kaufberatung verstäker+lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
freakfelix
Neuling
#1 erstellt: 03. Sep 2012, 16:55
hallo,
ich möchte mir endlich eine gute musikanlage zulegen, nach recherchen im forum, klingt für mich - preis/leistungsmäßig der onkyo 8650 verstärker am besten. den würde ich mir kaufen.
welche lautsprecher würdet ihr dazu empfehlen (ich dachte so an 2x100 watt und hätte vornehmlich sehr gute soundqualität) für die lautsprecher will ich nochmal 100-200€ einplanen.
der zu beschallende raum ist 16qm groß und ich höre jede musik
danke für eure tipps felix!
(ps. suche wirklich guten sound, mache selber musik, bin aber ein absoluter technikidiot)
Arael
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Sep 2012, 17:39
Hallo nochmal, diemal ohne Schaufel ^^

wie gesagt die 2x100 Watt sind kein Kriterium nach dem man Lautsprecher sinnvoll auswählen kann.
Erstens sagt das nichts über den Klang und zweitens sind 100 Watt gerade mal "doppelt so laut" wie 10 Watt.

Passiert das Musik machen zu hause oder eher in einem Studio? Falls zu hause, wären aktive Monitore eine Überlegung wert.
Wobei in dem Preissegment vllt sowieso, dadurch könntest du den verstärker sparen und die "gewonnenen" 100 € noch in die Lautsprecher investieren. Da wäre noch zu klären wieviel zuspieler es geben soll (laptop, cdp, ...)
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 03. Sep 2012, 18:10
Nachdem du selbst Musik machst:
1. Brauchst du einen Lautsprecher, der besonders linear (unverfälscht) wiedergibt?

Eventuell kommt für dich ein aktiver Studiomonitor in Frage:
2. Hörst du nur über eine Quelle (z.B. wenn du am PC abmischst und ein Mischpult zur Verfügung hast) oder brauchst du eine Umschaltmöglichkeit für mehrere Quellgeräte?
3. Muss die Anlage fernbedienbar sein?

4. Welche Pegel möchtest du erreichen? Soll es öfter auch mal richtig laut werden?
Blakk
Stammgast
#4 erstellt: 03. Sep 2012, 22:02
Hör die Lautprecher immer selbst an, mit deiner eigenen Mucke. Nur auf Empfehlung ohne Hören kannste dir viel verderben und ärgerst dich im Nachhinein für Boxen, die dir eigentlich net gefallen, nen Haufen Geld hingelegt zu haben.

Welche Musik hörst du eigentlich und worauf würdest du bei einem Lautsprecher soundmäßig Wert legen?


[Beitrag von Blakk am 03. Sep 2012, 22:42 bearbeitet]
Arael
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Sep 2012, 22:28
er meint den mittlerweile schon "leicht staubigen" Integra 8650, der is bei ebay um die 100 € zu bekommen.
damit blieben ca 300€ gesamtbudget.
Blakk
Stammgast
#6 erstellt: 03. Sep 2012, 22:40
Ich brauch ne Brille ...

Danke. Verbessert.


[Beitrag von Blakk am 03. Sep 2012, 22:42 bearbeitet]
Blakk
Stammgast
#7 erstellt: 03. Sep 2012, 22:45
P.S.: So staubig find ich den Integra net, zumindest net soundmäßig.

In der Preisklasse würd ich mir Magnat Quantum 603 und Wharfedale Diamond 10.1 B-Ware anhören.
Arael
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Sep 2012, 23:02
wollte auch nur auf sein alter hinweisen, ich wollte ihn keineswegs schlechtreden ^^
freakfelix
Neuling
#9 erstellt: 04. Sep 2012, 10:03
hey ihr seid ja gut!
proben tu ich im proberaum, zuhause nur akustisch
also solls ne reine musikanlage werden und zwar für punkrock, raggae, weltmusik, chillout, techno als auch klassik..
die anlage will ich, zu ner party schonmal aufreißen das man sein wort nicht mehr versteht
aber vornehmlich hör ich sie in zimmerlautstärke und wünsche mir dann einfach topsound.
als abspieler habe ich immer nur meinen dvd-player oder mein handy.
also, festgelgt hab ich mich auf den onkyo nicht, soll ja aber ganz gut sein, ich suche einfach nur ne gute kombination für top-klang!
dank euch und grüße!
Arael
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Sep 2012, 10:40
die aktivmonitore waren nur ein vorschlag das du dich auch in der "ecke" umsehen kannst.

