Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hifi-Stereoanlage VS 2.1 System

+A -A
Autor
Beitrag
Bobofussball
Stammgast
#1 erstellt: 06. Nov 2012, 09:28
Hallo Stereofetichisten,

ich spiele mit dem Gedanken meine Stereokette bestehend aus:

Standboxen: Mission 754, Verstärker: Audio Agile Step, CD-Player: Arcam CD 192

zu verkaufen und mir eine 2.1 Anlage zuzulegen.

Ich möchte weiterhin einigermaßen guten Stereoklang genießen und den Klang des Fersehgerätes aufwerten.

Da ich mir aus Platz und Optikgründen keine zwei Ketten hinstellen möchte, habe ich an eine 2.1 Anlge gedacht.

In einem größeren Hifigeschäft habe ich mir von Philips das HTS 9221 angehört und war von den Stereoeigenschaften schon recht positiv überrascht.

Meine Frage an die Stereofraktion ist folgende:
Hat jemand von Euch diesen Schritt schon einmal gemacht?

Und wenn ja, seid Ihr glücklich damit, oder würdet Ihr lieber alles wieder Rückgängig machen, weil Ihr Eure gute, alte Stereokette vermisst.

Selbstverständlich ist mir klar, daß ich im Stereobetrieb Abstriche machen muss.

Über ein paar Meinungen wäre ich dankbar und freue mich auf Eure Postings.

Gruß Frank


[Beitrag von Bobofussball am 06. Nov 2012, 09:31 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2012, 09:42
Was verleitet dich denn dazu, die schöne Stereo-Anlage gegen so einen Plastik-Rammsch zu tauschen?
Tobi1982
Inventar
#3 erstellt: 06. Nov 2012, 09:51
Ich sehe da auch überhaupt keinen Grund dazu!

Ich stand vor 3 Jahren vor der Entscheidung, wie ich den Klang meines ersten Flat-TVs am besten aufwerten kann und hab mir auch diverse 2.1-Systeme angeschaut. Letzten Endes bin ich glücklicherweise doch dazu übergegangen, mir Standboxen und einen Stereoverstärker zu kaufen (siehe Signatur) und ich habe die Entscheidung noch keine Sekunde lang bereut. Zum TV/BluRays-schauen liefern die Standboxen locker genug Bass und Volumen, dass ich keinen Subwoofer brauche, und die Stereoqualität ist mit Sicherheit besser als bei einem System mit kleinen Satellitenlautsprechern.

Wenn es dir an Bass fehlen sollte, warum nicht einfach noch einen Subwoofer zur bestehenden Anlage dazunehmen?

Gruß
Tobi


[Beitrag von Tobi1982 am 06. Nov 2012, 09:52 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 06. Nov 2012, 10:01
Moin,

ja mach mal. Ist bestimmt sehr effektvoll, das Plastikzeugs.
Ne echt gute Idee.

Gruß Yahoohu
PS: Hätte gerade Interesse an Mission 754, Audio Agile Step und Arcam CD192.

ab hier Ironiemodus aus
Bobofussball
Stammgast
#5 erstellt: 06. Nov 2012, 10:06
Hallo,

man Ihr seid ja echt flott.

An Bass fehlt es mir keineswegs.

Was mich dazu bewegt ist folgendes:

Ich höre in letzter Zeit immer seltener Audio CD,S.

Vor ca. 1 Jahr habe ich mir noch die Zeit genommen, mich vor meine Anlage mit geschlossenen Augen gesetzt und habe die Musik wirklich genossen.

Heute dudelt die Anlage, wenn überhaupt nur noch im Hintergrund.

Fakt ist einfach, daß die Anlage mehr oder weniger kaum noch genutzt wird.

Zu dem gefällt mir der Klang meines Samsung Flachbildfenrsehgerätes auch nicht sonderlich gut.

Aus diesem Grund, kam ich auf die Idee eine Anlage anzuschaffen, mit der man alles miteinander vereinen kann.

Blue Ray und DVD Filme schauen, Radioempfang genießen, Audio CD,S abspielen und wenn gewünscht USB- Sticks, oder wenn vohanden Iphone anschließen.

Gruß Frank


[Beitrag von Bobofussball am 06. Nov 2012, 10:38 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 06. Nov 2012, 10:37

Bobofussball schrieb:

Aus diesem Grund, kam ich auf die Idee eine Anlage anzuschaffen, mit der man alles miteinander vereinen kann.

Blue Ray und DVD Filme schauen, Radioempfang genießen, Audio CD,S abspielen und wenn gewünscht USB- Sticks, oder wenn vohanden Iphone anschließen.

Das mache ich mit meiner Stereoanlage auch so (wenn auch 2.1).
Sirvolkmar
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2012, 10:37
Das kannst du alles unter ein Hut bekommen.
Schau dir die Denon Seite mal an.
http://www.denon.de/...px?CatId=HomeTheatre
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 06. Nov 2012, 10:48
Das bekommt er auch mit dem Großteil seiner jetzigen Kompenenten hin. Ich find nur kein Bild von der Rückseite des Verstärkers, wo ich mal dessen Anschlüsse sehen könnte.
Bobofussball
Stammgast
#9 erstellt: 06. Nov 2012, 11:06
Hallo,

Volkmar, wenn ich mir jetzt etwas neues zulege, möchte ich mich auf jeden Fall verkleinern, allein aus optischen und Platzgründen.

Momentan habe ich zwei Geräte( Verstärker + CD-Player) auf dem Wohnzimmer Sideboard stehen.

Mit dem besagten Philips HTS 9221, wäre es nur noch 1 Gerät und die Boxen wären auch wesentlich kleiner.

Eminenz: was suchst Du denn für einen Anschluss?

