Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vincent.oder doch Shengya?

+A -A
Autor
Beitrag
henry_321
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Okt 2012, 14:44
Hallo zusammen!


ich betreibe einen Vincent SV-236 an Heco Statements.

Nun habe ich ein wenig Geld auf der Kante und überlege, ob ich in einen neuen Verstärker investieren soll.

Da mir persönlich der Vincent-Sound sehr gut gefällt, stehe ich momentan vor der Frage, ob
ich mir den SV-236MK zulege oder doch etwas riskiere und den Shengya A-17CS bestelle.

1. Den SV-236MK konnte ich bisher nicht hören - kennt ihn jemand im Vergleich zum SV-236?

2. Der Shengya A-17CS würde mich schon reizen (siehe site von cattylink). Um die bekannten Risiken eines China-Imports weiß ich natürlich bescheid.

Ich vermute, dass hier niemand den Shengya wirklich gehört hat? Habe das Forum durchsucht und bin auf recht unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema gestoßen. Mir geht es weniger um die Vincent/Shengya Diskussion, sondern ob jemand schon wirklich Hörerfahrung mit diesem Verstärker gemacht hat.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

Viele Grüße,

Henry
buschi_brown
Inventar
#2 erstellt: 30. Okt 2012, 14:55
Hallo,

also, den SV236 habe ich selbst besessen und ihn auch gegen den 236MK gehört. Der klangliche Gewinn liegt imho exakt bei 0%. Den Shengya kenne ich jetzt nicht, aber von den Daten und dem was ich auf ein paar Bildern an Innenleben betrachten konnte, würde ich auch eher darauf tippen, dass du auch hiermit nicht wirklich weiterkommen würdest.

Stört dich denn irgendetwas an deinem 236, oder geht es eher darum mal etwas neues zu probieren?

Grüße
Thomas
henry_321
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Okt 2012, 15:04
Danke für den Hinweis mit dem Vincent 236, das hilft mir schon mal ein bisschen weiter.

Mein Händler meinte übrigens ähnliches, hatte aber leider momentan kein Gerät zum Gegenhören da.

Ich bin mit meinem Vincent eigentlich nach wie vor sehr zufrieden, allein der Gedanke etwas auszuprobieren
reizt mich. Habe mit einem Händler aus China schon ein paar Mails geschrieben - er meinte, er kenne den Vincent SV236 sehr wohl und wäre sich sicher, dass der Shengya eine Verbesserung sei.

Hier ein Auszug aus der Mail:

Is the Shengya A17CS an improvement to my Vincent SV 236?
[Cattylink (Service Centre)] OF COURSE, YOUR SV236, I THINK IT IS NOT SV236MK, RIGHT? SV236 IS ONLY OF 100W OUTPUT TO 8ohms AND 180W OUTPUT TO 4ohms, BUT A17CS IS A 150W TO 8ohms AND DOUBLED TO 300W to 4ohms OUTPUT. IT IS OF SEVERAL GRADES HIGHER THAN YOUR UNIT REGARDING CONTROL, POWER, SOUNDSTAGE AND DETAILS. WHILE RETAINING THE WARMTH AND DELICATE SOUND.

What about the quality of the ShengYa? How similar is it to the Vincent products?
[Cattylink (Service Centre)] I THINK MOST AUDIOPHILES KNOW THAT SHENGYA PRODUCES VINCENT, SO YOU SHOULD KNOW HOW HIGH THE QUALITY OF SHENGYA IS.

How would you the describe the sound of the ShengYa A17CS?
[Cattylink (Service Centre)] WARM AND MUSICAL, STRONG CONTROL, GOOD SOUNDSTAGE AND DETAILS, GOOD EXTENSIONS.

Klar, dass er verkaufen will. Aber reizen tut es mich natürlich dennoch...
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Okt 2012, 15:12
aber selbst wenn es einen Unterschied gibt ist der doch maximal marginal (objektiv gesehen).

