Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dali Zensor 5 vs Dali Zensor 7 / Rotel RCX1500

+A -A
Autor
Beitrag
D_Juneau
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mai 2014, 20:10
Hallo Freunde,

Ich bräuchte dringend eure Hilfe bei einer Kaufentscheidung. Mein Bruder braucht neue Lautsprecher.
Ich habe die Dali Zensor 5 vor kurze gehört und ich finde diese echt klasse. Ich bin mir nur unsicher ob diese auch passend für die Räumlichkeiten sind.

Es geht um ein 33Quadratmeter Zimmer mit Parkettboden. Als Zuspieler wird wohl ein Rotel RCX1500 dienen, der in jedem Fall genug Power haben sollte und wie ich finde ein feines Gerät ist.

Ich Frage mich allerdings ob in den Räumlichkeiten die Zensor 5 ausreichen oder die Zensor 7 besser passen. Bei der Frage stehe ich ziemlich auf dem Schlauch und hoffe Ihr könnt mir helfen.

Grüße,
David
Bodo79
Stammgast
#2 erstellt: 25. Mai 2014, 21:29
Also ich kanns Dir nur so herum beantworten:
Ich habe bei mir die Zensor 7 auf 30 Quadratmeter (7,5 x 4). Laminatboden.
ÜBERDIMENSIONIERT sind sie nicht.
Allerdings will ich das jetzt nicht pauschalisieren. Hast Du nicht die Möglichkeit beim Händler mal beide Paare mitzunehmen?
tobhi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Mai 2014, 12:00
Am besten wirklich beide probehören. Wenn ausleihen nicht möglich ist, dann zumindest beim Händler beide unter gleichen Voraussetzungen anhören.

"Pauschal" würde ich sagen: Die Zensor 5 sind wirklich gut, freuen sich aber über einen unterstützenden Sub. Wenn ein Sub nicht dazu soll, dann würde ich schon die Zensor 7 nehmen.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 26. Mai 2014, 12:18
Hallo David,


Ich habe die Dali Zensor 5 vor kurze gehört und ich finde diese echt klasse.


hast Du Dir auch andere Lautsprecher angehört? Ich finde die Zensor Standlautsprecher - vergleichsweise - teuer und gar nicht gut.

Besser gefallen mir in der Preislage die Magnat Vector. Noch besser finde ich die Heco Music Style und Heco Aleva. Viel besser finde ich die Dynavoice Definition, die mindestens auf dem Niveau der Dali Ikon spielen. Auch Lautsprecher der aktuellen Magnat Quantum Baureihen würde ich den Zensor vorziehen.

Vielleicht lohnt es sich für Dich, noch ein paar andere Lautsprecher vor dem Kauf zu hören.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 26. Mai 2014, 12:23 bearbeitet]
D_Juneau
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Mai 2014, 16:17
Danke schon mal für die Hilfe!

Ich versuche mal beide zu vergleichen. Andere Lautsprecher hatte ich mir schon angehört und mir persönlich gefielen die Zensor 5 halt wirklich gut. Wenn es passt werde ich mir die vorgeschlagenen LS aber noch anhören.

Viele grüße,
David
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 26. Mai 2014, 16:56
Wenn "ich" die Zensor mit LS von Nubert, Boston, Heco Victa, Heco Metas, Heco Music Colors, Magnat Monitor Supreme, Canton GLE, Canton Ergo und Wharfedale Diamond vergleiche, dann finde die Zensor - mehr oder weniger - gar nicht so schlecht. Teufel Ultima sind auch nicht unbedingt besser als die Zensor. Mich würde interessieren was Du noch gehört hast.

Das ist aber alles Geschmackssache und das Ergebnis ist insbesondere von Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzposition abhängig.


[Beitrag von Tywin am 26. Mai 2014, 17:05 bearbeitet]
D_Juneau
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Mai 2014, 17:35
Hallöchen,
Im Vergleich (für die Aktuelle Anschaffung für meinen Bruder) habe ich Canton Ergo und GLE gehört, ein paar Heco LS in der Preisklasse und ELAC FS.58. Dabei fand ich die ELAC recht gut und die Dali Zensor halt richtig gut.
Ich denke aber auch, dass es wirklich Geschmackssache ist.
Für mich selber habe ich mir z.B. Sonus Faber Venere 2.5 angeschafft. Die habe ich im Vergleich zu der KEF R700, der hochgelobten Sonus Faber Liuto, ein Paar Canton (Modell entfallen) und Heco (Modell entfallen) gehört. Und für 'mich' waren die Venere 2.5 einfach herausragend. Das sieht vermutlich jeder anders, aber das macht es ja so schön...