Im budget (ohne verstärker) liegen die:
http://www.thomann.de/de/krk_rp5_rokit_g2_b_stock.htm wobei ich persönlich hier die 30-50€ für die r6 drauflegen würde
http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_501a.htm
achtung das sind stückpreise!
an anderer stelle wurden mal die http://www.thomann.de/de/behringer_b3030a_truth.htm empfohlen (paarpreis)

preislich zw 300 und 400 gäbe es dann noch die kleinen Mackies MR5 und die Adam A3X

auf der passiven seite hätten wir dann die Wharferdale 10.1 für ca 125 € das stück, ein paar der Heco Victa 301 (preislich auch die älteren 700, aber bei 16qm vllt zu viel des guten), Dali Zensor 1, oder Magnat Quantum 603. Quasi die üblichen Verdächtigen in dieser Preisklasse.

für 300 € hätten wir dann noch die PSB Alpha B1, die Heco Metas XT 301 und noch einiges mehr
Blakk
Stammgast
#11 erstellt: 04. Sep 2012, 11:09
Ich würd mir bei diener Musik auch mal die Magnat Quantum 605 anhören. Sind Standlautsprecher und wenn du die Möglichkeit hast, die so einen halben Meter von jeder Wand entfernt aufzustellen, damits net dröhnt, könnten die was für dich sein. Zur Not kannst du die Bassreflexöffnungen noch mit Socken verstopfen.
freakfelix
Neuling
#12 erstellt: 04. Sep 2012, 11:25
ok, wenn ich nen verstärker habe, brauche ich ja nur passive boxen. welche von den empfohlenen-

Wharferdale 10.1 für ca 125 € das stück, ein paar der Heco Victa 301 (preislich auch die älteren 700, aber bei 16qm vllt zu viel des guten), Dali Zensor 1, oder Magnat Quantum 603-

sind denn dann die besten? 300 euro gesamtbudget is dann schon so maximum, gebraucht gehts natürlich auch gern- was nehmen?!
Amperlite
Inventar
#13 erstellt: 04. Sep 2012, 11:37
Wenn die Kiste auch mal für Party genutzt werden soll, dann würde ich zusehen, dass sie ein Minimum an Membranfläche hat. Einen Tiefmitteltöner mit 130 mm sehe ich da als absolute Untergrenze.

Mein Vorschlag wären die Nubert nuBox 381.

Mit etwas mehr sparen erhälst du einen sehr universellen und linearen Lautsprecher mit hervorragender Verarbeitungsqualität. Dieses Teil bekommst du nur mutwillig kaputt, denn sie sind sauber gegen Überlast abgesichert (wichtig beim Partyeinsatz). Sie sind generell sehr hoch belastbar und machen eine Bassanhebung per Equalizer auch bei höheren Lautstärken mit. Das kann nicht jeder Lautsprecher, auch keiner der im vorigen Beitrag genannten.


[Beitrag von Amperlite am 04. Sep 2012, 11:37 bearbeitet]
freakfelix
Neuling
#14 erstellt: 04. Sep 2012, 12:05
oh ja die nubert sehen schick aus und top rezessionen. für 250 eu bei ebay zu haben.. ok?
und die harmonieren mit dem onkyo 8650 oder gibts da ne bessere empfehlung?!

dankedanke!
Amperlite
Inventar
#15 erstellt: 04. Sep 2012, 12:26

freakfelix schrieb:
Für 250 eu bei ebay zu haben.. ok?

