Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternativen zu Nubert NuWave 35?

+A -A
Autor
Beitrag
ta
Inventar
#1 erstellt: 01. Sep 2004, 14:27
Hi
ich wollte mir demnächst neue gute Boxen gönnen.

Ins Auge gefaßt hab ich bis jetzt erstmal die NuWave 35 von Nubert.

Mir gefällt daran vor allem die Robustheit der Konstruktion mit Metallgitterschutz und Überlastabsicherung und der Preis. Klingen sollen sie ja auch nicht schlecht.

Meine Frage:

Gibts dazu eventuell Alternativen, die genauso robust sind, vergleichbar gut klingen und auch einen ähnlichen Straßenpreis haben? Und natürlich eine ähnliche Größe?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Sep 2004, 14:33
Hallo,

dieser Preisbereich ~500€/Paar im Kompaktboxenbereich ist sehr hart umgekämpft. Und eigentlich gibt es von sehr vielen Herstellern Alternativen.

z.B. (Liste ist absolut unvollständig, aber es werden sicherlich noch weitere ebenso hervorragende Alternativen genannt werden)
ALR Entry M
Monitor Audio Silver S1
B&W 601 S3/602 S3

Markus
ta
Inventar
#3 erstellt: 01. Sep 2004, 15:01
Hat die ALR z.B eine Frontstoffbespannung oder ein Metallgitter? Und ist sie auch gegen Überlast gesichert?

Die Webinfo ist etwas dürftig.

Ebenso die Monitor Audio. Im PDF steht eigentlich nur Marketinggewäsch. Und -Aha - sie ist magnetisch geschirmt. Brauch ich nicht unbedingt. Sehr wichtig ist daß die Box ziemlich unkaputtbar sein sollte.

Und bei der BW bekomm ich das PDF nicht auf.
Website ebenfalls nicht so ausführlich.

Nach meinen erkenntnissen müpßte es auch Unterschiede im Klang geben
ich dachte immer die Nubert würde hell und analytisch klingen und englische Boxen eher wattig-gedämpft oder?! Wobei solche Charakteristik mir egal wäre, man gewöhnt sich an alles...


[Beitrag von ta am 01. Sep 2004, 15:02 bearbeitet]
Torsten_Adam
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2004, 15:06

ta schrieb:
Hat die ALR z.B eine Frontstoffbespannung oder ein Metallgitter? Und ist sie auch gegen Überlast gesichert?

Die Webinfo ist etwas dürftig.

Ebenso die Monitor Audio. Im PDF steht eigentlich nur Marketinggewäsch. Und -Aha - sie ist magnetisch geschirmt. Brauch ich nicht unbedingt. Sehr wichtig ist daß die Box ziemlich unkaputtbar sein sollte.

Und bei der BW bekomm ich das PDF nicht auf.
Website ebenfalls nicht so ausführlich.

Nach meinen erkenntnissen müpßte es auch Unterschiede im Klang geben
ich dachte immer die Nubert würde hell und analytisch klingen und englische Boxen eher wattig-gedämpft oder?! Wobei solche Charakteristik mir egal wäre, man gewöhnt sich an alles... ;)



LOL, du bist echt der Härteste!!


[Beitrag von Torsten_Adam am 01. Sep 2004, 15:06 bearbeitet]
ta
Inventar
#5 erstellt: 01. Sep 2004, 15:08

Torsten_Adam schrieb:

LOL, du bist echt der Härteste!! :D


Hö wieso?

Ich will halt halbwegs idiotensichere Boxen die gut klingen und nicht zuviel kosten.
ta
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2004, 15:15
Ziehen wir das ganze am besten andersrum auf:




Welche gutklingenden Regalboxen kennt ihr, die ein Metallgitter zum Schutz und eine Überlastsicherung haben?


Sowas gibts doch sicher auch woanders als bei Nubert!
Mephisto
Stammgast
#7 erstellt: 01. Sep 2004, 19:04
Also einer meiner Tipps wäre ne Triangle(hab grad kein Namen zu Hand) oder die Cabasse Antigua.

Haben zwar kein Metallgitter, aber wofür auch?

MFG
Mephisto
Horus
Inventar
#8 erstellt: 01. Sep 2004, 21:44
Hallo ta,

ich glaube deine Kaufkriterien machen das FORUM sprachlos.
Im Allgemeinen suchen die Leute guten Klang, Auflösung, Räumlichkeit, etc.pp.

Nach "Metallgitter" u. "Überlastschutz" hat noch keiner gefragt.

Gruß
Delta8
Stammgast
#9 erstellt: 01. Sep 2004, 22:05
ta, ta... was tust Du bloß ?

Wenn ich mal aus deinem Thema über Verstärker kauf zitieren darf:


Ein Merkmal was mich auch besonders anspricht sind die Schutzschaltungen der Endstufe, da ich gerne rumbastele, Kabel an und abstecke und etwas chaotisch bin...


und


Idiotensichere Schutzschaltungen gegen Kurzschluß, Überlast/Temperatur und Clipping


und nun



Mir gefällt daran vor allem die Robustheit der Konstruktion mit Metallgitterschutz und Überlastabsicherung



Verrätst Du uns wirklich nicht, was Du vorhast? Ich habe bei mir zwar auch schon diverse Peak, Überlast-, Verpolungs- und (vermutlich) Hitze Schutzeinrichtungen gehabt und vor den HT meiner Quadral sitzen auch Schmelzsicherungen, aber angesprochen hat davon bislang noch nicht so viel... Zu den Metallgittern will ich erst gar nicht vordringen, was es mit denen auf sich hat.

