Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Nubert nuWave 35

+A -A
Autor
Beitrag
Penneth
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Aug 2008, 10:36
Hallo, ich bins mal wieder.

Diesmal bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Stereo-Verstärker für meine Nubert nuWave 35.
Dachte da an was gebrauchtes für etwa 200€.
Liebäugel momentan mit nem NAD C 352 oder einem yamaha AX 892. (auf jeden fall silber bzw titan)
Zusätzlich hab ich derzeit zu den Nuberts momentan noch einen Teufel Subwoofer aus dem Concept E Paket angeschlossen. Den hab ich per Chinch am Verstärker angeschlossen. Wäre also nett, wenn ich den an den neuen Verstärker auch anschließen könnte, aber ich weiß gar nicht ob das bei Stereo-Verstärker überhaupt möglich ist?!

Viele Grüße, Penneth


[Beitrag von Penneth am 21. Aug 2008, 10:37 bearbeitet]
ruedi01
Gesperrt
#2 erstellt: 21. Aug 2008, 11:01
Penneth schrieb:


Liebäugel momentan mit nem NAD C 352 oder einem yamaha AX 892.


Diese Boliden (oder ähnliche Kaliber) wären schon ein ziemlicher Overkill für die kleinen NuWaves. Das geht natürlich, wäre aber nicht nötig.

Ein Yamaha AX-397 bzw. ein NAD 315 würden vollkommen reichen. Oder ähnliches natürlich.

Gruß

RD
Magnuson
Stammgast
#3 erstellt: 21. Aug 2008, 12:26
Hallo Penneth,

ich würde aufjedenfall darauf achten das der Verstärker eine auftrennbare Vor- und Endstufen hat. So kannst du bei Bedarf die aktiven Module die Nubert anbietet mit einschleifen. Der NAD ist autrennbar und sicher eine gute Wahl.
ruedi01
Gesperrt
#4 erstellt: 21. Aug 2008, 12:31
...der Einwurf von Magnuso ist berechtigt!

In dem Zusammenhang guck' Dir auch mal den Yamaha RX-797 an. Ist zwar ein Receiver (macht aber nix!), der hat auch auftrennbare Vor-/Endstufen...und kostet kleines Geld...

Gruß

RD
ruedi01
Gesperrt
#6 erstellt: 21. Aug 2008, 12:41
SFI-Schrieb:


...Beim Einschleifen eines ATMs ist allerdings nicht zwingend ein auftrennbarer Amp von Nöten, wenn auch praktischer.


Aber wie schon gesagt, besser ist das....Bölkstooooff

Habe jahrelang einen AX-550 besessen. als Drittgerät und günstig gebraucht geschossen...

Wenn ich Feten beschallt habe, war die auftrennebare Vor-/Endstufe äußert paraktisch. Am Endstufeneingang konnte ich mein Mischpult anstöpseln, der AMP diente so nur als reine Stereoendstufe.

So was hat also noch mehr Vorteile, Einen digitalen Klangprozessor könnte man hier auch zwischenschalten, einen analogen Equalizer usw....

Gruß

RD
Penneth
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Aug 2008, 13:02
Vielen Dank für eure Antworten, aber da muss ich gleich mal eine für euch vielleicht doofe Frage nachschieben: Was bedeutet auftrennbar?

Was haltet ihr denn vom Onkyo A 9755. Könnte evtl. über einen Bekannten günstig an ein neues Modell rankommen.
ruedi01
Gesperrt
#8 erstellt: 21. Aug 2008, 13:07
Penneth schrieb:


Vielen Dank für eure Antworten, aber da muss ich gleich mal eine für euch vielleicht doofe Frage nachschieben: Was bedeutet auftrennbar?


Ein Vollverstärker verfügt über eine Vorstufe, das ist der Bereich wo man die Signalquellen anschließt und wo die Klangregelung stattfindet, und über eine Stereoendstufe, das ist der Bereich, der die Leistung für die Lautsprecher bringt.

Auftrennbar heißt, dass man die Verbindung zwischen diesen Bereichen entfernen kann.

Was man damit anstellen kann, habe ich ha schon weitgehend erklärt.


Was haltet ihr denn vom Onkyo A 9755. Könnte evtl. über einen Bekannten günstig an ein neues Modell rankommen.


Der Onkyo ist sicher nicht schlecht, die Yammis sind aber eher besser. Und über auftrennbare Vor-/Endstufen verfügt er auch nicht, so weit ich sehe...

Gruß

RD
Spreeaudio
Stammgast
#9 erstellt: 21. Aug 2008, 14:52
Wenn du dein Budget ein wenig anhebst bekommst du auch schon was neues! Schau dich mal nach System Fidelity aus Dänemark um, der Verstärker liegt bei rund 275EUR


Infos: http://www.iad-audio.de/index.php?id=28


Gruß aus Berlin
Uwe
MarantzSR
Stammgast
#10 erstellt: 21. Aug 2008, 18:33
Hatte bis vor kurzem selber die NuWave 35. Betrieben habe ich diese mit einem Yamaha AX-596. Eine sehr gute Kombination. Ein guter Gebrauchter kostet um 200,-€.
Penneth
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Aug 2008, 18:34
[quote] kostet der NAD 352 selbst gebraucht nicht deutlich mehr als 200 EUR? [/quote]
wieso klappt dass dumme zitat nicht??


ja hast recht, hatte nen zahlendreher drin und eigentlich den 325 gemeint, den man neu ja für ca. 320 kriegt, da dachte ich mir, ist der gebraucht mi etwas glück wahrscheinlich auch unter 200 zu haben.


[Beitrag von Penneth am 21. Aug 2008, 18:37 bearbeitet]
Magnuson
Stammgast
#12 erstellt: 21. Aug 2008, 21:16
Also ich hab meinen NAD C320BEE vor kurzem für ca. 200 verkauft, ich denke den kannst du ebenfalls ohne bedenken nehmen. Der 325 ist ja erst seit kurzem auf dem Markt, dürfte schwierig sein schon gebrauchte zu bekommen.
Penneth
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Aug 2008, 14:08
habt ihr irgendwelche erfahrungen zum pioneer a-701R?

hätte da nämlich ein angebot vorliegen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Nubert Nuwave 35 + ATM
Martin.ne am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  7 Beiträge
Verstärker für NuWave 35
aldaron am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  8 Beiträge
geht das technisch? Nubert NuWave 35 mit Denon PMA-700AE
kriskind am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  9 Beiträge
Nubert nuWave 35 + Denon PMA-500AE
jb-net am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  2 Beiträge
Neuer Verstärker für Nubert Nuwave 10 gesucht
markus7111 am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  9 Beiträge
Passender Verstärker für Nubert NuWave 105 + ATM
eLw00d am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  7 Beiträge
NuWave 35 + Cambridge Audio 340A?
agadez am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  6 Beiträge
Alternativen zu Nubert NuWave 35?
ta am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  11 Beiträge
Welcher Verstärker f. Nubert NuWave 125?
fantom28 am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  5 Beiträge
nuWave 35 oder doch was anderes?
whatawaster am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • NAD
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedBoom-HIFI
  • Gesamtzahl an Themen1.345.966
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.676