Amp, DAC bis 500€

+A -A
Autor
Beitrag
leon123
Stammgast
#1 erstellt: 15. Okt 2011, 20:39
Liebes Forum,

ich plane derzeit ein einige Umgestaltungen am PC-Hörplatz. Ich nutze derzeit einen Denon AVR-1906 mit Subwoofer und günstige Regal Canton LS. Zuspieler sind derzeit der PC (optisch) und ein Dual 701 über Preamp.
Der Kauf des AVR war Unfug. Daher will ich in den nächsten Wochen wieder auf Stereo zurück:
Ein Amp (oder VV und Endstufe) an neuen Selbstbau-Boxen (BlueSBox15PC ADW) nebst Sub via Chinch, Zuspieler: PC/Notebook (FLAC via DAC), der Dual und viel später noch ein ordentlicher CD-Player.

Der Amp muss:
fernbedienbar sein,
einen Preout haben,
nach Möglichkeit ein PhonoPreAmp verbaut haben und bis 400 € kosten.
Die Leistung sollte um +/- 150 Watt haben falls mal Standboxen drankommen.

Hören tue ich blöderweise alles: Rock – Klassik, House – Electro, Hip-Hop und Jazz, Pop und Radio sowieso, meistens mehrere Stunden am Stück. Das alles auf ca. 20 qm.

Ich habe einiges an Zeit mit Recherche verbracht und bin zu folgenden Modellen gekommen:

Yamaha AX-892
Yamaha AX-596
Yamaha AX-1090
Denon 1500 R oder MKII
Sony TA-F 690 ES
Sony TA-F 707 ES
Sony TA-F 770 ES
Sony TA-FA 50 ES

Welchen soll ich kaufen? Gibt es unter denen irgendwelche NoGo Modelle? Er sollte nach Möglichkeit noch einen Weile halten. Eben eine lange Zeit die Zentrale sein, dabei aber möglichst günstig sein

Alternativ hätte ich noch die Idee einen Rotel RC-972 Vorverstärker zu kaufen. Nur welchen Amp? Vielleicht die Samson Servo 120a 2x? Den Phono PreAmp würd ich dann weiter verwenden.

Die PCs sollen Digital und via USB angeschlossen werden. Dort steh ich vor der Wahl zwischen DAC Box USB und dem V-DAC (I oder II). Welchen DAC würdet ihr bevorzugen? Welcher passt zu welchem AMP? Leider ist der V-DAC schon finanziell die Obergrenze...

Während der Recherche bin ich noch auf den Onkyo TX-8050 gestoßen. Ist das der goldenen Weg? Nicht das der alles kann, aber nix richtig Leider ist dieser noch zimlich neu. Und haptisch wohl nicht vergleichbar mit den oben?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich will endlich Nägel mit Köpfen machen aber nicht sinnlos Geld verpulvern

Liebe Grüße und Danke schon mal

Sebastian/Leon123
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Okt 2011, 06:55
Hallo,

H&K 3490,
hat sogar zusätzlich Digitaleingänge falls der PC als Zuspieler bleiben soll.

Gruss
leon123
Stammgast
#3 erstellt: 16. Okt 2011, 07:52
Hallo weimaraner,

den bzw. die aktuellen Harmanns habe ich bewusst ausgelassen. Die Haptik finde ich nicht so besonders. Davon konnte ich mir ein Bild im Elektronikmarkt machen (und ein paar mehr knöpfe zum drehen darf er auch haben :x )
Allerdings vom Klang her sehr ausgewogen an einem paar CANTON Chronos.
Leider hatten sie dort nicht den Onkyo...

Ich kenne einen Sony TA-F 808 ES, den Denon pma 2000e und den Yamaha AX-497. Die finde ich von der Verarbeitung her Top (mit Abstrichen beim Yamaha ;)).

Allerdings sind mir die ersten beiden zu teuer :x

Der Yamaha hat leider kein Pre, klanglich aber durchaus solide, wenn ihm auch ein wenig nuja Seele zu fehlen scheint.

Ich vermute mal, dass in der DAC Box USB annähernd derselbe Wandler wie im H&K verbaut, ist welcher vermutlich auch der selbe wie im Onkyo sein dürfte...