Mit anderen Lautsprechern oder fummeln an der Raumakustik kannste da im Vergleich Berge versetzen. Wenns nur darum geht nen neuen Amp zu kaufen weil das Geld halt weg muss ist das natürlich auch legitim.
henry_321
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Okt 2012, 15:24
Muss natürlich nicht, aber kann

Ob die Veränderungen tatsächlich marginal sind, dass ist ja die Frage. Hat hier jemand Shengya-Erfahrung?

Dazu ist das Problem, wie/ob ich den Shengya wieder verkaufen könnte, wenn die Veränderungen mir z.B. nicht zusagen. Scheinbar macht(e) Vincent da Probleme? Trotzdem juckt es irgendwie, ihr kennt das ja...wäre halt ein kleines Abenteuer.

Raumakustik hab ich - soweit es der gute Geschmack zulässt - schon optimiert und mit den LS bin ich immer noch höchst zufrieden.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Okt 2012, 15:33

henry_321 schrieb:


Ob die Veränderungen tatsächlich marginal sind, dass ist ja die Frage. Hat hier jemand Shengya-Erfahrung?

keine spezielle Shengya Erfahrungen. Allerdings generell Erfahrungen mit Verstärkern und mit Vergleichen bei Pegelabgleich (verblindet und uverblindet).

Wenn du die Erfahrung machen musst dann musste die Erfahrung machen. Hilft nix. Es steht auch zu befürchten das sich Welten verändern werden. Und das ist jetzt nicht ironisch gemeint. Rein technisch gesehen ändert sich aber nix, das ist die Crux.
buschi_brown
Inventar
#7 erstellt: 30. Okt 2012, 15:43
Wenn es darum geht, dass es dich juckt, würde ich zum Destiny Purer 3.8MK greifen. Zwar dürfte auch dort kein wirklicher Zugewinn zu erwarten sein, aber dafür sieht das Teil echt amtlich aus.

Nobody0699
Stammgast
#8 erstellt: 30. Okt 2012, 15:57
Hallo High-end Gemeinde!
Möchte nicht den gscheiten spielen! da hab ich zu wenig Erfahrung!
Ich hätte mir einst den Vincent SV 236 ersteigern wollen weil dieser Verstärker "Geil" aussieht; zumindestens gefällt mir die silber Version sehr gut!
Heute bin ich echt froh auf meinen Freund gehört zu haben denn er hatte den Vincent einst besessen; dann erhielt er den Überflieger! Wie er damals mir riet meinte er:" der Vincent spielt gut aber der Classic 6.6 spielt Ihn an die Wand"! Heute bin ich selber in Besitz jenes Classics 6.6 von Being Yushang u. bin immer wieder begeistert von diesem "Ding"
LG Nobody0699
Ps.: übrigens eignet er sich für mehrere Musikrichtungen sehr gut! manchesmal höre ich Klassik; die mehrere Zeit Jazz, aber auch in Richtung Katie Melua, Sarah Brightman usw.
Nobody0699
Stammgast
#9 erstellt: 30. Okt 2012, 16:11
Hallo nochmals!
Habe grade das Bild vom Überflieger Destiny Purer 3.8 MK gesehen > ein leistbarer Traum! mal abgesehen von den wirklich teuren Referenz Marken
übrigens ist der Classic 6.6 ebenso ein getrennter Doppelmonoaufbau ebenso mit 2 Ringkerntraffos! Na ja, für die die Ihn nicht kennen ansonsten einfach googeln! in diesem sinne möchte ich henry 321 alles Gute wünschen bei seiner Wahl!
lG Nobody 0699
Ps.: High-end soll bei kleinen Budget trotzdem leistbar sein u. nebenbei gut Aussehen
henry_321
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Okt 2012, 16:42
Danke für die Tipps- hab mir die Geräte gerade mal angesehen, machen optisch einen tollen Eindruck. Leider habe ich aber keinerlei Möglichkeit sie zu hören.

