Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Taralabs, Tellurium, Atmos an Cabasse

+A -A
Autor
Beitrag
Cabrio_User
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Okt 2012, 20:53
Servus,

ich habe vor gut 6 Jahren bei einem bekannten einige Stunden seine Cabasse Java hören können. Für mich war dies bisher die Referenz. So klare Bühne, die Musik so wunderbar weich und plastisch. Als ob man sie anfassen könnte. Lange Rede kurz gedacht.

Ich besitze mittlerweile ebenfalls die Java, komme aber nicht auf den Hörgenuss wie ich ihn in Erinnerung hatte.

Jetzt die Frage, welches Boxenkabel empfiehlt ihr und welcher Verstärker funktioniert gut in der Combo? Ich möchte keine 1500 Euro für 3 Meter Kabel investieren und auch keine 800 Euro für einen Verstärker. Gerne kaufe ich gebraucht um im Budget zu bleiben. Eigentlich möchte ich lediglich, dass die Cabasse so richtig schön frei und musikalisch spielen, die Bühne im Raum steht und man die Musik quasi fast anfassen kann. Es geht dabei nicht um Pegel. Viel lauter wie Zimmerlautstärke wird selten gehört.

Aktuell habe ich einen NAD Verstärker mit Hicon Kabel. Aber das funktioniert nicht wirklich
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Okt 2012, 23:06
Hallo,

das die Raumakustik zusammen mit der Lautsprecherpositionierung und deiner Hörposition die halbe Miete sind, ist Dir klar?

Die Auswirkungen von Kabel auf den Klang sind "sehr" umstritten. Ich halt von solchem Gedöns gar nichts.

Ich habe die Minorca in einem 50qm Wohnzimmer bei besten akustischen Verhältnissen laufen und bin selbst mit der Basswiedergabe sehr zufrieden.

Wie schauts bei dir aus, wie sieht dein Raum aus, wie groß/hoch ist der Raum, welcher Bodenbelag, wie sind die LS positioniert, wo hörst Du, wie siehts mit der Dämmung im Raum aus usw.?

Sind Bilder vom Raum möglich? - Sind die LS i.O.? Alle Chassis gecheckt?

Mit was für Quellgeräten hörst Du welche Software?

Welchen NAD hast Du im Betrieb?

LG


[Beitrag von V3841 am 02. Okt 2012, 23:08 bearbeitet]
Cabrio_User
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Okt 2012, 06:27
Servus,

Sie LS sind okay, habe sie gebraucht erstanden und vor dem abbau gehört. An dem Yamaha vor Ort spielten sie sehr ähnlich wie ich es gewohnt war. Bei mir klingen sie nur flach. Habe jetzt schon 2 verschiedene Kabel ausprobiert, das war ein Unterschied wie Tag und Nacht. Aber überhaupt noch nicht das erstrebte Ziel. Der NAD ist ein alter 317. Der Raum ist ein Speicherraum einer alten Fabrikhalle. Wände sind zwar hart gemauert, aber von Innen mit Styropor beklebt und darüber Tapeziert. Boden ist Parkett, darunter flies und dann Beton. Raumgröße sind 50qm.

Wobei ich gerade ein Hausbauprojekt am Bein habe und in naher Zukunft soll die Anlage in einem 100qm Loft Wohnzimmer aus Glas, Y-ton und Holz spielen.

Im Hinblick dessen, würde ich mich gerne so orientieren, dass sie aktuell schön spielt und später Hervorragend

Das die LS-Kabel nur untergeordnet eine Rolle spielen ist mir auch klar, aber sie können meines Wissens nach durchaus das letzte fehlende Glied in der Kette sein, um aus einem Hörgenuss ein Wow zu machen, warum ich sie nicht aussen vor lassen möchte. Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrungen mit dieser Kombination und meinen Vorstellungen. Würde mich freuen wenn ich ein paar Ratschläge erhalten könnte.Cabasse, Castle, NAD
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Okt 2012, 07:03
Hallo,

wie weit stehen die LS denn auseinander?

So wie ich es bisher sehe hast Du Dir aber schon Gedanken über die Aufstellung und Raumakustik gemacht. Ist das die Nexus daneben?


Bei mir klingen sie nur flach


Ich tippe auf den alten NAD als Quelle des Übels. Entweder ist er nicht mehr i.O. (z.B. Probleme mit den Kondensatoren) und/oder der Amp ist ehedem mit den den LS überfordert.

Kannst Du Dir zur Probe mal einen AMC oder NAD Amp der 500 -1000 Euro Liga ausleihen (zur Probe bestellen)?

Das mit dem "flach klingen", kenne ich vom Marantz SR-5003, Dual PA-5030 und Harman Kardon HK 980 - im Zusammenspiel mit den Minorca.

Mit meinem Luxman A-373 und Wega V-3842-2 hört sich das "ganz" anders an.