Wie wäre es mit PA Equipemnt? Da hätten wir Metallgitter, Stoßkanten und Filzbezüge.

Es tut ja in der Seele (watn dat?) weh wenn ich mir Deine arme Anlage vorstelle wie sie leiden muss
Mr.Stereo
Inventar
#10 erstellt: 02. Sep 2004, 02:07
Hört sich ein bisschen so an, als ob da einer einen Merzedes hat.. oder will, und jetzt nach einer anderen Marke mit nem Stern fragt.
ta
Inventar
#11 erstellt: 02. Sep 2004, 15:23

Delta8 schrieb:
ta, ta... was tust Du bloß ?

Wenn ich mal aus deinem Thema über Verstärker kauf zitieren darf:


Ein Merkmal was mich auch besonders anspricht sind die Schutzschaltungen der Endstufe, da ich gerne rumbastele, Kabel an und abstecke und etwas chaotisch bin...


und


Idiotensichere Schutzschaltungen gegen Kurzschluß, Überlast/Temperatur und Clipping


und nun



Mir gefällt daran vor allem die Robustheit der Konstruktion mit Metallgitterschutz und Überlastabsicherung



Verrätst Du uns wirklich nicht, was Du vorhast? Ich habe bei mir zwar auch schon diverse Peak, Überlast-, Verpolungs- und (vermutlich) Hitze Schutzeinrichtungen gehabt und vor den HT meiner Quadral sitzen auch Schmelzsicherungen, aber angesprochen hat davon bislang noch nicht so viel... Zu den Metallgittern will ich erst gar nicht vordringen, was es mit denen auf sich hat.

Wie wäre es mit PA Equipemnt? Da hätten wir Metallgitter, Stoßkanten und Filzbezüge.

Es tut ja in der Seele (watn dat?) weh wenn ich mir Deine arme Anlage vorstelle wie sie leiden muss ;)


Gibts denn z.B. eine kleine PA-Monitorbox die günstig ist und sauber klingt? Die Dinger sind ja meist eher auf Schalldruck ausgelegt!

Ich bin halt manchmal etwas schusselig!


Ich hab schon einige Sachen kaputtbekommen, auf die ich eigentlich voll stolz war und die ich hüten wollte wie meinen Augapfel. Z.b die Sitze im Auto - am Anfang keinen Schonbezug drauf - gut, paß ich halt auf denk ich mir...
Im Campingurlaub laß ich dann so nen Handscheinwerfer fürn Zigarettenanzünder über Nacht im Auto liegen und geh am nächsten Tag zum Strand. Als ich am Abend wiederkomme, ist die Isolierung vom Kabel von dem Teil an meinem Sitz festgeschmolzen, und auch jetzt ist immer noch ein deutlicher Fleck davon zu sehen

Oder auch bei HiFi.
Letztens hab ich im allgemeinen Kabelsalat grad noch rechtzeitig gemerkt, daß ich anstatt zwei Boxen an den Verstärker anzuklemmen fast die beiden LS-Ausgänge miteinanderverbunden hätte.

Dann fällt mir ab und zu mal irgendwas runter. Sehr viele meiner geliebten CDs haben die Teile von dem Deckel der Hülle, der sie mit der unteren Hälfte verbindet, also die Scharniere am Deckel sozusagen teilweise oder komplett verloren.


Was ich selbst nicht kaputt bekomm bekommen oft andere für mich kaputt ("ups das ist mir jetzt runtergefallen, ist das schlimm?")

Deswegen wollte ich meine Investition irgendwie sichern.


Und da ich im Moment superbillige Mistboxen an meiner Anlage habe ist mir jedes Mittel zur Steigerung der Klangqualität recht!
Jede Box in der Preisklasse kommt für mich also grundsätzlih schon mal in Frage. Ich hab halt nur Angst daß ich sie kaputt mach!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Nubert nuWave 35
Penneth am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  12 Beiträge
nuWave 35 oder doch was anderes?
whatawaster am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  29 Beiträge
Nubert nuWave 35 + Denon PMA-500AE
jb-net am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  2 Beiträge
Verstärker für Nubert Nuwave 35 + ATM
Martin.ne am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  7 Beiträge
Alternativen zur Nubert nuWave 105 gesucht
killerguru am 16.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  20 Beiträge
Denon + NuWave 35 + ATM
Neuling82 am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  7 Beiträge
Nubert nuWave 7.1
Ashuki1984 am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  4 Beiträge
Nubert nuwave 10
Hyper_68 am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  10 Beiträge
NuWave 35 + Cambridge Audio 340A?
agadez am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  6 Beiträge
Kompakte um 500?/Paar: KEF iQ3 gegen Nubert NuWave 35?
gm3110 am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 119 )
  • Neuestes Mitglied*Ramona*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.323