Die LS die ich bisher verglichen habe waren allesamt ausgewachsene Standlautsprecher und bei meiner Eigentlichen Frage ging es halt darum ob die Zensor 7 Vorteile gegenüber den Zensor 5 haben. Die Zensor 5 wären halt grössentechnisch für meinen Bruder die bevorzugten LS... es gilt halt gegen den Klang, Pegel etc, abzuwägen und dafür brauche ich mehrere Meinungen um es irgendwie anschaulich zu machen. (Ohne beide LS bei meinem Bruder aufzustellen und direkt Probe zu hören... ist grade keine Option). Ich persönlich kann mir z.B. sehr gut Vorstellen, dass die Zensor 7 mit Ihrem grösseren Volumen in eine 33QM Raum schon besser aufspielen. Ich habe aber keine Ahnung ob dies wirklich so ist und bin daher für Eure Meinungen mehr als dankbar.
Grüsse,
David
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 26. Mai 2014, 17:43
Die angestellten Vergleiche sind schon ordentlich.

Ich habe trotz "eher suboptimalen" Aufstellungsmöglichkeiten zu sehr großen Lautsprechern gegriffen, um einen möglichst vollen Klang auch schon bei niedrigeren Lautstärken zu erhalten. Ich höre aber zumeist nicht "sehr" laut, daher kann ich die - mit den großen LS - bewusst eingekauften kleinen akustischen Probleme mit dem Tiefton bei hohen Lautstärken verschmerzen.

Daher rate ich zu den größeren Lautsprechern, wenn nicht "volle Pulle" gehört werden soll und eine halbwegs brauchbare Aufstellung der LS möglich ist. Bei guten Aufstellungsmöglichkeiten würde ich ehedem zu den größeren Lautsprechern greifen.


[Beitrag von Tywin am 26. Mai 2014, 17:48 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 26. Mai 2014, 17:52
Hallo David,

ich finde du hast das sehr schön beschrieben und stimme dir gerne zu. Ich würde auch zur Zensor 7 raten bei 33m².

Hier mal ein direkter Vergleich

LG Beyla
P.S. Glückwunsch und viel Spaß mit den Sonus Faber Venere 2.5
D_Juneau
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Mai 2014, 05:04
Hallo noch mal,
Ich habe gestern noch beide im direkten Vergleich hören können und ich muss sagen, dass die Zensor 7 in der Tat etwas besser aufspielte. Genau beschreiben kann ich es nicht, aber es wurde irgend wie mehr Masse bewegt und es klang runder und vor allem voller. Der Raum war auch in etwas Wohnzimmergrösse und von daher vergleichbar.
Daher ist die Entscheidung für die Zensor 7 gefallen. Danke für Euren Input!
David
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 28. Mai 2014, 06:28
Hallo David,

danke für die Rückmeldung.

LG Beyla
GoobyPls
Neuling
#12 erstellt: 08. Sep 2014, 13:32
Guten Tag,

ich wuerde mich gern erkundigen wie die Entscheidung ausgefallen ist und wie es dazu kam.

Ich habe aktuell auch beide LS im Blick. -Leider gibt es unsagbar viele Alternativen.
D_Juneau
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Sep 2014, 05:26
Hallo,

es sind die Zensor 7 geworden, wie bereits erwähnt. Nach wie vor gibt es keine Kritikpunkte und der Kauf war ein voller Erfolg.