Gebraucht. Neu sind sie nur im Direktvertrieb über Nubert zu beziehen.


und die harmonieren mit dem onkyo 8650 oder gibts da ne bessere empfehlung?!

Sind "pflegeleicht", werden mit nahezu allen Verstärkern am Markt harmonieren.
freakfelix
Neuling
#16 erstellt: 04. Sep 2012, 12:41
cool, dann gibts vlt. noch ne günstigere empfehlung als den onkyo...
Amperlite
Inventar
#17 erstellt: 04. Sep 2012, 13:15

freakfelix schrieb:
cool, dann gibts vlt. noch ne günstigere empfehlung als den onkyo...

Ich bin mir nicht sicher ob dir klar ist, dass der Onkyo ein Gebrauchtgerät und am Markt neu seit Jahren nicht mehr zu bekommen ist. Für 100 Euro sollte man ein brauchbares Gebrauchtgerät bekommen.
Ein brauchbares Neugerät (Stereo-Vollverstärker) gibt es ab rund 250 Euro, Für höhere Pegel sollten es dann ab 80 Watt sein, das könnte noch etwas teurer kommen.
Blakk
Stammgast
#18 erstellt: 04. Sep 2012, 13:46
Was mir noch eingefallen ist und womit ich jahrelang sehr viel Hörspaß hatte, bei änhlichem Musikgeschmack damals, ist diese Kombi:

Quart 610 S

Onkyo TX-7630

Das Ganze läuft mittlerweile bei meiner Brut, ohne jemals eine Macke gehabt zu haben. Ich hatte zwar den Onyko TX-7640, aber das macht wenig Unterschied. Die Geräte sind für die Ewigkeit gebaut.
Einzigstes Manko ist bei Onkyo der Lautstärkeregler. Da knirscht unter Umständen der Poti. Da muss man nachfragen und wenn ja, die Finger weglassen.
Die 2. Generation Hochtöner bei der Quart ist der bessere und nicht aufdringliche Hochtöner, also nochmal ein Plus.
freakfelix
Neuling
#19 erstellt: 04. Sep 2012, 14:26
ok, danke für eure empfehlungen, der Onkyo TX-7630 passt auch zu den nuberts? dann bestell ich das zeug jetzt!
freakfelix
Neuling
#20 erstellt: 04. Sep 2012, 14:30
weil, mit radio und fernbedienung find ich mittlerweile auch nicht schlecht..
freakfelix
Neuling
#21 erstellt: 04. Sep 2012, 14:37
und der gefällt mir auch... empfehlenswert mit nubert?!
http://www.ebay.de/i...&hash=item1c2ad7ec40
Blakk
Stammgast
#22 erstellt: 04. Sep 2012, 14:38
Leider kenn ich die Nuberts net, von daher kann ich dir da nix sagen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
gute Lautsprecher für Plattenspieler Sound?
hasselhoff77 am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 09.04.2011  –  15 Beiträge
Lautsprecher Kaufberatung
opagewine am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  4 Beiträge
Suche gute Lautsprecher
Merkur am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.08.2004  –  14 Beiträge
Kaufberatung für eine gute Kompaktbox!
SkrillexXx am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  31 Beiträge
Kaufberatung für Verstärker und Lautsprecher
stereo126 am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  4 Beiträge
Gute Lautsprecher für Verstärker
Lenovo18 am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  12 Beiträge
Welche Musikanlage am besten?
FSCH8168 am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  3 Beiträge
Gute Lautsprecher für meine Anwendung?
zocker2013 am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  23 Beiträge
Suche gute Lautsprecher und Verstärker
Enni1984 am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  3 Beiträge
Hilfe ich suche gute Lautsprecher ????
dest4b am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DALI
  • Wharfedale
  • Heco
  • Magnat
  • PSB
  • Nubert
  • Lenco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.379 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitgliedlukasomo
  • Gesamtzahl an Themen1.374.035
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.169.657