Gruß Frank
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 06. Nov 2012, 11:13
Also geht es dir auch um die Optik? Bisher hat es sich so angehört, als gehe es hauptsächlich um die Multimedia-Tauglichkeit.

Ich suche keine spezifischen Anschlüsse, sondern vielmehr interessiert mich allgemein, wie der Amp von hinten aussieht.

2.1 geht auch hochwertig, also ohne dass man auf die Billigsysteme zurückgreifen muss (Billig im Hinblick auf Klang und Materialeinsatz). Ich selber habe auch ein 2.1 aus Kompaktlautsprechern und Subwoofer. Wenn du also deine großen Standlautsprecher loswerden möchtest, wäre es durchaus eine Alternative über Kompakte auf Ständer nachzudenken in Kombination mit einem Sub. Wobei allein vom Platzverbrauch sich nichts ändert.

2.1 mit Brüllwürfeln ist klanglich zwar meist besser als der TV-Sound eines Flatscreens, aber hat dann selten noch was mit "Hifi-Klang" zu tun.
Bobofussball
Stammgast
#11 erstellt: 06. Nov 2012, 11:24
Ja es hat auch optische Gründe.

Wie schon gesagt, ist es mir absolut klar, daß ich im Stereobetrieb einen Rückschritt mache, den ich aber wohl verschmerzen kann.

Das von mir erwähnte Philips HTS 9221 ist mit einem Preis von Euro 799 auch nicht ganz so billig und macht für mich doch einen recht hochwertigen Éindruck.

Ich habe gerade mal meinen Sky Receiver mit dem Verstärker verbunden und werde mir um 11:50 den Film Verblendung auf Sky Cinema Anschauen.

Mal sehen wie der Fernsehklang sich über meine Standboxen anhört.

Gruß Frank
Bobofussball
Stammgast
#12 erstellt: 07. Nov 2012, 08:51
Hallo,

wie schon erwähnt, habe ich meinen Sky Receiver in die Stereokette mit eingebunden.

Der Klang über die Kette ist auf jeden Fall schon einmal um Klassen besser, als über den Flachbildfernseher.

Mal sehen wie sich das ganze weiter entwickelt.

Gruß Frank
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 07. Nov 2012, 10:42
Es gibt ja auch hübsche wenig stark auffallende 2.1 Systeme z.B. mittels Wandlautsprecher. Dazu ein Sub und ein 2.1 Gerät und fertig ist.

Wenns denn jetzt unbedingt was neues sein soll.
Bobofussball
Stammgast
#14 erstellt: 07. Nov 2012, 19:32
Hallo,

vielen Dank für Eure Hilfe.

Ich denke, daß ich meine Hihfikette erst einmal so stehen lasse wie es jetzt ist.

Besteht eigentlich die Möglichkeit, über den Aux Ausgang des Vesrtärkers, einen aktiven Sub anzuschließen?

Gruß Frank
yahoohu
Inventar
#15 erstellt: 07. Nov 2012, 20:05
Moin,

gute Entscheidung.

Aux ist ein Eingang, kein Ausgang - ergo kein Signal zum SUB.

Die meisten Subwoofer haben Hochpegel - Anschlüsse. Die Verbindung zum Subwoofer erfolgt über die Lautsprecherausgänge.

Gruß Yahoohu
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 07. Nov 2012, 20:09

Eminenz schrieb:

Ich suche keine spezifischen Anschlüsse, sondern vielmehr interessiert mich allgemein, wie der Amp von hinten aussieht. ;)

Audio-Agile-Step-Amp

Gruß Karl
Bobofussball
Stammgast
#17 erstellt: 07. Nov 2012, 20:21
Hallo,

es müsste doch aber über Cinchkabel an den Tape out anzuschließen sein??????

Gruß Frank
yahoohu
Inventar
#18 erstellt: 08. Nov 2012, 10:12
Nein,

geht nicht. Tape out hat eine konstante Lautstärke (einfach ausgedrückt).

Der Ausgangspegel ist also nicht an den Lautstärkeregler gekoppelt.

Entweder "Sub-Outs" oder wie z.B. bei MusicHall "offene PreOuts".

Hier was von XTZ (sehr gute Subwoofer!) zu den Anschlussmöglichkeiten:

www.mindaudio.de/ind...&Itemid=15#Anschluss



Gruß Yahoohu
kadioram
Inventar
#19 erstellt: 08. Nov 2012, 10:34
Du kannst einen Sub mit Hochstrom-Eingängen auch gleichzeitig mit den Boxen an dem einen Paar LS-Klemmen am Amp anschließen.

Falls du einen Digital-Receiver für Radio- und Fernseh-Empfang nutzt: der dürfte Audio-Ausgänge haben (RCA/Cinch), die du am Amp anschließen kannst.

Für Iphone gibt es div. Dockingstationen (z.B. diese incl. FB oder diese)


[Beitrag von kadioram am 08. Nov 2012, 10:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi 2.1 system
luggeHIFI am 11.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  41 Beiträge
Stereolautsprecher vs 2.1 pc system
wamich am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  3 Beiträge
StereoAnlage
Scroll1991 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
2.1 System
Oggy512 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage 2.1
posiilgi am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  19 Beiträge
Stereo: 2.1 vs Standlautsprecher
HatchetHarry am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  12 Beiträge
Einsteiger 2.1 Teufel vs Bose vs Onkyo
Richard_Cheese am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  9 Beiträge
MiniStereo oder 2.1 System?
GordonFreeman693 am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  3 Beiträge
2.1 System kaufen?
busker am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  2 Beiträge
Kompakt vs.Standlautsprecher | 2.0 vs. 2.1
mzi am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • Agile

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.807