David
johncourt2
Neuling
#14 erstellt: 27. Jan 2015, 10:40
Also, erst mal muss hier mit dem Vorurteil "größeres Modell ist besseres Modell" aufgeräumt werden. Die Dali Zensor 5 klingen in Räumen bis 25m² besser als die Dali Zensor 7 und in Räumen bis 35m² gleich gut, das ist schon mal der erste Fakt, sie klingen dynamischer, räumlicher und knackiger. Ganz einfach, da die Frontbreite geringer ist, wodurch eine bessere Räumlichkeit erzielt wird und zum zweiten, da die Basschassis kompakter und somit schneller, präziser (trockener) und weniger träge sind. Mit anderen Worten: hat man einen kleineren Raum und kleine Lautsprecher, ist der Klang bei gleicher Technologie besser als in einem Riesenraum mit Riesenlautsprechern. Zu kleine Regalboxen sind allerdings auch wieder suboptimal, da sie zu wenig Volumen haben. Ebenso wie zu große Boxen Über 1 m Höhe einfach zu wabbelig und unpräzise klingen. Ideal sind Lautsprecher zwischen 80 und 90 cm Höhe - na so ein Zufall, genau so groß wie meine Dali Zensor 5. User D_Juneaur hat sich also die schlechter klingenden Lautsprecher gekauft und sich von dem etwas vollerem (stärkeren) Bass blenden lassen, welcher in einer zu kleinen Hütte einfach nur dröhnen statt Präzision bringt.

Und dann noch an den User @Tywin: keine der von dir genannten, angeblich besseren Marken kann doch nur ansatzweise mit einer Dali Zensor mithalten, einer Box, deren audiophile Qualitäten in ihrer Preisklasse, wie mehrere Hifi-Fachjournalisten bestätigen, einfach nur überragend und zwei Stufen über dem Rest des Preisfeldes sind. Dali ist ein absolutes Sahnehäppchen unter wirklichen Kennern feinen Klanges, alle anderen Marken sind purer Mainstream. Bei Dali entwickelt man alles mit hoher Sorgfalt komplett selbst und es ist gar kein Vergleich zu den Herstellern und Gerätschaften, die du da aufgeführt hast.

Dali Zensor 5 mit einem schönen Netzwerkreceiver wie z.B. dem Yamaha RN 500, mehr Klang kannst du nicht bekommen. Wenn ich meine aus diesen beiden Geräten bestehende Kombination einschalte und die Augen schließe, bin ich bei einem Livekonzert Von Pink Floyd oder der Musik von Yello so intensiv dabei, wie es realistischer gar nicht mehr geht. Und meine Ohren wurden vor über 20 Jahren im damals besten HighEnd Studio Deutschlands in Dortmund geschult. Preislich nach oben verdienen nur noch die Hersteller mit dem Einbau übertrieben teurer und zugleich in normalen Zimmergrößen vollkommen unnützer Super-Duper-Hybrid Hochtöner und 3- oder 4-Wege-Systeme. Was schlicht und ergreifend nur dann notwendig ist, wenn der Raum eine gewisse Größe überschritten hat und 2-Wege-Systeme lautstärkemäßig nicht mehr ausreichen, um ihn Verzerrungfrei zu beschallen. Punkt.


[Beitrag von johncourt2 am 27. Jan 2015, 10:46 bearbeitet]
johncourt2
Neuling
#15 erstellt: 27. Jan 2015, 10:51

D_Juneau (Beitrag #13) schrieb:
Hallo,

es sind die Zensor 7 geworden, wie bereits erwähnt. Nach wie vor gibt es keine Kritikpunkte und der Kauf war ein voller Erfolg.

David




Schade für dich, dann hast du die schlechter klingenden und weniger ausgewogen abgestimmte Lautsprecher genommen. Die Zensor 5 hätten dir einen knackigeren und festeren Bass sowie mehr Räumlichkeit und Luftigkeit gebracht.

Nicht alles, was im großen HiFi-Vorführraum voller klingt, klingt auch im kleinen Zimmer zu Hause voller.
Dadof3
Inventar
#16 erstellt: 27. Jan 2015, 13:48

Und dann noch an den User @Tywin: keine der von dir genannten, angeblich besseren Marken kann doch nur ansatzweise mit einer Dali Zensor mithalten,

So, und du hast die alle schon gehört?


einer Box, deren audiophile Qualitäten in ihrer Preisklasse, wie mehrere Hifi-Fachjournalisten bestätigen, einfach nur überragend und zwei Stufen über dem Rest des Preisfeldes sind. Dali ist ein absolutes Sahnehäppchen unter wirklichen Kennern feinen Klanges, alle anderen Marken sind purer Mainstream. Bei Dali entwickelt man alles mit hoher Sorgfalt komplett selbst und es ist gar kein Vergleich zu den Herstellern und Gerätschaften, die du da aufgeführt hast.