Was mir allerdings fehlen würde - und damit oute ich mich jetzt zumindest ein bisschen - sind die Klangregler. Denn gerade diese verwende ich doch recht oft um den Klang an verschiedene Musikrichtungen anzupassen. Das ist halt Geschmackssache und nicht unbedingt "hifi" - Vincent und Shengya bieten jedoch diese Optionen.
yahoohu
Inventar
#11 erstellt: 30. Okt 2012, 17:10
Moin,

wenn Du den Shengya über Cattylink kaufen willst (ich setze natürlich voraus das Du ordnungsgemäß abwickelst, Zoll etc.):

Lieferung kann dauern. Wenn das Teil defekt ankommt wirds noch aufwändiger.

Wenn Du als Privatperson gekauft hast und das Teil wieder verkaufen willst, kann Dir Sintron (Vincent) nichts. Berücksichtigen sollte man aber das der dann erzielbare Preis wohl ziemlich unten angesiedelt ist.

Was hier aber auch schon gesagt wurde: Vielleicht mal ein paar andere Lautsprecher in Erwägung ziehen?
Etwas rumfahren und hören kostet erst ma nix

Gruß Yahoohu
Nobody0699
Stammgast
#12 erstellt: 30. Okt 2012, 19:06
Hallo High-end Gemeinde! Hallo Henry 321!
Wenn Du die Daten etwas unter die Lupe nimmst, dann fällt Dir auf dass der Amp von Purer 3.8 MK sowohl als Verstärker als auch eine Endstufe betrieben werden kann! Beim Classic 6.6 verhält es sich gleich! bei mir hat der Classic die ersten 3J. als Vollverstärker gedient u. mir echt Freude bereitet! Der hat sich traumhaft ausgesteuert; aber so wie er die Informationen gekriegt hat > der Classic hat mich immer wieder begeistert.
Nachdem ich Kohle gespart habe, hab ich mir die Vincent Vorstufe SA-31 dazugehängt; Jetzt kann ich Ihn so aussteuern wie ich will! Allerdings ist Vorsicht angebracht denn die SA-31 steuert nochmals einige Watt bei! Das hat zu Beginn meine Jamo Concert 8 fast überfordert! Wenn Du eine CD vom AUDIO Heft mal einlegst ist besondere Vorsicht angebracht > sind extrem gut aufgenommen!! Da genügt beim Classic Amp Pegel auf 2 u. die SA-31 auf 6-7 dann merkt man das bei extrem gut aufgenommenen CD,s mit fetten Bässen die Grenzen meiner LS erreicht wahr > ohne der SA-31 hab ich den Classic schon mal auf 3-3,5 spielen können! bedenke dass der Pegel insges. 10 Stufungen hat. u. wenn Du bei den Daten nachschaust ist der Frequenzgang beim Classic von 5Hz - 150KHz!! beim Purer 3.8 MK beginnt bei 10Hz u. geht bis 135kHz
den Purer 3.8 MK kenne ich persönlich nicht ist aber sicher ein Traum Amp! Bleibt Geschmacksache; den Classic kriegt man neu um die €-900.- beim Purer mußt Du das doppelte hinblättern!! na ja dafür wiegt der Purer 13Kg. mehr!
Also viel Spass Nobody0699


[Beitrag von Nobody0699 am 30. Okt 2012, 23:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vincent sv-236mk für 800 Euro?
henry_321 am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  5 Beiträge
Vincent SV-226 Mk oder SV-226 Mk 2 ?
deeage am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  2 Beiträge
Vincent SV 236 oder doch was anderes
Pelefuxx am 11.04.2016  –  Letzte Antwort am 23.04.2016  –  16 Beiträge
ShengYa(Vincent) A10 - Import ???? (Erfahrungen)
mcrob am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  80 Beiträge
Vincent SV-121 + CD S1
PhilFS am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  8 Beiträge
Vincent SV-236 vs. Luxman C-383/M-383
lennart am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  4 Beiträge
Üble Erfahrungen mit Vincent SV 236 MK und Sintron
surferjoe am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  13 Beiträge
Vincent SV-233
Stephan am 25.11.2002  –  Letzte Antwort am 02.12.2002  –  6 Beiträge
Magnat MC 1 vs. Vincent SV-123 ?
b-o-s-s am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  2 Beiträge
VINCENT SV 236??
davenrk am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • Jamo
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitgliedsanderf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.618
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.750