Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dali Zensor 7, oder doch Andere? Bitte um Hilfe:)

+A -A
Autor
Beitrag
theshadowhias
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Nov 2012, 15:01
Hallo,
ich habe vor meine Stereoanlage auszubauen und dieses dann langsam zu einem 5.1 Surround-System aufzubauen:)
Zurzeit im Einsatz sind:
-Onkyo Tx Sr 507
-JBL ES 250P
-Magnat Motion 144

Ich habe jetzt die Foren bisschen durchforstet und habe mir jetzt folgendes überlegt:
-Verstärker behalten
-Subwoofer behalten
-Dali Zensor 7

Um aktuell ein gutes 2.1 System zu haben. Ist dies dann der Fall, oder gibt es Alternativen? Gerne auch günstiger:)

Und dann nach und nach:
-Dali Zensor vokal
-Dali Zensor 1
zur Erweiterung zum 5.1 System

Das Budget für die Zensor 7 ist momentan absolute Höchstgrenze.
Was haltet ihr davon?
Ist das alles sinnvoll, was ich mir überlegt habe?

Einsatzgröße: ca. 30 qm
Einsatz für:
60% Film ( Meist Action-Blu-Rays)
30% Musik
10% Xbox 360


[Beitrag von theshadowhias am 11. Nov 2012, 15:12 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Nov 2012, 17:41
Moin

Die Dali Zensor Serie ist fürs Geld für meine Ohren Top, wenn man Ihnen einen guten Arbeitsplatz bietet.
Für 70% Film und Game sowie nur 30% Musik, denke ich, ist die Zensor 7 eigentlich schon fast zu Schade.
Eins solche Standbox spielt ihre Vorteile hauptsächlich bei Musik aus, bei Film und Gamen eher weniger.
Der JBL Subwoofer fällt von der Bassqualität deutlich ab, zu mal die Zensor 7 schon ganz schön tief spielt.
Sollte der Subwoofer aber nur bei Film und Game benutzt werden, kann man wohl ganz gut mit dem JBL Leben.

Wie dem auch sei, letztendlich bestimmen Dein Ohr, Geschmack, Anspruch, Raum und Aufstellung ob die Kombi passt!

Saludos
Glenn
theshadowhias
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Nov 2012, 19:12
Welchen Sub würdest du mir empfehlen?
Es gibt einfach sooo unglaublich viele Möglichkeiten, da wäre es hilfreich von erfahrenen Usern, wie du einer bist, Vorschläge zu bekommen. Vielleicht sogar gleich Subs, die mit den Dali harmonieren.

Mein Anspruch ist in den letzten 1,5 Jahren sehr gestiegen, da ich ein immer besseres geschultes Gehör entwickle-->Musikstudenkt
Deswegen würd ich auch dann lieber bissel sparen und dann peu a peu kaufen, wenns dann was richtig Gutes gibt. (Aber keine 3000 Euro;))

Den JBL hab ich erst seit 4 Tagen, sprich ich könnte ihn noch zurückschicken:)

Musik höre ich zurzeit lieber mehr mit Kopfhörern, da ich die Magnat mittlerweile beschissen finde.
Deswegen auch diese Prozentangabe:)

Ich freu mich schon auf weitere Infos und Tipps:)


[Beitrag von theshadowhias am 11. Nov 2012, 19:31 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Nov 2012, 19:34
Hallo,

die Zensor 7 halte ich für wenig stimmig und nur im Fahrwasser des Erfolgs der geniale Zensor 1 für eilig zusammengeschustert.

Klanglich ein Pfund sind sicher die Standlautsprecher der Dali Ikon Baureihe, allerdings zu teuer für Dich.

Als sehr stimmig empfinde ich die Heco Aleva Baureihe. Bei deinem Budget kommen die Modelle Aleva 400 und 500 infrage.