Sorry, so einen verklärten Fanboy-Unsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Aber du glaubst ja auch noch, dass die Märchenonkels der Audiopresse "Fachjournalisten" sind.
ZimTst3rn
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Jan 2015, 14:46
Bei dem Beitrag von johncourt weiß man gar nicht wo man anfangen soll.
Der erste Punkt ist der, dass die Hifitester ihren Job wieder mal super gemacht haben. Dadurch dass so Leute wie du blind alles glauben, wird es noch lange so weitergehen mit dem Geschwurbel der Hifipresse. Man sieht ja es funktioniert und führt dazu dass du eine Zensor vehement verteidigst. Dali kocht auch nur mit Wasser und macht mit den Zensoren nix besser als die Konkurrenz, die Tywin oben schon genannt hat. Allenfalls hätte ich wegen des angehobenen Hochtons schon Angst um meine Ohren.

Da wären wir schon bei deinen SuperDuper Hochtönern, die angeblich in anderen LS verbaut sind. Nunja andere Hochtöner schaffen wirklich eine bessere Auflösung und das sogar ganz ohne diese Verarsche mittels einer Höhenanhebung. Naja wems gefällt. Du musst sie ja hören.
Die anderen Produktreihen von Dali sind ganznordentlich. Aber auch hier gibt es natürliche auxh wieder andere Hersteller, welcge man empfehlen könnte.

Dass du dann deinem Yamaha noch Klang zuschreibst ist der Höhepunkt deines Posts.
johncourt2
Neuling
#18 erstellt: 28. Jan 2015, 11:26

Dadof3 (Beitrag #16) schrieb:

Und dann noch an den User @Tywin: keine der von dir genannten, angeblich besseren Marken kann doch nur ansatzweise mit einer Dali Zensor mithalten,

So, und du hast die alle schon gehört?


einer Box, deren audiophile Qualitäten in ihrer Preisklasse, wie mehrere Hifi-Fachjournalisten bestätigen, einfach nur überragend und zwei Stufen über dem Rest des Preisfeldes sind. Dali ist ein absolutes Sahnehäppchen unter wirklichen Kennern feinen Klanges, alle anderen Marken sind purer Mainstream. Bei Dali entwickelt man alles mit hoher Sorgfalt komplett selbst und es ist gar kein Vergleich zu den Herstellern und Gerätschaften, die du da aufgeführt hast.

Sorry, so einen verklärten Fanboy-Unsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Aber du glaubst ja auch noch, dass die Märchenonkels der Audiopresse "Fachjournalisten" sind.



Da ich einige der Herren persönlich kenne, kann ich mit ziemlicher Sicherheit behaupten, dass jeder von ihnen mehr Gehör und Ahnung hat als zehn User deiner Sorte hier. Und den Fanboy kannst du direkt vergessen, eigentlich stehe ich auf keine Marke, da bin ich mit Mitte 40 raus. Vielmehr mag ich guten Klang, egal von welcher Marke, und da kommen Elac oder B & W genauso vor wie eben auch Dali. Ich diskutiere auch nicht zehn Seiten lang weiter, wie es andere vielleicht tun, mein Standpunkt steht und alles andere interessiert mich herzlich wenig.
johncourt2
Neuling
#19 erstellt: 28. Jan 2015, 11:44

ZimTst3rn (Beitrag #17) schrieb:
Bei dem Beitrag von johncourt weiß man gar nicht wo man anfangen soll.
Der erste Punkt ist der, dass die Hifitester ihren Job wieder mal super gemacht haben. Dadurch dass so Leute wie du blind alles glauben, wird es noch lange so weitergehen mit dem Geschwurbel der Hifipresse. Man sieht ja es funktioniert und führt dazu dass du eine Zensor vehement verteidigst. Dali kocht auch nur mit Wasser und macht mit den Zensoren nix besser als die Konkurrenz, die Tywin oben schon genannt hat. Allenfalls hätte ich wegen des angehobenen Hochtons schon Angst um meine Ohren.

Da wären wir schon bei deinen SuperDuper Hochtönern, die angeblich in anderen LS verbaut sind. Nunja andere Hochtöner schaffen wirklich eine bessere Auflösung und das sogar ganz ohne diese Verarsche mittels einer Höhenanhebung. Naja wems gefällt. Du musst sie ja hören.
Die anderen Produktreihen von Dali sind ganznordentlich. Aber auch hier gibt es natürliche auxh wieder andere Hersteller, welcge man empfehlen könnte.