Ansonsten aber ein guter Tipp, danke.

Sebastian

PS.:

Kann es sein das mein Thread zu weit gefasst ist? Sollte ich evnt. auf 2-3 Amps reduzieren?

Daher vielleicht die Frage:

Welcher der Yamaha bzw. der Sony ist der "beste" im Sinne des Alters / möglichen geringen Fehler Anfälligkeit, Zukunftssicherheit, brauchbarem PhonoPre und harmoniert mit einem DAC am besten. Dann sollten wir doch drei Amps finden die man gegeneinander abwägen kann.

€dit:

Ja, der PC soll auch zukünftig Zuspieler sein. Ebenfalls auch das Notebook von der Arbeit, daher die DAC Idee.

€dit2:

Mir fällt grad auf, dass mir der

Denon PMA-655

verschütt gegangen ist. Der ist zwar schwächer, erfüllt aber die restlichen Kriterien.


[Beitrag von leon123 am 16. Okt 2011, 07:59 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Okt 2011, 08:30
Hallo,

kennst du den Pioneer A A 9J,
dieser hat einen USB Anschluss,genügt dieser? ,dann brauchst du keinen ext. DAC.

Gibt es hier im Moment recht günstig:
http://www.elektrowe...9-J.html&refID=42345

Gruss
leon123
Stammgast
#5 erstellt: 16. Okt 2011, 08:53
Das ist ja lustig, den hatte ich auch grade in demselben Laden entdeckt und mich ob des Preises gewundert.
Wenn er jetzt noch ein optischen Eingang hätte Den bräuchte ich auf jeden Fall. Ich will den PC über optisch und den Laptop über USB mittels der Dockingstation integrieren.
Da wäre der zweifellos gute a-as6-j es dann mit einem DAC dann doch zu teuer Leider kann ich auch klanglich nicht einschätzen.

Aber wieder danke für den Link
leon123
Stammgast
#6 erstellt: 16. Okt 2011, 09:09
Mal was ganz anderes wäre der Yamaha RX-797.
Tuner + Subwooferout, Fernbedinung und dem Forum nach relativ angenehm vom Klang. Wohl minimal hell.
Den gibts grad für 329€ bei elktrowelt. Dann noch ein DAC und das passt, oder? Müsste ich mir mal bestellen um zu schauen wie der vom Klang und haptisch ist.

Einwände? Ist halt leider kein ES Gerät und kein reiner Amp

Sebastian
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Okt 2011, 09:12
Hallo,

ein guter DAC zu dem Yamaha ,

da bist du ja schon ziemlich in dieser Preisklasse:

XTZ Class A 100 D3

http://www.mindaudio...=1&vmcchk=1&Itemid=1

Gruss
leon123
Stammgast
#8 erstellt: 16. Okt 2011, 09:37
Hmm den kenne ich überhaupt noch nicht. Fehlt auf den ersten Blick leider der USB in. Der Laptop (Thinkpad X201) hat leider kein digital/optischen Ausgang. Über den Analog out müssen wir leider garnicht reden Und mit DAC wäre ich rund 200€ günstiger.
Der XTZ ist aber schon mal ein ganz anderes Kaliber von den Fotos her

Ich glaub ich bin etwas schwierig, kann das sein?

Seb
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DAC+AMP für Mac + T5P
ch8kra am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  2 Beiträge
Welcher DAC bis 500 Euro
keramikfuzzi am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  14 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher + Amp + DAC
Folux am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  54 Beiträge
AMP bis 500? -> brauche hilfe
ToniMuc am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung USB DAC/AMP combo
ByeByeByeByeBye am 07.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  4 Beiträge
Kaufberatung DAC bis +/-100?
jack.son am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  5 Beiträge
DAC/AMP + DAC gesucht
zakazak am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  18 Beiträge
500? Amp & LS
hfboy am 14.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  9 Beiträge
DAC gesucht
Happajoe am 26.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  22 Beiträge
Welchen AMP und CD bis 500?
Nif4n am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedAdam95
  • Gesamtzahl an Themen1.386.571
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.701

Hersteller in diesem Thread Widget schließen