Ich mag die Dali Lautsprecher sehr und bin überhaupt kein Heco Fan, aber mit Standlautsprechern der Zensor Baureihe tut man sich im Vergleich mit den Alevas wirklich keinen Gefallen.

Einen Subwoofer brauchst Du für Musik nicht, insbesondere wenn Du Standlautsprecher verwendest.

Geschmäcker können aber sehr verschieden sein. Manchen Usern dieses Forums würden vermutlich 2 von diesen JBL Subwoofern reichen und brauchen weiter nichts, da man diese ja Klinke-Cinch-Adapter direkt am Handy anschließen kann

LG


[Beitrag von V3841 am 11. Nov 2012, 19:43 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Nov 2012, 19:35
Ich würde Dir im Moment gar keinen Subwoofer empfehlen, weil man mMn erst einmal bei der Lsp. Auswahl anfangen sollte.
Wenn Du dich für die Lsp. entscheiden hast, würde ich diese dann gegebenenfalls mit dem passenden Subwoofer ergänzen.

Wie gesagt, die Dali Zensor 7, wie die 5 und 1 halte ich für ganz vorzügliche Lsp. in ihrer Preisklasse und sogar darüber hinaus.
So gehen die Geschmäcker nun mal auseinander, daher solltest Du weder nach User Meinungen noch nach Test´s kaufen.
Ob das alles auf Dich zutreffen wird, kannst Du daher nur durchs Probe hören, am besten in den eigenen 4 Wänden herausfinden.

Eine Frage, gefällt Dir denn der JBL, hast Du ihn auch mit anderen Subwoofern verglichen?

Nun, ob Du den JBL ES250P wieder zurück schicken sollst, kann ich Dir nicht sagen, das musst Du schon selbst entscheiden.
Für den Preis ist der JBL bei Film ein ordentlicher Sub, aber allgemein spielt er mir zu unpräzise, da geht für gut 50€ mMn mehr.
Aber auch hier spielt der Raum, die Aufstellung und der Sitzplatz, wie bei den Lsp., eine tragende Rolle was den Klang betrifft.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 11. Nov 2012, 19:37 bearbeitet]
theshadowhias
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Nov 2012, 19:44
@V3841: Ok, von denen hab ich noch nichts gehört. Hast du mit diesen Lautsprechern schon Erfahrungen gesammelt? Bezüglich Tiefgang, sauberen Höhen/Mitten? Weil die 500er sind schon wieder in einer anderen Preisklasse für mich. Ist dieser höhere Preis es wert, länger zu sparen? Beziehungsweise reicht da mein Receiver überhaupt aus? Zum Sub: Ich hätte auch gerne bei Herr der Ringe, Star Wars, The Avengers schönen Bass. Und da ich bis jetzt nur die Magnat hatte, kann ich überhaupt nicht beurteilen, was die Boxen im Bassbereich zu Stande bringen. Wenn es besser wäre, würd ich auch das Geld für den Sub in die Boxen investieren.
Bin für alles offen:)
Sry für meine Unwissenheit:)

@GlennFresh: Den Sub hab ich ehrlich gesagt auf ein Testergebniss (1,6) und den Rezensionen in Amazon und dessen Preissenkung gekaufft. Was gibt es für 50 Euro mehr für Alternativen?
Dass er ein bisschen unpräzise ist, ist mir auch schon aufgefallen, allerdings hab ich gedacht, dass man deutlich mehr Geld ausgeben muss, um einen hörbaren Unterschied zu erhalten.
Auch bei dir entschuldige ich mich für meine Unwissenheit;)
Der Hi-Fi Bereich ist einfach riesig.


[Beitrag von theshadowhias am 11. Nov 2012, 19:48 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Nov 2012, 19:57

theshadowhias schrieb:

Wenn es besser wäre, würd ich auch das Geld für den Sub in die Boxen investieren.