Dass du dann deinem Yamaha noch Klang zuschreibst ist der Höhepunkt deines Posts.


Au Weia, du bist ja ein ganz lustiger. Angehäuftes Halbwissen, dilettantisch zusammengetragen. Nur soviel, da mir eine Reaktion nicht mehr Zeit und Aufwand wert ist:

Zuerst mal, ich verteidige gar nichts „vehement“. Aber, und das ist der entscheidende Punkt, Dali kocht eben NICHT mit demselben Wasser wie andere Hersteller in der Preisklasse, was du an den wertigeren Chassis sehen kannst, die denen der Mitbewerber faktisch einfach überlegen sind, da sie aus höheren Baureihen stammen. Zeig mir in der Preisklasse um 600 Euro einen gleichwertigen Tief/mitteltöner und einen gleichwertigen Hochtöner aus eigener Entwicklung, du Experte. Gerade der Hochtöner ist superb, löst in der Praxis annähernd genauso gut auf wie die Kalotten/Bändchen Kombi in den wesentlich teureren Ikon-Lautsprechern. Das winzige Quentchen an letztendlich vielleicht 0,05 % mehr Hochtonfeinzeichnung durch die Bändchen ist mir den immensen Aufpreis nicht wert, zu dem ist die einzelne Kalotte klanglich homogener als ein 2-Komponenten-Hochtöner. Und mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine, einfach mal Herrn Nubert fragen. Aber der ist ja auch doof, schon klar.

Und dann - welche Höhenanhebung bitte? Die Dinger sind weichentechnisch in den Höhen nicht stärker betont als bei anderen Herstellern auch, lediglich geben die Dali-Kalotten einfach mehr her, da eigene Entwicklung und kein Billig-China Einkauf.

Und ja, mein kleiner Yamaha Verstärker klingt exzellent, da es ab 400 € keine klanglichen Unterschiede bei Verstärkern mehr gibt, Stichwort Verstärkerklang-Mythos. Ich hatte vorher einen in seiner Preisklasse hochgelobten CREEK 5350 SE, der klang kein Stück besser oder anders. Ebenso wenig klangen meine ELAC FS208.2 im Hochtonbereich besser, trotz Jet III Hochtöner.

Und jetzt erzähl mir keinen von wegen ich hätte kein Gehör/keine Ahnung. Ich habe bereits vor 25 Jahren in Deutschlands bestem HiFi-Studio gearbeitet und dort gut hören gelernt. Nur habe ich im Gegensatz zu damals, wo meine Anlage am Ende 32.000 DM kostete, gelernt, dass man im Jahr 2014/2015 auch für knapp über 1000€ ziemlich perfekten Klang bekommen kann


[Beitrag von johncourt2 am 28. Jan 2015, 11:52 bearbeitet]
ZimTst3rn
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 28. Jan 2015, 12:11
Oh I smell facts:D. Schade dass viele nicht wussten, dass ersr Verstärker ab 400 Euro gleich klingen. Aber dank deiner 25 jährigen Erfahrung haben wir das ja jetzt alle gelernt und werden nur noch Verstärker ab 400 Euro empfehlen. Wenn er dann unter 400 Euro fällt klingt er sofort anders.:D

Sry dich kann man nicht ernst nehmen. Ich bin hier raus.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 28. Jan 2015, 15:30

johncourt2 (Beitrag #14) schrieb:
Und meine Ohren wurden vor über 20 Jahren im damals besten HighEnd Studio Deutschlands in Dortmund geschult.


um heute bei dali zu landen?
die schulung hat also nicht viel gebracht wenn man bei so einer durchschnittsmarke landet.
svetovit
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 29. Jan 2015, 11:50
Hui das ist ja mal ein lebhafter Thread. Bitte weiter diskutieren -> Popcorn liegt bereit!

