren?
Danke
Highente
Inventar
#10 erstellt: 25. Jun 2012, 15:06
Ich habe das Gerät noch nicht gehört oder in der Hand gehabt. Es gibt natürlich viele verschiedene Lösungen. Das Problem ist hier der mit 100€ bis 200€ eingeschränkte Preisrahmen der wohl nicht kompatibel zu den Ausstattungswünschen ist.

Highente
traxx555
Stammgast
#11 erstellt: 25. Jun 2012, 15:12
Schau dir mal dieses Geraet an: http://www.mav-audio.com/base/product/tube_magic_d1

bin zZ auch auf der Suche mit aehnlichen Anforderungen und darueber gestern gestolpert.
Der Service Kontakt ist bestens bei nachfragen zum Produkt, Lieferung fuer den Import usw.
zakazak
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Jun 2012, 18:02
Jop den hab ich auch schon gesehen.. sieht super aus Ein freund hat mir auch www.esi-audio.de vorgeschlagen.

Allerdings suche ich dann halt noch einen DAC für den betrieb von pc -> sony amp -> speakers
nasabaer
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Jun 2012, 10:18
Danke an Traxx555 für den Tip mit dem TubeMagic D1.
Den hab ich mir jetzt direkt mal bestellt - genau das, was ich gesucht hab.
Kostet umgerechnet in Euro mit DHL Express, der besseren Röhre und dem besseren OpAmp ca. 222 Euro.

Für den Funktionsumfang eigentlich fast ein Schnäppchen. Schaumer mal.
traxx555
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jun 2012, 13:51
Gerne doch.

Ich komme leider erst wieder in den Semesterferien dazu mich richtig ums Hifi bzw. mein Equip zu kuemmern.

Waere nett wenn du kurzes Feedback gibst wie zufrieden du damit bist, wenn er angekommen ist.
nasabaer
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Jul 2012, 09:55
Letzte Woche ist er endlich angekommen.
Leider hat der Zoll zugeschlagen - musste an den Postboten nochmals rund 24 Euro abdrücken.
Naja - was solls.

Funktioniert einwandfrei. Angeschlossen ist er per Toslink. Bislang nach doch schon etlichen Stunden gebrauch kann ich von den befürchteten "Knacksern" etc. nichts berichten. Sie sind - bisher - gottseidank nicht vorhanden.
Was ich nicht gut finde ist, dass die Frontregler nicht beleuchtet sind. Eine "leuchtlücke" für eine LED wäre ja, wenn ich das richtig gesehen habe, schon da. Da wüsste man eher, wo die Regler stehen.
Getestet hab ich bislang auch nur den TubeOut, und der ist schon sehr fein.
Den KHV hab ich noch nicht getestet, ist aber auch nicht mein bevorzugtes Gebiet. KH brauch ich meist für Shooter am PC - und da ist der KH an einer Recon 3D wegen des pseudo Surround besser aufgehoben.

Brummen etc. tut übrigens auch nichts - hatte ich schon öfter mal bei diversen Soundkarten/Dac´s.
Insofern geht der Tubemagic D1 für mich aufgrund des fairen Preises mehr als in Ordnung.
Wie es mit dem Service aussieht - naja - ein Paket nach China ist doch recht teuer.
Wer sich hier mehr erwartet sollte vielleicht doch eher darüber nachdenken, sich einen DAC eines hiesigen Herstellers/Verkäufers zu kaufen.
Den Tubemagic kann man niemandem auf den Tisch knallen und sagen "Kaputt - machen"

Achja: Vor Versand (der dauerte nämlich eine ganze Weile) macht der Ryan wohl noch einen 72 Stunden Test. Eine runde Woche sollte man also (incl. DHL Express) einkalkulieren.
Die reine Transportzeit waren eigentlich rund 2 Tage.
Apalone
Inventar
#16 erstellt: 08. Jul 2012, 05:31

zakazak schrieb:
Allerdings suche ich dann halt noch einen DAC für den betrieb von pc -> sony amp -> speakers


Beresford Caiman.

3 digitale Eingänge, 2 analoge Ausgänge (fix und variabel, d.h. kann auch als Vorstufe benutzt werden) plus separtem KH-Ausgang.

Sollte alles an Bord haben, was benötigt wird.
nasabaer
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Jul 2012, 09:54
Der Caiman hat aber den Nachteil des ständig schaltenden Relais - und das hört man. Selbst in den kleinsten Pausen klickert das Teil.
Ich empfand das als unerträglich und hab ihn wieder zurückgeschickt. Der Stanley war so nett und hat mir auch prompt das Geld wieder retourniert.
Apalone
Inventar
#18 erstellt: 08. Jul 2012, 14:47

nasabaer schrieb:
Der Caiman hat aber den Nachteil des ständig schaltenden Relais - und das hört man. Selbst in den kleinsten Pausen klickert das Teil.


Kann ich nicht nachvollziehen. Bei mir ohne Fehler.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Digital-Amp mit DAC für PC gesucht
luckylemontree am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  7 Beiträge
DAC gesucht
Happajoe am 26.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  22 Beiträge
DAC gesucht
ocean_zen am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.06.2016  –  15 Beiträge
Portabler DAC+AMP für das Note 2
Reziel am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  7 Beiträge
Amp, DAC bis 500?
leon123 am 15.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  8 Beiträge
Amp / DAC für ~ 150?
idkachuck am 16.09.2012  –  Letzte Antwort am 16.09.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher + Amp + DAC
Folux am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  54 Beiträge
Kaufberarung Amp + DAC
Rademenes am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  16 Beiträge
Verstärker + DAC für 500 EUR gesucht
hifirocka am 07.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  4 Beiträge
professionellen DAC gesucht
oncle_tom am 14.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  107 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedAlgub
  • Gesamtzahl an Themen1.345.869
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.722