Das wäre, wenn es Dir ums Musik hören geht, in meinen Augen der klar bessere Weg!
Aber die Formel teuer gleich besser kannst Du beim Lsp. Kauf genauso wenig anwenden.
Aber die Lsp. sind einer der entscheidensten Faktoren für den Klang, also wähle mit Bedacht.
Nur bist Du anscheinend schon wieder auf dem (falschen) Weg, andere zu fragen, was Sache ist.
Nochmal, Geschmäcker und Ansprüche sind Grund verschieden, dazu kommen der Raum usw.
Bitte tue Dir den Gefallen und entscheide Dich für die Lsp. nicht wieder so wie Du es beim Sub gemacht hast!

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Nov 2012, 19:58

Hast du mit diesen Lautsprechern schon Erfahrungen gesammelt?


Bis ich die Alevas gehört habe waren in dem genannten Preissegment die Zensor und die Wharfedale Diamond (die aber ganz anders abgestimmt sind) Stand-LS die LS der Wahl.


Bezüglich Tiefgang, sauberen Höhen/Mitten?


Ich bin Cabasse Fan, die LS dieser Firma sind insbesondere für eine sehr saubere Wiedergabe der oberen Frequenzbereiche bekannt. Hier können die Aleva - überraschenderweise - recht gut mithalten, obwohl der konstruktive Aufwand vergleichsweise gering ist.

Dazu kommt eine recht ausgeprägte und saubere Basswiedergabe.

Da aber die Raumakustik und die Positionierung der LS genau so wichtig wie die Auswahl der LS sind, kommst Du im Endeffekt nicht um ein Ausprobieren in deinem Hörraum rum.


Ist dieser höhere Preis es wert, länger zu sparen?


Das ist eine ganz persönlich Entscheidung, die man nach einem ersten Probehören treffen könnte.


Beziehungsweise reicht da mein Receiver überhaupt aus?


Um die LS so antreiben zu können, dass es Dir auf 30qm zu laut ist ... Ja.

Um die LS so antreiben zu können, dass die Möglichkeiten dieser LS komplett genutzt werden können ... Nein.

Das ist aber alles nur meine persönliche subjektive Meinung.

LG


[Beitrag von V3841 am 11. Nov 2012, 20:25 bearbeitet]
theshadowhias
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Nov 2012, 20:02
Ok ich seh schon, ich muss mir einen persönlichen Eindruck machen von den Lautsprechern;)
Kennt jemand in der Nähe von Nürnberg zufällig einen Hi-Fi-Store, in dem man "realitätsnahe" Hörproben machen kann?
Ich würd mir nämlich sehr sehr gerne die Dali mal anhören. Kann auch in der Nähe von Passau/Regensburg sein.

@GlennFresh: Welcher Sub würde zu den Zensor 5/7 passen? Oder welcher würde zu den 5 passen und welcher zu den 7? Dann hätt ich eine Auswahl zum Probehören;)

Ich hab einen rechteckigen Raum 4x7,5m und 2,5m hoch.

Ach genau noch was: Ich spiel die Musik hauptsächlich über das MacBook Pro 2012 ein. Brauch ich da noch eine externe Soundkarte?


[Beitrag von theshadowhias am 11. Nov 2012, 20:14 bearbeitet]
schlafi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Nov 2012, 20:13
Sorry, dass ich mich hier mal kurz einklinke. Da ich für mich auch die Dali Zensor 7 ins Auge gefasst habe und hier nun noch die Heco Aleva genannt werden - wie sind die beiden denn klanglich? Also besonders interessieren würde mich, welche der beiden detailreichere und klarere Höhen hat. Kann dazu jemand was sagen?

@theshadowhias: Bei Dali auf der Homepage findet sich ne Händlerüberischt, die nach Postleitzahlen geordnet sind. Da kannst du einen in deiner Nähe suchen. Steht auch jeweils dabei, welche Produktreihen dort vorhanden sind.