Mfg Ben
JULOR
Inventar
#23 erstellt: 29. Jan 2015, 12:35
Hallo Joghurt,


johncourt2 (Beitrag #14) schrieb:

-Die Dali Zensor 5 klingen in Räumen bis 25m² besser als die Dali Zensor 7 und in Räumen bis 35m² gleich gut, das ist schon mal der erste Fakt.
-da die Frontbreite geringer ist, wodurch eine bessere Räumlichkeit erzielt wird,
-da die Basschassis kompakter und somit schneller, präziser (trockener) und weniger träge sind.
-Zu kleine Regalboxen sind allerdings auch wieder suboptimal, da sie zu wenig Volumen haben.
-Ebenso wie zu große Boxen Über 1 m Höhe einfach zu wabbelig und unpräzise klingen.
-Ideal sind Lautsprecher zwischen 80 und 90 cm Höhe

Klasse. Hier werden einfach pauschale (Vor-)Urteile aneinander gereiht. Einige davon so offensichtlich (90cm besser als >1m *lol*).


User D_Juneaur hat sich also die schlechter klingenden Lautsprecher gekauft und sich von dem etwas vollerem (stärkeren) Bass blenden lassen, welcher in einer zu kleinen Hütte einfach nur dröhnen statt Präzision bringt.

Du weißt ja, wie es bei ihm klingt und was ihm gefällt. Was passt denn zu mir am besten?


Und meine Ohren wurden vor über 20 Jahren im damals besten HighEnd Studio Deutschlands in Dortmund geschult.

Ich verneige mich erführchtig


Punkt.

Endlich einer, der es verstanden hat. Mann, ich war so auf dem Holzweg. Danke, Danke, Danke
D_Juneau
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Feb 2015, 06:19
Wow. Ich bin erstaunt was aus diesem Thread doch für eine heisse Diskussion geworden ist.

Ich wollte nur mit etwas Abstand noch anfügen, dass der Kauf der Zensor 7 ein voller Erfolg war und mein Bruder mir im Nachhinein noch mehrfach berichtet hat wie viel Spass Ihm das Musikhören mit diesen Lautsprechern macht.

Der Hörraum im Laden hatte so ziemlich die Wohnzimmergrösse meines Bruders und da konnte ich ganz gut vergleichen zwischen den Zensor 5 und den Zensor 7. Für mich persönlich war dann die Zensor 7 der Favorit. Natürlich wird es Leute geben, die sich anders entschieden hätten, aber das ist ja für meine Ohren dann kein Kriterium.

Durch die Antworten hier im Forum bin ich allerdings erst darauf gekommen die Zensor 7 auch zu hören und nicht die Zensor 5 (nach vergleichen mit preislich ähnlichen Lautsprechern) direkt zu kaufen. Daher hat sich auch die Diskussion hier im Forum gelohnt.

In jedem Fall hat jemand viel Freude an den Zensor 7.

Viele Grüße,
David
Klassikliebhaber
Stammgast
#25 erstellt: 28. Feb 2015, 18:00
Wie können kleinere Lautsprecher mit kleineren Membranen besser sein als große?
Wie können sie im Bass schneller sein? - Dann haben sämtliche Hersteller großer Lautsprecher wohl Fehler gemacht oder haben nichts drauf? - Der Bass hinkt dann 1ms hinterher oder wie?
Selten so einen Schwachsinn gelesen!

Dali eine durchschnittliche Marke? - Bitte?
Die Zensor sind durchschnittlich. Einsteiger Hifi bzw. Mittelklasse Hifi (trotzdem Einsteiger).

johncourt2´s Ohren bzw. sein sogenanntes gut ausgebildetes Hörvermögen möchte ich nicht haben.
Bodo79
Stammgast
#26 erstellt: 28. Feb 2015, 20:53

Wow. Ich bin erstaunt was aus diesem Thread doch für eine heisse Diskussion geworden ist.


Besonders die pädagogisch wertvollen Kommentare...
... ganz großes Kino.

Viel Spaß mit den Boxen!
placky
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Jun 2015, 06:31
Hab mich jetzt für dali zensor 7 entschieden und hab gleich den center auch geholt.würde die rears auch gleich holen aber die sind leider zu gross.deswegen meine frage.gibt es eine gute alternative? Am besten wären flache lautsprecher.die gut zusammen arbeiten?avr rx v375 yamaha
Tywin
Inventar
#28 erstellt: 22. Jun 2015, 07:19
Hallo,


um heute bei dali zu landen?
die schulung hat also nicht viel gebracht wenn man bei so einer durchschnittsmarke landet.


die Zensor 1 ist inzwischen der einzige verbliebene Lautsprecher von Dali, den ich empfehle. Für suboptimale Positionierungsmöglichkeiten kenne ich dazu nicht viele sinnvollen Alternativen. Die Zensor 3 ist sicherlich nicht schlecht, es gibt aber in meinen Ohren bessere/günstigere Alternativen wenn man guten Klang will.