Ich habe mich ich gestern beim Hören mit Freunden so sehr über den Marantz geärgert, dass ich ihn am liebsten auf der Stelle entsorgt hätte. Nach dem Umschalten auf den alten Luxman geriet der Gedanke aber wieder in Vergessenheit.

Da ich schon immer Cabasse höre und auch viele Lautsprecher kenne, kann ich Dir bestätigen, dass z.B. die beiden folgenden Amps für deine LS passable Spielpartner sind:

http://www.justhifi.de/AMC_3100-MK2_a6938.html
http://www.justhifi.de/NAD_C-356BEE_a5633.html

Eine Nummer darüber schadet auch nicht - insbesondere bei geplanten 100qm.

LG


[Beitrag von V3841 am 03. Okt 2012, 07:29 bearbeitet]
Cabrio_User
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Okt 2012, 19:30
Servus,

vielen Dan für die Auskunft, leider kann ich nichts probe hören, deswegen erhoffe ich mir ja hier Infos zu bekommen, um möglichst wenig Fehlkäufe machen zu müssen. Die LS stehen 5,5Meter auseinander.

Die Nexus ist doch hintenrum rund und hat nen Bassreflexschlitz.

Das neben den Cabasse ist ein absoluter Geheimtip: Die Castle Durham.

Der Lautsprecher ist für um die 200 Euro zu bekommen (in Deutschland aber selten und schwer). Zusammen mit einem musikalischen Sub bildet er eine echt gute Bühne und löst sehr detailgetreu auf. Sie spielen meine Bose Anlage knallhart gegen die Wand, was mal wieder beweißt: nicht alles Alte ist automatisch schlecht. Die Lautsprecher hatten meines Wissens nach einen VK von um die 1000DM pro Stück und waren für mich vor 7 Jahren der adäquate Ersatz meiner Cabasse Ketch. Besonders hervorzuheben ist der Wirkungsgrad der 4 Ohm Castle. Die sind im Gegensatz zu den Java's sehr genügsam. Leider mit den künftigen 100qm Hoffnungslos überfordert weshalb die Java angeschafft wurde.

Zurück zum Thema:

Das aktuell favorisierte Kabel ist das CC260 http://www.plus-elek..._kabel_meterware.htm
Es stellt mit einem Preis von 5,55Euro pro Meter und 6mm2 OFC Kupfer eine bezahlbare und wie ich hoffe vernünftige Alternative dar (brauche 12 Meter).

Beim Verstärker bin ich mir noch sehr unsicher. Der NAD gefällt mir gut, ist aber nicht gerade günstig, hatte gehofft unter 500 Euro bleiben zu können. Alles zwischen 500 und 800 Euro ist in der Schmerzgrenze.


[Beitrag von Cabrio_User am 03. Okt 2012, 19:32 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Okt 2012, 20:02
Als Kabel reicht auch bei der Länge 2,5qmm LS-Kabel aus reinem Kupfer für ca. 1€ den Meter.

Ich selbst verwende fertig konfektioniertes 2,5qmm QED-LS Kabel mit Hohlbananas, da ich viel mit Amps und LS rumprobiere.

http://www.roe-hifi....tsprecher-Kabel.html

http://www.roe-hifi....ueck-versilbert.html

Zu den Amps:

Der günstige AMC XIA wäre auch eine Möglichkeit:

http://www.loftsound...rstaerker::4713.html

Für die Minorca ist der ziemlich ideal, vieleicht geht es auch mit der Java - oder:

http://www.destiny-a...-serie/el34plus.html

http://www.destiny-a...aerker/dc-211se.html

http://www.destiny-audio.com/cms/de/hybridverstaerker/dc-222.html

Die Destinys müßten auch gut mit unseren LS harmonieren, insbesondere der Röhren-AMP juckt mich sehr.

LG


[Beitrag von V3841 am 03. Okt 2012, 20:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman an Cabasse Boxen ?
Scampolo am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  6 Beiträge
Cabasse MT 360 ANTIGUA
Jonas340A am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  3 Beiträge
Cabasse Bora & Spendor A5
Masch78 am 15.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  3 Beiträge
Cabasse
Handschick am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  3 Beiträge
Cabasse IO an Marantz KI Pearl
Cabrio_User am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  8 Beiträge
NADC352 mit Cabasse Alto Riva
fünferpack am 13.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  3 Beiträge
Dynaudio X16 vs. Cabasse MC40 Minorca
FForay am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  4 Beiträge
Cabasse Iroise 500 welcher Verstärker bis 1500.- Euro
kühlwalda am 08.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  5 Beiträge
Cabasse Minorca vs Kef r300 vs Dynaudio 140
Recharger am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.06.2012  –  13 Beiträge
Subwoofer & Aufstellung - für Cabasse MC40 & Denon X-1000
Giggle am 06.06.2014  –  Letzte Antwort am 07.06.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Luxman
  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.773