Gruß schlafi


[Beitrag von schlafi am 11. Nov 2012, 20:15 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#11 erstellt: 11. Nov 2012, 20:14
Spar dir den Weg nach Nürnberg. Bestell dir die Dalis und höre sie zuhause. Der LS klingt in jedem Raum anders, der Raum macht die Musik.

Ich war letztens erst wieder Probehören, LS um die 5000,-€, alle haben sich beim Händler bescheiden angehört. Darauf bin ich zu einem Forumskollegen gefahren und habe mir die gleichen LS in seinem optimiertem Raum angehört, es lagen Welten zwischen dem Klang. Ich würde nirgendwo mehr probehöeren gehen, nur noch im eigenen Raum. Solange das noch dank dem Fernabsatzgesetz so geht, muß man das nutzen.
theshadowhias
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Nov 2012, 20:17
Ok, dann bestell ich mir einfach mal die Zensor 5/7 zum Probehören. Welche Subs würdest du empfehlen für das Probehören? Du hattest ja mal etwas mit 50 Euro mehr erwähnt.
LG
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 11. Nov 2012, 20:30

Sorry, dass ich mich hier mal kurz einklinke. Da ich für mich auch die Dali Zensor 7 ins Auge gefasst habe und hier nun noch die Heco Aleva genannt werden - wie sind die beiden denn klanglich? Also besonders interessieren würde mich, welche der beiden detailreichere und klarere Höhen hat. Kann dazu jemand was sagen?


Du kannst Dich ja mal im Web bei den diversen Tests schlau machen. Um selber anhören kommst Du aber nicht rum und um eine Endauswahl in deinem Hörraum auch nicht.

Hätte ich die Aleva nicht selbst gehört, hätte ich die Testberichte als Marketing abgetan.

LG


[Beitrag von V3841 am 11. Nov 2012, 21:11 bearbeitet]
ironbase26
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Nov 2012, 16:18
Kann dir auch Focal Chorus und Kef Q500 empfehlen.
Moe78
Inventar
#15 erstellt: 12. Nov 2012, 16:36

theshadowhias schrieb:
Ok, dann bestell ich mir einfach mal die Zensor 5/7 zum Probehören. Welche Subs würdest du empfehlen für das Probehören? Du hattest ja mal etwas mit 50 Euro mehr erwähnt.
LG

Wenn du dir keine anderen LS zum Vergleichen dazu bestellst, ist dieser Test aber auch eher sinnfrei...

In Regensburg gäbe es Hifi Barth und die Klanggalerie, ruf da mal an und frag, was die dahaben.
theshadowhias
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Nov 2012, 17:15
Optimal Danke;) da ruf ich gleich mal an;)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Zensor 5 vs Dali Zensor 7 / Rotel RCX1500
D_Juneau am 25.05.2014  –  Letzte Antwort am 26.09.2015  –  40 Beiträge
Dali Zensor 7 wo günstig kaufen ?
Hyper_68 am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.02.2016  –  3 Beiträge
passenden subwoofer zum Dali zensor 7
misza281 am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  5 Beiträge
Dali zensor 7 oder Dali lektor 8 ?
Hans-Dampf1979 am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  14 Beiträge
Zensor 7 oder 5 Frage der Raumgröße?
Ktheoneandonly am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  2 Beiträge
Stereoverstärker für Dali Zensor 7
rotorkopf am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  21 Beiträge
Dali Zensor 7 oder Canton Ergo 690 DC
rbehrhof am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  20 Beiträge
Verstärker um die 500? für Dali zensor/ikon
saschaRe am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  11 Beiträge
Dali Zensor 5 oder 7 -> 32m2
salvation am 19.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  7 Beiträge
Bowers & Wilkins 685 oder Dali Zensor 7 ?
Dusis am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Heco
  • KEF
  • Magnat
  • Stax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedIp0de
  • Gesamtzahl an Themen1.344.927
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.180