Ansonsten finden sich immer gute, bessere und günstige Lautsprecher anderer Hersteller. Die Standlautsprecher der Zensor Baureihe empfinde für das klanglich Gebotene - vergleichsweise - als deutlich zu teuer. Aber der von Dali gewählte Vertriebsweg lässt halt nur Preise zu, die etwa doppelt so hoch sind, wie LS anderer Hersteller die nicht über den teuren "Fachhandel" vertreiben.

Die Ikon klingen in meinen Ohren schon recht gut, kosten aber auch mehr als den doppelten Preis von anderen Lautsprechern die klanglich den Ikon "zumindest" nicht nachstehen. Wenn ich an die in meinen Ohren giftige Abstimmung der Rubicon denke, bekomme ich gleich wieder Kopfschmerzen.

Als ich noch nicht so viele Lautsprecher kannte, war Dali für mich auch ein interessanter Hersteller. Aus heutiger Sicht bietet der Hersteller in den unteren Preislagen nichts was ich unter Preis/Klang-Aspekten als Highlight empfinde.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 22. Jun 2015, 07:20 bearbeitet]
D.Hofmeyer
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 22. Jun 2015, 09:35
Hallo D_Juneau,

es ist schon interessant zu sehen, welche Blüten das ganze hier so treibt :-).

Ich sage nur: Lass Dich nicht verunsichern! Ich habe schon viele verschiedene Lautsprecher in allen Preisklassen gehört.
Die Dali Zensor 7 ist definitiv eine sehr gute Wahl und klingt -nicht nur meiner Meinung nach- für dieses Preissegment hervorragend.
Ich hätte sie auch der 5er vorgezogen, weil mehr Substanz im Bass geboten wird. Stehe halt auf substantiellen Bass :-).
Ein guter Verstärker davor mit ordentlich Leistung (habe sie mit einem Yamaha AS-1000 gehört), läßt sie knackig, sauber, fein aufgelöst und recht räumlich klingen.
Meine bisherigen Favoriten in der Preisklasse, die Wharfedale- Serie fällt dabei dann doch ab.

Deine Hörerfahrung deckt sich ganz mit meiner. Da können "wir" ja gar nicht so falsch liegen - oder? :-)

Viel Spaß mit den neuen Lautsprechern!

Gruß,

Dieter


[Beitrag von D.Hofmeyer am 22. Jun 2015, 15:46 bearbeitet]
Tigerblade
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 16. Aug 2015, 04:58
Hallo Zusammen

wie ist das eigentlich wenn man eine Loft Wohnung hat mit 80qm von denen ca. 25qm als Wohnfläche/Wohnzimmer genutzt werden?

ist da auch Dali Zensor 7 dem 5 vorzuziehen?

gibt es auch von Dali Zensor 7 ein ganzes 5-teiliges Surround set oder braucht man das nicht....also sub fällt sowieso weg.

konnte von Dali7 nur die 2 standLS finden.

lg und danke
Dadof3
Inventar
#31 erstellt: 16. Aug 2015, 08:19
Es kommt nicht so sehr auf deine Wohnungs-/Raumgröße an, sondern darauf, wie du sie stellen kannst.

Zensor 7 sind nur die Standlautsprecher, aber in der ganzen Zensorreihe gibt es noch genug andere Modelle, aus denen du dir ein Surroundset aufbauen kannst.
Fanta4ever
Inventar
#32 erstellt: 16. Aug 2015, 08:41

Tigerblade (Beitrag #30) schrieb:
gibt es auch von Dali Zensor 7 ein ganzes 5-teiliges Surround set oder braucht man das nicht....also sub fällt sowieso weg

Dali Zensor

LG
Tigerblade
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 16. Aug 2015, 09:32
Zensor 7 als Front
Zensor 3 als Rear
und der Zensor center

sub noch nötig?

wäre das gut kombinierbar?

welchen AV reciever dazu?

ich bin Pioneer fan hatte die früher immer weiss nicht wie die jetzt so sind??

oder lieber yamaha oder Denon?

Reciever sollte um die 400 euro kosten

lg
Dadof3
Inventar
#34 erstellt: 16. Aug 2015, 10:54
"Nötig" ist sicher relativ, aber die Zensor sind jetzt nicht sooo bassgewaltig, da ist ein Sub schon empfehlenswert.

Zum AVR, die drei besten Marken in dem Segment hast du schon genannt, alles weitere ist eine Frage der individuellen Anforderungen.
Tigerblade
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 16. Aug 2015, 11:20
ok danke mal...

und welcher z.b. pioneer würde zu dem LS-system passen?

auf was muss ich schauen?
Fanta4ever
Inventar
#36 erstellt: 16. Aug 2015, 11:26
Hallo,

die Zensor Serie stellt keine besonderen Anfordeungen an einen AVR, da kannst du mMn so ziemlich jeden nehmen.

Ich würde dir den VSX 930 empfehlen, auch wenn der deutlich über deinem Budget liegt, lieber noch etwas sparen, dafür aber richtig Freude haben

Meine Empfehlung fußt auf MCACC Pro.

LG
Tigerblade
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 17. Aug 2015, 17:34

Fanta4ever (Beitrag #36) schrieb:
Hallo,

die Zensor Serie stellt keine besonderen Anfordeungen an einen AVR, da kannst du mMn so ziemlich jeden nehmen.

Ich würde dir den VSX 930 empfehlen, auch wenn der deutlich über deinem Budget liegt, lieber noch etwas sparen, dafür aber richtig Freude haben

Meine Empfehlung fußt auf MCACC Pro.

LG


ok gut hab ich mir angeschaut...danke:)

wie sieht es mit dem 920 aus? ist der viel schlechter als der 930?

lg
Fanta4ever
Inventar
#38 erstellt: 17. Aug 2015, 17:47
Der 920 ist 5 Jahre alt und hat natürlich keine aktuellen Features, ob das für dich wichtig ist weiss ich nicht.

Mehr als Daten und Features Vergleichen kann ich da auch nicht, das kannst du sicher auch sellbst
Vielleicht kommt ja noch wer vorbei der die Geräte persönlich kennt.

LG
Tigerblade
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 17. Aug 2015, 18:22
ja klar..

aber welche aktuellen feautures zum beispiel?

den 920 kriegste gebraucht schon für 160 mücken:)
Joschy81
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 26. Sep 2015, 05:16

Tigerblade (Beitrag #33) schrieb:
Zensor 7 als Front
Zensor 3 als Rear
und der Zensor center

sub noch nötig?

wäre das gut kombinierbar?



Also als Front die dali Zensor 3 5 oder 7 ist vollkommen ok und keine Einwände nur bei den 3 / 5 würde ich ein sub hinzu nehmen

Aber als rear die Drei ist meiner Meinung im Heimkino Geldverschwendung ich würde da unf Grund der Größe die dali Zensor 1 oder gar die dali Zensor pico empfohlen sind nicvt zu groß und für Rear Bereich vollkommen ausreichend ich habe dali Zensor LS selber hier und getestet

Aber im Grunde kannst du sie dir so kombinieren wie du es möchtest und Platz hast
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Zensor 5/7 vs. Klipsch RF82
*Adrian am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  4 Beiträge
Dali Zensor 7 vs Nubert NuBox 513
Zakhar am 23.08.2016  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  5 Beiträge
Dali Zensor 5 oder 7 -> 32m2
salvation am 19.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  7 Beiträge
Dali Zensor 5 oder 7 mit Subwoofer
zulu84 am 06.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.05.2015  –  2 Beiträge
Standlautsprecher z. B. Dali Zensor 5/7
eskimo328 am 02.04.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  8 Beiträge
Dali Zensor 7
Mitchy1904 am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  10 Beiträge
Dali Zensor 5 oder Zensor 7 (bezogen auf Aufstellung)
dargak am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  12 Beiträge
Stereoverstärker für Dali Zensor 7
rotorkopf am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  21 Beiträge
Verstärker für Dali Zensor 7
woods1996 am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  6 Beiträge
Dali zensor 7 oder Dali lektor 8 ?
Hans-Dampf1979 am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Sonus Faber
  • Elac
  • Pioneer
  • Yamaha
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedLittleCreature
  • Gesamtzahl an Themen1.344.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.104